Keimzahl erhöht nach Leistungskontrolle

Antworten: 9
Quacksi 15-05-2012 14:20 - E-Mail an User
Keimzahl erhöht nach Leistungskontrolle
Ich habe das Problem bereits zum 3. Mal, dass wenn der LKV da war und gleichzeitig am Tag die Molkerei dei Keimzahl prüft, diese stark erhöht ist.
Derzeit geht sich das 2 monatige Geometrische Mittel unter 100 leicht aus.
Aber es kann echt nicht sein, dass die immer versaute Schläuche mitnehmen.
Einmal, und das ist kein Schmäh wurde mit dem LKV Schlauch auch der Boden berührt und zwar beim Umstecken!
Die LKV Kontrollgarnitur wird auch immer auch nach dem ersten Waschgang (kalt) entfernt.
Wo bleibt die hygiene, hab schon mehrmals urgiert, der Fehler liegt laut Gesprächen nicht beim LKV ...
War klar oder........LOOOOOOOOOOOL
freidenker antwortet um 15-05-2012 18:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Keimzahl erhöht nach Leistungskontrolle
@Quacksi

hi,
bei mir kommt das auch öfter mal vor das ein Schlauch den Boden berührt trotzdem keine Probleme mit der Keimzahl. Die ist bei mir meist nur dann erhöht wenn was beim Waschautomat nicht ok ist, beim Milchfilter oder beim Bereich Kühler und Tank - kein Schmäh ;-)

mfg

mostkeks antwortet um 15-05-2012 19:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Keimzahl erhöht nach Leistungskontrolle
Bei uns gibts da nie Probleme, auch wenn ein Schlauch mal auf dem Boden liegt. Nur die Garnitur vom LKV macht bei uns den gesamten Waschgang mit.
LG

Schadseitn antwortet um 15-05-2012 20:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Keimzahl erhöht nach Leistungskontrolle
joooooo i bin moi abgsaugt woan und daun millionen von keimen,... hob aungruafm aun de molkerei und hob gfrogt wos da vorgänger für keimzahl hatte,.. und siehe da,... do is da käse im schlauch bliem und daun is meine daherkumma,.... probe gelöscht 1 woche meine milch durchgeprobt und nix zum findn also lags am vorgänger!


Shalalachi antwortet um 15-05-2012 20:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Keimzahl erhöht nach Leistungskontrolle
Wenn der LKV nur immer kalt durchspült dann muss ja da lauter Käse drin sein.
Der Kontrollor hat aber auch sicher einen Chef, wenn er schon selber net so weit is.

tch antwortet um 15-05-2012 21:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Keimzahl erhöht nach Leistungskontrolle
Kalt vorgespült? kaum möglich....

Wenn es Dich schon zum dreitten Mal mit der gleichen Methode erwischt hat, bist Du nicht Lernfähig oder ein Schweinchen!
Es liegt an Dir die Prüfgeräte vor dem Melken in der Anlage zu reinigen und zu desinfizieren.
Wenn Du das nicht machst ist es alleine Dein Problem.
Du hast doch sicher die Möglichkeit die Keimzahlen übers Internet abzufragen.... zeig den LKV Mitarbeiter den Ausdruck...... er wird ganz sicher einer Reinigung vor dem Melken zustimmen.

Der Fehler liegt in dem Fall bei Dir!

tch


Quacksi antwortet um 15-05-2012 23:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Keimzahl erhöht nach Leistungskontrolle
@tch
Moment...wie gesagt, nach der Leistungskontrolle wird die Apparatur nur im ersten Spülgang gewaschen. Er ist meist schnell fertig und möchte natürlich nicht so lange warten ist berechtigt. Aber ich habe mich erkundigt, da gibt es kaum Hygienerichtlinien.
Wie soll ich bitte seine Apparatur vor meiner Probemelkung reinigen, dafür habe ich keine gesonderte Einrichtung, ausserdem werden sie mit unserem Geld für ihre Tätigkeiten bezahlt.
Die anderen Keimzahl Ergebnisse vom I-Netz, klar die vorzeigen bei nächsten Mal ist eine gute Idee.

Dennoch das Hygienegesetz hat hier Null Anhaltspunkte, der schwarze Peter wird nur dem Landwirt zugeschoben... da muss die Hygieneverordnung dringend adapiert werden, ohne jetzt jemand zu beschuldigen!

tch antwortet um 15-05-2012 23:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Keimzahl erhöht nach Leistungskontrolle
Wie soll ich...... die Frage meinst aber nicht ernst, oder doch?
Wie werden die Kontrolleinheiten nache der Kontrolle bei Dir gereinigt?
Mit dem selben System kannst Du sie vorher reinigen!

Auch wenn der LKV Mann mit gereinigten Einheiten antanzt, es liegt an Dir ob Du saubere Milch liefern willst oder nicht.
Der Kontrollvorgänger kann bei seiner Anlage ein Problem haben. dann bekommst Du zwar eine optisch saubere Einheit , was nichts zu sagen hat.
Ob er warten will oder nicht ist seine Sache! Du hast Sorge zu tragen das die abgelieferte Milch in Ordnung ist, wennDu es zulässt der er mit ungereinigten nicht desinfiziertenn Geräten an Deiner Anlage hantiert, hast Du berechtigt den schwarzen Peter.

Nimm die Sache in die Hand!

tch


tomsawyer antwortet um 16-05-2012 05:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Keimzahl erhöht nach Leistungskontrolle
Hallo !

Wie sind Deine Keimergebnisse,wenn Du gerade keinen LKV Kontrollor in Deinem Betrieb hast ?
Auch die Tru Test Geräte gehören immer eine ganze Reinigung unterzogen.Geh zu Deinem LKV und sage denen was Du für eine Vermutung hast, gehört jedenfalls nachgegangen, woher so eine große Keimbelastung kommt.

helmar antwortet um 16-05-2012 06:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Keimzahl erhöht nach Leistungskontrolle
Bei mir sind die Geräte immer im ganzen Reinigungsvorgang mit drinnen gewesen. Da hat auch der Kontrollassistent drauf geachtet.
Mfg, Helga

Bewerten Sie jetzt: Keimzahl erhöht nach Leistungskontrolle
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;344044
Login
Forum SUCHE
Privatanzeigen
  • 3 Stk. Melkzeuge
    3 Stk Melkzeuge Alfa Laval Duovac samt Wasch Aufnahme, 2 Stk. mit Harmony Sammelstück.
  • Melkzeug Spülaufnahme Delaval
    3 Melkzeuge Delaval TF350/360 mit neuwertigen Zitzengummi, € 60,-/Stk. 2 Spülaufnahmen Delaval klappbar, € 60,-/Stk. 1 Sammelstück Trapezform, € 50,-, alles in sehr gutem Zustand. 
  • Melkroboter DeLaval
    Bj. 2008, rechte Version, Hydraulikarm, Kamera, Tankanschluss, Milchmengenmessung, ca. 45 Stk. Responder mit Aktivitätsmessung, Konduktivitätsmessung, Blutsensor, Frequenzgest. Vakuumpumpe, Delpro Prozessor und Kompressor neu. Nur Anrufen, keine Mails.
  • Abnahme Motor für Milkmaster
    Alfa Laval Milkmaster, Motor und Zubehör für automatische Abnahme.
  • Milchkühlwanne
    Milchkühlwanne Alpha Laval 800 l, mit Wärmerückgewinnung, wegen Betriebsumstellung zu verkaufen.
Berichte über Milchvieh

Warum die Grundfutterqualität entscheidet

Milchviehbetriebe mit mäßigen Grünlandbeständen geraten zunehmend in die Enge, da mit dem Zuchtfortschritt auch die Qualität des Grundfutters steigen muss. Mehr Kraftfutter aus dem Grünland heißt das Motto. Denn bestes Grundfutter hebt die Rentabilität.

Halfter richtig anlegen

Ob beim Fixieren, Überstellen oder Vorführen: immer wieder ist die Fähigkeit gefragt, Rinder mit Stricken zu halftern. Wir zeigen Schritt für Schritt, wie man ein Halfter richtig anlegt.

Weidezaun bauen

Wird die Weidhaltung intensiv betrieben, steigen auch die Anforderungen an den Zaun. Weidezäune müssen so gestaltet sein, dass sie die größtmögliche Hütesicherheit bei moderatem Arbeits- und Materialaufwand gewährleisten.

Milch automatisch zapfen

Um mit 15 Kühen im Vollerwerb bestehen zu können, braucht es Eigeninitiative und Einfallsreichtum. Am Biohof Kumer wird ein großer Teil der Milch über den Milchautomaten ab Hof verkauft.

NÖM feiert 120-Jahr-Jubiläum

Die NÖM - einer der führenden Milchverarbeiter dieses Landes - feiert heuer das 120-jährige Bestehen. Das Unternehmen wurde 1898 von Franz v. Pirko als "Niederösterreichische Molkerei reg. Genossenschaft mbH" am Höchstädtplatz im 20. Wiener Bezirk gegründet.
Weitere Artikel

Für Schulmilcherzeuger gelten neue Vorschriften

Für sämtliche Produkte im EU-Schulprogramm-Milch gelten ab 1. März 2018 neue Vorgaben zum Zuckergehalt. Der Zusatz von Salz und Süßungsmitteln wird verboten.

Weide und Melkroboter kombinieren

Bis vor vier Jahren standen die Kühe der Familie Schmid im Anbindestall. Seit dem vergangenen Sommer kommen die Tiere auf die Weide, gemolken wird automatisch. Ein Blick in einen Bio-Betrieb mit Melkroboter.

Wintertagung 2018 in Aigen im Ennstal

Zum 24. Mal fand am 1. und 2. Februar die Wintertagung in Aigen im Ennstal statt. Fachexperten referierten zu Themen der Grünland- und Viehwirtschaft, Tierhaltung sowie Düngung und Wasserwirtschaft.

Ein Stall für gesunde Kälber

Kälbergesundheitsställe bieten den Kälbern gute Luft und viel Platz. Damit sollen Krankheiten verhindert werden. Die Trennwand zwischen zwei Boxen kann mit wenigen Handgriffen herausgezogen werden.

Pflanzliche Gerüstsubstanzen

Seit vielen Jahren wurde mit der Rohfaser das Vegetationsstadium und die Grundfutterqualität charakterisiert. Da jedoch über die Rohfaser der tatsächliche Gehalt an Gerüstsubstanzen falsch eingeschätzt wird, musste eine neues Analyseverfahren entwickelt werden. Dieses beschreibt den Fasergehalt mit den Parametern NDF, ADF und ADL.

Neue Broschüre Eutergesundheit und Milchqualität

Gesunde Euter und die Produktion von qualitativ hochwertiger Milch tragen wesentlich zur Einkommenssicherung in der Milchviehhaltung bei. Nun wurde eine neue Broschüre zum Thema Eutergesundheit und Milchqualität aufgelegt.

Spitze beim Erzeugermilchpreis erreicht

In der EU wurde im November 2017 von den Molkereien und Käsereien ein gewichteter Durchschnittspreis von 37,83 Cent netto je kg Rohmilch an die Lieferanten ausbezahlt. Für Dezember rechne man mit einem Rückgang auf 37,76 Cent je kg.

Trächtig in den Schlachthof

16 % der in der EU geschlachteten Milchkühe sind trächtig. In Deutschland ist es bereits verboten, Tiere im letzten Trächtigkeitsdrittel zu schlachten.

Anbindehaltung: Es brennt unter den Nägeln

Viele Landwirte sind verunsichert aufgrund der aktuellen Diskussionen. Ein Verbot der Anbindehaltung hätte gravierende Folgen für die Allgäuer Landwirtschaft. Der Kreisverband Oberallgäu des Bayerischen Bauernverbands (BBV) hat zu diesem Thema verschiedene Informationsveranstaltungen organisiert.

Unsere Kühe wurden schwerer

Eine Literaturrecherche zeigte, dass sich im Zeitraum von etwa 30 Jahren durch Zucht die Milchleistung, jedoch zu einem gewissen Grad auch die Lebendmasse, erhöht haben. Die Effizienz litt.