Hackschnitzel Abdecken

Antworten: 11
krokodil 13-04-2012 08:16 - E-Mail an User
Hackschnitzel Abdecken
Hallo zusammen..

Wie deckt Ihr euer Holz für die Hackschnitzel ab, mit normalen Siloplanen oder habt Ihr da andere Erfahrungen..??

Habe ca. 70 bis 80 FM Holz zum abdecken..


Lg und Danke


Steira antwortet um 13-04-2012 08:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackschnitzel Abdecken
Hallo,
Ich decke gar nicht ab! Schaue nur das vor dem hacken schon längere Zeit trocken war!

MFG A STEIRA



 


Weide1 antwortet um 13-04-2012 10:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackschnitzel Abdecken
Kann mich Steira nur anschließen.
Im "ersten" Sommer nach der Schlägerung ist das Zudecken von Holz eher ein Nachteil. Natürlich schützt es vor Regen. Andererseits verhindert die Abdeckung auch die Luftzirkulation im Holzhaufen und somit das Abtrocken. Gibt dazu eine ganze Reihe von Versuchen die das belegen.
Mein Scheitholz decke ich eigentlich auch erst nach dem ersten Sommer ab, damit er dann im zweiten Sommer wirklich nicht mehr nass werden kann. Hackholz decke ich nicht ab und hacke es, wenn möglich nach längeren Schönwetterperioden.
Noch einen schöen Tag.



1144 antwortet um 13-04-2012 13:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackschnitzel Abdecken
Würde sagen das Holz nicht, aber für die Hackschnitzel gibt es das Vlies, lässt keinen Regen hinein aber der Dampf kann abziehen dadurch kein schimmeln , ist so wie bei den Srohballen, hat sich sehr gut bewehrt.


tomsawyer antwortet um 13-04-2012 16:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackschnitzel Abdecken
Hallo Steira !
Wie lange läßt Du Deinen Brennholzhaufen wie am Foto trocknen ? 1 Jahr oder zwei Jahre ?Sind ja doch einige größere Stämme dabei.


Steira antwortet um 13-04-2012 18:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackschnitzel Abdecken
Hallo,
@ikarus
Das grüne Holz mindestens 1 Jahr, bei stärkern Durchmesser natürlich länger!
Bei Schwundholz ist es nicht so tragisch!
Ich mach auch immer zwei Haufen: Einen mit grünen Holz und dann den mit Schwundholz das schon trocken ist!

MFG A STEIRA



 


stefan_k1 antwortet um 13-04-2012 22:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackschnitzel Abdecken
Decke mein Holz mit LKW-Planen ab habe damit nur gute Erfahrungen. So wie Steirer gemeint hat das erst nach einer längeren Schönwetterperiode gehackt wird funktioniert nicht immer bei uns zumindest weil man muß sich min. 14 Tage vorher zum Hacken anmelden und wenn er Reparaturen an seinem Hacker hat kanns auch etwas länger werden. Dadurch können Hackschnitzel auch ziemlich naß werden. Für mich kommt nur abdecken in Frage.


JD 5080 R antwortet um 14-04-2012 07:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackschnitzel Abdecken
Ich decke auch nicht ab, bei mir liegt es ein jahr und das funktioniert sehr gut nur muss es vorher ein paar tage schön sein aber bis jetzt hatte ich immer eine sehr geringe feuchtigkeit! MFG


Willo antwortet um 15-04-2012 10:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackschnitzel Abdecken
Servus!!

Solch einen Schwachsinn - vom Abdecken des hackhaufens hab ich auch noch nie gehört!!

Du hast wohl sehr viel Zeit übrig.
Noch dazu kaufst du vlt ein teures Fließ dazu!!
Wenn du abdeckts ist die Austrocknung starkl behindert, somit dauert es erheblicdh länger bis das Holz die Zielfeuchte erreicht hat.
Hier hast du dann schon erheblich mehr an Atmungverlusten, welche pro Monat bei optimaler Lagerung sowieso schon zwischen 2 und 4 % der Gesamtenergiemenge betragen.
Die großen Stämme welche in deinem Haufen zu sehen sind, stocken sowieso ab, dort is gar nicht abzusehen wie sich die Energie verhält, auf jedem Fall bekomms du sie nicht, oder nur zu einem Teil in deinen Ofen.
Wenn du nun dein Astmaterial und dein Energieholz extra lagerst, wirst beim Astmaterial überhaupt ein Problem bei der Durchlüftung bekommen. Somit ist die Lagerung nicht mehr optimal, und er Energieverlust steigt jenseits von den 4% an.
Aber das Ziel is ja anscheinend ein trockenes Hackgut, und das um jeden Preis!!

Das Ziel sollte sein: Möglichst viel vorhandene Energie mit wenig aufwand für das Hackgut zu erhalten. Dazu gehört sicher nicht das Abdecken, das getrennte Lagern vom Feinmaterial und das Lagern von ungespaltenen Stämmen über 20 cm Durchmesser!!
Du hast über 1000 kw an Energie in deinem Rohmaterial, und du wirst kaum über 600 kw davon nutzen können, wenn du nicht einige wichtige Dinge beachtest!!

Das bisserl Regen auf solch einem haufen wird deine Heizleistung kaum beeiträchtigen. Rechne mal die Niederschalgsmenge auf die Srm Hackgut auf, die du da/ m2 liegen hast!
Da kanns unterm Hacken regnen, zählt das kaum in deine Heizleistung.

Leibe Grüße

Hans

Mel dich wennst mehr über meine Gedanken wissen möchtest!!


Willi47 antwortet um 15-04-2012 17:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackschnitzel Abdecken
Hallo,
wer gute Hackschnitzel haben wil hat nur zwei möglichkeiten. Entweder Stämme aufspalten und luftig aufschlichten. Oder das Material zeitig im Frühjahr, noch bevor es abstockt oder als Brutstätte für Käfer dient, hacken und belüften oder noch besser mit Warmluft trocknen. Es klingt zwar absurd, aber die eingesetzte Energie ist wesentlich weniger als der Energieverlust beim Lagern. Und die Verpilzung ist auch noch unterbunden. Wer von seinen Ofen gute Leistung erwartet, muß auch für gutes Futter sorgen.
mfg. Willi


MUKUbauer antwortet um 15-04-2012 19:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackschnitzel Abdecken
Hallo

Abdecken bringt in der Tat nix, die ganz alten Leute haben sogar gesagt wennst ein Brett trockenen willst und das schnell in die Sonne legen und alle Tage anfeuchten ....

Was was bringen soll ist das unten Luft ist wenn man schon soviel Wert legt wegen dem Energieverlust - Luft die Feuchtigkeit aufgenommen hat ist schwerer und setzt sich ab - (ähnlich dem Nebel) (so heißt´s halt)






dienaturat antwortet um 10-08-2013 11:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hackschnitzel Abdecken
DAs optimale Vlies dafür : www.abdeckvlies.info oder TEl 03135 51087


Bewerten Sie jetzt: Hackschnitzel Abdecken
Bewertung:
1 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;340289




Landwirt.com Händler Landwirt.com User