Gebrauchtmaschinenpreise

Antworten: 16
Steyrdiesel 13-04-2012 10:54 - E-Mail an User
Gebrauchtmaschinenpreise
Hallo,

da ich seit einiger Zeit die Anzeigen bei den Gebrauchtmaschinen immer wieder durchschaue habe ich eine Frage:

Kann man bei den angegebenen Preisen noch viel Handeln (wie bei einem Neukauf) oder sind diese eher als Fixpreise zu sehen?
Hat jemand Erfahrung damit ob man darauf noch Prozente bekommt?

danke für eure Hilfe.

mfg
Steff


JohnHolland antwortet um 13-04-2012 11:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Gebrauchtmaschinenpreise
selbstverständlich kann man da verhandeln. natürlich kommt es darauf an ob die gebrauchtmaschine erst kürzlich beim händler eingetauscht wurde oder ob sie schon längere zeit steht- dann hat man vieleicht mehr erfolg beim verhandeln. versuchen kann man es ja immer, oda?


walterst antwortet um 13-04-2012 11:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Gebrauchtmaschinenpreise
Ich würde sagen, zum Beispiel ein 10 Jahre alter Traktor um 28 000, der neu 29000 gekostet hat, das muss ein Fixpreis sein. Im Idealfall kannst Du vielleicht noch ein paar Klappsplinte dazuhandeln und ein Kapperl ;-)



Steyrdiesel antwortet um 13-04-2012 12:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Gebrauchtmaschinenpreise
ja stimmt probiern kann man es immer. Mich würde nur interessieren ob es sich lohnt, einen Traktor der 10 oder 15% über dem liegt was ich ausgeben will anschauen zu fahren.
@walterst:
Hat man wirklich vor 10 Jahren einen Traktor um 29000€ bekommen?
Und wird für diesen heute wirklich noch 28000€ verlangt?

mfg
Steff


Josefjosef antwortet um 13-04-2012 13:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Gebrauchtmaschinenpreise
verlangt schon.............;-)



pepbog antwortet um 13-04-2012 13:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Gebrauchtmaschinenpreise
entbehrlich würde ich die beiträg e- zumindest in letzter zeit - von walterst nennen
ich glaube kaum, dass sein, dargestelltes überhebliches, selbstbewusstsein der realität entspricht.


golfrabbit antwortet um 13-04-2012 17:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Gebrauchtmaschinenpreise
Bei uns heißts:" Maul auf oder Geldtasch auf!" Etwas geht immer und wenns nur die klappstecker und das kappl ist.


walterst antwortet um 13-04-2012 17:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Gebrauchtmaschinenpreise
Dass mein obiger Beitrag nicht gerade besonders ernst gemeint war, ist den meisten hoffentlich aufgefallen. Alles überspitzt.

Aber konkret: Ich habe für meinen Steyr/Lindner 958 2001 mit Frontgewichten, aber ohne Schnickschnack 29 000€ bezahlt. Nachgerüstet habe ich Fronthydraulik und Hydrauliköl-Zusatztank um insgesamt ca. 2700€
Vergleichbare Exemplare im selben Alter und mit 3000 bis 6000 Stuunden werden zwischen 20 000 und 30 000 € angeboten.
Und das würde ich nicht bezahlen, ohne vorher ein wenig gehandelt zu haben.


walterst antwortet um 13-04-2012 17:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Gebrauchtmaschinenpreise
konkretes Beispiel

Brutto 28 740
 


rotfeder antwortet um 13-04-2012 20:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Gebrauchtmaschinenpreise
Hallo!
Muß hier walterst recht geben, mein Caas Celtis hat damals in der Aktion 29.900,- gekostet, das war 2005.
Und wenn man heute in den Gebrauchtbörsen schaut da kosten die Gebrauchten in ähnlichem Zustand so ca. 30.000,-


kst antwortet um 14-04-2012 17:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Gebrauchtmaschinenpreise
meiner Ansicht nach sind alle Gebrauchtmaschinenpreise stark überhöht.
z.B. im "Landwirt", Ausgabe April 2012:Fa. Hatheuer bietet an:
Deutz 3.6 Bj. 1987 65 PS, 5084 h € 19.900,- ohne Mwst.
Deutz Agrolux 310, Bj. 2011 62 PS, 385 h € 27.900,- inkl- Mwst.
Momentan bietet Deutz einen 72PS Traktor um 35.190 inkl- Mwst. an.
Wer kauft dann einen 25 Jahre alten traktor mit 5000 Betriebsstunden um 19.900 ohne Mwst. ???
Wir haben in den Kleinanzeigen einen Deutz 61 PS Bj. 1991 mit 2 Garnituren Hinterrädern und Zusatzgewichen um € 14.000,- angeboten. verkauft wurde er um € 10.500,- mit nur einer Reifengarnitur und ohne Gewichte!!!!
Ich hoffe ich konnte dir helfen.
kst.


Steyrdiesel antwortet um 15-04-2012 12:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Gebrauchtmaschinenpreise
Hallo,

Danke erstmal für eure Antworten.
Also falls es einmal soweit ist und ich einen Traktor kaufen will werde ich versuchen so viel wie geht runter zu handeln...
Im Vergleich zu den damaligen Preisen sind die meisten sicher viel zu teuer.
Aber man muss das auch in Relation zu den heutigen Neupreisen sehen, einen neuen kann ich mir nicht leisten, deshalb muss ich mir einen Gebrauchten kaufen, der ist halt doch noch mindestens um die Hälfe billiger.
Deshalb auch der große Unterschied zwischen den Marken: (100 PS Klasse)
Fendt um 30000€ nicht leicht unter 5000h.
New Holland um 30000€ bekommt man schon ab ca 1500h (je nach Ausstattung)
So und wenn ich mir jetzt einen Neuen kaufen will müsste ich bei Fendt das dreifache und bei New Holland mindestens das doppelte rechnen.
Aber mal schauen was man so alles findet...

mfg
Steff


Steyrdiesel antwortet um 15-04-2012 12:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Gebrauchtmaschinenpreise
Hallo,

Danke erstmal für eure Antworten.
Also falls es einmal soweit ist und ich einen Traktor kaufen will werde ich versuchen so viel wie geht runter zu handeln...
Im Vergleich zu den damaligen Preisen sind die meisten sicher viel zu teuer.
Aber man muss das auch in Relation zu den heutigen Neupreisen sehen, einen neuen kann ich mir nicht leisten, deshalb muss ich mir einen Gebrauchten kaufen, der ist halt doch noch mindestens um die Hälfe billiger.
Deshalb auch der große Unterschied zwischen den Marken: (100 PS Klasse)
Fendt um 30000€ nicht leicht unter 5000h.
New Holland um 30000€ bekommt man schon ab ca 1500h (je nach Ausstattung)
So und wenn ich mir jetzt einen Neuen kaufen will müsste ich bei Fendt das dreifache und bei New Holland mindestens das doppelte rechnen.
Aber mal schauen was man so alles findet...

mfg
Steff


textad4091 antwortet um 15-04-2012 15:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Gebrauchtmaschinenpreise
Wenn's nicht allzu sehr eilt würd ich einfach mal ein wenig herumstöbern, z.B. hier auf Landwirt.com und immerwieder mal die ersten 3 Seiten oder wenn Zeit is mehr der Gebrauchtmaschinen durchschauen, da bekomme ich zumindest ein wenig ein Gefühl was angeboten wird und wie die Preise sind- Und dadurch auch schon 2 seeeehr günstige Geräte gekauft, unter andrem ein Schwader (Baujahr 2003, 3,9m, Tastrad Topzustand um 2000.- )
Gibt immerwieder mal "Glückstreffer"
Wenn nicht allzu viel überlegt wird (oder einfach keine Zeit ist da von heut auf morgen was kaputt wird und schnell was ersetzt werden muss) is man meistens dazu gezwungen das nächstbeste Angebot in Anspruch zu nehmen ... Und das dies meist nicht recht günstig ist klar


Steyrdiesel antwortet um 15-04-2012 20:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Gebrauchtmaschinenpreise
guten Abend,

wie ich diese doppel-postings hasse... kann mit jemand sagen warum das passiert?

Nein, eilt noch nicht. Ich stöbere schon seit einiger Zeit in diversen Gebrauchtmaschinen Anzeigen.
Hin und wieder findet man tatsächlich was brauchbares.

Bin auch immer ein bisschen Entscheidungsschwach bei solchen Sachen...=)

mfg
Steff


schellniesel antwortet um 15-04-2012 22:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Gebrauchtmaschinenpreise
Das ist schon klar das hier auf LW oft doch etwas "überzogen" angeboten wird! Meiner Meinung nach aus zwei gründen!
Erstens wollen die Händler damit die "Scheinkäufer" etwas fernhalten (zehnmal anrufen und dann erst nix kaufen wollen) und zweitens gehts hier eher nur mal um den ersten Kontakt die der Händler mit potentiellen Käufern herstellen kann! So erreicht er eben eine breitere Käuferschicht!

Wennst wirklich Interesse hast dann ruf bei dem Händler an und kannst ja schon mal vorab etwas abstecken was deine (Preis) Vorstellung ist dann weißt ob die Maschine in die enger Auswahl kommt oder nicht!

Schmöckern/vergleichen kann man immer nur kann man pauschal nicht sagen das auf den angeschlagenen Preis so und so viele % Nachlass möglich sind!

Hab es im Gegenteil hier schon erlebt das die Maschine aufgrund unerklärlichen Umständen oder einfach durch falsche Auspreisung einfach um einiges am Tel teurer wurde....

Mfg Andreas



Steyrdiesel antwortet um 16-04-2012 07:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Gebrauchtmaschinenpreise
Guten morgen,

ja stimmt da könntest du recht haben.

Wenn ich wirklich kaufe dann werde ich sowieso bei den Händlern in meiner Umgebung als erstes fragen ob sie was brauchbares haben.
Ja das wird wahrscheinlich stark schwanken.

mfg
Steff


Bewerten Sie jetzt: Gebrauchtmaschinenpreise
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;340302




Landwirt.com Händler Landwirt.com User