Traktor-Neuzulassungen Jänner - Februar 2012: + 15,8 %!

Antworten: 25
sturmi 13-03-2012 07:11 - E-Mail an User
Traktor-Neuzulassungen Jänner - Februar 2012: + 15,8 %!
Also, so unrecht scheinen der OÖ-Bauernbund-Obmann Hiegelsberger und seine BB-Direktorin Saurer nicht zu haben mit ihrer in Auftrag gegebenen Studie über die Zufriedenheit der Bauern. Zumindest geht das Statussymbol der Bauern, der Traktor, weg wie die warmen Semmeln, so nach dem Motto: "Wer schimpft (sudert), der kauft."
Natürlich könnten auch die Ängste (z.b. Hyperinflation) zur Eurokrise mit eine Rolle spielen.
MfG Sturmi

 


chr20 antwortet um 13-03-2012 07:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Traktor-Neuzulassungen Jänner - Februar 2012: + 15,8 %!
Hallo miteinander!
Der Beginn von 2012 zeigt das scheinbar Lindner am wenigsten auf die Statistik 2011 wert gelegt hat.
Steyr wollte natürlich anführen, und was Fendt mit der Aktion im Dezember vorhatte ist mir rätselhaft da sie sich dadurch natürlich heuer recht schwer tun werden mit so vielen neuen Taktoren die herumgestanden sind bzw. wahrscheinlich noch immer stehen.
Zitat der 2011 Statistik: "Zur Verwunderung vieler Branchenkenner schaffte das Fendt-Team mit Ende des Jahres einen neuen Rekord an Neuzulassungen in Österreich. Im Monat Dezember wurden sage und schreibe 225 neue Fendt-Traktoren zugelassen."
Ich bin anfang Dezember einmal bei der Firma Stumpf vorbeigefahren, da standen so viele neue Fendt das mir ganz mulmig wurde. Von jeder Type so einige Stück.
Tja und ich schätze mal jetzt werden die 225 Stück mal an den Bauer gebracht... was aber für die Statistik nicht zählt! ;-)
Gruß
Chris
Achja, die Steigerung generell Jänner - Februar ist wirklich beeindruckend...


walterst antwortet um 13-03-2012 08:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Traktor-Neuzulassungen Jänner - Februar 2012: + 15,8 %!
Diese Traktorenstatistik und speziell ihre eigenwilligen Interpretatioen dazu gehen mir schon ziemlich auf den Sack.

Ich lese die Statistik so: 2010 und 2011 waren im betrachteten Zeitraum sehr wenige Zulassungen, weil vergleichsweise 2008 und 2009 um 20% mehr zugelassen wurden.
2012 ist eine Normalisierung/Einpendelung sichtbar. Die üblichen Manipulationen der Hersteller habe ich mir nicht näher angesehen.
Wenn es mir aber gerade einfällt, kann ich die Zahlen auch seitenverkehrt interpretieren.



chr20 antwortet um 13-03-2012 08:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Traktor-Neuzulassungen Jänner - Februar 2012: + 15,8 %!
Tja glaube keiner Statistik die du nicht selbst geflälscht hast! :-)
@walterst: man braucht halt schlechte Jahre damits wieder steil bergauf geht...


iderfdes antwortet um 13-03-2012 09:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Traktor-Neuzulassungen Jänner - Februar 2012: + 15,8 %!
2010 wurden laut Zulassungsstatistik so viele Autos verkauft wie noch nie in Österreich und so viele SUV wie noch nie. Und so viele Nutzfahrzeuge wie noch nie. ...


iderfdes antwortet um 13-03-2012 09:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Traktor-Neuzulassungen Jänner - Februar 2012: + 15,8 %!
Sollte "2011" heißen. Kinder, wie die Zeit vergeht.:-)


ANDERSgesehn antwortet um 13-03-2012 09:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Traktor-Neuzulassungen Jänner - Februar 2012: + 15,8 %!

statistik ist eine hure, man(n) kann sie drehen
und wenden wie man(n) will ...

... der deutsche blaue bodenbearbeitungskaiser
begann nach absatzschwierigkeiten mit dem slogan:
"das blaue wunder". seidher gibt´s jedes jahr
das bekannte blaue wunder.

es bleibt nur die frage:
wer bekommt das wunder aufs auge gedrückt?






prof1224 antwortet um 13-03-2012 11:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Traktor-Neuzulassungen Jänner - Februar 2012: + 15,8 %!
Sturmi wer sagt Dir denn das diese Traktoren die Bauern gekauft haben? Wenn Du schon so gescheit bist könntest Du uns ja erklären wieviele von diesen Traktoren Vorführschlepper von Händlern sind,und wieviele
von Lohnbetrieblern gekauft worden sind? Besser wäre es zuerst etwas "Nachzudenken" bevor man den Bauern etwas hinaufrückt was nicht stimmt!!
Ist genauso wie bei den Förderungen-spricht man von LW Förderungen spricht man von den Bauern-in wirklichkeit bekommen die Bauern nichtmal 30% von dem Geld,kassieren tun andere und das nicht zu knapp. Und die Bauern müssen den Kopf hinhalten!!!





pepbog antwortet um 13-03-2012 13:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Traktor-Neuzulassungen Jänner - Februar 2012: + 15,8 %!
also - nicht die bauern sind die traktorkäufer?
die bauern kriegen keine förderung?
und die milch liefert auch wer anderer? usw.
und lügen und jammern tun auch alle aneren!


Shalalachi antwortet um 13-03-2012 16:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Traktor-Neuzulassungen Jänner - Februar 2012: + 15,8 %!
oiwei der Neid.
Ein Traktor ist ein Betriebsmittel. Fede Firma ist stolz wenn sie den mutigen Schritt macht und wieder viel Geld investiert!
Und: Traue keiner Statistik die du nicht selbst gefälscht hast!




prof1224 antwortet um 13-03-2012 17:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Traktor-Neuzulassungen Jänner - Februar 2012: + 15,8 %!
pepbog
Habe nie behauptet das die Bauern keine Förderung bekommen sondern eben nur ca 30% von dem was aufgewendet wird. Von den Traktoren die heuer verkauft sind gehen sicher ein grosser Teil an Händler und an Lohnbetriebler.



rbrb131235 antwortet um 13-03-2012 18:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Traktor-Neuzulassungen Jänner - Februar 2012: + 15,8 %!
Hallo prof1224, du schreibst von den landwirtschaftlichen Förderungen bekommen nur 30 % die
Bauern. Wer bekommt die 70 %? Würde mich schon interssieren. ( ohne Neid )

Grüsse rbrb13


jack77 antwortet um 13-03-2012 18:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Traktor-Neuzulassungen Jänner - Februar 2012: + 15,8 %!
Ich hab mir jetzt auch mal die Zulassungsstatistik angesehen und möchte dazu mal auch Bedenken äußern. Was mir ins Auge sticht ist zum Bespiel der Reform Mounty. Davon sollten in den letzten 4 Jahren nicht ein Stück verkauft worden sein! Das kann doch nicht sein? Natürlich lässt sich über die Sinnhaftigkeit solcher Fahrzeuge streiten, aber 0 Stück in 4 Jahren das kann doch nicht sein? Mit was verdiehnt die Firma dann Ihr Geld? Wenn die Entwicklungskosten auf die verkauften Fahrzeuge aufgerechet werden, dann würde eine Mounty wahrscheinlich ca. 15000000 kosten oder?

Was meint Ihr dazu?




Schaf_1608 antwortet um 13-03-2012 19:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Traktor-Neuzulassungen Jänner - Februar 2012: + 15,8 %!



Josefjosef antwortet um 13-03-2012 19:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Traktor-Neuzulassungen Jänner - Februar 2012: + 15,8 %!
Serwus,

ja, sturmi,
viele Bauern gehen nach dem Motto: Nur der Not keinen Schwung lassen!
Vielleicht ist es aber auch nur ein letztes Aufbäumen vor dem Fall.
Möchte gerne mal wissen, wieviel % der Traktorneuzugänge mit Leasing gemacht wird.
Hat da jemand infos?
grüße
Josef



Shalalachi antwortet um 13-03-2012 19:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Traktor-Neuzulassungen Jänner - Februar 2012: + 15,8 %!
Wenn man sich die Produktpreise und die momentane Marktlage ansieht dann kommt bei vielen Zuversicht auf, und das sieht man an den Investitionen.
Und bergab gehts sicher auch wieder, drauf kannst wetten.

Und alles ist Auslegungssache, nachdem 2011 in dieser Statistik das schlechteste Jahr ist.

Laut
http://www.geldmarie.at/ad-hoc/12058610-kfz-bestand-%C3%B6sterreich-2011-2012.html

gibts in Österreich 436000 Zugmaschinen. Es wurden also im Jän und Feb 2012 gesamt 0,2% mehr.
Wieviele in den 2 Monaten abgemeldet wurden hab ich leider nicht gefunden.

Ich interpretiere Sturmis erstes Posting so:
Weil alle Bauern so zufrieden sind und heuer alles besser ist rennen also alle Bauern (0,2%) zum Händler, und schmeißen dem ihr Geld nach, weil es muss ja der Arbeiter sehen das es den Bauern viel zu gut geht und was mit den Steuern geschieht!

Hab ich das richtig verstanden?

Als Nebenerwerbslandwirt hör ich der Firma auch viele solche Sprüche.
Schade eigentlich das da nicht weiter gedacht wird. Von diesem Geld bleibt viel am Kontinent, bei Firmen die widerum unseren Kunden die Löhne zahlen.


prof1224 antwortet um 13-03-2012 19:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Traktor-Neuzulassungen Jänner - Februar 2012: + 15,8 %!
Die zehn grössten Förderungsbezieher in jedem Bundesland bekommen zusammen knapp 200 Milionen Euro und da sind nur 2 LW Betriebe dabei. Rauch Grossfurthner und Kletzl bekommen zusammmen schon 10 Mill Euro. Lawinenbau Verwaltung und die Endloskontrollen verschlingen auch viel Geld.Eine genaue aufstellung müssts im Grünen Bericht geben!!!!




walterst antwortet um 13-03-2012 20:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Traktor-Neuzulassungen Jänner - Februar 2012: + 15,8 %!
@rbrb

Dass sich Red-Bull Mateschitz, Hofer etc kräftig aus dem Topf "Bauernförderung" bedienen, ist ja nicht unbedingt eine Neuigkeit.

@jack

Der Mounty ist nicht jahrelang null mal verkauft worden, sondern war einfach nicht in der Statistik, wie manche andere exotische Marke auch, bzw. kann man den Mounty auch als Spezialfahrzeug sehen, der bei den Standarttraktoren nichts verloren hat.

@all

Wie "luxuriös" wir unseren Traktorenbestand führen, zeigt ein Vergleich:

PKW sind in Ö ca 4,5 Mill zugelassen und es gibt jährlich ca. 450 000 Neuzulassungen, also wird jedes Auto statistisch alle 10 Jahre erneuert.

Traktoren sind etwa 430 000 im Umlauf und jährlich werden etwa 7000 neu zugelassen, also wird derzeit statistisch jeder Traktor nach rund 60 (sechzig) Jahren erneuert.

Oder: 180 000 Landwirtschaftliche Betriebe kaufen im Jahr rund 7000 Neutraktoren.

Also jeder 25. Bauer kauft einen Neutraktor. Echt schlimm solcher Luxus.

Das größte Problem dürfte sein, dass ein 10 Jahre alter Traktor, der noch nicht voll fertiggefahren ist und vielleicht grade zufällig neue Reifen aufgezogen hat und fürs Pickerl machen gewaschen wurde, fast neu ausschaut. Dies wird dann schon als Angeberei und Luxus aufgefasst.


rbrb131235 antwortet um 13-03-2012 20:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Traktor-Neuzulassungen Jänner - Februar 2012: + 15,8 %!
Hallo walterst, für mich ist das schoneine Neuigkeit, aber man lernt nie aus.

Es kauft bei weiten nicht jeder 25 Bauer einen Neutraktor, denn bedenke einmal die vielen Nebenerwerbslandwirte und die Lohnunternehmer, die ja auch in der Zulassungsstatistik enthalten sind, aber nicht zu den bäuerlichen Betrieben zählen.
Also wer hier noch neidig ist, den fehlt es einfach in der Birne.

Grüße rbrb13


JAR_313 antwortet um 13-03-2012 20:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Traktor-Neuzulassungen Jänner - Februar 2012: + 15,8 %!
nur eine kleine Anmerkung
die Abgasvorschriften könnten auch Schuld an dem Hype sein.
Noch schnell einen der letzten Schlepper ohne AdBlue ergattern um sich das mühsame Zweitanksystem zu ersparen.
Oder doch lieber einen neuen mit Einführungsbonus in der Hoffnung das der ohne der Abgasrückführung weniger Diesel (in den nächsten 60 Jahren Laufzeit) verbraucht.
Ein weiterer Gedanke könnte sein, dass die Preise derzeit massiv im Steigen sind und die neuen Serien, die alle namhaften Hersteller rausbrachten nicht billiger werden

mfg josef


walterst antwortet um 13-03-2012 21:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Traktor-Neuzulassungen Jänner - Februar 2012: + 15,8 %!
@rbrb
Du hast recht. Insofern als ich Lohnunternehmer, Firmen, Industrie, Flughäfen.... und Gemeinden nicht als Traktorkäufer berücksichtigt habe, ist mein Beispiel gefälscht und es sind sogar noch viel weniger als jeder 25. Bauer, der sich einen Neutraktor zulegt.


honsjerg antwortet um 13-03-2012 23:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Traktor-Neuzulassungen Jänner - Februar 2012: + 15,8 %!
Hallo,

Zulassungsstatistik hin oder her, es ist einfach nur traurig wenn sich ein Landwirt oder auch Bauer einen Traktor um sagen wir mal zwischen 30 und 50 000 Euro kauft um damit sein Brot für die nächsten 30 Jahre zu verdeinen dass da gleich so ein Neid aufkommt!
Wenn sich ein privater ein Auto um 40 000 Euro kauft und dies nach 10 Jahren oder gar schon nach 5 wieder austauscht ist dies ganz normal!



pepbog antwortet um 14-03-2012 10:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Traktor-Neuzulassungen Jänner - Februar 2012: + 15,8 %!
wer soll den auf uns "arme" bauern neidig sein? und warum auch?
180 Ha Ackerbau auf der Parndorfer Platte ist mit mindestens 3 Monaten ungesetzlicher Arbeit verbunden!
die restliche Zeit muß man die herumstehenden Fahrzeuge an Fuhrwerker und MR vermieten um halbwegs über die Runden zu kommen. 9 monate in thermen verbringen ist ja auch kein honig lecken wo man doch nur alle 2 jahre gratis "kuren" darf und den restselbst aufbrigen muss.


Schaf_1608 antwortet um 14-03-2012 11:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Traktor-Neuzulassungen Jänner - Februar 2012: + 15,8 %!
Jaja pepbog soviel zum thema alle ueber einen kamm scheren und in schubladen dencken...


Woodster antwortet um 14-03-2012 22:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Traktor-Neuzulassungen Jänner - Februar 2012: + 15,8 %!
@ANDERSgesehn,

Zahlen sind Fakten, Tatsachen.

Nicht die Statistik ist eine Hure, sondern diejenigen die sie missbrauchen....



eiba antwortet um 16-03-2012 15:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Traktor-Neuzulassungen Jänner - Februar 2012: + 15,8 %!
@ pepbog.
Hello pepbog, wenn deiner Meinung nach Bauer sein so ein easy Beruf ist, kannst ja mal 30-40 ha pachten und bewirtschaften. Deine Freizeit kannst dann mit deinen neuen Berufskollegen dazu verwenden, um in der Therme darüber zu diskutieren, welchen neuen Traktor du dir wohl zulegen könntest, damit du die enormen Summen an Förderungen unterbringst, die dir nur so in Massen beim Hoftor hineingeschüttet werden. Wie sagt Hademar Bankhofer immer: "Probieren sie es einfach mal aus."
Viel Erfolg.


Bewerten Sie jetzt: Traktor-Neuzulassungen Jänner - Februar 2012: + 15,8 %!
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;336127




Landwirt.com Händler Landwirt.com User