Antworten: 43
Bergdoktor1 14-03-2012 19:21 - E-Mail an User
WER HEILT HAT RECHT

ACHTUNG !! Dieser Eintrag kann Ihnen bis zu 10 min. Ihrer kostbaren Zeit kosten
Ich habe Verständnis wenn er ignoriert wird.

Jetzt ist mir endlich ein Licht aufgegangen – ich habe erkannt worauf es ankommt: „Wer heilt hat recht!“ Das ist das einzig gültige Argument wie Peter06 beim Thema „Homöopathie bei Rinder„ schreibt. Voller Euphorie werde ich auf den Esoterikstrom aufspringen und zum ersten mal in meinem Leben endlich mal richtig Kohle machen. Die Naivität mit der sich der Großteil der Menschheit dem Aberglauben hingibt gehört „bestraft“. Natürlich werde ich es so rüberbringen dass diese Naivlinge glauben ich sei selber fest überzeugt von meiner revolutionären Heilmethode. Da ich weiß dass ihr mich nicht verraten werdet, sage ich euch was ich vorhabe ;

Als erstes werde ich meine eigene Krankengeschichte dazu verwenden um auf mich aufmerksam zu machen. Ich hatte ja vor ein paar Jahren massive Knieprobleme wo mir von einem Primar nach einer Kernspintomographie schriftlich „fortschreitende chronische Arthrose“ “ diagnostiziert wurde. Und dass man da nichts machen könne. Ich sollte Belastungen wie Sport vermeiden, nur leichte Belastungen auf Ergometer oder Fahrrad sei erlaubt. Zusätzlich müsse ich damit rechnen dass sich die Sache mit zunehmendem Alter verschlimmert. Ich war ziemlich fertig damals im Herbst 2009 als ich auf Krücken das Krankenhaus verließ. Da ich mich damit aber nicht abfinden wollte, suchte ich einen weiteren Orthopäden auf der auf Kniegelenke spezialisiert ist. Dieser stellte auf einmal einen Meniskusschaden fest und verpasste meinem Knie eine Cortison Spritze mit dem Hinweis dass die Schmerzen für etwa eine Woche max. 10 Tage weniger werden müssten. Der Termin für die notwendige Operation wäre Jänner 2010 gewesen. Der Dr. hätte mich auch sofort operiert – leider (oder zum Glück) war es aber kein Kassenarzt und mir war das einfach zu teuer.

Die Schmerzen waren am nächsten Tag fast verschwunden - ich kaufte mir einen Ergometer und begann darauf täglich zu trainieren. Nach ein paar Tagen war ich schmerzfrei und ich wartete darauf dass die Wirkung der Spritze nachlässt. Da das aber nicht eintrat intensivierte ich das Training auf dem EM und begann entgegen dem strengen ärztlichen Rat zu laufen. Den Termin für die OP habe ich storniert. Inzwischen nehme ich an Bergläufen und Mountainbikerennen teil. Natürlich hab ich immer noch Angst dass die Schmerzen wiederkommen und ich meinen geliebten Sport an den Nagel hängen muss. Aber ich genieße jedes Training und jeden Wettkampf bis dahin.

Eignet sich diese Geschichte nicht hervorragend für den Start einer erfolgreichen Heiler Karriere? So wie ich das oben erzählt habe ist es allerdings langweilig und unglaubwürdig – da muss doch etwas höheres, übernatürliches im Spiel gewesen sein ;-))) Ich werde ein bischen schwindeln (lügen) müssen aber da ich später Leute heilen werde, muss das erlaubt sein.

Ich habe auch schon das erste Opfer im Visier – eine Bekannte die schon alles ausprobiert hat was es an alternativer Medizin so gibt. Zur Zeit ist sie wegen starker Energieschwankungen bei einem Energetiker in Behandlung der ziemlich neu im Geschäft ist. Sie sagt dass der wirklich was drauf hat. Allerdings hat sie das bei den anderen 20 -30 Alternativheilern bei denen sie schon in Behandlung war, auch immer gesagt. Okkulte Geschichten ziehen sie geradezu magisch an. Ich werde sie fragen ob ich ihr folgendes Geheimnis anvertrauen kann: Als ich einmal wegen der Schmerzen im Knie nicht schlafen konnte bin ich mitten in der Nacht aufgestanden um im Internet zu surfen. Auf einmal spürte ich einen Luftzug und ich hatte das Gefühl als ob jemand hinter mir steht. Auf dem Monitor meines Laptops war nur noch ein grelles Licht zu sehen. Als das schwächer wurde kamen die Konturen einer wunderschönen Frau zum Vorschein – sie sprach zu mir: „Du hast die Fähigkeit dich selber und andere zu heilen - willst du sie aktivieren?“ Völlig irritiert bejahte ich diese Frage. „Dann schließ jetzt die Augen – ich werde dir diese Fähigkeiten übertragen - du wirst danach in der Lage sein durch das Auflegen deiner Hände zu heilen und du wirst das Wissen haben wie man Trägersubstanzen mit einer Heilkraft versieht die bei jedem physischen und psychischen Leiden helfen wird.“ Wieder ein starker Luftzug und als ich die Augen öffnete war die Frau auf dem Monitor verschwunden, jetzt war noch für kurze Zeit eine leuchtende Schrift zu erkennen: „AEGRO LOKAINFERNA „Ich war danach völlig erschöpft. Schweißdurchnässt und mit Schüttelfrost saß ich da und glaubte geträumt zu haben. Ich musste einen ganzen Tag im Bett verbringen um mich wieder halbwegs zu fangen. Erst dann habe ich begriffen – das war ein göttlicher Engel der mir da erschienen ist.
„Na und ?“ wird mich die Esoterikerin aufgeregt fragen – „ kannst du heilen?“ „Keine Ahnung – aber die Knieschmerzen sind verschwunden als ich es versucht habe und ich kann jetzt wieder Sport betreiben – ob es auch bei anderen funktioniert weiß ich nicht.“ „Könntest du es bei mir versuchen? Ich hab in letzter Zeit häufig Kopfschmerzen, wahrscheinlich ist das Migräne“ wird sie sagen.

Ich werde sie bitten sich hinzulegen und zu entspannen während ich in mich gehe um Kräfte zu sammeln. In der einen Hand halte ich dabei einen kleinen Wärmeakku in der anderen ein Kühlakku. Nach einigen Minuten tiefster Konzentration werde ich mich neben sie setzten(die Akkus habe ich verschwinden lassen) dann werde ich behutsam meine kalte Hand auf ihre Hand und die warme auf ihre Stirn legen. Auf die Frage ob sie was spürt wird sie antworten: „Ja auf der Stirn wird es ganz warm – ich glaube es wirkt“ Ich werde ihr erklären dass Kopfschmerzen psychische Hintergründe haben können und es hilfreich wäre diese zu aufzuspüren. Es wird aus ihr heraussprudeln – geduldig werde ich mir anhören was sie so alles bedrückt und ihr zwischendurch Mut zusprechen. Nach dieser Behandlung werde ich ihr noch den Nacken massieren – dann muss ich mich hinlegen weil es enorm viel Kraft kostet dieses Geistheilen. Ich wette dass es nicht lange dauert bis ich wieder von ihr höre. Die Kopfschmerzen seien doch tatsächlich verschwunden – aber die Wirkung hat wieder nachgelassen – außerdem spüre sie Schmerzen in der Nierengegend.
Nach höchstens zwei weiteren Behandlungen wird eine Freundin von ihr ebenfalls mit einem Wehwechen kommen und ich werde auch das erfolgreich behandeln. Die Kettenreaktion hat begonnen. Jeder neue Patient bringt wieder Neue die wieder Neue bringen usw. ohne dass ich je behaupten werde andere Leute heilen zu können. Und alle kennen das Geheimnis das aber nicht weitererzählt werden darf. Inzwischen werde ich auch schon Traubenzucker zum Einnehmen und Schmierseife zum Auftragen als Trägersubstanzen dank meiner magischen, geheimnisvollen Kraft und den geheimen Formeln, mit Informationen versorgt haben, die sie zu einem hochwertigen Heilmittel verwandelt haben. Ich werde nur einen Rosenkranz und zwei mit einem dünnen Draht verbundenen, leere Schuhcremedosen dazu benötigen. In die eine kommt der Rosenkranz, in die andere die Trägersubstanz. Ich werde diese Kraft die aus einer Kombination aus tiefstem Glauben, und durch totale Konzentration herbeigeführte Trance, sowie den in Gedanken gesprochenen Geheimformeln entstammt ANIMA -LARVASOMA 3 Ebenen Treptolyse nennen. Dass dieser Vorgang nur in einer bestimmten Mond- und Sternenkonstellation funktioniert wird ein Grund sein warum ich meine wertvollen Heilmittel nur begrenzt zur Verfügung haben werde. Deshalb wird jeder verstehen dass sie auch ihren Preis haben. Klar werd ich immer was auf Reserve haben ;-) Die Wissenschaft wird irgendwann diese Kraft nachweisen können – nur noch ist sie nicht so weit. Dass ich diesen Vorgang nur mache wenn ich Zuseher habe, versteht sich natürlich - wo käme ich da hin wenn ich sämtliche Mittel auf diese Art herstellen müsste. Ich werde zuerst vor dem Spiegel üben – wenn ich die Lippen leicht bewege und ab und zu ganz leise flüstere sodass kein Mensch verstehen kann was ich da murmle, kommt sicher gut an. Das kann ich natürlich nur bei einigen ausgesuchten Personen zu Showzwecken machen, ansonsten bekommen meine Patienten natürlich ganz normalen Traubenzucker und ganz normale Schmierseife. Für die spirituelle Herstellung der Heilmittel opfere ich viele Stunden. Nachts wenn alle schlafen und totale Ruhe herrscht funktioniert es besonders gut, werde ich meinen Patienten vorschwindeln ;-) Da Glaube ja bekanntlich Berge versetzt, werden meine Mittel auch so wirken. Ich werde mich aber um eine originelle Verpackung für meine Heilmittel umsehen müssen. Denn jetzt wird der Moment gekommen sein wo der Rubel rollt. Meine Patienten werden eingesehen haben dass ich eine Art Lohnersatz brauche – die Arbeit werde ich da schon aufgegeben haben, weil ich ja auch dringend längere Erholungsphasen brauche um meine geistigen Kräfte zu regenerieren. Die Andeutung ich werde das zeitaufwändige und geistig höchst anstrengende Heilen aufgeben müssen weil es sich mit meiner Arbeit nicht vereinbaren lässt, wird vielleicht auch dazu beigetragen haben dass mich ab diesem Zeitpunkt meine Patienten recht gut entlohnen werden. Es wird immer welche geben die glauben mit 10 oder 20 Euro wäre meine Arbeit gut bezahlt. Bei denen wird sich aber dann relativ rasch herausstellen dass da selbst ich nichts mehr machen kann – ich werde sie einfach zu einem Arzt schicken. Außer es handelt sich um besonders hübsche, junge Frauen;-) (Spaß) Natürlich werde ich das auch bei jenen machen die ernstere gesundheitliche Probleme haben, nur die werden weiter zu mir kommen, weil doppelt hält besser. Es wird mich völlig überraschen wie nachsichtig meine Patienten sein werden wenn ich mal was auch nach längerer Behandlung nicht hinkriege. „Er hat es auf jeden Fall versucht und sein Bestes gegeben und Wunder wirken kann er auch nicht, das sagt er eh am Anfang jeder Behandlung“ – werden sie sagen. Inzwischen werde ich erkannt haben dass meine Heilkräfte bei hübschen Frauen tatsächlich am besten funktionieren. Natürlich wird man daher die göttliche Kraft ein wenig in diese Richtung lenken müssen. Die weiblichen Geschöpfe werden begeistert sein von meinen warmen zarten Händen und von der Einfühlsamkeit und Geduld mit der ich mir ihre Probleme anhöre. Um 50 Euro und mehr kann man schon mal ein wenig zuhören – das wird so zu einer Art Mindestsumme werden die mir freiwillig gegeben wird. Verlangen darf ich ja nichts für meine Dienste – aber das brauch ich gar nicht. Es wird sich rasch herumgesprochen haben dass ich nicht von Luft und Liebe leben kann und die Leute geben gern und viel wenn jemand seine kostbare Energie aufwendet um sie zu heilen - das weiß ich von Familienangehörigen und Bekannten die regelmäßig Kollegen von mir aufsuchen.

Ich kann damit rechnen dass ich für eine Sitzung im Schnitt so 20 min. brauchen werde. Da gehen sich am Tag dann 15 – 20 Patienten locker aus. 10 – 15 000 Euro im Monat hätte ich mir am Anfang schon vorgestellt – und das Beste: Alles steuerfrei. Nach ein paar Jahren wenn ich genug beisammen hab, werde ich dann natürlich leiser treten. Da werde ich dann nur mehr an einem Tag in der Woche finanziell besser Gestellte die bereit sind größere Summen zu zahlen heilen, weil ich auch nicht mehr der Jüngste sein werde. Außerdem werden da noch ein paar Träume zu verwirklichen sein, die bis dahin aus Geldmangel auf der Warteliste waren.
Ich werde halt dann noch einen Rat brauchen was man rauchen bzw. einnehmen könnte damit man selber überzeugt ist von seiner Heilkraft - nur wegen des Gewissens. Obwohl – ich brauch gar kein schlechtes Gewissen zu haben, weil ich ja durch meine Zeit die ich opfere, durch zuhören, Mut zusprechen, einfach durch meine Einfühlsamkeit und nicht zuletzt durch die körperliche und geistige Nähe und Wärme, den Menschen helfe. Dazu kommt noch dieser für uns Heiler äußerst wertvolle und nützliche Placebo Effekt. – sie werden mit einem guten Gefühl meine „Praxis“ verlassen. Aber ich werde trotzdem meine Kollegen beneiden die tatsächlich glauben sie haben irgendwelche magischen, übernatürlichen Kräfte die sich durch Pendel udgl. übertragen lassen auch wenn sie in meinen Augen genauso naiv und leichtgläubig sind wie ihre Patienten.

Gefährlich wird’s aber wenn sich Heiler überschätzen, wie es laut Krone vom 4.3.2012 dem Kollegen Gustavo R. alias „Prophet Kropp“ passiert ist. Er wurde Anfang März in seinem Tempel in Argentinien verhaftet. Sein österreichischer Vater mit dem er zusammen arbeitete , wurde zum Glück für haftunfähig erklärt. Für die Komplizen die den Wunderimpfstoff hergestellt und vertrieben haben sollen, es soll sich um Österreicher handeln, klickten ebenfalls die Handschellen.

Der Depp hat doch glatt so sehr an seine Heilkraft geglaubt dass er einer Krebspatientin geraten hat sich ohne ärztliche Unterstützung ausschließlich von ihm behandeln zu lassen. Und die Arme hat diesen Rat auch noch befolgt. Nachdem sie Unsummen an Geld ihrem Guru gegeben hatte, ist sie leider verstorben. Wenn sie begleitend in schulmedizinischer Behandlung gewesen wäre, würde sie vielleicht noch leben – und wenn nicht würde keiner darüber reden – sie wäre eine von vielen die den Kampf gegen den Krebs verloren haben. So aber muss der Depp vermutlich ins Gefängnis. Dabei wird es uns doch so leicht gemacht: Wir können einen Krebspatienten oder andere schwerere Fälle einfach an den nächsten Arzt weiterleiten ohne dass uns irgendwer einen Vorwurf deswegen macht– die Schulmedizin MUSS im Gegensatz zu uns auch diese Fälle behandeln. Wenn einer tatsächlich von einer schweren Krankheit geheilt wird und begleitend bei uns war dann ist es garantiert dass man sagt: Ohne den Alternativheiler würde es nicht so gut ausgegangen sein“ Wenn er stirbt heißt es: „Da konnte selbst der Wunderheiler nicht mehr helfen“ Nachgeforscht ob nicht medizinische Fehler begangen wurden, wird dann bei der Schulmedizin – unsere Heilkräfte sind ja wissenschaftlich noch nicht entdeckt – was wollen sie da nachforschen;-) Außer einer geht so stümperhaft vor wie Kollege Gustavo – dabei hatte er es finanziell schon so weit gebracht. Also wenn noch wer Interesse an diesen äußerst lukrativen Job haben sollte – sobald ernste gesundheitliche Probleme bei euren Patienten auftreten, sofort zu einem Arzt schicken! Unsere magische Heilkraft stellen wir dann begleitend zur Verfügung, was finanziell für uns auf´s gleiche rauskommt ;-)

So gesehen müssten die vielen Esoteriker eigentlich froh sein wenn alle Alternativheiler so denken wie ich. Der Umstand dass die aber nicht wissen dass wir so denken (schwindeln) ist wieder gut für uns ;-) Trotz der Vielfalt an Bildungsangeboten die heute JEDEM zur Verfügung stehen, gibt es aber immer noch Kollegen die tatsächlich an solche Märchen wie ich oben eines erfunden habe, glauben. Die glauben dann selbst dass sie übernatürliche Kräfte besitzen mit denen sie heilen können – oder dass das Pendel in ihrer Hand durch eine magische Kraft bewegt wird die von der Wissenschaft erst noch entdeckt werden muss – oder dass durch kräftiges schütteln und vielfachem potenzieren eine Information an eine Alkohollösung weitergegeben wird, die diese zu einem Heilmittel verwandelt. Solange diese Heiler harmlosen Mittelchen verkaufen und mit einem Pendel durch die Gegend laufen, richten sie keinen großen Schaden an – im Gegenteil – sie helfen den Menschen auf die gleiche Art und Weise wie der Typ Heiler der ich sein werde - gefährlich kann´s bei dieser Gattung aber werden weil sie in ihren Wahnvorstellungen dazu neigen sich selber zu überschätzen. Sie halten die Stimme Gottes die sie zu hören glauben für real. Das sind für mich die wahren Scharlatane und nicht und nicht umgekehrt. Ich denke aber doch dass der Großteil der Alternativheiler keine Scharlatane sind, weil einfach das Bildungsniveau inzwischen auch in den Unterschichten sehr hoch ist? ;-) Der Patient hat ja so wie so keine Chance zu erkennen ob der Heiler seines Vertrauens selber daran glaubt was er erzählt, oder ob er nur ein guter Schauspieler (Lügner) ist ;-)))) Ich würde das Verhältnis abergläubische Naivling – Schwindler 1:5 einschätzen.
Und überhaupt gibt es nur ein einziges gültiges Argument dazu – Ob Scharlatan oder nicht: „Wer heilt hat recht“



helmar antwortet um 14-03-2012 20:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
WER HEILT HAT RECHT
Setzen, römisch eins!...lieber Doc. Aber auf eines hast du vergessen.........wie bringst du es hin wie ein Geist deinen Kunden zu erscheinen? Wenn dieses "technische"? Problem gelöst ist, könnt es klappen.
Schmunzelt Helga


biolix antwortet um 14-03-2012 20:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
WER HEILT HAT RECHT
Hallo Doc !

ich wollts nicht lesen... sorry...

Aber die Übeschrift stimmt sicher..

Wir haben einen der tollsten homöopathischten Ärzte im Waldviertel.. der ist Überlaufen und überfüllt unglaublich...er verschriebt nur im äussersten Notfall "Schulmedizin".. und du wirst es nicht glauben, unsere Kinder und wir selbst haben die tollsten Erfahrungen mit ihm.. Mir gehts schon immer besser wenn ich zu ihm rein gehe und er nimmt sich 10 Minuten zeit für mich.. Ganz zu schweigen von meine letzten homöopth. Arnika Spritzen für den Rücken , wo ich beim 3. mal ihm die Packung aus der Hand genommen habe und geschaut habe obs wirklich nur die Arnika spritzen waren und nicht Ampene weils so toll geholfen haben..... ;-))))))

Also ich lass uns in dem Glauben, danke !!!!

lg biolix

p.s. und was gibts schöneres wenns hilft und er auch auf Kassa macht, und ein wenig extra macht uns auch nichts aus, also von wegen "Abzocke"... ;-)))



RichardGier antwortet um 14-03-2012 20:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
WER HEILT HAT RECHT
Wer alles gross schreibt , will unbedingt recht haben .


helmar antwortet um 14-03-2012 20:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
WER HEILT HAT RECHT
Kleinschreibung is nur was für kleingeister, oder so ähnlich....
Mfg, Helga


teilchen antwortet um 14-03-2012 20:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
WER HEILT HAT RECHT

Wer heilt, der hilft.
Darum geht's, Berg....

Nicht einmal in der Schulmedizin wirken Therapien in der gleichen Weise. Der eine schlägt gut darauf an, der andere weniger. Auch Deine Eigentherapie mit dem Ergometer passt gut für Dich, ist aber vielleicht nicht für jeden geeignet. Sei stolz auf Dich, dass es Dir gelungen ist, aber auch demütig, denn es ist nicht jedem gegeben, diesen Weg zu gehen.
Lass jeden den Weg gehen, den er für richtig hält, und nicht den Du für richtig hältst.
Sonst könnte man Dir tatsächlich unterstellen, Dir ginge es nicht ums Heilen, sondern nur ums Rechthaben.



helmar antwortet um 14-03-2012 20:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
WER HEILT HAT RECHT
Mein grosses Kindl hats in den letzten Wochen auch erwischt............zuerst ein Weisheitszahn, der kaum dass er zum Vorschein gekommen war, laut des Doktores keine Existenzberechtigung hatte, und derzeit laboriert sie an einer Bindehautentzündung.......
Ich hab gemeint dass sie, den Zahn betreffend, auch noch einen anderen Zahnarzt befragen soll, ob der auch der Ansicht ist, dass eben Weisheitszähne unbedingt weg müssen, aber Kind hat davon nichts wissen wollen......und der Zahn wurde gezogen. Und danach Antibiotika für alle Fälle...........und eine gute Woche später, Augen zu und viele Probleme.
Zu meiner Jugendzeit haben die Ärzte Halali auf die Mandeln geblasen. Und ich denke dass da auch so manche dieser Tonsillen vollkommen unnötig weichen musste.
Mfg, Helga
PS, liebes Teilchen.......wie ist das gleich mal mit dem Schnupfen? Der soll ja auch unbehandelt nach einer Woche weg sein, und mit Behandlung auch.....



teilchen antwortet um 14-03-2012 21:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
WER HEILT HAT RECHT

Helmar, was genau ist jetzt eigentlich die Aussage Deines Eintrags? Bist Du jetzt Wigel oder Wogel?
Und ist es Dir eigentlich auch möglich, eine Meinung abseits von der des Bergmanns zu haben? Bergdoktor halte ich mittlerweile für ziemlich unangemessen, denn wenn er tatsächlich ein Doktor wäre, würde er sich nicht so leichtfertig über Menschen lustig machen, die krankheitsbedingt Sorgen haben und nach Heilung suchen.

PS. Ich will nicht als "liebes Teilchen" angesprochen werden, von jemandem der mich nur belehren will. Teilchen ist in dem Fall vollkommen ausreichend.



helmar antwortet um 14-03-2012 21:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
WER HEILT HAT RECHT
Hallo Teilchen.......ich hole mir meistens eine zweite Meinung ein, das hat meine Tochter nicht getan, aber sie ist volljährig. Und was die Antibiotika betrifft, da finde ich dass diese vielleicht nicht immer als "Vorsichtsmassnahme" notwendig sind. Und wenns blöd hergeht und man sich da was in der Behandlungszeit einfängt, dieses dann ziemlich schlimm verlaufen kann, wie es derzeit der Fall ist.....
Bergmann ist auch ein sehr ehrsames Gewerbe, verehrtes Teilchen.
Liebe Grüsse, helga


Darki antwortet um 15-03-2012 04:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
WER HEILT HAT RECHT
Da sind die Eso-Heinis wieder auf einem Fleck beinander! - Kleiner Tipp: www.esoterikforum.at


AnimalFarmHipples antwortet um 15-03-2012 05:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
WER HEILT HAT RECHT
Naja - immer noch besser als wenn das scheinheilige katholische Krampfadern-Geschwader wieder loslegt ;-)

P.S.:
Heute sind übrigens die Iden des März.
Historisch in zweierlei Hinsicht bedeutsam, und zwar 1. weil da vor vor 2056 Jahren Julius Cäsar von Brutus & Cassius hingemeuchelt wurde und 2. weil ca. 2020 Jahre später, so genau weiß ich das jetzt aber nicht mehr, jemand hier das Licht der Welt erblickt hat.
Alles Gute von mir ! ;-)


teilchen antwortet um 15-03-2012 08:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
WER HEILT HAT RECHT

Hallo AFH,

ob das 2. auch einmal historisch bedeutsam wird, wissen wir jetzt noch nicht, aber ich gebe mein Bestes.
Jedenfalls Danke! :-)



edde antwortet um 15-03-2012 08:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
WER HEILT HAT RECHT

@Bergdoktor

jedenfalls ist es beachtlich, dass dir als Bergbauer und Milchviehhalter die Zeit bleibt, einen derart endlos langen Eintrag zu posten.

mfg


Peter06 antwortet um 15-03-2012 16:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
WER HEILT HAT RECHT
Also, lieber Doc, jetzt hast mich aber ordentlich erschreckt. Du, als Gläubiger einer allwissenden Schulmedizin, lehnst die einzig waren und gültigen Behandlungsmethoden ab, und verlässt Dich ausgerechnet auf Deinen gesunden Menschenverstand, was Dir auch noch, wider jeglicher wissenschaftlicher Erkenntnis, die Linderung Deiner Schmerzen einbringt!
Sag, wohin genau hast Du die Cortisonspritze bekommen, und halten diese Nebenwirkungen bis heute an?
Der Schulmedizin und der Wissenschaft hast Du damit jedenfalls einen Bärendienst erwiesen, in ihrem Sinne hättest Du Dir nämlich einen Rollator und keinen Ergometer zulegen müssen.
Aus diesem Grund erschliesst sich für mich auch nicht ganz die Geschichte der von Dir angestrebten Heilerkarriere. Wenn Du als Heiler die gleiche Glaubwürdigkeit an den Tag legst, wie dabei, wenn Du uns vermitteln willst, wie unfehlbar doch die Wissenschaft ist, dann werden sich Deine Erfolge leider in sehr engen Grenzen halten. Wenn dann sogar die Helmar draufkommt, dass es hin und wieder nicht schaden kann, so manche festgeschriebenen Fakten der Schulmedizin zu hinterfragen (namentlich die ungeheure Verschreibungswut von Antibiotika, oder die Erkenntnis, dass Mandeln nicht in jedem Fall gleich entfernt werden müssen, da sie vielleicht doch eine wichtige Funktion im Organismus haben), dann könnten wir uns vielleicht tatsächlich dazu durchringen zuzugeben, dass noch viel Wissen darauf wartet entdeckt zu werden, oder durch arrogantes Ignorieren vielfach verloren gegangen ist!
Meint
Peter
P.S. Doc, ich wünsche Dir, dass Dein toller Gesundheits- und Trainingszustand noch lange anhält. Deine Geschichte liest sich wirklich wie ein Wunder, besonders dass der beschädigte Meniskus, der, wenn er unbehandelt bleibt, weitere Beschädigungen des Knorpels nach sich zieht, Dir keine Probleme macht. Und noch was, mit so halbseidenen Heilererzählungen, deren Intention nicht erkennbar ist (willst Du nun die These "Wer heilt, hat recht" widerlegen oder nicht), langweilst Du nur das Auditorium und auch mich, wennst mich wirklich einmal herpanieren willst, dann gemma einmal gemeinsam mountainbiken....
P.P.S. AFH, das mit dem "Krampfaderngeschwader" ist ein Untergriff, den man von Dir normalerweise nicht gewohnt ist!



helmar antwortet um 15-03-2012 19:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
WER HEILT HAT RECHT
Hallo Peter 06, es wird etwa 30 Jahre her sein......und ist in meinen Anfängen des Bäume fällens passiert. Als ich, als der Baum fiel, zur Seite ging, verschwand ich bis übers Knie mit der linken Haxen bis übers Knie in ein Stockloch.. es gab einen Riesenstich, und als ich mich aufgerappelt habe konnte ich hinkend den Wald verlassen und heimfahren. Am nächsten Tag war Getreide fahren agesagt, also Knie fest faschen und fahren. Bis zum Herbst hat nichts mehr weh getan, und das Hoppala war für einige Jahre vergessen, naja, nicht ganz weil ich seitdem genau die Umgebung meiner Bäume kontrolliere.

Fast 10 Jahre später hatte ich auf einmal ziemliche Schmerzen im Knie, der hausarzt verpasste mir eine Spritze und schickte mich zum Orthopäden. Dieser meinte dass ich einen Bänderriss gehabt hätte und der Meniskus wegen der Schiefstellung des Knies geschädigt wäre und er riet das Gelenk operativ gerade stellen zu lassen. Nun, ich hätte damals 3 Monate pausieren sollen, und das wollte ich nicht. Mein Hausdoc riet mir zur Kniestütze, und es wurde besser.....hin und wieder zwickte es, aber es ging....wenn nicht gerade ein Wetterumschwung angestanden ist.

2005 habe ich mir die Achillessehne gerissen, wieder die linke Haxen. Und hatte über 9 Wochen Gips, davon 6 Wochen auf Keil hochgestellt. Und seither kein Kniezwicken mehr......ein Wunder? Ich glaube eher nicht.....wahrscheinlich hat die etwas andere Gangart dies bewirkt.
Mfg, Helga


Bergdoktor1 antwortet um 16-03-2012 05:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
WER HEILT HAT RECHT


Es ist mir jetzt echt zu mühsam wieder von vorne zu beginnen und mich zum x-ten mal zu wiederholen. Es ist aus meiner Sicht vorerst zum Thema Esoterik alles gesagt. Dass ihr so reagiert wie ihr reagiert war zu erwarten ;-) Es ist ja auch so gemein vom Doc dass er nicht an das glaubt woran wir glauben. Wenn er schon nicht daran glaubt dann sollte er das gefälligst für sich behalten und es nicht in einem öffentlichen Forum kundtun! Wir stellen ihn einfach als jemanden hin der die Wissenschaft und die Schulmedizin für unfehlbar hält (ok – hätten wir seine Einträge gelesen, wüssten wir dass er in manchen Fällen auch die Schulmedizin anzweifelt, die Wissenschaft keineswegs für unfehlbar hält und nichts davon hält bei jeder Verkühlung sofort zum Arzt zu laufen und Pillen zu schlucken – er vertritt lediglich den Standpunkt dass für einen vernünftigen Menschen die wissenschaftlichen hart erarbeitenden Grunderkenntnisse und Standart´s einfach nicht ignoriert werden können. ) Wir stören ein wenig den Diskussionsfluss indem wir ihn fragen wie er als Bergbauer so viel Zeit haben kann um einen so elendslangen Starteintrag zu schreiben. (Ok mehr als zwei Stunden wird er wohl auch nicht gebraucht haben- und hat er nicht mal erwähnt dass er gerne schreibt, also könnten wir es fairerweise schon ihm überlassen was er in seiner Freizeit macht.) Aber irgendwie müssen wir ihn ja dazu bringen nicht mehr hier zu schreiben dass er nicht an das glaubt woran wir glauben. Wann haben wir eigentlich zuletzt seinen nick gegen ihn verwendet?– wie kann sich jemand der so denkt wie er als Bergdoktor bezeichnen? (Ok. Er hat schon öfters erwähnt dass ihm beim Registrieren nichts eingefallen ist und da im Fernsehen gerade der Bergdoktor gelaufen ist, hat er halt den als nick gewählt ) aber trotzdem, wir erkennen ihm diesen Namen einfach ab und nennen ihn Berg…..Berg….. ja wir nennen ihn Bergmann diesen Ungläubigen aber auch! (Ok da gibt´s einen Motorradrennfahrer namens Valentino Rossi, den nennen sie auch Doktor obwohl er keine Leute heilt – das müssten wir auch ändern wenn wir mit dem Bergdoc schon so streng sind – eigentlich könnten wir es aber auch dabei belassen weil wenn Forumsteilnehmer nur einen nick verwenden dürften der einen Bezug zu ihrem realem Leben darstellt, dann würden nicht mehr viele übrig bleiben. Nehmen wir als Beispiel Indianerlandwirt oder Teilchen – wie sind wohl die nick´s entstanden. Und selbst wenn sie einen realen Hintergrund hätten – es gibt keine Forumsregel die besagt dass der nick einen direkten Bezug zum User haben muss – das müssen wir dem Doc einfach zugestehen) Bevor wir´s vergessen - wir könnten so tun als ob wir die Ironie seines Startbeitrages nicht verstanden hätten und die Großschreibung bei der Überschrift als Argument gegen ihn verwenden. Wenn wir unserer Linie treu bleiben wird er schon irgendwann mürbe werden.

Ironie beiseite – Dem Teilchen herzliche Glückwünsche zum Geburtstag – bleib gesund und gestalte dein Leben weiter so dass du zufrieden bist.

Peter 06: „Herpanieren“ will ich dich natürlich nicht – einen sportlichen Wettkampf könnten wir aber schon austragen ;-)
Am 1. Mai findet am bayrischen Tegernsee wieder der Walberglauf statt. Vorausgesetzt ich bleib gesund, möchte ich daran teilnehmen – na wie wärs? Traust dich gegen einen alten Mann?
Oben gibt´s eine gemütliche Terrasse, einen herrlichen Ausblick – und ein sehr gutes Weißbier;-)



rirei antwortet um 16-03-2012 07:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
WER HEILT HAT RECHT
Hallo Doc!
Ich habe jetzt zwar keinen der obigen Beiträge gelesen, aber alleine, wenn ich den Titel sehe, geht mir das Herz auf!
Ja, wer heilt hat Recht, endlich bist Du bereit zu begreifen. Noch dazu GROSS geschrieben, also, ich bin begeistert! Nur weiter so, Du bist auf dem besten Weg. So wird auch für Dich 2012 ein gutes Jahr werden.
Alles Gute und LG
Richard


helmar antwortet um 16-03-2012 21:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
WER HEILT HAT RECHT
Hallo Rirei..........die Beiträge lesen solltest du aber schon, nicht nur die Überschriften.
Grinsend, Helga


Bergdoktor1 antwortet um 17-03-2012 06:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
WER HEILT HAT RECHT


Ja Rirei - ich bin jetzt einer von euch !!!! Endlich bin ich erleuchtet

Ich werde die Beiträge der anderen User jetzt auch nur noch nach den Überschriften beurteilen - wie konnte ich das früher nur als respektlos ansehen. Da hab ich doch glatt nur auf Einträge geantwortet die ich vorher auch gründlich gelesen habe. Es wird herrlich sein so über den Dingen zu stehen.
Nur die verschlüsselte Art zu schreiben muss ich noch lernen. So nach dem Vorbild wie es ein Kollege aus der HP in "Homöopathie bei Rindern" so schön vorzeigt.

Da schreibt er unter anderem wörtlich: "Es war die Frage ob jemand mit Homöopthie Erfahrung hat.

Da kann ich klar sagen JA. In % ausgedrückt 98 innerhalb der letzten 12 Jahren." Zitat Ende

Nach meinen bisherigen Deutschkenntnissen würde das heißen dass der Kollege in den letzten 12 Jahren 98% Erfahrung hatte und 2% keine - und das klingt für mich schon sehr ..........seltsam. Aber wie gesagt ich bin ja erst eingestiegen ;-)

Aber auch du bist darin gar nicht so schlecht ;-) (verschlüsselt zu schreiben mein ich)

Ich wünsche dir auch alles Gute und ebenfalls liebe Grüße

Doc


AnimalFarmHipples antwortet um 17-03-2012 07:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
WER HEILT HAT RECHT
Mit Verlaub - ich finde es nicht besonders redlich, mit einem ungekürzten Romanexzerpt in eine Internetdiskussion zu gehen und sich kritische Kommentare von allen zu verbitten, die sich der Mühsal einer Lektüre nicht unterzogen haben (oder noch schlimmer: sich argumentativ im Oberwasser zu wähnen, bloß weil sich Kommentatoren dem rücksichtslosen Umgang mit ihrem Zeithaushalt verweigern).


Peter06 antwortet um 17-03-2012 08:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
WER HEILT HAT RECHT
Doc, vielleicht solltest Du bei Deinem selbst ausgerufenen "Kampf gegen die Dummheit" die Wahl Deiner eigenen Methoden einer gründlichen Überprüfung unterziehen, und gegebenenfalls auch Deine Wehleidigkeit etwas nach unten nivellieren .....
Empfiehlt
Peter


teilchen antwortet um 17-03-2012 09:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
WER HEILT HAT RECHT

@Bergdoktor

Ich weiß, dass Du genau weißt, wie das mit dem Nickname gemeint war. Es haben schon öfter andere User danach gefragt, ob Du nun ein echter Doktor bist, oder ob Du ein Tierarzt oder Menschenarzt bist.
Einem Arzt wird in vielen Themen eine höhere Autorität zugeschrieben als einem "Nicht-Arzt".

Hätte mich jemals jemand hier gefragt, ob ich im echten Leben auch ein Teilchen bin, ich hatte es natürlich sofort verneint. Das ist jetzt ironisch gemeint, aber ich weiß, dass Du verstehst worum es geht.
Es gibt jetzt nicht viele Wege, das nicht zu verstehen, aber Du wirst sicher irgendeinen suchen und vielleicht finden.
Dein Nickname sei Dir aber grundsätzlich gerne gegönnt.

Niemand will Dich hier dazu bringen, dass Du mit dem Schreiben aufhörst. Ich glaube, jeder hier ist interessiert, was sich hinter dem Nick verbirgt, was für ein Mensch da mit seinen Freuden und Sorgen schreibt.
Ich weiß nicht genau, was Dich treibt, immer wieder über die Komplementärmedizin und Gläubige herzuziehen. Du wirst damit weder bei den Usern hier noch in der Welt viel bewegen. Jene die ohnehin schon gleich denken wie Du, werden sich bestätigt fühlen, wie Du selber auch. Das ist wie bei politischen Parteien, Selbstbestätigung.
Wer braucht Selbstbestätigung?

Die Einträge sind zumindest ein Ventil, um sich den eigenen Frust von der Seele zu schreiben. Zwei Stunden im Frust und Zynismus verbracht. Vielleicht hat es sich für Dich auch nach Überlegenheit und Spaß angefühlt, doch es bleibt was es ist: Frust und Zynismus.
Was löst es aus?
Von außen liest es sich als hochmütige Besserwisserei und Zynismus. Was in Deinem Innersten tatsächlich vorgeht, erfahren wir nicht.
Und somit ist wieder einmal eine wertvolle Chance Verständnis und Verständigung zu schaffen vertan.

PS: Danke für Deine Geburtstagswünsche. Deinen Wunsch nach Zufriedenheit kann ich nicht annehmen, ich gebe ihn Dir gerne zurück.



Restaurator antwortet um 17-03-2012 09:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
WER HEILT HAT RECHT
wer HEILT hat RECHT ..... offenbar gibt's da ungeahnte zusammenhänge die der luis aus südtirol wieder einmal haarscharf erkannt hat ;)
 


Tyrolens antwortet um 17-03-2012 19:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
WER HEILT HAT RECHT
Bekanntlich versetzt der Glaube Berge.
Aber bevor wegen dieses Umstands zu diversen Wunderheilern rennt, sollte man einen Psychologen aufsuchen. Der nämlich arbeitet auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse.


helmar antwortet um 18-03-2012 11:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
WER HEILT HAT RECHT
Sagte doch der Vranitzky einst.....wer Visionen hat, braucht einen Arzt...oder so ähnlich.
Mfg, Helga


Tyrolens antwortet um 18-03-2012 17:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
WER HEILT HAT RECHT
Vranitzky hat doch keine Ahnung. Der war nicht mal ein guter Verwalter des IST-Zustands und will dann von der Zukunft reden?


AnimalFarmHipples antwortet um 19-03-2012 20:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
WER HEILT HAT RECHT
Aber wenigstens hat er mit der Vergangenheit einigermaßen sauber abgeschlossen, das ist auch schon viel.


naturbauer antwortet um 20-03-2012 18:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
WER HEILT HAT RECHT
Doc hat an sich selber ein Wunder vollbracht. Das ich nicht an dieses glaube sei erlaubt hoffe ich. Die Ursache eines solchen Leidens liegt aller Wahrscheinlichkeit nach im psychischen Bereich. Es gibt Menschen die sehnen sich so stark nach Anerkennung, dass sie sich Schmerzen einbilden, die behandelt werden müssen. Denen ist jedes Mittel recht, es geht um Anerkennung, um nichts anderes als um Anerkennung.
Sind ganz arme Menschen. Schwer behandelbar, weil die Wiederholung nur eine Frage der Zeit ist, sie ja die Schmerzen wieder herbeisehnen.



helmar antwortet um 21-03-2012 19:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
WER HEILT HAT RECHT
Nun, lieber Naturbauer könnte da Homöopathie helfen?
Fragt Helga, sehr verwundert....


naturbauer antwortet um 22-03-2012 20:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
WER HEILT HAT RECHT
Denke schon Helga, nur so wie ihr euch euer Bild über Homöopthie zusammen schusterts allerdings nicht.
Frag mich bei euren Einträgen wie die Homöopthie in Österreich zu diesem Ruf kommt. Gibt demnach immer noch dunkle Täler. (Wo´s Mittelalter "geistige Einstellung" vorherrscht) Alles wird mit Kirche und Glaube vermischt. Was hat seriöse Homöopthie mit dergleichen zu tun?

Doc hat bestimmt eine wissenschaftliche Arbeit darüber die genau besagt, dass Homöopthie nur mit Kirche und Glauben zu machen ist.



helmar antwortet um 23-03-2012 07:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
WER HEILT HAT RECHT
Lieber Naturbauer.....mit Kirche bestimmt nicht, mit dem Glauben an die H. schon. Denn was glaubst denn wie die unheilige Inquisition wohl mit dem Hahnemann umgesprungen wäre.....
Liebe Grüsse, Helga
Kannst dich noch an die Hype um die phillipinischen Wunderchirurgen erinnern.........;-)?


naturbauer antwortet um 23-03-2012 09:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
WER HEILT HAT RECHT
Das ist es ja Helga! Hahnemann.hat bezüglich Glaube und Kirche die Homöopthie nie in Beziehung gebracht. Das ist eine reine selbständige und damit unabhängige Wissenschaft.


Tyrolens antwortet um 23-03-2012 16:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
WER HEILT HAT RECHT
Googelt mal eine Stunde zum Thema Psychosomatik.


naturbauer antwortet um 25-03-2012 10:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
WER HEILT HAT RECHT
Doc das es für dich seltsam klingt versteh ich schon. Die Krankheiten die in einem Milchviehstall auftreten sind fast immer die selben. Ausnahmen wie zum Beispiel Augenlidkrebs, Gebärmutterkrebs, Darmverschluss.....also Krankheiten die nur sehr selten vorkommen sind nunmal nicht in meiner Erfahrung ausgeprägt. Es selbstverständlich nicht möglich derartige Krankheiten "nur" homöopthisch zu behandeln. Habe ich ja nie behauptet. (derartiges geistert nur in deinem Hirn herum, dass das die seriöse Homöopatie kann) Das du mir daraus einen Vorwurf machst, dass ich diese Art von 2% Erfahrung als Milchviehbauer nicht habe liegt ganz allein deiner negativen Lebensauffassung mir gegenüber zu Grunde.
Streng dich wegen mir in Zukunft nicht mehr an, du hast dich mit deiner Wunderheilung bei dir selbst hoffnungslos blamiert.



Bergdoktor1 antwortet um 27-03-2012 06:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
WER HEILT HAT RECHT

@Peter06

„Doc, vielleicht solltest Du bei Deinem selbst ausgerufenen "Kampf gegen die Dummheit" die Wahl Deiner eigenen Methoden einer gründlichen Überprüfung unterziehen, und gegebenenfalls auch Deine Wehleidigkeit etwas nach unten nivellieren .....
Empfiehlt Peter“ Zitat Peter06 Ende

Wenn ich wehleidig wäre würde ich nicht mit Esoterikern über Esoterik diskutieren;-) Es stellt sich aber durchaus die Frage ob nicht jene Esoteriker die es offensichtlich nicht ertragen können dass es Leute gibt die öffentlich Kritik an Esoterik üben, wehleidig sind? Ich hab mir die Mühe gemacht nochmals die zwei Threads „Homöopathie bei Rinder“ und die eng damit verbundene Fortsetzung „ Wer heilt hat Recht“ durchzulesen.
Es ist eine ganz klare und eindeutige Überreaktion von Seiten der Esoteriker zu erkennen. Allein die Tatsache dass jemand nicht an das glaubt was von Seiten der Esoteriker behauptet wird, genügt schon um diesem gegenüber tief persönlich zu werden. Diese (Über)Reaktionen sind aber durchaus nachvollziehbar wenn man das Buch „Die Psycho Szene“ von Colin Goldner gelesen hat.

Die Wahl meiner Methoden ? Was sind meine Methoden? Dass ich nicht alles glaube was Esoteriker glauben? Dass ich das hier auch schreibe? Auch nach nochmaligem Lesen stelle ich fest dass meine Methoden darin bestehen meine Meinung zu sagen und sie gegebenenfalls mit einem link, zum Beispiel zu Wiki, ergänze. Was ist falsch an dieser Methode dass ich sie überdenken müsste?
Hier von einem „selbst ausgerufenen Kampf“ zu sprechen finde ich lächerlich – wenn du es als Kampf empfindest kann ich dir auch nicht helfen.

Gruß Doc.



Bergdoktor1 antwortet um 27-03-2012 06:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
WER HEILT HAT RECHT


@ Tyroliens

Wenn dein Rat mal eine Stunde zum Thema Psychosomatik zu googeln eine Anspielung auf meine Geschichte mit dem Knie sein sollte, dann möchte ich kurz was dazu sagen:
Ich kann schon verstehen dass es etwas unglaubwürdig klingt – ich kann´s ja selber kaum begreifen, aber psychosomatisch bedingt denke ich war das nicht. Mein letzter Krankenstand war im April 2010. Da hat es mich beim Schifahren aufgestellt was eine gebrochene Schulter zur Folge hatte – und das war wohl eher auch nicht psychosomatisch ;-) Und für jemanden der sich Krankheiten herbeisehnt sind zwei Jahre ohne Krankenstand wohl eher untypisch, meinst du nicht auch?

(Ich bin seit 2006 „nur“ noch mithelfender Altbauer und seit 2009 Jahresangestellter bei einer Bergbahn – müsste im Profil mal aktualisiert werden)

Ich denke dass in meinem Fall einfach ein paar Sachen zusammengespielt haben die zur vorübergehenden Schmerzfreiheit beigetragen haben - Der Selbstheilungsprozess gepaart mit positiver Lebenseinstellung und der sportlichen Betätigung und als eine Art Initialzündung vielleicht die Cortisonspritze? – ich weiß es nicht. Dass die Schmerzen irgendwann wiederkommen ist leider anzunehmen. Herbeisehnen wie mir hier von einigen unterstellt wird, tu ich mir das als begeisterter Sportler aber ganz, ganz sicher nicht.

Ich nehme mal an es war keine Anspielung diesbezüglich – aber wie gesagt, es geht für mich nicht ganz eindeutig hervor wie du das gemeint hast.

Gruß Doc.



Bergdoktor1 antwortet um 27-03-2012 07:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
WER HEILT HAT RECHT

@ AHF

„Mit Verlaub - ich finde es nicht besonders redlich, mit einem ungekürzten Romanexzerpt in eine Internetdiskussion zu gehen und sich kritische Kommentare von allen zu verbitten, die sich der Mühsal einer Lektüre nicht unterzogen haben (oder noch schlimmer: sich argumentativ im Oberwasser zu wähnen, bloß weil sich Kommentatoren dem rücksichtslosen Umgang mit ihrem Zeithaushalt verweigern).“ Zitat AHF Ende

Gut das ist deine Meinung zu der ich aber was sagen möchte.

In diesem Fall sehe ich keine Unredlichkeit meinerseits weil ich mir für den betreffenden Beitrag sehr viel Mühe gegeben habe. Es ist kein zusammenkopierter Text wie man es auch schon hier gesehen hat. Ich wollte mit Ironie und Witz etwas aufsetzten das darauf hinweist wie mit der Einstellung „Wer heilt hat Recht“ der Scharlatanerie Tür und Tor geöffnet wird. Und ich wollte die Leute damit anregen sehr kritisch zu sein bei solcherlei dubiosen Angeboten.

Was heißt hier „sich kritische Kommentare von allen zu verbitten, die sich der Mühsal einer Lektüre nicht unterzogen haben“? Zitat Ende. Ich denke doch dass es kein so großes Problem sein sollte einen Beitrag der einem zu lang erscheint einfach zu ignorieren. Rirei schrieb ja: „Ich habe jetzt zwar keinen der obigen Beiträge gelesen, aber alleine, wenn ich den Titel sehe, geht mir das Herz auf!
Ja, wer heilt hat Recht, endlich bist Du bereit zu begreifen….“ Zitat Ende

Er betont dass er ohne einen Beitrag zu lesen (also nicht nur den Langen) seine Meinung abgibt – das findest du dann redlich ja? Wo liegt das Problem bei einem langen Beitrag? Speicherknappheit beim Server? ;-) Unzumutbarkeit? Ja wird denn hier irgendwer gezwungen an einer Diskussion teilzunehmen? Dass ausgerechnet du die einzige Unredlichkeit bei diesem Thread bei mir zu finden glaubst überrascht mich jetzt doch einigermaßen. Ein Buch oder einen Roman kaufe ich mir auch freiwillig und dann hab ich immer noch die Möglichkeit fertigzulesen oder nicht.

Außerdem hab ich angekündigt dass er länger werden wird und dass man ca. 10 min. brauchen wird um ihn zu lesen. Jemandem den das Thema interessiert , wird auch längere Texte lesen und die anderen sollten diese einfach ignorieren – und ja ich erwarte mir dass wenn jemand seine Meinung zu einem bestimmten Eintrag eines Users abgibt, er diesen und den bisherigen Verlauf der Diskussion kennt. Ist das unredlich ja?

Da ich dich als Diskutant hier sehr schätze, werde ich mir deine Kritik aber zu Herzen nehmen und keine so langen Beiträge mehr verfassen. Entschuldigen werde ich mich nicht dafür, weil ich mir keiner Schuld bewusst bin. Wie siehst du diese Thematik eigentlich bei den links?
Da erspart man sich die Zeit und Mühe des Schreibens, der Inhalt ist auch oft sehr lang und mühsam zu lesen – also müsste das Verlinken langer Texte auch unredlich sein? Für mich persönlich kein Problem, denn ob link oder selbst geschrieben - alles was mir zu lang erscheint ignorier ich einfach – außer es ist ein link oder ein Text der mich interessiert;-)

Fazit – ich werd mich in Zukunft mehr auf´s Verlinken verlegen.

Übrigens eine gute Nachricht für einige von euch – ich werde jetzt sowieso nicht mehr viel Zeit haben um hier zu schreiben. Ein paar Antworten noch dann werde ich mich für eine Weile vertschüssen.

Jetzt aber ab auf die Leitn – Gülle ausbringen mit der Schlauchleitung. Das macht Spaß ;-)

Gruß Doc.



WILL antwortet um 27-03-2012 09:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
WER HEILT HAT RECHT
Link (Offtopic)


 


Tyrolens antwortet um 27-03-2012 12:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
WER HEILT HAT RECHT
Nein, Doc, das war nicht direkt auf dich bezogen, wenngleich es natürlich auch das Phänomen der Spontanheilung gibt.


Bergdoktor1 antwortet um 27-03-2012 13:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
WER HEILT HAT RECHT
@ Teilchen

Du unterstellst mir also Frust, Zynismus und hochmütige Besserwisserei! Ich geb das jetzt zwar nicht gerne zu, aber von dir tut das doch einigermaßen weh. Wie schon erwähnt hab ich mir extra viel Mühe gegeben mit dem ironischen Beispiel wie Esoterik funktioniert. Erfahrungen und Beobachtungen aus meinem Familien, Verwandten – und Bekanntenkreis flossen da mit ein und ich dachte eigentlich dass es ganz gut gelungen ist. Ok. Etwas lang ist´s halt geworden, hab´s aber nicht kürzer hingekriegt. Du bist anderer Meinung, auch gut.

Du schreibst: „Niemand will Dich hier dazu bringen, dass Du mit dem Schreiben aufhörst. Ich glaube, jeder hier ist interessiert, was sich hinter dem Nick verbirgt, was für ein Mensch da mit seinen Freuden und Sorgen schreibt.“ Zitat Ende

Ach weißt du da verbirgt sich wahrscheinlich ein ganz normaler Durchschnittsmensch in dessen Leben das Positive überwiegt. Natürlich hab ich wie wohl jeder auch manchmal Kummer und Sorgen. Aber darauf möchte ich hier nicht näher eingehen. Nur so viel: Ein ehrliches Anliegen von mir ist durch Aufklärungsarbeit die Menschen dazu anzuregen Aberglaube und Religionen kritisch zu hinterfragen.

Ja vielleicht ist es naiv und vermessen – aber ich denke dass ich damit jenen Menschen helfen kann die in Sachen Weltanschauung Orientierung suchen. Das hat nichts mit „über Gläubige herziehen“ zu tun wie du es mir unterstellst. Gläubige sind für mich indoktrinierte Opfer. Was ich kritisch hinterfrage ist der Glaube an Götter oder wie hier Glaube an esoterischem Hokus – Pokus. Und was ich weiter kritisiere sind die Macher und Abkassierer der verschiedenen sektenartigen Organisationen, die sich ins Fäustchen lachen wenn sich ihre braven Schäfchen so für sie ins Zeug legen. Wenn sich einzelne Opfer dadurch angegriffen fühlen und persönlich beleidigend werden, setzte ich mich dagegen zur Wehr. Und wenn mich hier wirklich niemand dazu bringen will mit dem Schreiben aufzuhören, wie du mir weiszumachen versuchst, dann werdet ihr damit leben müssen dass ich weiterhin das schreibe wovon ich überzeugt bin. Dass ich damit nicht viel bewegen werde wie du sagst kann schon sein – aber wenn meine Aufklärungsarbeit auch nur einem einzigen dabei hilft sich zu orientieren, hab ich schon was bewegt. Was glaubst du – bewegst du viel wenn du hier schreibst? Soll man hier nur schreiben wenn man glaubt etwas bewegen zu können? Was sind deine Gründe hier zu schreiben?

Ich tippe mal um zu bestimmten Themen deine freie Meinung zu äußern. Siehst du und ganz genau das gleiche mach ich auch, und wenn du durch hin und her drehen noch so versuchst mich als hochmütigen besserwissenden, frustrierten Zyniker hinzustellen. Aber auch dir bin ich nicht böse deswegen – ich denke die Gründe dafür zu kennen, wodurch für mich deine Reaktionen einigermaßen verständlich werden. Ich fühle dass du ein guter Mensch bist – Religion und Aberglaube lassen aber auch gute Menschen ………. manchmal unsachlich und beleidigend werden;-)

Dass ich dir Zufriedenheit gewünscht habe war übrigens auch ehrlich gemeint – du wirst deine Gründe haben warum du dich weigerst diesen Wunsch anzunehmen und an mich zurückzuverweisen.
Ich nehm in an – Zufriedenheit ist immer was Gutes.

Gruß Doc.



Tyrolens antwortet um 27-03-2012 14:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
WER HEILT HAT RECHT
...


helmar antwortet um 27-03-2012 19:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
WER HEILT HAT RECHT
Leider hab ich erst ab 16:30 beim Jausnen Karlich geschaut, Thema "spirituelle Heilung". Den Anfang habe ich nicht gesehen, aber ab dieser Zeit war sogar eine Tierärztin zu sehen welche halt eben Tiere auch "geistig" heilen soll........und natürlich die übliche Meinung einiger dass eben Gott und das fest dran glauben hilfreich sein sollen......vielleicht geb ich es mir noch....www.tvthek.orf.at.
Was die Kritik an Beiträgen des Doc betrifft.... Hat dieser schon mal jemanden beleidigt?Ok, es kann sich natürlich auch jemand beleidigt fühlen wenn jemand anderer Meinung als er selber ist...... Hat er schon mal jene welche nicht seiner Meinung gewesen sind mit Schimpfwörtern bedacht? Mir ist nichts aufgefallen..............und manchmal lässt er sogar hier im Forum seinen trockenen Humor aufblitzen.
Hey, Doc....bleib uns erhalten, Helga



Bergdoktor1 antwortet um 28-03-2012 06:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
WER HEILT HAT RECHT

@ naturbauer

Nicht dass du glaubst ich hätt dich übersehen;-) Deine Versuche mich anzubatzen fallen schon auf. Ich werde natürlich darauf eingehen.

Also so wie du mit deinen letzten Meldungen hat mich hier schon lange keiner mehr zum Lachen gebracht;-) Meine Sehnsucht nach Anerkennung ist so stark dass ich mir Schmerzen einbilde die behandelt werden müssen? Ich bin ganz arm weil diese eingebildeten Symptome schwer behandelbar sind da ich mir die Schmerzen ja herbeisehne? Ja wenn ich mir vorstelle von einem selbsternannten Homöopathen wie dich „behandelt“ zu werden, könnte es bei dieser „Behandlung“ tatsächlich „schwierig“ werden ;-)

Ich hab mich mit meiner „Wunderheilung“ hoffnunglos blamiert? ;-)

Und das sagt einer dessen Selbstgespräche hier kaum mehr beachtet werden, einer der schon vor Jahren vom Gourmet sinngemäß gefragt wurde was sich vermutlich die meisten denken: Merkst du denn nicht wie du dich hier zum Affen machst? Du hast es wohl bis heute nicht bemerkt und wirst es wie es aussieht wohl auch in Zukunft nicht bemerken. Apropos Blamage – hab ein wenig im Archiv gestöbert. Wie geht’s dir eigentlich mit deinen gequetschten Füßen, deiner geprellten Hüfte, deinen 10 erfrorenen Zehen die eigentlich laut Weißkittler amputiert werden hätten sollen, du sie aber trotzdem „dran gelassen „ hast“ ? Ich hoffe nur die gebrochenen Rippen von denen eine in deine Lunge gestochen hat ,machen keine Probleme mehr. Mit erfrorenen Zehen und einer gebrochenen Rippe die in die Lunge sticht, in den Wald zum Arbeiten zu gehen das ist ja …. Wahnsinn – Da ist die Sache mit meinem Knie ja geradezu harmlos dagegen– und trotzdem glaubst du sie mir nicht – das ist seltsam!
War schon gemein gell dass sie dich nicht ernstgenommen haben damals – vielleicht lags daran dass du in diesem Thread unmittelbar davor dein ausgeprägtes Neidsyndrom nicht unter Kontrolle hattest? – dass das unter Kollegen nicht sonderlich gut ankommt, hättest du eigentlich wissen müssen.

„Weh getan hab ich mir schon. Zwei gequetschte Füße, geprellte Hüfte, dann noch alle 10 Zehen erfroren. Sollten eigentlich amputiert werden, lass sie aber dran. Kommt vielleicht daher, weil ich mit 3 gebrochenen Rippen und einer die in die Lunge gestochen hatte trotzdem in den Wald ging.“ Zitat Naturbauer Ende

Das ist für mich einer der …….. legendärsten Sprüche die du hier vom Stapel gelassen hast ;-)

https://www.landwirt.com/Forum/166192/Da-brauchen-die-Almbauern-keinen-besseren-Milchpreis.html#167166

Richtig gemein war ja tch bezüglich dieses Spruchs:

Er schrieb unter anderem: „Naturbauer, Du hast es nicht geschnallt das ich Dich vorgeführt habe.....“ oder…..“Ich mache mich über den Naturbauern lustig, ich finde es ganz witzig wie er sich zum Helden macht, dabei vergisst er das dass was er über seine Verletzungen plappert ein offensichtlicher Schwachsinn ist.“ Zitate Ende

Normalerwiese beachte auch ich deine Einträge nicht mehr, zumindest solange bis du dich für die unzähligen Unterstellungen die du in deiner offensichtlichen „Docphobie“ hier schon getätigt hast, entschuldigst, oder sie belegst. Wenn du aber wieder anfängst mir ans Bein zu pinkeln, schenk ich dir halt ein bischen Aufmerksamkeit. Im link unten siehst du den Eintrag wo im Groben deine Altlasten diesbezüglich zusammengefasst sind. Ich warte immer noch auf eine Antwort.

Es ist der Beitrag vom 06-02-2012 um 05:52 Uhr im link unten:



naturbauer antwortet um 28-03-2012 22:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
WER HEILT HAT RECHT
Doc,
dann wart mal schön.

Deine Linkklauberei juckt mich nicht.



Bewerten Sie jetzt: WER HEILT HAT RECHT
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;336380




Landwirt.com Händler Landwirt.com User