Steyr 948 Leistungsverlust

Antworten: 20
Aigner1990 22-04-2012 10:40 - E-Mail an User
steyr 948 leistungsverlust
vielleicht hat jemand bereits damit erfahrung gemacht oder kann mir weiterhelfen...

es handelt sich um einen steyr 948 mit perkins motor (903.27?) bj. 97 2000h
...nun ist seit einiger zeit ein leistungsverlust bemerkbar, wird mit der zeit immer ärger.....kompressionstest wurde bereits gemacht und einspritzpumpe 2 mal überholt.......aja, filter natürlich gewechselt....
...was kann die ursache für einen schleichenden leistungsverlust sein?....kann es mit einem lager im getriebe oder ähnlichen zusammenhängen??

danke schon mal...:)

mfg alex


walterst antwortet um 22-04-2012 13:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
steyr 948 leistungsverlust
1. Was siind die Symptome außer dem leistungsverlust? (Startverhalten, Rauch....)
2. Was ergibt die Leistungsmessung?
3. Was war bei der Einspritzpumpe bei 2000 Stunden 2 mal defekt? Gabe es nach der Überholung eine Besserung oder nicht?
4. Was ergab der Kompressionstest?


mostilein antwortet um 22-04-2012 17:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
steyr 948 leistungsverlust
tausche mal alle leitungen vom tank zu filter und zur ep



Aigner1990 antwortet um 22-04-2012 18:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
steyr 948 leistungsverlust
eigendlich ist nichts auffälliges zu beobachten, also kein rauch etc.

zapfwellentest hat ca.43 ps (nicht mehr genau im kopf) nach der esp überholung ergeben, ist aber mitlerweile schleichend weniger geworden....

defekt nicht, die werkstatt hat gemeint sie muss am leistungverlust schuld sein...

und kompressionstest war auch in ordnung, über 30 mein ich mich zu erinnern....




JohnHolland antwortet um 22-04-2012 19:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
steyr 948 leistungsverlust
luftfilter?
einspritzdüsen?


rotfeder antwortet um 22-04-2012 20:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
steyr 948 leistungsverlust
Hallo!
Wenn sie in der Werkstätte nicht dahinterkommen, so wird es für die Laienlandtechniker hier im Forum zu einer
ganz kniffeligen Kopfnuss. ich hatte bei meinem Steyr einmal das Steuergerät auf Heben eingerastet, das hat dann auch über die Hydraulik den Motor gebremst. Wünsche dir, das es sowas ist, denn das läßt sich sehr leicht beheben.


Aigner1990 antwortet um 22-04-2012 20:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
steyr 948 leistungsverlust
ich vermute ja ventilspiel oder einspritzdüsen, wobei beim kompressionstest das ventilspiel hätte auffallen müssen.

..aber kann mir jemand sagen ob es auch ein mechanisches problem im getriebe sein kann? wenn zb. ein lager deffekt ist oder ähnliches?


walterst antwortet um 22-04-2012 20:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
steyr 948 leistungsverlust
wenn er an der Zapfwelle 43 PS bringt und 48Ps Nennleistung hat, wo genau siehst Du den Leistungsverlust?


pepbog antwortet um 23-04-2012 07:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
steyr 948 leistungsverlust
auf welcher seehöhe wird der motor bzw Trac betrieben?


zog88 antwortet um 23-04-2012 11:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
steyr 948 leistungsverlust
Ein defektes Lager im Getriebe kann auch effektiv bremsen. Das kannst aber mit einem "Rolltest" prüfen.
Einfach den Traktor auf einem ebenem Untergrund bei eingelegtem Gang und getretener Kupplung anschieben. Mit einem anständigen Schupfer sollte er schon ein bissl rollen bis er stehen bleibt.

Wobei es sich auch lohnen könnte den Luftfilter und den gesamten Ansaugtrakt zu prüfen. Ein abgeknickter Luftschlauch ist auch eine schöne Leistungsbremse.

Oder es wurde bei der ESP überholung die Volllastschraube nicht anständig gekontert und hat sich verstellt?

Wo genau spürst du den Leistungsverlust und was heißt scheichend?
Zum Beispiel mit dem Traktor mit gleicher Last (Anhänger, Arbeitsgerät) den selben Hügel hochfahren und in etwa merken wo man Schalten musste / Experiment bei gefühltem Leistungsverlust widerholen und vergleichen wann du schalten musst.
Wobei es da auch Unterschiede geben kann ob du es im Sommer bei 33°C machst oder im Frühjahr bei 10°C. Kältere Luft ist dichter, daher würde er im Frühjahr "mehr" Sauerstoff bekommen.


Aigner1990 antwortet um 23-04-2012 23:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
steyr 948 leistungsverlust
schon klar dass wenn am zapfwellentest schon weniger leistung festgestelt wurde, ein getriebeproblem ausgeschlossen ist, ich habe nur einen mechaniker-tipp in diese richtung bekommen....

wäre echt traurig wenn cav-spezialisten es nich hinbekommen eine esp zu überholen, aber möglich ist alles und vertrauen tu ich ohnehin keinen lama mehr, sonst würd ich eucht hier nicht fragen....:)

bei ~45ps braucht man nich viel anhängen um einen leistungsverlust von ein paar ps zu bemerken, deshalb kann man auch nur sagen dass es bei jeglicher arbeit weniger leistung wird, und ob winter oder sommer ist egal.....

.....aber egal, ich hatte nur gedacht dass es ein bekanntes problem ist da es doch ein perkins motor ist und dieser sehr verbreitet ist...bei meinem lindner a4.236 würde ich weiter wissen da ich diesen auswendig kenne, aber hier.....

...aber danke für eure antworten, helfen mir trotzdem weiter...


zog88 antwortet um 24-04-2012 07:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
steyr 948 leistungsverlust
Der Steyr sollte 48PS am Motor bringen, Leistungsverlust durch das Getriebe (und Hydraulikpumpe) etwa 8-12%. Das heißt im Idealfall bring er 90% der Motorleistung auf die Zapfwelle.
Bei 48PS sind das 43,2PS. Somit ist er absolut im Soll was die Leistung angeht.

Wir hatten selber einen 948a Turbo (Vorgängermodell Bj 1995 mit 2,4L Steyr Motor und Turbolader) und ich weiß wieviel man mit 48PS ziehen kann. Der hatte allerdings keine Probleme mit der Leistung, ging eigentlich sehr gut für die PS und das Lang übersetzte 40Km/h Getriebe. Wobei man noch bemerken muß das dein M948 mit dem Perkins Motor sogar 20Nm (bei 1300U/Min) mehr Drehmoment hat.

Kann es sein das er nur im warmen Zustand Leistung verliert?
Oder tankst du viel aus Kanistern? Vielleicht ist nur das Tanksieb über dem Ablaufhahn verschmutzt in läßt zu wenig Diesel durch? Tank genau anschauen ob Dreck am Boden liegt und wenn ja Tank abbauen und spülen. Leitungen abbauen und mit Druckluft durchblasen ist sicher auch einen Versuch wert.


walterst antwortet um 24-04-2012 07:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
steyr 948 leistungsverlust
so wie zog empfehle ich regelmäßige Prüfung und Wartung der Treibstoffzufuhr. Tank mal säubern, Saugfilter im Tank usw.

Mein 958 mit dem Turbomotor ist im kalten Zustand für einige Minuten eine müde Krücke, bis die Getriebeöle mal flüssig werden. Vor allem die Vorderachse spielt da auch eine Rolle.

Aber noch einmal: mit 43 PS an der Zapfwelle ist eigentlich alles im grünen Bereich.


Aigner1990 antwortet um 24-04-2012 08:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
steyr 948 leistungsverlust
ok, ich werde mal alles hier angesprochene prüfen, danke an alle...:)

...mich wundert nur dass die werkstatt 2 mal behauptet das die esp defekt ist und diese überholen lässt und es nach kurzer zeit das selbe ist, aber naja, man kann nicht alles wissen...:D

danke nochmals...

mfg alex


walterst antwortet um 24-04-2012 10:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
steyr 948 leistungsverlust
@aigner
was war denn hin bei der Eiinspritzpumpe und was hat es gekostet?




walterst antwortet um 05-05-2012 17:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
steyr 948 leistungsverlust
weil es mich gerade in den Fingern gejuckt hat und der Tank zufällig ziemlich leer war, habe ich heute mal die Saugleitung aus dem Tank genommen und den Tank entleert, sowie interessehalber die Eingangsleitung an der ESP demontiert - da ist auch ein Filterlein fein.
vielleicht einige Fotos am Abend.


walterst antwortet um 05-05-2012 22:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
steyr 948 leistungsverlust
Saugfilter im Tank



 


walterst antwortet um 05-05-2012 22:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
steyr 948 leistungsverlust
nach der Entfernung des Teerartigen Belages



 


walterst antwortet um 05-05-2012 22:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
steyr 948 leistungsverlust
Am ESP-Pumpeneingang findet man auch einen Filter, wenn man sucht. Nach Abschrauben der Leitung und er großen Überwurfmutter kann man vorsichtig einen Zylinder herausziehen, der ein sehr feines Filterrohr trägt. Da war aber wenig Verschmutzung zu finden.

Bessere Bilder demnächst im Weblog.



 


Aigner1990 antwortet um 07-05-2012 16:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
steyr 948 leistungsverlust
danke für die bilder, schadet mit sicherheit nicht so ein verdrecktes sieb zu reinigen...:)


heilei antwortet um 07-05-2012 19:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
steyr 948 leistungsverlust
Hallo walterst,
hoffentlich hast Du das Sieb in der Förderpumpe auch schon mal gereinigt :-)
Gruß,
heilei


Bewerten Sie jetzt: steyr 948 leistungsverlust
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;341421




Landwirt.com Händler Landwirt.com User