Auer-Henne: Weitere Eier gelegt

Antworten: 48
walterst 03-04-2012 13:52 - E-Mail an User
Auer-Henne: Weitere Eier gelegt
Befürchtungen über das Stabilitätsgesetz, die hier im Forum angesprochen wurden, scheinen nun von Leuten bestätigt zu werden, die sich auch auskennen.

Dass ich selber im perfekten Verhandlungsergebnis von Auer&Company einige Ostereier übersehen habe, ist mir inzwischen ziemlich in den Magen gefahren. Ich hätte nicht geglaubt, dass der Auer so ein Rekord-Eierleger ist.
Mit der Änderung des Ekst-Gesetzes werden nämlich jetzt auch die ganzen Dienstbarkeitsverträge und Grundentschädigungen steuerpflichtig, die eine Grundentwertung abgelten sollen. z.B. wenn eine Gasleitung eine spätere Bebauung unmöglich macht usw.usw.

Jetzt verstehe ich auch, warum die vordersten Bauernbündler am Wörthersee die Sau rauslassen mussten. Wo doch noch was dazuverhandelt wurde, was die Bauern berappen dürfen.

Und die Betroffenen freuen sich über das gute Timing, denn zum (faule)-Eier-Suchen und Eier-Pecken ist jetzt eh keine Zeit mehr.



 


Christoph38 antwortet um 04-04-2012 08:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Auer-Henne: Weitere Eier gelegt
Nun laut Bauernzeitung ist der Auer mehr der Osterhase der den Bauern schöne Geschenke bringt. Aber offenbar gibt es zu einem Sparpaket völlig verschiedene Wahrnehmungen.

Laut Bauernzeitung konnten der Sparpaketgiftschlange alles Giftzähne gezogen werden. Es blieb von der stolzen Schlange nur mehr ein armes Würmchen über. Eigentlich Tierquälerei sowas !

Habe allerdings kürzlich eine Steuerberateraussendung durchgesehen, wo berichtet wurde wie der gewerbliche Immobilienbesitz entlastet wurde, auch die Wirtschaftsbund berichtet, dass die Wirtschaft weitgehend geschont wurde.


Haa-Pee antwortet um 04-04-2012 11:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Auer-Henne: Weitere Eier gelegt
für das ergebniss braucht man nicht unbedingt den fachkommentar eines kundigen steuerberaters dass man mit klaren gedanken erkennt wer das sparpaket hauptsächlich finanziert!

nach neuesten nachrichten verlangt die gewerbliche wirtschaft steuererleichterungen beim diesel!

mich würde es nicht wundern wenns eine steuerrückvergütung für spediteure in nächster zukunkft gibt!
abwarten und drauf wetten! die chancen stehen gar nicht so schlecht!

das einzige dass ich löblich für unsere regierenden erkenne ist die förderung von Biosprit das schafft endlich entlastung auf den agrarmärkten das muss man absolut fairerweise anerkennen!

bei den derzeitigen weizen und maisüberschüssen wäre der preis vor 5 jahren und mehr absolut im keller gewesen das ist fakt!



Christoph38 antwortet um 04-04-2012 12:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Auer-Henne: Weitere Eier gelegt
Der Abschuss von einem Auerhahn geht auch ordentlich ins Geld.
lt. Link in Tirol € 3.500,-

und der kann noch nicht mal eierlegen !
 


walterst antwortet um 04-04-2012 13:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Auer-Henne: Weitere Eier gelegt
weiterer Riesen-Erfolg unseres UmweltNiki (nicht zuletzt aus dem tollen Erbe von Pepi P):


 


Josefjosef antwortet um 04-04-2012 17:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Auer-Henne: Weitere Eier gelegt
Serwus,

ja wo da wohl das Umweltgeld des Nicki wieder versickern wird?
Es wäre interessant, wenn mit diesem Geldbetrag bei uns ökologische Projekte
gefördert worden wären, wieviel dann noch Emissionszertifikate nachgekauft werden müßten.

wer kann das ungefähr errechnen?
gruß
josef



muk antwortet um 04-04-2012 21:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Auer-Henne: Weitere Eier gelegt
dieses Ei - sehenswert
 


walterst antwortet um 05-04-2012 13:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Auer-Henne: Weitere Eier gelegt
der gute Landesrat Pernkopf redet im Blick ins Land immer noch von der Umwidmungsabgabe anstatt von der viel breiter wirkenden Immobilienertragssteuer und von der großen Bereitschaft der Bauern, den (verschwiegenen oder beschönigten) überdimensionalen Anteil am Sparpaket zu schultern.
Wenn Pernkopf bei seinen Veranstaltungen tatsächlich mit einer so hohen Bereitschaft konfontiert ist, dann ist uns Bauern eh nicht zu helfen.


Christoph38 antwortet um 05-04-2012 14:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Auer-Henne: Weitere Eier gelegt
Ja habe den Pernkopf im BIL auch gelesen.

War auch recht interessant wie er für eine Erhöhung der Einheitswerte der Rinderbauern eintritt.


walterst antwortet um 05-04-2012 14:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Auer-Henne: Weitere Eier gelegt
@christoph

gut, dass du das erwähnst. darauf habe ich schon vergessen. Ich musste das wohl irgendwie verdrängen, damit es mich nicht auf der Stelle zerfetzt.
Toll finde ich, wie er das umschreibt.
Aber immerhin will er dafür sorgen, dass die Verunsicherung der Betroffenen ein Ende hat. Vermutlich shortly, without von delay.


walterst antwortet um 06-04-2012 08:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Auer-Henne: Weitere Eier gelegt
der Vorarlberger Moosbrugger war scheinbar beim Eiersuchen schon erfolgreich.
Entweder ist er einer der wenigen, die kapiert haben, was beschlossen wurde und auch darüber redet, oder er wird vorgeschickt, per Salamitaktik die Wahrheit nach und nach zu lüften.

Neben einigem Pessimismus bezüglich GAP-reform äußert sich Moosbrugger laut Top Agrar folgend:

Sparpaket bringt Härten für bäuerliche Betriebe

Der nunmehr vom Parlament beschlossene Stabilitätspakt werde der Landwirtschaft schwer zu schaffen machen, erwartet der Präsident. "Die Mineralölsteuerrückvergütung wurde abgeschafft und in der Verwaltung sind 100 Mio. € einzusparen. Die Ermessensausgaben wurden um 5% gekürzt. Damit stellt sich die Frage, ob es wirklich möglich ist, die Ausgleichszahlungen in voller Höhe zu erhalten. Darüber hinaus werden im Bereich der Landwirtschaft auch neue Abgaben wirksam. Aus der ursprünglich von Agrarseite angebotenen Veräußerungsabgabe bei Neuwidmung wurde eine generelle Immobilien-Steuer. Am stärksten wird die Landwirtschaft die Erhöhung der Pensionsversicherungsbeiträge treffen. In der bäuerlichen Sozialversicherung wird durch die Anhebung des Berufsschutzes für die Erwerbsunfähigkeitspension vom 57. auf das 60. Lebensjahr ebenfalls eingespart ", so Moosbrugger.

Entscheidungsfindung zur Einheitswert-Hauptfeststellung außerordentlich schwierig


Eine besondere Herausforderung stelle die vereinbarte Einheitswert-Hauptfeststellung dar. Der inneragrarische Entscheidungsfindungsprozess habe sich außerordentlich schwierig gestaltet. Neu in die Bewertung einbezogen würden öffentliche Gelder aus der Marktordnung (Einheitliche Betriebsprämie) und die intensive Viehhaltung werde stärker angerechnet. Dies dürfte dazu führen, dass insbesondere die Einheitswerte der Betriebe mit guten Produktionsgrundlagen und derzeit hohen Abschlägen am stärksten betroffen sein werden.

Betriebe noch mehr professionalisieren und Partnerschaft mit Konsumenten stärken

"Es ist absehbar, dass über die Leistungsabgeltung in Zukunft nicht mehr Geld als bisher auf unsere Höfe kommen wird. Ausnahmen erhoffen wir uns bei den extremsten Bergbauernbetrieben. Zur positiven Einkommensentwicklung in der Landwirtschaft wird es daher notwendig sein, dass sich die Betriebe noch mehr professionalisieren und die Partnerschaft mit den Konsumenten stärken ", unterstrich Moosbrugger. Die Marken- und Spezialitätenphilosophie sei weiter zu verfolgen. Die Ländle Qualitätsprodukte Marketing GmbH sei dabei besonders gefordert. Mit ihrer Kommunikationskampagne werde die LK unterstützend mithelfen, das Konsumentenvertrauen zu stärken. Unter Beteiligung am bundesweiten Beratungsprogramm "Landwirtschaft 2020 - Mein Betrieb, meine Zukunft " werde die Kammer Beratungsschwerpunkte setzen, die eine Optimierung in der Produktion zum Ziel haben.


Christoph38 antwortet um 06-04-2012 09:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Auer-Henne: Weitere Eier gelegt
Na da soll sich noch einer auskennen:

Laut Bauernzeitung etc. sind die Bauern beim Schröpfpaket mehr als gut davongekommen und wurde mit der Immo-Steuer eine Vorleistung erbracht, auch hins. GAP-Reform.

Jetzt schreibt der Mossbrugger, die Immo-Steuer wurde in erweitertem Umfang angenommen, dafür aber nicht als Vorleistung, sondern weitere Schröpfungen folgen.

Sinngemäß weiter Mossbrugger, die kommenden Belastungen seien gewiss, man habe keine Antwort darauf, als die Hoffnung dass es die Bauern es irgendwie schon selber packen,die Kammer wird sie mir ein paar Nebelgranaten unterstützen.

Christoph

PS: Was den Auer betrifft scheint es mir logisch, dass für ihn seine Raiffeisenseilschaften und der Vorsitz im Budgetauschuß wichtiger waren, als für die Bauern gut zu verhandeln, schließlich hat er die erstgenannten Funktionen schon lange, während er BB-Präsi erst seit kurzem ist.
Wer wollte es ihm verdenken, dass er in der kurzen Amtszeit noch zuwenig verstanden hat, dass Grund und Boden das zentrale Element bäuerlicher Wirtschaft ist ?


helmar antwortet um 06-04-2012 10:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Auer-Henne: Weitere Eier gelegt
Hart gesagt, aber wen interessieren die Interessen von 3-4% der Bevölkerung wirklich? Im Parlament/Bundesrat sitzen dem % Anteil entsprechend relativ viele Bauern. Leider sitzen sie hauptsächlich...und schaffen es hin und wieder manchen Gesetzen wie man so sagt ein paar Giftzähne abzuschleifen. Aber vom Ziehen kann schon lang keine Rede mehr sein........
Mfg, Helga


einheizer antwortet um 06-04-2012 10:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Auer-Henne: Weitere Eier gelegt
hallo zusammen-

wieso schreibt mann in derartigen dikussionen nur immer negatives,speziell über menschen,die sich wirklich noch für kollegen einsetzen-
jakob auer hat dieses-sicherlichlich nicht leichte amt erst seit kurzem inne-und es ist sicher sehr schwierig,einer gegen alle zu kämpfen-auer jakob ist aber ein kämpfertyp u. setzt sich sicher für seine berufskollegen maximal ein-siehe auch bei den schweinezüchtern.....-das er auch nebenbei noch andere ämter inne hat-ok-zeugt halt auch von seinem starken auftreten u.kompitenz!
aber ich denke auch, jakob auer ist ja nicht der bauernbund alleine- er hat stellvertreter,resorleiter od. wie die alle heissen- wo sind die alle-? die wären doch dafür da,sollte der präsident mal verhindert sein,ihn würdig zu vertreten u. auch tatkräftig zu unterstützen-von denen hört man nichts-.
ich bin mir hier absolut sicher, das der bauernbaund mit jakob auer eine od. die beste entscheidung getroffen hat-er hat ja das im parlament auch immer wieder bewiesen-kaum einer hat soviele positive wortmeldungen im parlament wie er-eben speziel im landwirtschaftl. bereichen-das kan mann ja auch nachlesen-
jetzt wo er seit kurzem bauernbundpräsident ist, soll er wunder wirken-u. lang verschlafenes neu zum leben erwecken-
die ganze zeit wurde der BB -präsi nicht kritisiert- jetzt wo endlich einmal ein sehr starker-kompitenter mann an der spitze steht,wird schon nach ein paar wochen kritik geübt-das finde ich sehr unfair-
aber all die grossen kritker u. besserwisser können sich ja auch der wahl stellen-od. sich um das amt bewerben, u. vielleicht schon nächstes jahr dann zum "eierleger" werden-
mann soll mal ein jahr vorübergehn lassen,dann mal billanz ziehn- u. vor allem vergleichen, zu seinen vorgängern-dann wäre gute u. faire kritik angebracht.
mit jakob auer hat die regierung sicherlich keinen leichten verhandlungspartner-das kann ich jedem versichern-ich hab ihn kurz einmal privat u.persönl. kennenlernen dürfen-bin von seiner härte gegenüber den regierungspartein 100% überzeugt- und darum soll mann solche menschen auch die chane geben,arbeiten zu lassen,ohne gleich mal zu kritisieren-und er ist sicher kein "käuflicher" typ-

so ein frischer wind tut dem bauernbund sicher mehr als gut!!!

also auch keine hämmungen u. auch mal was positives schreiben- tut doch allen gut-

frohes u. besinnliches- vor allem sonniges osterfest-

lg.


Christoph38 antwortet um 06-04-2012 11:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Auer-Henne: Weitere Eier gelegt
@ einheizer

Ja da hast du sicher recht, dass dem Bauernbund mal ein frischer Wind gut tut, aber es kommt immer auch auf die Windrichtung an. Muss der Wind den Bauern umso stärker ins Gesicht blasen, nur weil eine Neuer da ist ?

Ich stelle die grundsätzliche Verhandlungsimpotenz des Herrn Auer ja nicht in Frage. Vielleicht war es für ihn einfach Pech, dass er so bald nach Amtsantritt das Sparpaket verhandeln musste? Gut möglich dass es im Bauernbund Unzufriedene gab, die den neuen Präsidenten dumm sterben liessen und ihm nicht gesagt haben wieviel die Bauern blechen müssen ?

Jedenfalls wirst du mir recht geben, dass die Optik nicht die allerbeste ist, wenn die Roten eine Umwidmungsabgabe verlangen und die Schwarzen den hundsgewöhnlichen landwirtschaftlichen Grundverkehr auch massiv belasten ?
Diesen Pfusch kann man wohl kaum den Roten in die Schuhe schieben, oder ?

Wieso verschont man die Spekulanten ? Haben die Bauern die Krise verursacht ?

Wünsche jedenfalls frohe Ostern.
Christoph


Josefjosef antwortet um 06-04-2012 12:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Auer-Henne: Weitere Eier gelegt
hmm..........
was positives schreiben..............................
hmmm......................................
hmmm....................................
über Auer...............................
hmmmmm.............................
vielleicht gibts da was?
hmmmmm.......................
hmmmmm.......................
wahrscheinl. ist er ein netter Kerl...................
hmmmm...............................
hat sicher positive Meldungen irgendwo gemacht............
hmmmmm.
i probiers mal mit Bauernbund:
hmmmmmmmm..................
positiv.........hmmmmmmmm.................
aja, positiv ist, dass ich aus dem Verein ausgetreten bin. :-)
sonst noch was positives?
hmmmmm.........................
dass er parteiabhängig ist? *rülps*.............
ist das positiv?................................
hmmmmmmmmmm........................
JAAAAA, es fält mir wie Schuppen von den Augen! Ja natürlich!
für irgendjemanden ist immer etwas positiv!!!!!
Auch das "Belastungspaket".



einheizer antwortet um 06-04-2012 13:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Auer-Henne: Weitere Eier gelegt
@josefjosef

so negativ darf mann einfach nicht eingestellt sein- ja ich find das auch positiv,das du von einem "verein" BB ausgetreten bist-versteh ich auch-wenn mann nur zu bevorstehenden wahlen etwas von denen hört,da braucht diese dann auch keiner-
bin mir aber sicher,das du vor der ähra auer ausgetreten bist-mann wuste ja oft gar nicht mehr,obs den BB noch gibt? naja-am jahresende vielleicht-wen die "armen"ortsbauernobmänner dann mal mitgliedsbeitrag kassieren kamen,um denen "hohen herrn" vom BB ihre komfort-tages- schlafzimmer zu wärmen-
lassen wir doch den auer jakob mal ein jahr arbeiten-bin überzeugt,dast einige positive schlagzeilen lesen wirst-

sei doch auch mal ehrlich- kein NR hat soviel einsatz im parlament für die bauern gezeigt wie der jakob auer- das kannst wirklich im internet nachlesen-seine qualifizierten wortmeldungen-egal ob national od. eu- er hat sehr viel für seine berufskollegen erreicht-

ja und wie christoph auch erwähnt hat,war es sicherlich nicht die glücklichste stunde für ihn, als er dieses amt übernahm-aber hier ist der BB auch mal wach geworden, das es so wie bisher nicht mehr weitergehn konnte und er hat mit dem auer jakob wirklich einen neuen weg beschritten-
vielleicht auch nur deshalb, das er den gekränkten josejosef wieder zurückgewinnen kann........gggg ;-))

so war es gott will- vielleicht dürfen wir in einem jahr diese diskussion wieder neu entfachen und mit dem untertitel:
"AUER HAHN - sorgt für glückliche Eier"

in diesem sinne-nochmals frohe ostern - mit glücklichen eiern von der "auer henne"- den stärksten!!!

lg.


walterst antwortet um 06-04-2012 13:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Auer-Henne: Weitere Eier gelegt
das muss ich Dir lassen, einheizer - du traust dich echt was.

Sich hinter den Auer zu stellen, der eine rekordverdächtige Verhandlungsniederlage kassiert hat, die dazu führt, dass die Bauern für Jahrzehnte zum finanziellen Watschentanz gebeten werden, das braucht schon Mut.
Dass der Auer-Hahn auch nicht im Geringsten etwas abgeblockt hat, was noch an Belastungen dazu kommen wird, hat eh der Moosbrugger schon schriftlich bekannt gegeben.



akut antwortet um 06-04-2012 14:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Auer-Henne: Weitere Eier gelegt
Zur Person Jakob Auer möcht ich euch ein Erlebniss berichten:

Im März 2011 gabs in der Raiffeisenlandesbank eine Veranstaltung hauptsächlich für Unternehmer und Industrielle.
Kurzreferate gabs von Hannes Androsch, Klaus Pöttinger, Claus Raidl, Ludwig Scharinger. Mit am Podium und in der anschließenden Diskusion Jakob Auer.
Raidl legte gleich zu Beginn eine gewaltige Hassrede über die Landwirtschaft hin(verschlingt enorme Summen und hat nur einen so winzigen Bevölkerungsanteil so seine Kernaussage)
Als einziger konterte Pöttinger und verteidigte die Bauern.
Von Auer kein Wort, er kennt vermutlich seine Herkunft nicht mehr.
Nicht erst seither habe ich eine Meinung über ihn!


walterst antwortet um 06-04-2012 14:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Auer-Henne: Weitere Eier gelegt
@akut
Und was wird von der Podiumsdiskussion bei der Wintertagung berichtet, wo der AK-Muhm dabei war?
Genau die selbe Leier.


Christoph38 antwortet um 06-04-2012 16:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Auer-Henne: Weitere Eier gelegt
@ walterst
Du schreibst von der rekordverdächtigen Verhandlungsniederlage des Auer, das hat was wahres, jedenfalls ist das Sparpaket eine fürchterliche Watschn für den Bauernstand.
Brauchst nur dran denken, an den Beitrag der im Forum diskutiert wurde, dass 30 ha täglich der Lw verloren gehen und wo der Staat jetzt kräftig abkassiert.

Andererseits haben ja genau genommen gar keine Verhandlungen stattgefunden, der Auer hat ja schon im Jänner kundgetan, dass er gegen eine massive Schröpfung der Bauern nichts dagegen hat. Es wird ja auch von der Kammer zugegeben, dass die Umwidmungsabgabe ein Sonderangebot war, keine Verhandlungsergebnis.
Die Fekter war natürlich froh, neben all den Schwindelposten beim Steuerinkasso, wenigstens bei den Bauern voll zugreifen zu können.

An sich nur logisch, dass die Ministerin gerade bei einer Berufsgruppe kassiert, wo im Vorfeld bereits hohe Zahlungsbereitschaft geäußert wird, während andere Gruppen mit Streik etc. drohen.
Wenn ich die Fekter wäre würde ich es auch so machen, mal umhören wo was geht und abcashen.

Nur mal ein Beispiel:
Dein Nachbar hat eine Kuh die du gerne kaufen würdest für max. 1.800,-
Bevor du zum Verhandeln beginnst, sagt der Nachbar er würde sie im äußersten Fall auch um 1.000,- verkaufen.

Was ist die logische Folge:
Du gehst hin, reisst ihm vom Tausender noch was runter, gibst im Verhandlungsweg dem Nachbarsbuben eine Schokotafel und einen Fünfer und die Sache ist geritzt.
Alle sind froh und glücklich. Der Nachbar froh, dass er noch was rausverhandelt hat, du weil der Kaufpreis passt, der Bub wegen dem Fünfer.




Josefjosef antwortet um 06-04-2012 16:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Auer-Henne: Weitere Eier gelegt
Serwus Einheizer!

also deinen Optimismus möchte ich haben!! :-)
oder realistischerweise nicht.

Wünsche dir auch a gemütliches Osterfest!



veti antwortet um 06-04-2012 19:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Auer-Henne: Weitere Eier gelegt
@ einheizer:
Also wenn man sich an die Spitze des Bauernbundes, der mit Abstand größten Fraktion in der LW- Vertretung, wählen lässt- und den Abgang des Vorgängers noch selbst einfädelt- weiß man sehr wohl vorher, dass man selbst den Kopf für's Misslingen hinhalten kann. Immerhin bekommt man dafür auch eine angemessene Aufwandsentschädigung. Bei den Bauern gibt's leider zu viele, die gern in der ersten Reihe zur Gesichtswäsche stehen und beim kleinsten Lüfterl den Schwanz einziehen. Zähen zeigen können diese Vertreter auch nur, wenn sie Kritik von denen bekommen, die sie vertreten sollten...

Und der Herr Auer ist übrigens Teil einer der Regierungsparteien- nur so ein kleines Detail am Rande. Und eben weil er lange im NR und div. Gremien mit dabei war, hatte er sicher genug Einblick in die Entwicklungen rund ums Sparpaket und wurde nicht unvorbereitet ins kalte Wasser geworfen.

In zwei Bundesländern sehen wohl viele Bauern die Wahl vom Auer als "die beste Lösung"- die übrigen haben wieder mal Pech gehabt, nur blöd, dass sich das fürdie meisten erst nach der GAP- Reform offenbaren wird....

In einem kann ich dir aber zustimmen: hoffen können die Bauern nur mehr auf Gottes Hilfe


biolix antwortet um 06-04-2012 20:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Auer-Henne: Weitere Eier gelegt
Hallo Einheizer !

also eines musst du mir echt erklären: Warum reden die ÖVP Agrarvertreter noch von einer "Umwidmungssteuer" , die gar keine solche mehr ist ?? Und warum ist die Spekulationsfrist gefallen von 10 jahren die 50% gebracht hätte, und wirklich gut war für Spekulanten ??
Und warum sitzt Herr Auer im NR für die ÖVP und musste "gegen" die Regierung verhandeln ??

Und wo siehst du sonst eine Trendwende in der vorherschenden Politik, auch vom BB Präsi Auer, in Richtung die wirklichen Profiteure des Systems zur Kassa zu bitten und nicht nur die "Kleinen"...

Siehe neues Blick ins Land, SVB Erhöhung trifft die Einheitswerte bis 30 000 im Verhältnis wieder mehr als doppelt so hoch, als die EInheitwswerte 60 000 udn 90 000... ;-((

lg biolix


helmar antwortet um 07-04-2012 07:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Auer-Henne: Weitere Eier gelegt
Ganz einfach, lieber Biolix, Masse macht Kasse...
Mfg, Helga


einheizer antwortet um 07-04-2012 08:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Auer-Henne: Weitere Eier gelegt
gutn morgen-

ich wäre der letzte,der politiker verteidigen würde,aber wie gesagt-der auer jakob ist ja nicht der bauernbund-hier sollten halt viele mit ihm mitstreiten-ich werde ihn sicher drauf ansprechen,ob er da wirklich keinerlei gegenmassnahmen gg. das sparpaket setzten hätte können- er spricht ja deutsch,und wird sicher eine erklärung dafür haben-
aber das ganze ist ja nicht auf 2 monate geschürt worden-wo waren seine vorgänger,die hätten doch auch hier mitsprechen müssen.......!!!!
grillitsch hat man ja nicht kritisieren können,weil der hat eh nie was gesagt od. getan- ;-))
was ich einfach damit sagen möchte ist, das mit auer sicherlich ein sehr guter mann dem BB vorsteht- und mann solle ihn arbeiten lassen- sicher ,er bekommt auch kohle dafür-hier bei diesem sparpaket ist er wirklich ein bisserl ungünstig eingestiegen- und was soll einer alleine gegen diese regierung machen-wo war der bauernbund-sollte es heissen? "richtig: "bauernbund hennen- wieder mal eier gelegt- " -da wäre ich auch sofort dabei!!!
auch die regierung war sicherlich überfordert mit diesem sparpaket-auf einmal aus dem schlaf gerissen,weil sie ja total ausgelaugt waren wg. der änderung der bundeshymne- dann der abgang vom pröll pepi- und plötzlich war dann ja sparen angesagt.....- also schnell mal ein sparprogramm aus dem hut zaubern- und wenn triffts, natürlich die kleinen, den die grossen od. beamten wehren sich ja - siehe neugebauer!!! wenn einer das ganze jahr über so finster schaut,wer traut sich da schon was gg. so einen menschen tun.....;-))

aber bitte nochmals - ich bin absolut nicht für den bauernbund-auch schon vor jahren ausgetreten,weil da wirklich stillstand herrscht-aber bin überzeugt,das mit dem auer jakob neuer kräftiger wind blasen wird! od. der eine od. andere funktionär sogar vom schlafsessel geblasen wird- gebt dem auer doch die chance zum arbeiten- ok-
das wollt ich einfach damit sagen-ja und das eine muss man auch sagen-als NR hat er schon einiges gegen die bauern verhindern können-

also war mal einen kleine richtigstellung-

frohe u. sonnige ostern

lg.


Muuh antwortet um 07-04-2012 08:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Auer-Henne: Weitere Eier gelegt
mir wird ganz warm ums Herz


biolix antwortet um 07-04-2012 08:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Auer-Henne: Weitere Eier gelegt
GM Einheizer !

also gibst du den Rat nciht kritisieren lieber austreten ? Also das hatten wir im threat UAB schon, wenn das die neue Richtung ist, dann o.k.... Ich weiß nicht ob das zum Ziel führt, aber das ist ja schon mal was..;-)

lg biolix

p.s. ja Helmar bis die "Masse" weg ist, wie man sie gerne hätte... und die tabelle ist im Top Agrar Ö Teil und nicht im Blick ins Land... ;-)

p.s. ja helmar, die Masse verschwindet ja gerade, bzw. will man ja auch weg haben, was soll dann das Ganze ? Und Apropos die Tabelle ist im Top Agrar Ö Teil, nicht im Blick ins Land...


walterst antwortet um 07-04-2012 09:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Auer-Henne: Weitere Eier gelegt
ok, der Einheizer hat mich weichgeklopft.
Der frischgefangene Jungfunktionär Jakob Auer wurde bei den Stabiltätsgesetztesverhandlungen ins kalte Wasser gestoßen. Wie konnte er als Budgetausschussvorsitzender auch nur ahnen, was da auf die Bauern zukommt, wo doch die bösen Vorgänger alles schon vorbereiten hätten können, dass nichts grobes passiert. Und vor allem: Dass ihm niemand was gesagt hat, was da läuft. So eine (S)auerei!
Und jetzt muss er auch noch ganz gemeine Kritik einstecken, wegen so einer Kleinigkeit.

Man sollte den Auer wirklich einmal arbeiten lassen.

Die Landwirtschaft muss sich halt dann darauf vorbereiten, dass sich solche Verhandlungsergebnisse, wie das letzte, nur wenige Male ausgehen, wenn man die komplette Wertschöpfung opfern will.


teilchen antwortet um 07-04-2012 18:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Auer-Henne: Weitere Eier gelegt

Lasst Auer und sein Team arbeiten!

Berlakovich hat ja bald keines mehr.

 


Josefjosef antwortet um 07-04-2012 18:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Auer-Henne: Weitere Eier gelegt
sauber,
und so ein vollkoffer ist minister.

Warum fahren wir nicht nach Wien und schmeißen ihn aus seinem Büro raus?
es wäre zu schön, wenn sich mal eine ordentliche Menge Bauern auf den Weg machen würde.
Aber ich sehe es in meiner Gegend:
ja-Sager, Nichtdenker, Parteisoldaten, Bauernbündler, Hosenscheißer.
Und genau die haben oft Vertreterfunktionen.
Wenn die kleinen Vollerwerbsbauern, die sowieso immer draufzahlen, sich nicht mehr bewegen,
warum soll ich mich dann gscheit machen? Für mich ist die LW derzeit mehr ein Hobby, weils
noch Spaß macht draußen zu arbeiten.
Warum reg ich mich überhaupt auf?
Hab mich selbst wieder erwischt. Kümmere mich lieber wieder um meine Firma.



walterst antwortet um 07-04-2012 19:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Auer-Henne: Weitere Eier gelegt
was der Standard da wieder zusammendichtet.....
Aber immerhin beschreibt man ja nur den Umweltminister.
Den Landwirtschaftsminister kenne ich ganz anders...;-)


chili antwortet um 07-04-2012 21:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Auer-Henne: Weitere Eier gelegt
Also ich habe mir eigentlich vorgenommen das ich auf Grund jetzigen enttäuschenden Ergebnissen vom
Sparpaket wie : Immobiliensteuer oder auch "Jakob Steuer" genannt usw. bei der nächsten
LWK-Wahl nicht mehr wählen gehe!

Aber würden der Walterst als Präsident und der JosefJosef u. Christoph 38 als seine Stellvertreter kandidieren da würde ich mir das noch mal überlegen !
Also mit meiner Stimme (und noch einigen mehr) könnt ihr rechnen!

Wünsche allen hier Frohe Ostern !

mfg. chili


medwed antwortet um 07-04-2012 22:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Auer-Henne: Weitere Eier gelegt
Die kleinen und weniger kleinen fleissigen B(Auer)n.
Eierlegende Wollmilchsäue. Beim BIP ganz klein, beim Sparpaket ganz groß dabei! Das ist Zuchtfortschritt.
Frohe Ostern !


helmar antwortet um 08-04-2012 07:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Auer-Henne: Weitere Eier gelegt
Hallo Chilli...mit meiner auch!
Mfg, Helga


Christoph38 antwortet um 08-04-2012 10:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Auer-Henne: Weitere Eier gelegt
Hör ich vom Auer werd ich sauer.

Kann mich an einen Schulkameraden in der Volksschule erinnern, namens H. Auer,
War etwas langsam und denkmässig nicht der Schnellste.
Wie Kinder sind, der Spott gleich da: Auer, Schauer

Trifft natürlich bei der "Jakob-Steuer" (c: Chilli) nicht zu, da BB-Präsi Auer superschnell ja gesagt hat zur Belastung. ;-)

Aber zum Glück gibt es noch Medien wie die Bauernzeitung, die dank ministerieller Förderungsgunstbeweise die Lage ins rechte Licht rücken können.




ANDERSgesehn antwortet um 08-04-2012 11:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Auer-Henne: Weitere Eier gelegt

aus insiderkreisen weiß ich, dass
auer-hahn, die gallenaufstoßende
steuer eigentlich "NUR" für die
(kranken) gemeinde sein hätte sollen.

und noch eins, der rotkopfgeier
aus dem schnürelregenland,
letzten herbst mit leeren magen
in den östl. balkenländischen
gemächer (vorschlag) seinen
horst (vermehrungsstube) errichtete.

aber wie es so ist, kreist immer
der große (geier) über der kleinen
(henne) und schlägt sie wenn der
hunger knurrt.





Muuh antwortet um 08-04-2012 11:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Auer-Henne: Weitere Eier gelegt
Mir scheint, da werden faule Eier schön gefärbt

Kocht der Auer faule Eier, kotzt der Bauer wie ein Reiher.

Beim Eierlegen gibt’s Geschrei,
Gegacker und Gebimmel.
Ein schwarzes Ei – ein faules Ei!
Es platzt und stinkt zum Himmel.




walterst antwortet um 08-04-2012 13:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Auer-Henne: Weitere Eier gelegt
Nach der Erklärung von Andersgesehen muss ich meine Kritik an Auer etwas zurückschrauben.
Dem Billigen Steuer-Jakob und seinen Getreuen ist ja eigentlich nur eine kleine Verwechslung vorzuwerfen. Sie haben das, was sie verhandeln wollten, mit dem vertauscht, was er tatsächlich verhandelt haben. Kann passieren.

@chili
Darf man Deine geniale Wortschöpfung "Jakob-Steuer" lizenzfrei verwenden? Die Verwendung für ein paar Schriftstücke drängt sich nämlich schon sehr auf.....


chili antwortet um 08-04-2012 19:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Auer-Henne: Weitere Eier gelegt
Hallo Walter ich will mich nicht mit fremden Federn schmücken ich habe beim Wirt,n am Tisch gesagt das ist die Auer-Steuer und dann hat einer der ihn gut kennt und immer von Jakob redet halt Jakob-Steuer gesagt und das passt eigentlich wirklich besser :-))

oiso ich habe nichts dagegen

chili


Josefjosef antwortet um 08-04-2012 20:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Auer-Henne: Weitere Eier gelegt
:-)
Jakob-Steuer hört sich echt gut an.

Früher gabs Verkaufsstände wie:
Der goldene Jakob, zum teuren Jakob, usw.

Den Jakobsweg gibts ja auch. Er soll lang und beschwerlich sein.
Des san ja guade Aussichten!
gruß
Josef



MUKUbauer antwortet um 08-04-2012 20:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Auer-Henne: Weitere Eier gelegt
Bruder Jakob schläfst du noch? schläfst du noch? hörst du nicht die Glocken ?

http://youtu.be/qv1rS-1GB30

Das Kinderlied past wie die Faust auf´s Aug wenn sich jemand so über´n Tisch ziehen läst, bzw. schon vorher Dinge auf dem Silbertablett serviert bevor die anderen es verlangen ....


walterst antwortet um 08-04-2012 20:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Auer-Henne: Weitere Eier gelegt
ich schätze ihn wohl falsch ein:
Das Marketing und Weihrauchkessel hauen auf jeden Fall hin.


 


Christoph38 antwortet um 08-04-2012 21:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Auer-Henne: Weitere Eier gelegt
Da hauts mich vom Hocker, ein wahrer Tausendsassa und wir kritisieren ihn noch teilweise.
Budgetexperte, Raiffeisenspezl, Saubauer, Langzeitbgm usw.

Wenn er von was überzeugt ist setzt er sich voll ein, so das Video.

... drum ist wahrscheinlich die Jakob-Steuer derart umfassend gekommen, weil er so überzeugt war von der neuen Steuer ... bekanntlich zum Wohle der Gemeinde

dass ihm der RaiffeisenScharinger sehr am Herzen liegen, war bekannt

Na jedenfalls Gratulation zum Werbevideo, dass ihm der Andreas ..Mölzer gemacht hat, lt dem Nachspann..., hat sicher einen Haufen gekostet, aber bei den derzeitigen Umfragewerten der ÖVP knapp über 20% darf man nicht am falschen Ende sparen.
Wenn man gute Politik macht, kann man damit den Bürger begeistern, bei Hüftschüssen ins Knie oder den Fuss ist gekonnte Werbung unverzichtbar.

Wie hoch war wohl der Werbebeitrag vom König Ludwig aus dem Raiffeisenland ?




walterst antwortet um 08-04-2012 21:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Auer-Henne: Weitere Eier gelegt
über Umwege und einen Hacker des BB-Computers bin ich an den Entwurf für das nächste Werbevideo für Jakob Auer herangekommen, wo scheinbar die Vorgeschichte der Jakob-Steuer dargestellt wird.
Wahrscheinlich aus Geheimhaltungsgründen heisst der Videoentwurf noch "Hans im Glück".
Der Titel soll dann aber "Jakob, der Verhandler" heissen.
 


ANDERSgesehn antwortet um 09-04-2012 12:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Auer-Henne: Weitere Eier gelegt

als tierfreund gönnte ich einmal eine
brieftaube, die durch eine rotkopfgeier-
familie erschreckt wurde und die
flugroute ins balktiumwien hatte,
eine erfrischende pause, dabei viel
ihr eine copie des postwurfes aus
der tasche ...

lg
ANDERSgesehn.

ps: man beachte nicht nur die beiden
pdf-daten, sondern auch das datum ...





gadaffi antwortet um 09-04-2012 21:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Auer-Henne: Weitere Eier gelegt
Wir haben mit Auer einen Volltreffer gelandet.Wer sonst hätte eine dermassen
große Steuererhöhung für die Landwirtschaft ansonsten zuwege gebracht?
Eine Grundsteuererhöhung um 75%,LWk-Umlage um 75% erhöht,Sozialversicherungsbeiträge
erhöht,Immobiliensteuer eingeführt,Agrardieselrückvergütung abeschafft.
Welche andere Berufsgruppe läßt sich Steuererhöhungen um 75% gefallen?Massive
Streiks wären die Folge.Der BB hingegen macht ein Selbstbeweihräucherungsvideo
auf Kosten seiner Mitglieder

Der Auer hält Wort,nur die Frage ist für wenn der wirklich arbeitet


mg101 antwortet um 09-04-2012 22:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Auer-Henne: Weitere Eier gelegt
nicht nur in deiner gegend und das ist das grundlegende problem


mg101 antwortet um 09-04-2012 22:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Auer-Henne: Weitere Eier gelegt
@ Josefjosef
nicht nur in deiner gegend und das ist das grundlegende problem


Bewerten Sie jetzt: Auer-Henne: Weitere Eier gelegt
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;338859




Landwirt.com Händler Landwirt.com User