Get it on Google Play

Tipps zum RCA 400 Joy

Antworten: 5
mario201 04-03-2012 10:24 - E-Mail an User
Brauche eure Meinung
Hallo.

Ich überlege mir einen RCA 400 Joy zu zulegen. Da er nicht sehr günstig ist dachte ich mir, dass ich ihn nicht nur für den eigengebrauch benutze sonder auch für andere Personen deren Holz sägen und spalten könnte. Dachte so an einen Stundensatz von 80-100€/h. Glaubt Ihr das so ein Angebot angenommen wird? Es gibt ja sehr viele Hackschnitzelanlagen.
Freu mich über eure Meinungen

Lg Mario

 
textad4091 antwortet um 04-03-2012 12:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brauche eure Meinung
Wenns't sowas überbetrieblich machen willst brauchst zum Sägespalter auch einen Kran und dazu evtl. auch noch einen Kegelspalter (Kannst zu dicke Stämme vierteln und dann durch'n Automaten lassen) als zusätzlichen Aufsatz um ein wirklich gutes Angebot machen zu können; Wir lassen unser Brennholz auch nur mehr so machen, Preis war zwischen 70 und 80,- die Stunde, abgerechnet übern Maschinenring; Brennholz fürn Winter war in 2 Tagen gemacht; Der Vorteil liegt auf der Hand- Weit weniger Arbeit und weitaus günstiger wenn man ansonsten rechnet: Zuerst Holz abmetern, Spalten, aufsetzen und dann wieder mit der Kreissäge auf 40cm schneiden;
Hör dich zuerst mal in deiner Gegend um,wie die Leute zu so einem Angebot überhaupt stehen; Ich glaub Hackschnitzelanlagen nehmen das Angebot eher weniger an als Privatpersonen oder Landwirte die die noch mit Scheitern heizen und die Arbeit auslagern wollen; Ab mittleren Betriebsgrößen ist das eine enorme Arbeitsentlastung, wenn man bedenkt was man mit der "gewonnen Zeit" alles anfangen kann;
Und wenns't soweit bist und die Maschinen hast musst halt orndtlich Werbung machen- Der Landwirt der das Brennholz bei uns macht hatte damit allerdings kein Problem, fährt über 3 Bezirke und hat immer Beschäftigung damit;

walterst antwortet um 04-03-2012 12:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brauche eure Meinung
@mario
die Meinungen aus dem Forum dazu sind sicher wertvoll.
Viel aussagekräftiger wäre eine Anfrage beim örtlichen Maschinenring, ob eine vergleichbare Anlage bereits verfügbar ist oder ob Nachfrage wäre.....
Der Stundensatz wird halt zur Stundenleistung passen müssen.

holzsepp antwortet um 04-03-2012 13:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brauche eure Meinung
Die geräte die bei uns kreisen verlangen etwa 105 € pro Stunde exkl. Mwst. machen aber bei Meterholz über 20 RM pro Stunde, bei 25 cm immerhin noch 12 bis 13 Raummeter. Er 80 To, 32 fach Spaltkreuz und einen aufgebauten Kran.
Mit dem 400 Yoy schaffst du bei besten Voraussetzungen 5 RM pro Stunde, im Durchschnitt würde ich sagen 4 Raummeter.
Also wennst um ca. 25 € pro Stunde arbeitest bist du konkurenzfähig mit dem Spielzeug.
Das mit dem überbetrieblich arbeiten würde ich mit noch gut überlegen.
Gruß Holzsepp

textad4091 antwortet um 04-03-2012 16:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brauche eure Meinung
25.- Pro Stunde wär aber seeeehr kanpp kalkuliert- Der Stundenlohn sollte zumindest mal die laufenden Kosten decken, weiß ned ob das bei dem Preis machbar wär; Der Preisunterschied zwischen kleinen und großen Maschinen ist bzw. kann gar nicht richtig mit dem Leistungsunterschied korrelieren;
Vergleich: Ein 1,5 Tonnenbagger+Fahrer kostet ca. 70.- und ein 24 Tonnenbagger nicht einmal ganz 100.- pro Stunde ... Die Laufenden Kosten sind ja "ähnlich", der Anschafffungspreis macht den großen Unterschied;
Back to topic: Würd auch wie walterst schon geschrieben hat, beim Maschinenring (Auch bei den benachbarten Maschinenringen) nachfragen ob nicht schon ein Spaltautomat unterwegs ist ... Die Inormationen die du dort erhälst sind u.U. etwas wertvoller als wie hier

mario201 antwortet um 04-03-2012 20:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brauche eure Meinung
Danke für eure Meinungen. Ich werde beim Maschinenring mal nachfragen.
Hauptsächlich stellt sich aber die Frage ob das Angebot überhaupt angenommen wird.
Da doch hohe Kosten entstehen wäre es ein schöner Nebenverdienst um die Maschine nachhaltig zu Finanzieren.

Lg

Bewerten Sie jetzt: Brauche eure Meinung
Bewertung:
3 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;334530

Treffer Gebrauchtmaschinen:

Login
Forum SUCHE
Privatanzeigen - Holzspalter
  • Holzspalter
    1 m Holzspalter mit 5,5 kW Kraftstrom, el. Motor oder 3 Punkt, mit Zapfwellenantrieb für Traktor. Relativ neu, hat erst ca. 35 m² Holz mit 12 to. Druckkraft verarbeitet. Spaltkreutz ist auch dabei.
  • Sägespaltautomat
    Biete hier meine Ablängeinheit zum Verkauf an. Die Säge schafft Stämme bis 80 cm DM, 114 cm Harvesterschwert.
  • Stockmann Holzspalter MS 2200
    22 t, mit Zapfwellenantrieb, Bj. 2006, guter Zustand.
  • BGU Säge-Spaltautomat auf PKW-Anhänger
    Mobil. Arbeiten sie ihr Brennholz selber auf. Holzstämme bis 30 cm können mühelos durch eine Person zu fertigem Kaminholz verarbeitet werden (20, 25, 33, 50 cm lang). Was sie brauchen ist eine Anhängekupplung und einen 400 V (Starkstromanschluss) sehr zuverlässige Maschine, ganz einfach aufgebaut.
  • Holzspalter 20 to. Zapfwelle
    Mit Stammhebevorrichtung, Zapfwellenantrieb und E-Motor 7,5 kW. Kreissäge mit Rolltisch funktionsbereit, 4 kW Motor € 350,-. E-Motor, neuwertig.
  • Posch Holzspalter 26 to. mit Funkseilwinde
    Wenig gebrauchte, HydroCombi, mit Funkseilwinde 1000 kg und 40 m Seil. Mit Fixomatic - System. Dreipunktaufhängung Kat.1 + Kat. 2, Stammheber, Bj. 2012. Es wurden ca. 40 Festmeter pro Jahr gespalten. Der Spalter ist in einem 1A - Zustand. Greifzange bis zu Stammdurchmesser 80 cm, keine Gemeinschaftsspalte.
  • Posch Kegelspalter
    Zapfwellenbetrieben.
  • 4 Zyl. Perkins mit Axialkolben Hydraulikpumpen
    Ca. 55 kW angeflanschte selbst regelnde Doppel- Axialkolbenpumpe + Pumpe für Vorsteuerung. Eine zusätzliche Hydraulikpumpe am Motor. Motor und Pumpe wurden vor ca. 2.500 Bstd. überholt. Hat bis zum Ausbau bestens funktioniert. Sehr sparsamer Motor. Details telefonisch. Besichtigung erwünscht. Keine Garantie oder Rücknahme.
Termine
Gebrauchte Schneidspalter