Dreipunktkran für Lindner 1600

Antworten: 24
sollerer1234 22-04-2012 14:05 - E-Mail an User
Dreipunkt kran
Hallo
Will mir einen Dreipunkt kran für meinen lindner 1600 zulegen was für einen würdet ihr entfehlen Habe mir ein angebot von der firma scheifele machen lassen dieser kran ist nicht schlech oder?


Fallkerbe antwortet um 22-04-2012 15:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dreipunkt kran
mm nach ist der traktor zu leicht für einen vernünftigen dreipunktkran
mfg


schellniesel antwortet um 22-04-2012 18:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dreipunkt kran
Nun ja hab ein weinig gegoogelt nach der FA Scheifele und mit 550kg Eg für den 4 meter Kran sag ich ist das mit den Lindner sicher machbar!

Hab neben meinem Doradao einen über 900kg schweren Kran neben und mit frontgewicht wird der teilweise sogar als Rückezange missbraucht!

Ich bin für meinen teil begeistert von dem Dreipunktkran den der ist echt universell einsetzbar! für mich zumindest und auch andere bemerken ein paar gewisse vorteile!

Mfg Andreas



 



gutili antwortet um 22-04-2012 18:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dreipunkt kran
Hallo!

Welchen hast du dir anbieten lassen?
Ich denke beim SF-5000 (5 mtr.) ist bei deinem Traktor leider schluß.
Einen leeren Einachsanhänger wirst noch mitnehmen können, aber wenn du diesen beladen ziehen willst, dann geht ohne ordentliches Frontgewicht mit diesem Traktor gar nichts.
Die ganze Sache ist sehr grenzwertig!

Grüße
Lukas


schellniesel antwortet um 22-04-2012 18:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dreipunkt kran
Denke auch das beim 5 meter schon eng wird allerdings ein Hänger hinten dran geht noch da du den Kran Gegebenenfalls eh über den Traktor legen kannst und so die Gewichtsverteilung besser ist! Allerdings hast die Stützlast des Hängers weit hinter der Achse wenn das Zugmaul am Kran ist, was denn Traktor vo wieder leichter werden lässt!

Mfg Andreas


JohnHolland antwortet um 22-04-2012 19:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dreipunkt kran
mit 5m reichweite schafft man garnix aus! mit müh und not direkt neben dem traktor auf einen kleinen anhänger, nicht daran zu denken an eine kleine böschung hinunter zu greifen, hatte man einen krananhänger mit 6,5m kran, in gebirgigen wäldern unbrauchbar, es hat schon einen grund warum holz- lkw s 12m reichweite haben


schellniesel antwortet um 22-04-2012 20:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dreipunkt kran
@john holland

Das stimmt nicht wenn man mit Hirn arbeitet reichen die 5m für den Bäuerlichen Forst allemal! Muss ich eben mein Material zum laden auf +/- 5m genau zum Weg rücken! außerdem bin ich im Dreipunktanbau (+ Hänger) noch immer viel wendiger als mit einem Rückewagen!

Sicher ist mit mehr Reichweite einfacher aber eben auch kostenintensiver und auch wieder mit noch größeren Zugmaschinene verbunden die dann wiederum kaum Auslastung haben und dadurch unrentabel sind!
Und der Lkw-Kran ist deshalb so gestaltet weil es möglich sein soll den Hängerzug auch ohne einmal umzusetzen ganz zu beladen! Da ist Zeit wirklich Geld den die (Zugmaschine) ist in dem Fall immer ausreichend Dimensioniert und findet nicht mit dem Kran seine Auslastung sondern im Transport!

Für den eigenen Forsteinsatz gehts primär darum eben das Holz aus dem Wald zu schaffen um es für den Abtransprot oder zur eigenen weiter Verarbeitung zum Lagerplatz zu bringen und da spielen die Anschaffungskosten eben die größere Rolle wie die Zeit ob rentabel oder nicht!

Die "Profilösung" Forwarder siehst du auf dem Foto oben! kostet an Haufen Geld (vor allem wenn der mit einem def steht) und im bäuerlichen Wald für mich eine Katastrophe so etwas Einzusetzten! Aus mehreren gründen!

Also angepasste Technik ist das Stichwort!

Mfg Andreas


Artinger antwortet um 22-04-2012 21:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dreipunkt kran
Kann den RW im Wald nicht brauchen, da zu unflexibel, auf der Strasse auch nicht, da gegenüber dem LKW unrentabel. Ich muss das Holz dahin transportieren ab wo die gängige Technik greift. Man sollte genau beschreiben, wo und wie, man diese teuere Investition einsetzt. Meine Lösung
www.holz-metall-artinger.de unter Rückewagen, ist aber nicht die billige Lösung Gruß Josef


eiba antwortet um 22-04-2012 22:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dreipunkt kran
Schau mal unter Auer Timberlift nach. Ist mit den Stützrädern eine sehr praktisches Gerät, da du den Kran wie eine Rückezange verwenden kannst, indem die ganze Last an einem dafür vorgesehen Hacken einhängst, somit werden die Hydraulikzylinder am Kran komplett entlastet.Habe schon einige Jahre einen mit 5m Reichweite um Bloche zu Rücken und auf eine Kanter zu legen, und um starke Äste auf einen Haufen für den Abtransport mit dem Rückewagen zusammenzulegen. Sehr praktisch und ohne schwere körperliche Arbeit bringst du das Holz dorthin wo du es haben willst. Schau dir mal die Fotos auf der Auer Webseite an.


Darki antwortet um 23-04-2012 04:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dreipunkt kran
Hallo

Was kostet so ein Teil von Auer?
Vor allem der Umbau zum "Bagger" wäre für mich interessant.

mfg


Fallkerbe antwortet um 23-04-2012 20:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dreipunkt kran
@schnellniesel
wie dick darf ein 5 meter langes frisches Weißtannebloch sein, das du noch vernünftig auf einen hinterm kran angehängten Rungenwagen laden kannst?


Fichtenbauer antwortet um 24-04-2012 19:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dreipunkt kran
Ich fahre mit einen GEO Trac 70 mit einen Moser Kombikran Reichweite 5,5m mit der Zange und 4 Meter mit der Schaufel und Schmetterlingsabstützung und einen BInderberger RW 5 ohne Kran direkt unter den Kran an den Traktor angehängt. Auch eine gute Lösung für mich jedenfalls


schellniesel antwortet um 24-04-2012 21:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dreipunkt kran
@fallkerbe

Nun ja Weißtanne hatte ich heuer welche mit 60cm MD und 4m null Problem! hab die sogar ein stück mit dem Kran zum Abholplatz gerückt!
Fichten waren einige mit 80cm/4m dabei!
Allerdings nix voll im Saft!
Hab die aber auf keinen Hänger geladen da ich die gleich mit der Seilwinde zum Polter gezogen habe und dort mit dem Kran zusammengelegt habe!
Wäre aber meiner Meinung nach sicher kein Problem!

mfg Andreas





Forsti168 antwortet um 01-05-2012 00:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dreipunkt kran
Passt ja auf mit der Traktordimensionierung und der Dimension vom Kran.
Hatte einen LKW Kran ( Palfinger ) umgebaut zum Dreipunktkran.
Habe diesen zusätzlich zur Achse abgestrebt um eine bessere Stabilität zu gewinnen.
Hatte damals noch meinen 8090 Steyr.
Dieser Kran hat so gut gehoben, das das schwächte glied nachgegeben hat, hab am Traktor durch normalen Rückwärtshub, den ganzen Hydraulikblock herausgerissen.
Also vorsicht mit der Traktor-Krandimensionierung


schellniesel antwortet um 01-05-2012 22:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dreipunkt kran
@Forsti168

hast recht da Ford 4000 war mit einer Fehlbedinung des Oberlenkers meiner Wenigkeit damit nicht mehr zurechtgekommen!
Hab den Hubzylinder im Hydraulikblock damit zerstört!!! Hat mich 400€ gekostet viel arbeit und ganz viele Nerven bis ich den dann irgendwo herbekommen hab....

Hab den zerstörten Zylinder notdürftig rep da ich den Traktor brauchte und ich den zylinder erst nach 6 Monaten um den preis bekommend hat mal bei 1100,- angefangen!
Also das ganze auch noch mehrmals zerlegt...

Mfg Andreas


mpsima antwortet um 05-11-2012 10:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dreipunkt kran
@Forsti168
Vielen Dank für deine Warnung/Erfahrung.
Wie schwer ist der palfinger und hat er eine Last am Hacken gehabt? Was verstehst du unter normalen Rückwärtshub - Arm zum Traktor? Kannst du mir erklären wie es den Hydraulikblock herausreisen kann, wenn zusätzlich der kran noch zur Achse abgestrebt war.
Wie schätzt Du mein Vorhaben ein: Deutz DX4.50 Gewicht 4,1to plus Frontlader ca. 600kg und einen ScheifeleKran SF5100 mit 1550kg. Siehst du bedenken?
Vielen Dank im voraus



Agrarservice_Müller antwortet um 11-11-2012 22:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dreipunkt kran
Interessantes Thema. Habe auch schon mit dem Gedanken gespielt einen Kran zu besorgen.
Habe einen Geo 64.
Denke der ist einfach zu schwach.
Oder wie seht ihr das.
Besten Dank im Voraus.

Mfg


schellniesel antwortet um 11-11-2012 23:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dreipunkt kran
was hast EG beim geo?

Also der ford war damit über seinen Verhältnissen (EG 2400kg)!



 


Agrarservice_Müller antwortet um 12-11-2012 00:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dreipunkt kran
3200 sollt er haben
weiss es nicht genau

Mfg


Agrarservice_Müller antwortet um 12-11-2012 12:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dreipunkt kran
Ja 3200 hat er.

Mfg


schellniesel antwortet um 12-11-2012 20:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dreipunkt kran
Ja dann mach deinen geo zur Monster Maschine ggg

Hab den Kran jetzt neben dem Same dorado hat genau 3320kg EG! zusätzlich hänge ich ein ca 400kg gewicht in die Fh! Da rührt sich dann nix mehr auch mit Hänger hinten am Kran dran.

Mein Kran wiegt 960kg mit Rotator und Zange....

mfg Andreas





 


Agrarservice_Müller antwortet um 13-11-2012 08:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dreipunkt kran
hmmm.

Ja am 24. ist e Traktorenparade beim LTC in Kalsdorf.
Da hol ich mir dann noch ein paar Infos. ;)

Danke für deine Infos.

mfg


rbrb131235 antwortet um 13-11-2012 18:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dreipunkt kran
Hallo schnellniesel, Fichten mit 80 cm/ 4m sind 2 fm, die schlichtest mit dem Kran aber mehr nirgendwo hin !

Grüße rbrb13



schellniesel antwortet um 28-11-2012 21:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dreipunkt kran
Achso! wenn du sagst sind die von alleine da hin gehüpft?

Der vordere Polter ist alles was 55cm plus hatte!




 


schellniesel antwortet um 28-11-2012 21:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Dreipunkt kran
So hab jetzt extra geschaut auf dem Messprotokoll. Größter Stamm war mit 4m und 1,813fm!


Bewerten Sie jetzt: Dreipunkt kran
Bewertung:
5 Punkte von 2 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;341456




Landwirt.com Händler Landwirt.com User