Fragen zum Humusaufbau

Antworten: 5
agrosol 25-03-2012 20:27 - E-Mail an User
Humusaufbau
Hallo!

Wenn ich Körnererbse und Pferdebohne als Zwischenfrucht nach Wintergerste anbaue, kann ich dann den gleichen Effekt zum Humusaufbau nützen, als würde ich sie als Hauptfrüchte anbauen?
Oder genügt auch der billigere Senf?


MfG
Karl


MF7600 antwortet um 25-03-2012 21:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Humusaufbau
senf verholzt und macht dadurch dauerhumus und gute bodenbedeckung. er bildet eine pfahlwurzel mit relativ groben seitenwurzeln.
ackerbohne und erbsen sind tolle stickstoffsammler, ackerbohne bildet eine pfahlwurzel, erbsen durchwurzeln den boden intensiv, beides hinterlässt eine tolle bodengare.
wenn du früh genug anbaust kannst du mit einem ähnlichen effekt wie als hauptfrucht rechnen.
meine variante für heuer ist eine mischung aus ackerbohne, sommerwicken oder erbsen, senf, meliorationsrettich,...


179781 antwortet um 25-03-2012 22:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Humusaufbau
Senf nach Wintergerste passt nicht. Wenn man den vor Mitte August anbaut, bildet er wenig Masse aus und fängt schnell zum Blühen an.

Gottfried



schellniesel antwortet um 25-03-2012 22:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Humusaufbau
Nun das mit weniger masse kann ich nicht bestätigen aber das Blühen schon und vor allem schafft er es bei günstigen Witterungsverhältnissen sogar noch abzureifen!

Ist mir voriges Jahr passiert. Ok der Herbst war auch ein halber Sommer!
Mal sehen ob das Auswirkungen auf die Aussaat dieses Jahr hat?

Mfg andreas


JosefvomMoar antwortet um 26-03-2012 14:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Humusaufbau
Argumente wie hoher Humusaufbau und Bodendeckung als Vorteile für Senf kann ich nicht nachvollziehen!
Ist Raps in der Fruchtfolge ist Senf nicht anzubauen - ist ebenfalls ein Kreuzblütler - Gefahr der Krankheitsübertragung.
Grundsätzlich ist eine positive Humusbilanz ist gegeben, wenn viel organische Substanz gebildet wird. Senf bildet, da er in der Regel spät (Sept. Okt.) angebaut wird wenig organische Masse.
Solltest du nach der Wintergerste eine Zwischenfrucht anbauen so kann/sollte diese viel früher gesät werden.
Gute Erfahrungen habe ich mit Weißklee(9kg), Phazelia (4kg) und Ramtillkriaut (4kg) (bekannt unter dem Sortennahmen Mungo) als Mischung pro ha gemacht. Ist es nach dem Anbau trocken kommt die Phazelia. Ist es nach dem Anbau feucht kommt das Ramtillkraut. Weiters bindet Weißklee - Leguminose - Stickstoff (geschätzt werden bei Reinsaat und einem halben Jahr ca. 50kg N).



hanomag1 antwortet um 27-03-2012 20:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Humusaufbau
Ja der Gelbsenf reicht bei uns benutzen das eigentlich alle landwirte.



Bewerten Sie jetzt: Humusaufbau
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;337675




Landwirt.com Händler Landwirt.com User