Antworten: 32
edde 17-03-2012 09:08 - E-Mail an User
Wie macht ihr das ?
ich brauch mal dringend einen Rat-nämlich wie man es schafft, in unserem einstmals relativ ordentlichen Land kein WUTBÜRGER zu werden?

ich tu mich schon soooo schwer damit.

jeden Tag das gleiche, jeden Tag eine andere Meldung von igend einem neuen Strolch, oder einem altbekannten Strolch mit neuen Fakten-doch sie laufen meisst frei herum, tanzen als haftunfähig erklärt in einer Nachtbar,
bekommen für "Beraterverträge" hunderttausende Euro mit der Gegenleistung der Frage, wo denn meine Leistung war ,
da werden diese Mensdorffs und wie sie alle heissen auf Bällen geehrt, grinzen spöttisch in die Kameras des mit Steuergeldern schwer besochenen Staatsfunks,
diese Aufzählung liese sich wohl noch einen ganzen Tag lang fortsetzen, aber ein jeder aufmerksame Österreicher spürt doch ohnehin diese "Versumpfung" unseres Landes , und niemand hat es je trockengelegt (in Anlehnung and den bekannten Ausspruch von Kirchschläger)

ob es so weit kommen wird, wie ein Kollege unlängst meinte :

irgend wann werden etliche Zeitgenossen am Baum hängen wie seinerzeit die Bauern beim Frankenburger Würfelspiel.

ich denke, solche Entwicklungen brauchen wir uns nicht wünschen, dennoch bekommt derzeit keine Geisteshaltung mehr Nahrung als dieses sich mehr und mehr etablierende Wutbürgertum.

mfg




AnimalFarmHipples antwortet um 17-03-2012 09:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie macht ihr das ?
Wutbürgertum ist definitiv keine "Geisteshaltung", weil absolut geistlos und nichts anderes als die Kanalisation eines Bauchgefühls, das sich in die falsche (entgegengesetzte) Richtung Luft verschafft.
Wutbürger erreichen nichts, weil sie auch nicht ernstzunehmen sind (außer von Populisten, die aber ihrerseits in bezug auf die Ursache wutbürgerlicher Befindlichkeiten ebenfalls weder etwas erreichen noch ernstnehmbar sind).
Wutbürger benehmen sich wie pitzelige kleine Kinder, um sie ruhigzustellen genügt ein Schnuller.
That's it.


Fallkerbe antwortet um 17-03-2012 11:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie macht ihr das ?
Zitat
ich brauch mal dringend einen Rat-nämlich wie man es schafft, in unserem einstmals relativ ordentlichen Land kein WUTBÜRGER zu werden?
Zitat ende

man könnte z.b. seine energie darauf verwenden, seinen eigenen (einfluss) Bereich in ordnung zu bringen oder in ordnung zu halten.
Und wenn man damit durch ist kann man sich ja Politisch oder ehrenamtlich einbringen, um grössere Bereiche in ordnung zu bringen.

Das problem könnte aber sein, das "wutbürger" meist nur Suderer sind und keine Leute, die selbst irgendwas richten oder verbessern.



777 antwortet um 17-03-2012 13:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie macht ihr das ?
ja, edde...ich bräuchte auch das Rezept gegen die Wut, die in mir aufsteigt, wenn ich täglich von den Gaunereien dieser Strolchen erfahre.


walterst antwortet um 17-03-2012 13:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie macht ihr das ?
@fallkerbe
den eigenen Einflussbereich "in Ordnung bringen" ist eine ziemlich umfangreiche Aufgabe seit Erfindung der Post, des Telefons, des Leserbriefes oder gar von Email. Wenn man diesen Bereich schon mal in Ordnung hat, dann zahlt sich ein Ehrenamt eigentlich nicht mehr aus.

JEDER kann JEDERZEIT sich selbst ins Ehrenamt befördern und sich einmischen. Eine gewisse Wut im Bauch kann die Antriebsfeder sein, den inneren feigen Schweinehund zu überwinden, und tätig zu werden. Z.B. mit Aufstehen bei einer Versammlung.

Vom Abwarten auf ein "Wutbürgertum" halte ich wenig.


zehentacker antwortet um 17-03-2012 15:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie macht ihr das ?
keine wutbürger sondern MUTBÜRGER!!!!!!!! braucht das land.

bei sehr vielen versammlungen in jungen jahren habe ich an den tischen gehört, was diese deppen da vorn sagen, unsinn, kacke. beim tagesordnungspunkt diskussion war dann immer schweigen angesagt. irgendwann habe ich dann mitgestalten wollen und das in meinen zugegeben, kleinen umfeld gemacht.

nicht wir, die bürger leben von den göttern am podium, sondern diese von uns.






gustav 25 antwortet um 17-03-2012 20:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie macht ihr das ?
@ walter

Völlig richtig!

1.) Aufstehen bei einer Versammlung!
2.) Verantwortung übernehmen!
3.) Besser machen als jene, die du vorerst kritisiert hast!

Also, den ersten Punkt hast du schon einige mal erfüllt !

Auf die weiteren Punkte warten viele, sehr viele Leute ?


fliege antwortet um 17-03-2012 20:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie macht ihr das ?
Also wenn Du mich fragst bist du am richtigen Weg wenn Du ein Wutbürger werden willst, denn wer
heut zu Tage bei den Halunken ( Politik , Banken etc .) noch Ruhe bewahrt der gehört in eine Klappsmühle dringenst.


edde antwortet um 17-03-2012 21:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie macht ihr das ?

naja fliege--dass ich Wutbürger werden will scheint mir nicht erstrebenswert, aber aufmerksam die Geschehnisse in diesem Land zu verfolgen und keine Wut zu bekommen ist eine Kunst, die ich nimmer beherrsche.

abseits der bestochenen österreichischen Presse hat unser Land nämlich längst nimmer das Image wie etwa noch vor zwei, drei Jahren.
zb bei unserem Nachbarn Bayern durch die Übernahme dieser Hypo Alpe Adria, eine Bank, die keinen Vergleich mit der korruptesten Bank von Palermo zu scheuen braucht.

oder dieser ehemals staatliche Selbsbedienungsladen AUA samt Skylink.

eine ÖBB, welche an Stellen Löcher in den Berg bohrt, um eine bessere Regionalbahn zu errichten(Koralmtunnel)--und diese Investitionen auf fünfzig !!! Jahre finanziert womit noch unsere Enkelgeneration belastet wird.

Pisa

Downrating mit Ausblick auf ein weiteres Downrating seitens der Agenturen

keine Hochschule mehr unter den besten Hundert weltweit

öffentliche Verwaltungssrukturen wie ein Land mit 20 mill Einwohnern ohne erkennbaren Willen zu substanziellen Reformen

Banken, welche für unser Land weit zu gross sind und noch dazu im wirtschaftlich labilen Osten weit überproportional vertreten sind

Österreich ist in den vergangenen paar Jahren in fast allen massgeblichen Kennzahlen gegenüber traditionell eng verbündeten Nachbarstaaten (Schweiz, Deutschland)mehr oder weniger stark abgesackt und ich befürchte eine massive Steuer-und Abgabenflut wird all diese unseligen Seilschaften am Leben erhalten.
wenn in ein paar Jahren der Mechaniker 8 Euro nettto verdient und er aber 110 Euro die Stunde kostet werden es die Letzten auch noch kapieren.

mfg











schellniesel antwortet um 17-03-2012 21:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie macht ihr das ?
@edde

Da brauchts auch keine paar Jahre mehr warten das ist Realität!

100€ plus für eine mech Stunde zu zahlen ist nix neues in Ballungszentren
Die diagnose kostet teilweise 120€ und viele Techniker bekommen nach Kollektiv bezahlt das sind derzeit knappe 10€ wenn das 13 u 14 mitrechnest!
Und manche bekommen leistungsbezogen bezahlt und wenn Flaute im betrieb ist gehen die mit ~1000€/ ca 6€ die stunde heim!!

Muss nix mit Wutbürger zu tun haben aber kuschen war gestern!!

Mfg Andreas





edde antwortet um 17-03-2012 22:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie macht ihr das ?

ach ja, schnellniesel--dann sind wir ja heute eh schon beim zwölf bis fünfzehnfachen zw Nettolohn und Kundenkosten-in ein paar Jahren womöglich beim Faktor zwanzig !

wurde denn nicht jahrelang die Senkung der Lohnnebenkosten angekündigt oder hab ich das was falsches im Gedächnis ?


WILL antwortet um 17-03-2012 22:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie macht ihr das ?
Schau mal was Lustiges!
Der Hengst unter den Spaßmacherpferden.


schellniesel antwortet um 17-03-2012 23:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie macht ihr das ?
@will
so zum lachen ist das eigentlich gar nicht!

der Mann ist echt top und er hat einfach recht

war mir bisher unbekannt und nachdem ich ihn mir angehört habe weiß auch warum er nicht weltbekannt sein darf!!

Mfg Andreas


walterst antwortet um 17-03-2012 23:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie macht ihr das ?
der Schramm hat glaube ich eh einige preise einkassiert in letzter Zeit und wurde sogar ernsthaft als Kandidat für die Wulff-nachfolge gehandelt.


schellniesel antwortet um 17-03-2012 23:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie macht ihr das ?
Passt auch zum Thema!

Wer regiert eigentlich:

http://www.youtube.com/watch?v=urvK7_OCpjQ&feature=related

Mfg Andreas



walterst antwortet um 17-03-2012 23:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie macht ihr das ?
@gustav

ich hab es schon einmal gefragt:

Wenn ich z.B. dagegen bin, dass Geistliche, die sich an Kindern vergangen haben, aus ihrem Amt gehoben werden sollen, muss ich dann selber Bischof oder Papst werden, oder reicht es, wenn ich dazu meine Meinung kundgebe?


WILL antwortet um 17-03-2012 23:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie macht ihr das ?



schellniesel antwortet um 17-03-2012 23:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie macht ihr das ?
@will

schau mir grad quer durch die Bank die videos an kannst einfach alle hier her verlinken der Mann bringst auf den Punkt!

Ernsthaft!? als BP in D?
ja aber keine zwei tage im amt dann würde der schon wieder von der Bildfläche verschwinden müssen oder einem Attentat zum opfer fallen!!!

Systemkritiker haben doch keine Ambitionen auf einen posten als Bundespräsidenten??

Mfg Andreas


WILL antwortet um 17-03-2012 23:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie macht ihr das ?
oder gut fragen
 


walterst antwortet um 17-03-2012 23:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie macht ihr das ?
so weit ich weiss (ich hab jetztnicht nachgegoogelt, wie es wirkich gelaufen ist), hat er sowieso sofort dankend abgelehnt.
Dass jemand Kritik an gesellschaftlichen Entwicklungen und Zuständen perfekt und unterhaltend formulieren kann, ist ja keine Garantie, ja nicht einmal ein Grund, ein gutes Staatsoberhaupt zu werden.

Wenn jemand ein gutes Auge für Löcher im Dach hat, dann soll man ihn die Löcher suchen und markieren lassen und ihn nicht zum Reparieren schicken, was er nicht will und nicht kann.


Christoph38 antwortet um 18-03-2012 10:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie macht ihr das ?
Gut ist bei der Information ausschliesslich Parteizeitungen zu vertrauen und alles für bare Münze zu nehmen.

Dann werden die ärgsten Belastungen, die dir die Wirtschaft abwürgen, zu einem harmlosen unvermeidlichen Beitrag, garniert mit Beteuerungen, dass alles noch viel Ärger hätte kommen können.
Solche Botschaften zu lesen, zu verinnerlichen und sich zu 100% indentifizieren, könnte ein Erfolgsweg sein.

Wie bei der Religion. Wer wahrhaft glaubt erträgt alle irdischen Lasten viel leichter.


soamist2 antwortet um 18-03-2012 11:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie macht ihr das ?
@ edde

der hauptgrund das wir uns in zuehmendem tempo zuständen afrikanischer banananenrepubliken annähern liegt mmn in der mentalität des ösis, lieber raunzen und sudern als der korrupten führerschicht die schädel einzuschlagen.




tch antwortet um 18-03-2012 11:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie macht ihr das ?
Mit morden Probleme zu lösen mag für einzelne Personen das Mittel zum Zweck sein.
Längerfristig hat Gewalt noch nie ein Problem gelöst!

Unter welchen Nicknamen schreibt Dein Bruder hier im Forum?


tch


edde antwortet um 18-03-2012 12:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie macht ihr das ?
@soamist

für einen kurzen Moment hab ich über deinen Vorschlag nachgedacht, doch ich glaube nicht an die übermässige Güte unserer Justiz, mich haftunfähig zu erklären damit ich in einem Nachtlokal tanzen kann.

also bleib ich dann doch lieber ein braver biederer Bürger, und abgesehen davon kann ich vom Häfn aus nicht unsre Orgel spielen.

mfg


Josefjosef antwortet um 18-03-2012 22:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie macht ihr das ?
Serwus Tch,

sein Bruder hat den Nicknamen Adolf :-)

nein, im Ernst:

Es ist schon verständlich, wenn einer mal einen raueren Satz hier reinschreibt, wie der Herr Soamist2.
Man sollte diese Kraftausdrücke auch nicht zu ernst nehmen. Es ist eben ein in Worte gefasster Wutausbruch. Und sowas würde ich ihm keinesfalls verübeln.
Ich kann mich noch an meine Kindheit, Jugenzeit erinnern, da hatten wir Kraftausdrücke Ende nie.
Und was ist passiert? Niemanden wurde ein Haar gekrümt.
In der jetztigen Zeit ist es eben anders:
Niemand darf mehr beleidigen, oder schimpfen, dafür wird eben der eine oder andere krankenhausreif
geprügelt. ( wenn er Glück hat.)
Mir sind ehrlich gemeinte überstarke Ausdrücke lieber, als typische Politikerreden.
Was würdest du in einer wütenden Phase über unsere Elite zum besten geben?
" oh, diese bösen Buben, sie sollten sich bessern, sonst kommen sie nicht in den Himmel"

ob sowas mehr Erfolg hat?




WILL antwortet um 18-03-2012 22:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie macht ihr das ?
@Andreas,Walter


Deutscher Bundespräsidentschaftskandidat 2011

Mfg Willi


schellniesel antwortet um 18-03-2012 22:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie macht ihr das ?
Danke WILL!

Na das ist mal eine Ansprache eine BP!

Nun findet man ein Österreichisches Pardon auch irgendwo?

Außer den Politisch Korrekten Parodien im Staatsradio und einem gezügelten Dorfer in Donnerstalk wüsste ich niemanden der unsere Obrigkeit in der art schikanieren könnte?

Mfg Andreas


walterst antwortet um 18-03-2012 22:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie macht ihr das ?
politisches Kabarett durch Kabarettisten ist in Ö leider nur mehr wenig vorhanden, trotz glorreicher Zeiten.

Im Moment gibts zwar eine Renaissance, aber gespielt von den Karikierten selber - man denke an "Wos woar mei Leistung"

Bei gesellschaftskritischen Liedern wird man vielleicht nicht gleich auf eine bestimmte Gruppe kommen, aber man denke ein wenig über die Texte nach: EAV


schellniesel antwortet um 18-03-2012 23:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie macht ihr das ?
@walterst

Ja das original ist meist eeh besser als die Kopie *gggg*

Und Ja die erste blieb scheinbar auch die einzige die für Allgemeine Verunsicherung sorgte ;-)

Mfg Andreas


Hausruckviertler antwortet um 19-03-2012 11:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie macht ihr das ?
Der Begrif "Wutbürger" gefällt mir schon. Besser passen würde der Begriff "Ohnmachtsbürger". Es ist ja letzlich die Ohnmacht gegenüber dieser korrupten Bagage, die einen wütend macht.
Einge haben sinngemäß geschrieben "Ja da mußman einfach das Maul aufmachen und selber aktiv werden." Theoretisch haben sie recht, nur praktisch kannst du nur was machen wenn du in diesen Kreisen daheim bist. Und dahin kommst du nur, wenn du dich auf die selbe Stufe begibst.
Was kann man machen? Bei Versammlungen aufstehn, Leserbriefe schreiben, E-Mails an die entsprechenden Stellen? Alles schon gemacht. Erfolg null.
Bei Versammlungen erreichst du auch nur die unterste Schicht der "Verantwortlichen", die können einem eh leidtun.
Leserbriefe sind nicht einzuschätzen welche Wirkung sie erzielen.
E-Mail an das Bundeskanzleramt. Du bekommst eine Antwort, aber nur auf diese Punkte, die sie dir widerlegen können.


edde antwortet um 20-03-2012 08:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie macht ihr das ?

endlich hat die ÖVP auf die überbordende Korruption reagiert und einen Verhaltenskodex für ihre Partei in Auftrag gegeben.

NUN WIRD ALLES GUT !




edde antwortet um 23-06-2012 16:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie macht ihr das ?
schon wieder dasselbe-von den selben leuten,mit einer dreistigkeit, die nimmer zu überbieten ist !

da bestellt eine gesundheitsministerin überflüssige grippemasken beim teuersten !!! anbieter,
sie werden ohnedies erst geliefert,nach der angesagten möglichen pandemie, wegen lieferengpässen,

sie werden nicht gebraucht und teilweise an die ukraine verschenkt !,

da bekommt der ehemann der gesundheitsministerin hunderttausende euro zeitgleich mit dem deal für "beratungen"der lieferfirma,

und alls war zufall !

und da sollen nun die staatsbürger den neuen text der bundeshymne patriotisch mitsingen, initiiert wurde diese textabänderung von der ehemaligen gesundheitsministerin.

ICH SING NIMMER MIT








edde antwortet um 18-11-2012 21:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie macht ihr das ?
wie zeitlos aktuell doch diese diskussion ist!

jetzt sagt die nationalratspräsidentin die im zuge des sparpaketes beschlossene und als zeichen des guten willens der politiker angekündigte verkleinerung des nationalrates kurzerhand ab.

begründung gibt es eigentlich keine--es wurde von den parlamentclubs nicht umgesetzt....

aber das parlament dürfen wir um eine halben milliarde euro umbauen, damit sie es schön gemütlich haben ........
ich spar mir meine schimpfwörter--schliesslich ist ja sonntag.

eine preisfrage darf ich aber in weiser vorraussicht schon mal profilaktisch lösen, nämlich:
wem kann man etwas wegnehmen ?
die antwort lautet-dem ,der etwas hat und dies auch nicht ausser landes schaffen kann.
dazu zählen in erster linie die bauern als grund und immobilienbesitzer und fatalerweise auch noch förderungsbezieher.

mfg



Bewerten Sie jetzt: Wie macht ihr das ?
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;336703




Landwirt.com Händler Landwirt.com User