Reifenkauf - was sind die Unterschiede?

Antworten: 5
Baumschneider 19-03-2012 15:25 - E-Mail an User
Reifenkauf
Hallo Freunde!

Grundsätzliches: Kann mir mal bitte jemand erklären was der Unterschied zwischen Radial, Diagonal und Gürtelreifen ist?

Welche Reifen soll ich nehmen? hinten 18.4-34 und vorne 13.6-24
BKT und ALLIANCE sind sehr günstig, hat jemand Erfahrungen damit?

Ich habe einen 90 PS Allradtraktor mit FHY/FZW und Frontlader. Gemacht werden Frontladerarbeiten und Mähen mit Frontmähwerk, bzw. die sonst anfallenden Feldarbeiten sowie Straßentransporte...

Danke...




JD 5080 R antwortet um 19-03-2012 17:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Reifenkauf
Gürtelreifen ist das gleiche wie Radialreifen! Bei beiden underscheiden sich die Karkasse im aufbau! Der underschied ist bei Radialreifen werden die gewebeflächen radial übereinander gelegt (90° zur Fahrtrichtung) und bei Diagonalreifen werden sie diagonal übereinander gelegt ( im spietzen winkel bis 40°). Bei Diagonalreifen hast du einen besseren seiten halt, sind nicht so empfindlich gegen schnitte spietze gegenstände, besser für Forst. Radialreifen sind weicher besser für Grünland auf der strasse ruhiger beim fahren!


JD 5080 R antwortet um 19-03-2012 17:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Reifenkauf
Ich würd die Radialreifen nehmen, haben auch eine bessere zugkraft! MFG



Fendt260 antwortet um 19-03-2012 20:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Reifenkauf
Hallo, Diagonalreifer werden eigentlich nur mehr im Forsteinsatz verwendet, und teilweise bei älteren
Traktoren, die weniger als 40km fahren.
Radialreifen haben weit mehr Fahrkomfort weil mit weniger Luftdruck gefahren wird, besonders von Vorteil bei Grunland und auch Acker wegen Bodenvertichtung.
BKT und Alliance sind ausländische eher Billigreifen und würde ich wahrscheinlich nicht kaufen, ausser du hast vor deinen Traktor bald einzutauschen.
Frag mal nach Mitas Reifen (Mitas hat übrigens Continental gekauft), ich glaub da passt Preis/Leistung.
MGF


Kreissler24 antwortet um 19-03-2012 21:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Reifenkauf
Hallo an den Fragenden;
die Antwort von Frauscher kann ich in keinster Weise teilen. Richtig ist: Diagonalreifen sind zugelassen für Traktoren bis 30 kmh. Es ist kein komfortabler reifen (bauart bedingt) Traktoren über 30 kmh dürfen nur radialreifen fahren. Hier teile ich vollkommen die Meinung der Anderen; ein höherer Komfort. Für den schweren Forsteinsatz kommen spezielle Forstreifen zu Einsatz, die eine diagonale Bauweise haben.
Landwirtschaftsreifen kann man in drei Klassen aufteilen: Premium = Michelin, Kleber, Goodyear , Trelleborg; Medium = Continental, Firestone, BKT, Alliance, Vredestein unteres Segment = Mitas (mit Richtung in den Mediumbereich), Petlas, Lassa, Cultor usw.. Das beste preis / leistungsverhältnis hat der BKT; Mit diesem reifen im radialbereich erziehlt man für Ihren Traktor eine optimale Bodenschonung. Wenn jemand mehr darüber wissen möchte; fragt bitte nach.
Einen schönen Tag.


Baumschneider antwortet um 22-03-2012 09:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Reifenkauf
Hallo!

Vielen Dank an alle!

Also auf jeden Fall werd ich Radialreifen nehmen... Und wenn BKT und Alliance eh nicht so schlecht sind, werdens die werden...

Vielen Dank!!!


Bewerten Sie jetzt: Reifenkauf
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;337014




Landwirt.com Händler Landwirt.com User