Ladewagen - Fragen Hamster / Gruber / Trumag

Antworten: 5
lwl 08-04-2012 22:22 - E-Mail an User
Ladewagen - Fragen Hamster / Gruber / Trumag
Ich bin auf der Suche nach einem gebrauchten, gut erhaltenen Ladewagen mit guter Ersatzteilversorgung, um in Zukunft auf dem Hof Ballen zu pressen anstatt die Kleinballen auf der Wiese (enge Kurven, Fahren in Schichtlinien mit starken seitlichen Verlusten) zu erzeugen und dann händisch auf den Kipper aufladen zu müssen etc.

Bin zwischen Villach und Klagenfurt zuhause, falls wer einen solchen in der Nähe abzugeben hat. ;-))

Nun zu den eigentlichen Fragen nach eurer Meinung:

Eine gezogene Pick-Up kommt mir langlebiger vor als eine geschobene Pick-Up, was ja auch bzgl. Fremdkörperkontakt verständlich ist (hatte früher den Vergleich zwischen Hamster Minor und Plus). Stimmts?

Wie sieht es mit der Ersatzteilversorgung bei Steyr/Gruber aus? Bei Trunkenpolz/Trumag hatte ich schon einen sehr guten Eindruck bei einer Anfrage an die Firma, allerdings haben die nur geschobene Pick-Ups.

Hat wer einen direkten Vergleich zwischen den Förderschwingen vom Hamster und dem Kettenförderer von Gruber?

Kippt ein Hochlader wirklich so viel schneller als ein Tieflader oder rutschen beide eher vorher talwärts beim Fahren in Schichtlinien? ;) Möchte den Rutsch-Grenzbereich wegen Schädigung der Grasnarbe sowieso eher meiden - mit der Presse gings ja auch nicht vernünftig...

Was für ein Volumen ist im Bergigem einem 45PS-Traktor ohne 4-Rad-Bremse gut zumutbar?

Danke euch für eure Hilfe im Voraus!
Lg LWL


zog88 antwortet um 09-04-2012 14:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ladewagen - Fragen Hamster / Gruber / Trumag
Komme auch aus der von dir beschriebenen Gegend.
Wir haben einen 15m³ Hamster Plus (gezogene Pickup) mit dem wir auch in leichtem Gelände fahren. Allerdings nicht so schlimm das der LW schon abrutscht.
Der Hamster ist mit seinen 2 Schwingen nicht der schnellste Lader (speziell bei starken Schwaden) muss man mit einem kleineren Gang und mehr Drehzahl fahren das er das Futter hochbringt. Da könnte ein Kettenförderer Vorteile haben weil er ja sozusagen "ständig" arbeitet.
Andererseits wird das in deiner Situation egal sein weil du mit 45PS im steilen Gelände eher keine Schumacher- Allüren haben wirst.
Der 15m³ ist in der Leistungsklasse gerade Recht, wir fahren ihn mit einem Steyr 650H und einem JD 5415 (vorher Steyr 948a). Zugegeben, bei uns würde auch ein 20m³ gehen aber der Stadel ist halt auch ein Faktor.
Einen guten gebrauchten zu finden sollte möglich sein, man muss halt die Ohren offen halten und ein paar gute Kontakte (Landmaschinenvertreter) schaden auch nicht.


lwl antwortet um 09-04-2012 21:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ladewagen - Fragen Hamster / Gruber / Trumag
Servus "Nachbar" ;)

Naja ... wenn das bei dem Kettenförderer zutrifft, wärs ein Vorteil. Mag ja sein, dass mal ein stärkerer Traktor kommt ;)

Leichtes Gelände ist halt immer ein dehnbarer Begriff punkto Hangneigung....
Dort wo ich früher mit den beiden Ladewägen fuhr, wars ganz eben, daher habe ich keine Vergleichswerte..


lg lwl



jfs antwortet um 09-04-2012 21:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ladewagen - Fragen Hamster / Gruber / Trumag
Hallo, habe einen Trumag Robot mit 20m³ und bin sehr zufrieden. Fuhr vorher einen Trumag Robot mit 16m³ ca 18 Jahre auch im Silobetrieb. Beide mit Kurzschnitteinrichtung. Kaum größere Schwierigkeiten. Ersatzteile kein Problem, der LW ist leichtzügig und ladet sauber. Die geschobene Pickup ist nach meiner Meinung kein Problem. Außer du hast einen Stein um den anderen in deiner Wiese. Anraten würde ich dir einen Tieflader mit hyd. Kratzboden. Wenn du öfter über Geländekanten fahren mußt dann empfehle ich eine Knickdeichsel. Wenn diese Marke in Betracht kommt, dann frag mal die Fa. Quendler in Wolfsberg. Die handeln mit Trunkenpolz.
Bei reinem Heubetrieb schaffen diese Anforderungen fast alle Marken. Von der Größe her käme ein 16 oder 20m³ Wagen in Betracht.


lwl antwortet um 10-04-2012 12:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ladewagen - Fragen Hamster / Gruber / Trumag
danke für deine antwort...

knickdeichsel .... hydr.. kratzboden ... alles sicher praktisch, aber ich hab nur 1xEW (ohne Rücklauf) zur Verfügung ;)


jfs antwortet um 10-04-2012 20:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ladewagen - Fragen Hamster / Gruber / Trumag
Mit einem Verteiler und einem Rücklauf liese sich schon einiges anstellen. Den Rücklauf bräuchtest auch nur beim Kratzboden (Ölmotor). Wäre von den Kosten auch noch nicht die Welt. Denn ein Kratzboden mit Klinkenantrieb kann bei einem gebrauchten schon etwas mitgenommen sein. Vor allem wenn er Grünfutter oder Silage abladen mußte. Bei Deinem Traktor bringst wahrscheinlich kaum eine akzeptable Anhängehöhe zusammen. Wenn dann die Deichsel etwas länger ist, praktisch bei Zwillingsreifen, dann kann es passieren das beim Überfahren von Kuppen und beim Einfahren von der Wiese in den Weg die Pickup am Boden streift. Übrigens, ein hyd. Rücklauf ist schnell montiert. Stöbere einfach mal durch das Gebrauchtmaschinenangebot. Dann hast schon mal einen Überblick über Marken und Preise.


Bewerten Sie jetzt: Ladewagen - Fragen Hamster / Gruber / Trumag
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;339679




Landwirt.com Händler Landwirt.com User