Demonstration in Wien 30.3.12 10-13.00

Antworten: 10
mosti 25-03-2012 00:33 - E-Mail an User
30.3.12 10-13.00
demo in wien, für alle die den arsch noch heben wollen


mosti antwortet um 25-03-2012 00:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
30.3.12 10-13.00
bitte alle die mit der derzeitigen situation zufrieden sind unbedingt zuhause bleiben!!!


m.josef@gmx.at antwortet um 25-03-2012 08:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
30.3.12 10-13.00
Wer, Was, Wie, Warum? Bitte näher erläutern!!!



Rob1 antwortet um 25-03-2012 09:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
30.3.12 10-13.00
Hallo !
Es wird um die Demonstration in Wien am 30. März gehen. Hab eine gratis IG -Milch Zeitung bekommen, da steht eine Vorankündigung von dieser Demonstration drinnen.
Weiters steht bei der Demonstrationsankündung folgendes : Verschiedene Nicht-Regierungs-organisationen (NGOs) werden gemeinsam auf die Straße gehen für eine umweltfreundliche,soziale,Landwirtschaft,für Ernährungssouvernität und nachhaltige Lebensmittelproduktion. -Zitat Ende
Kann mich jemand aufklären, was daß für Grupierungen (NGOs) sind, die da teilnehmen ?


teilchen antwortet um 25-03-2012 20:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
30.3.12 10-13.00

Hi,

ich könnte mir vorstellen, dass bei dieser Demo gar nicht so wenige Konsumenten mitgehen. Eine typische Bauerndemo ist es aber nicht.
Die NGOs die dabei sind, sind Attac, Global 2000, Greenpeace und Fian.
Landwirtschaftsnahe Organisationen sind IG Milch, UBV NÖ, ÖBV Via Campesina, und Grüne Bäuerinnen und Bauern.

Das Credo der Plattform:
- Ja zu einer zukunftsfähigen, bäuerlichen Landwirtschaft!
- Ja zu einer klimaschützenden Landwirtschaft!
- Ja zur Bio-Landwirtschaft als Leitbild für das österreichische Agrarmodell
- Ja zu gentechnikfreien Futter- und Lebensmitteln!
- Ja zum Menschenrecht auf Nahrung und zu Ernährungssouveränität!
- Ja zu einer Ernährungskultur, die Menschen, Tieren und Umwelt ihre Würde bewahrt!

Und das sind die Forderungen:
- Agrargelder an soziale, ökologische und Tierschutz-Kriterien binden
- Heimisches Futter statt importierte Gentechnik-Soja fördern
- Verzicht auf energieintensive Kunstdünger und humuszerstörende Praktiken
- Pestizideinsatz reduzieren, Biodiversität schützen
- Ausbau der biologischen Landwirtschaft
- Natur schützen statt Boden versiegeln
- Respekt für Tiere statt industrialisierter Fleischproduktion
- Nachhaltige Lebensmittelproduktion statt Agrotreibstoffe
- Irreführende Werbung stoppen
- Faire Regeln statt liberalisierte Agrarmärkte, Spekulationen und Exportsubventionen
- Förderung der Vielfalt an Nutzpflanzensorten und Nutztierrassen, statt Monokulturen
- Patente auf Pflanzen und Tiere verbieten
- Ausbeutung (migrantischer) ArbeiterInnen in der Landwirtschaft verhindern

- Bin mir nicht sicher, ob das die Forderungen von Euch allen trifft, bzw. ob Ihr alle Forderungen unterstützen könnt oder wollt. Einen Teil davon aber bestimmt.



helmar antwortet um 25-03-2012 20:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
30.3.12 10-13.00
Ja...einige der Forderungen sind auch für mich OK, ABER es kann jeder Konsument wenn es will, biologisch/gentechfrei erzeugte Lebensmittel kaufen, und er braucht nicht etxra dafür protestieren gehen.......dass es so ist dafür haben die Faktoren Nachfrage und Angebot gesorgt.....und so wird es auch bleiben. Mich betrifft Landwirtschaft eigentlich in Zukunft in erster Linie als Konsumentin, und manchmal als helfender hoffentlich guter Geist für meine Nachfolger..........aber was ich allen, egal in welcher Form produzierenden Bauern für die Zukunft wünsche ist dass sie so arbeiten können wie sie es für richtig halten.......und das kann bio oder auch eben NICHT bio sein.
Mfg, Helga


edde antwortet um 25-03-2012 20:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
30.3.12 10-13.00

schaden wird die Demo nicht, aber die durchschnittliche österreichische Bauernschaft und diese linkslinken NGOs--das geht niemals zamm!


helmar antwortet um 25-03-2012 20:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
30.3.12 10-13.00
Hallo Edde......da fehlt dann nur noch unsere "Staatskirche"...;-). Und der Bauernbund...
Mfg, Helga


edde antwortet um 25-03-2012 21:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
30.3.12 10-13.00
@helga

immer wenn DU den bergriff kirche schreibst muss ich schmunzeln, was ja an sich nichts schlechtes bedeutet.

schmunzeln muss ich aber auch beim begriff bauernbund--ob sie darüber berichten ? wie sie berichten ? ich vermute, sie werden die demo übersehen oder so....


mosti antwortet um 26-03-2012 00:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
30.3.12 10-13.00
freut mich dass es mehr reaktion gibt als beim bb , wir sind dabei


Rob1 antwortet um 26-03-2012 11:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
30.3.12 10-13.00
Bei so viel verschiedenen Grupierungen, gibts so viel verschiedene Interessen,kann sein daß dann eine Gruppe sich übergangen fühlt oder gar das gegenteilige von den anderen Gruppen will.


Bewerten Sie jetzt: 30.3.12 10-13.00
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;337588




Landwirt.com Händler Landwirt.com User