Eiche astfrei - Tipps zur optimalen Vermarktung

Antworten: 11
dorn 12-03-2012 18:56 - E-Mail an User
Eiche astfrei
Wie vermarktet man Eichenbloche in sehr guter Qualität am besten? Habe 60 bis 100 cm dicke Eichen geschlägert. Denke mir, ein Verkauf an einen Furnierhersteller wäre am besten. Kennt jemand einen solchen Abnehmer oder einem Aufkäufer, der einen angemessenen hohen Preis zahlt?
browser antwortet um 12-03-2012 19:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Eiche astfrei
was bedeutet angemessen hohen Preis
soll das bedeuten wer zahlt am meisten





 

dorn antwortet um 12-03-2012 19:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Eiche astfrei
@browser
Vielleicht wäre es am geschicktesten, 2 oder 3 Aufkäufer anbieten zu lassen. Bin als Bauernwaldbesitzer beim Verkauf fachlich zu wenig kompetent, um nicht über den Tisch gezogen zu werden.

Schaf_1608 antwortet um 12-03-2012 19:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Eiche astfrei
du hast die Eichen also schon geschlägert ohne zu wissen wer sie kauft? Wann hast sie gefällt? Bei uns war schon vor 3 Wochen alles voll in saft, an eine Schlägerung also nicht mehr zu denken....
Grundsätzlich wäre eine Wertholzsubmission interessant, wenn sie bis zu 100 stark und von guter qualität sind... Momentan wirst aber eher die Holzhändler und Tischler in deiner Gegend kontaktieren müssen und schaun was bekommst....
glg

traktorensteff antwortet um 12-03-2012 19:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Eiche astfrei
Wenn du sie jetzt erst umgeschnitten hast, ist es praktisch schon zu spät. Eine Wertholzsubmission wäre sicher das beste gewesen, die finden aber wirklich im Winter statt.

Fallkerbe antwortet um 12-03-2012 19:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Eiche astfrei

Wenn du sie im Saft geschnitten hast, dann hast jetzt tolles Brennholz.

Funierhändler in deiner Nähe findest du in den Gelben Seiten oder mit den jungs von Googel ;-)

sauwaldler antwortet um 12-03-2012 20:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Eiche astfrei
Hallo!

Die Tischlerei Scherer in Schardenberg kaufen solche Grosse Bloche für Parkett.Kannst Ja mal anfragen ob Sie was kaufen.Die haben jede menge am Platz also wird das Geschäft schon laufen.

Mfg Sauwaldler

Josefjosef antwortet um 12-03-2012 20:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Eiche astfrei
oje dorn,

du bist spät dran, um einen Abnehmer schaut man sich im Herbst.
Aus welcher Gegend bist denn?
bei uns gibt es einen Sägler, der für einen Holzparkettboden Produzenten schneidet.
Der kauft gute Eichen sehr gerne. Aber der fährt sicher ned durch halb Österreich, um
einzukaufen.
Bist du beim Waldbauernverband dabei? dann frag hurtigst deinen Waldhelfer.
Er kan dir sicher helfen.

ansonsten viel Glück beim Verkaufen.
gruß
Josef


Josefjosef antwortet um 12-03-2012 20:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Eiche astfrei
hee sauwaldler.....

genau den meinte ich auch! :-)



stefan_k1 antwortet um 12-03-2012 20:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Eiche astfrei
Hallo ich habe Interesse an deiner Eiche aber es kommt drauf an von wo du bist.
Wenn möglich schick mir bitte Fotos von deinem Bloch. Danke!

dorn antwortet um 13-03-2012 13:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Eiche astfrei
@stefan k1
Bin aus N.Ö. Mitte. Kannst mir deine e-Mail bekanntgeben?

mfG

breiti antwortet um 13-03-2012 16:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Eiche astfrei
servus!

versuchs mal www.rohol.at hab dort vor jahren auch gut verkauft

hoffe geholfen zu haben, mfg. breiti

Bewerten Sie jetzt: Eiche astfrei
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;336072
Login
Forum SUCHE
Privatanzeigen
Gebrauchte Motorsägen
Berichte über die Forstwirtschaft

Lagger Rotationsgrader RG 2.5

Zur Pflege und Sanierung von Schotterstraßen hat die Firma Lagger aus Tirol einen rotierenden Grader entwickelt. Die Handhabung ist einfach, das Verfahren vergleichsweise günstig. Wir haben uns das Gerät im Einsatz angesehen.

In Zukunft elektronisch gesteuert

Die elektronische Einspritzung ist der jüngste Meilenstein bei den STIHL Motorsägen. Derzeit noch in der Entwicklungsphase, soll die neue Motorsäge MS 500i Ende 2018 in Serienproduktion gehen.

Genialer Holzjobtag in der Forstschule

Im Rahmen des „Genialen Holzjobtages“ informierten sich über 1000 SchülerInnen über Berufe mit Holzschwerpunkt. Dabei wurde innovativste Forsttechnik erlebbar. Berufe der gesamten Holz-Wertschöpfungskette und Ausbildungsstätten präsentierten sich den Jugendlichen in Bruck.

Staatspreis für beispielhafte Waldwirtschaft 2017

Besonders vorbildliche Forstwirte aus allen Bundesländern wurden im Rahmen des Österreichischen Waldbauerntages in Kitzbühel, Tirol, mit dem Staatspreis für beispielhafte Waldwirtschaft ausgezeichnet.

Waldspaziergänge für Frauen in der Steiermark

Im Oktober bietet der Waldverband Steiermark im Rahmen des Projektes „Wald in Frauenhänden“ wieder Waldspaziergänge für Waldbesitzerinnen und forstlich interessierte Frauen an.
Weitere Artikel

Die Fichte im Klimawandel richtig behandeln

Was die Fichte aufgrund des Klimawandels möglicherweise erwartet, zeigt ein neues Wachstumsmodell. Die Erkenntnisse daraus dienen als Grundlage für gezielte waldbauliche Präventivmaßnahmen.

Naturnahe Waldbewirtschaftung

Gerade bäuerliche Waldbesitzer mit klaren Zielvorstellungen schaffen oft beste Beispiele für eine gelungene naturnahe Waldbewirtschaftung. Voraussetzungen dafür sind ein guter Blick auf natürliche Prozesse und die Abkehr von der Sparkassenhaltung im Wald.

Aufforsten im Herbst

Die Herbstanpflanzung gewinnt wieder an Bedeutung. Ein Grund dafür ist das oft passendere Wetter als im Frühjahr. Von Vorteil ist auch die Aufteilung der Arbeitsbelastung auf mehr als eine Jahreszeit.

So reduzieren Sie Wildschäden

Wildschäden sind ein Ärgernis zwischen Jägern und Waldbauern, das mehr denn je Zusammenarbeit statt Zwist erfordert. Neben der jagdlichen Regulierung des Wildbestandes führen auch geeignete waldbauliche Maßnahmen zu einer Reduktion von Schäden durch Schalenwild.

Neue Motorsäge 572 XP von Husqvarna

Auf der Forstmesse Luzern (Schweiz) stellt Husqvarna derzeit die nächste Generation von Motorsägen vor. Die Husqvarna 572 XP verfügt unter anderem über eine höhere Schnittleistung und eine verbesserte Kühlung.

So reagiert der Wald auf Trockenheit

Extreme Wetterverhältnisse machen auch der Forstwirtschaft zu schaffen. Die diesjährigen langen Trockenperioden schwächen die Bestände und machen sie angreifbarer für Borkenkäfer. Nicht zu unterschätzen ist auch die Waldbrandgefahr.

Triebsterben gefährdet Schwarzkiefer

In der niederösterreichischen Region Steinfeld prägt die Schwarzkiefer mit ihren schlanken Stämmen und den ausladenden Kronen die Landschaft. Jetzt gibt ein wärmeliebender Pilz Anlass zur Sorge.

Mountainbiken auf Forststraßen mit Vertrag

Die Landwirtschaftskammer Oberösterreich bietet Musterverträge für Grundbesitzer an, die das Mountainbiken auf ihren Forststraßen erlauben wollen. Wir haben uns die beiden Vertragsvarianten näher angeschaut.

Wertasten mit hydraulischem Entastungskopf

Mit der Patas hat die Firma advaligno ein neuartiges und schnelles System zur maschinellen Entastung entwickelt. Im Zuge der Ligna in Hannover war dieses Gerät im praktischen Einsatz zu sehen.

Infotag über Forst- und Waldarbeit

Am 21. Juni 2017 informierten 27 Organisationen am Grazer Hauptplatz über die vielfältigen Funktionen und Leistungen des Waldes. Ein Harvester, eine Bühne und viele Actionstationen animierten zum Verweilen.