Get it on Google Play

Eiche astfrei - Tipps zur optimalen Vermarktung

Antworten: 11
dorn 12-03-2012 18:56 - E-Mail an User
Eiche astfrei
Wie vermarktet man Eichenbloche in sehr guter Qualität am besten? Habe 60 bis 100 cm dicke Eichen geschlägert. Denke mir, ein Verkauf an einen Furnierhersteller wäre am besten. Kennt jemand einen solchen Abnehmer oder einem Aufkäufer, der einen angemessenen hohen Preis zahlt?
browser antwortet um 12-03-2012 19:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Eiche astfrei
was bedeutet angemessen hohen Preis
soll das bedeuten wer zahlt am meisten





 

dorn antwortet um 12-03-2012 19:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Eiche astfrei
@browser
Vielleicht wäre es am geschicktesten, 2 oder 3 Aufkäufer anbieten zu lassen. Bin als Bauernwaldbesitzer beim Verkauf fachlich zu wenig kompetent, um nicht über den Tisch gezogen zu werden.

Schaf_1608 antwortet um 12-03-2012 19:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Eiche astfrei
du hast die Eichen also schon geschlägert ohne zu wissen wer sie kauft? Wann hast sie gefällt? Bei uns war schon vor 3 Wochen alles voll in saft, an eine Schlägerung also nicht mehr zu denken....
Grundsätzlich wäre eine Wertholzsubmission interessant, wenn sie bis zu 100 stark und von guter qualität sind... Momentan wirst aber eher die Holzhändler und Tischler in deiner Gegend kontaktieren müssen und schaun was bekommst....
glg

traktorensteff antwortet um 12-03-2012 19:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Eiche astfrei
Wenn du sie jetzt erst umgeschnitten hast, ist es praktisch schon zu spät. Eine Wertholzsubmission wäre sicher das beste gewesen, die finden aber wirklich im Winter statt.

Fallkerbe antwortet um 12-03-2012 19:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Eiche astfrei

Wenn du sie im Saft geschnitten hast, dann hast jetzt tolles Brennholz.

Funierhändler in deiner Nähe findest du in den Gelben Seiten oder mit den jungs von Googel ;-)

sauwaldler antwortet um 12-03-2012 20:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Eiche astfrei
Hallo!

Die Tischlerei Scherer in Schardenberg kaufen solche Grosse Bloche für Parkett.Kannst Ja mal anfragen ob Sie was kaufen.Die haben jede menge am Platz also wird das Geschäft schon laufen.

Mfg Sauwaldler

Josefjosef antwortet um 12-03-2012 20:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Eiche astfrei
oje dorn,

du bist spät dran, um einen Abnehmer schaut man sich im Herbst.
Aus welcher Gegend bist denn?
bei uns gibt es einen Sägler, der für einen Holzparkettboden Produzenten schneidet.
Der kauft gute Eichen sehr gerne. Aber der fährt sicher ned durch halb Österreich, um
einzukaufen.
Bist du beim Waldbauernverband dabei? dann frag hurtigst deinen Waldhelfer.
Er kan dir sicher helfen.

ansonsten viel Glück beim Verkaufen.
gruß
Josef


Josefjosef antwortet um 12-03-2012 20:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Eiche astfrei
hee sauwaldler.....

genau den meinte ich auch! :-)



stefan_k1 antwortet um 12-03-2012 20:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Eiche astfrei
Hallo ich habe Interesse an deiner Eiche aber es kommt drauf an von wo du bist.
Wenn möglich schick mir bitte Fotos von deinem Bloch. Danke!

dorn antwortet um 13-03-2012 13:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Eiche astfrei
@stefan k1
Bin aus N.Ö. Mitte. Kannst mir deine e-Mail bekanntgeben?

mfG

breiti antwortet um 13-03-2012 16:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Eiche astfrei
servus!

versuchs mal www.rohol.at hab dort vor jahren auch gut verkauft

hoffe geholfen zu haben, mfg. breiti

Bewerten Sie jetzt: Eiche astfrei
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;336072

Treffer Gebrauchtmaschinen:

Login
Forum SUCHE
Privatanzeigen
  • Steineichenholz
    10 Jahre alt, naturgetroknet. Besichtigung möglich. Preis ist VB.
  • Brennholz
    Verkaufe Brennholz, 1 m Scheite, reines Hartholz, Preis ab Lager: € 70,-. Geschnitten Zustellen möglich. Preis auf Anfrage.
  • Hartholzverkauf
    Ich verkaufe Brennholz (hart), 1m lang und trocken. Raum Bucklige Welt.
  • Buchenbrennholz
    Buchenbrennholz: trocken, 1 m lang. Geschnitten und Zustellung gegen Aufpreis möglich! Preis: pro Festmeter.
  • Uralte, hohle Birnenstämme
    Baumstsämme, teiweise hohl, für dekorative Gartengestaltung, Spielplatz oder Insektenhotels abzugeben. Wäre schade sie zu verbrennen.
  • Hachschnitzel ohne Rinde
    Helle Ware, trocken! Sehr guter Brennwert, es bleibt kaum Asche übrig. Preis je m³ € 15,-. Lieferung möglich. Kann gerne vor Ort angeschaut werden.
  • Bauholz
    Verschiedene Balken zu verkaufen und ein Paket 50er Dielen.
  • Altholz
    Zuhaus wird abgerissen. OG besteht aus gehackten Altholzbalken.
  • Hackschnitzel
    Hackschnitzel, Lieferung im Umkreis von ca. 20 km möglich.
  • Sägesplter Ablängeinheit für Liegendspalter
    Einfach und bequemes Ablängen von Brennholz. Stämme bis 80 cm DM. mühelos und in Kürze abzulängen. Harvesterschwert 114 cm, Kette 404 2,0 cm. Benötigt wird ein 16 A Starkstrom Anschluss und ein ew Steuergerät mit freiem Rücklauf.
Gebrauchte Motorsägen
Berichte über die Forstwirtschaft
Holzmarkt im August

Holzmarkt im August

Der Außenhandel lieferte neuerlich keinen Beitrag zum Wirtschaftswachstum.Die Preise für das Leitsortiment Fichte B, 2b haben sich gefestigt und liegen zwischen 87 und 97 Euro.
Jagd: Umdenken ist notwendig

Jagd: Umdenken ist notwendig

Gerade für Landbewirtschafter ist eine verlässliche Partnerschaft mit der Jagd wichtiger denn je. Dazu müssen aber auch die Jäger offen sein für Veränderungen.
Aufforstung: Geplant zum Erfolg

Aufforstung: Geplant zum Erfolg

Aufforsten ist mehr, als nur Bäume pflanzen: Verjüngungshemmnisse erkennen und beseitigen, den Standort richtig ansprechen und die Wahl der richtigen Baumarten sind ebenfalls Teile der künstlichen Verjüngung.
Größtes Wildnisgebiet Österreichs geplant

Größtes Wildnisgebiet Österreichs geplant

Der Ausbau der Kooperation des Land Salzburg, Nationalparkverwaltung Hohe Tauern und Bundesforsten sichert internationalen Status und eröffnet ganz neue Potenziale.
Über 50 ha Schadensfläche in Waidhofen/Thaya

Über 50 ha Schadensfläche in Waidhofen/Thaya

Die Aufarbeitungsarbeiten und notwendigen Schlägerungen sind derzeit voll im Gang. Die Gefahren dabei sind nicht zu unterschätzen.
Weitere Artikel

Holzmarkt Juli 2016

Die Standorte der österreichischen Sägeindustrie sind unterschiedlich mit Nadelsägerundholz bevorratet und durchaus aufnahmefähig. Der Absatz von Eschenfaserholz, anfallend durch das Eschentriebsterben, verläuft schwierig.

Klimawandel: Infos für den bäuerlichen Waldbesitzer

Durch den Klimawandel wird sich die Bewirtschaftung der Wälder in den nächsten Jahren verändern. Das Bundesforschungszentrum für Wald hat dazu eine Infobroschüre veröffentlicht.

Jagdgesetz: Reform in der Steiermark

Das Auswildern in Zuchtgattern oder Volieren ist in Zukunft verboten. Die Fasanjagd aus reiner „Freude am Abschuss“ ist in der Steiermark durch das neue Jagdgesetz nicht mehr möglich und verboten.

Akku-Kettensägen: das Ende der herkömmlichen Benzin-Motorsägen?

Kein lästiges Kabel, keine Abgase, weniger Lärmbelastung: dies lässt natürlich alle, welche oft eine Motorsäge zur Hand nehmen, mit Spannung und Neugier auf die sich mehr und mehr entwickelnde Sparte der Akku-Motorsägen blicken.

Forstwirtschaft: Nachhaltigkeit durch Qualifikation

Die nachhaltige Bewirtschaftung durch ein bestens ausgebildetes Fachpersonal gewährleistet die vielen verschiedenen Leistungen des Waldes überhaupt erst. Mit dem Schulrechtsänderungsgesetz 2016 kann das forstwirtschaftliche Schulwesen ambitioniert weiterentwickelt werden.

Österreichische Forsttagung: Lösungen für Interessenkonflikte im Wald

Der Österreichische Forstverein zeigte gemeinsam mit der ARGE Alpenländische Forstvereine im Rahmen ihrer Forsttagung 2016, dass die Ansichten für ein funktionierendes Miteinander im Bergwald nicht immer so weit auseinanderliegen.

Forstmaschinen: Durchwachsene Absatzzahlen

In Deutschland wurden im Jahr 2015 insgesamt fast genauso viele neue Großmaschinen für den professionellen forstlichen Einsatz verkauft wie im Vorjahr. In den Verkaufszahlen für Österreich ist ein leichter Rückgang um elf Prozent zu verzeichnen.

Forsttagung: Funktionierendes Miteinander im Bergwald

„Der Bergwald zwischen Holzfabrik, Funpark und Naturoase“ – dieses Spannungsfeld stand bei der Forsttagung 2016 in Kufstein zur Diskussion.

Waldarbeit-EM: Sieger aus Kärnten

Vom 26. Mai bis 29. Mai fand die 15. Europameisterschaft der Waldarbeit in der Steiermark statt. Den Sieg holte sich das Team aus der Kärntner Fachschule Stiegerhof.

Sonderschau Drohnen in der Forstwirtschaft

Inwieweit sich Multicopter auch in der Forstwirtschaft positiv auswirken können, wird in einer Sonderschau dargestellt. Die Sonderschau bietet einen kompletten Überblick über die auf dem Markt befindlichen und forstlich relevanten Geräte und Dienstleistungen.

Bundesforste: Sehr gutes Ergebnis 2015

Trotz eines hohen Schadholzanteils haben die Österreichischen Bundesforste ein sehr positives Geschäftsjahr hinter sich. Der Gewinn lag 2015 bei 24 Mio. Euro.

Forstwart: Mehr Kompetenzen durch bessere Ausbildung

Der Beschluss des Ministerrates über die Einführung einer zweijährigen bedarfsorientierten Ausbildung wertet den Beruf des Forstwartes auf. Dieser kann zukünftig Forstbetriebe bis zu 1.000 Hektar Waldfläche forstlich und jagdlich führen.

Deutsche Forwardermeisterschaften auf der KWF-Tagung

Am 11. Juni finden auf der KWF-Tagung in Roding die Deutschen Meisterschaften im Forwarderführen statt. Die besten Fahrerinnen und Fahrer Deutschlands zeigen perfekte Maschinenbeherrschung und spannende Duelle.

SVB fördert den Ankauf der persönlichen Schutzausrüstung

Die Schadholzaufarbeitung in Kärnten und der Steiermark ist nicht ungefährlich. Bis zum. 31. Juli fördert die Sozialversicherungsanstalt der Bauern den Kauf der persönlichen Schutzausrüstung.

Borkenkäfer im Auge behalten!

Im letzten Jahr sind in Tirol im Zuge von witterungsbedingten Extremereignissen 640.000 m³ Schadholz angefallen. Für den Borkenkäfer sind das ideale Brut- und Vermehrungsbedingungen, vor allem nach dem trockenen Herbst letzten Jahres.

Österreichische Waldstrategie verabschiedet

Im Rahmen des Walddialoges wurde die Österreichische Waldstrategie 2020+ offiziell verabschiedet. Die Waldstrategie soll Rahmenbedingungen schaffen, damit alle Leistungen des Waldes für die zukünftigen Generationen gesichert werden können.

Die großen Räuber kehren zurück

Wolf, Bär und Luchs sind in Österreich wieder zu finden. Muss die Landwirtschaft mit schweren Schäden rechnen?

Forsttechnik: Innovationen auf der KWF-Tagung

Auf der 17. KWF-Tagung werden wieder innovative forsttechnische Entwicklungen mit der KWF-Innovationsmedaille ausgezeichnet. Die große Zahl der eingereichten Anmeldungen belegt die hohe Bedeutung der Veranstaltung.

Mountainbiken: Bundesforste geben 700 km Forststraße in OÖ frei

Mehr als ein Drittel des bundesweit rund 2.100 km umfassenden Mountainbike-Wegenetzes der Österreichischen Bundesforste liegt in Oberösterreich. Landesrat Hiegelsberger ist gegen eine generelle Öffnung.

Rasche Hilfe für vom Frost besonders geschädigte Betriebe

Bundesminister Andrä Rupprechter kündigte bei einer Pressekonferenz am 2. Mai 2016 in Wien rasche Hilfsmaßnahmen für die von den Frostschäden betroffenen Landwirte an. Der Schaden, den der Wintereinbruch angerichtet hat, beträgt weit über 200 Mio. Euro.

Regenwaldabholzung: EU beauftragt österreichische Experten

Anhand eines fünfjährigen Projektes soll geklärt werden, wie Landnutzungsrechte für indigene Völker die Abholzung verhindern können.

Frost: Schwere Schäden für Kärntner Waldwirtschaft

Der plötzliche Wintereinbruch hat rund 80 % der Laubbäume in Kärnten geschädigt. Wie hoch der wirtschaftliche Schaden ist, ist derzeit noch nicht vorhersehbar.

Waldarbeit: Staatsmeisterschaft für Schüler in Edelhof

Die Fachschule Edelhof richtet Waldarbeitsstaatsmeisterschaft der Landwirtschaftsschulen aus. Etwa 100 Jugendliche treten in sechs Bewerben um den begehrten Titel an.

PEFC: Lenzing Papier erhält Zertifikat

PEFC Austria und die Holzforschung Austria verliehen der Firma Lenzing Papier das PEFC-Zertifikat. Das Unternehmen stellt derzeit jährlich rund 90.000 Tonnen Spezialpapier her.