Gezogener Schwader - hat jemand Erfahrung?

Antworten: 7
p568 28-02-2012 20:46 - E-Mail an User
Gezogener Schwader
Hat jemand Erfahrung mit gezogenen Schwadern.Soll ja besser sein am Hang weil man sie nicht ausheben muß und damit auch eine größere Breite erreicht bei kleineren Traktoren.
Werden die Zinken hydraulisch ausgehoben?
Wie ist das Rückwärtsfahren damit?
Und welche Marken sind am besten.
Wie ist eure Meinung dazu:


mosti antwortet um 28-02-2012 21:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Gezogener Schwader
probier seit halber saison einen gezogenen feller 425hydro, mit mehr als 30ps fährst in jedem gelände, wt20 geht bergauf die puste aus. unbedingt weitwinkelgelenkwelle und tandemfahrwerk einplanen + hydraulik sperren. fahren wie mit 1achshänger und ausheben mit einfachw. steuergerät (mit zylinder wird fahrwerk nach unten gedrückt, ca. 50 cm bodenabstand der zinken), nachteil wie bei hydraulikgeräten; für straßenfahrt arme abnehmen und schutzrahmen aufklappen. etwas gewönungsbedürftig da fella auf andere seite recht, mit wendigem traktor flottes und sauberes rechergebnis


mostkeks antwortet um 28-02-2012 21:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Gezogener Schwader
Habe einen Claas 470 bin sehr zufrieden (hab mir keine andere Marke angeschaut), der Schwader wird vom Fahrwerk weggehoben, Rückwärtsfahren wie mit einem kleinen Anhänger Fahre bis 50%, wo sich der Traktor mit Zwillingsbereifung grad noch halten kann, habe jetzt nur mehr die hälfte an Fahrspuren. Einen Pöttinger 380 hab ich probiert, ist viel zu schwer für meinen kleinen Traktor, um am Hang zu wenden.

LG



p568 antwortet um 28-02-2012 22:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Gezogener Schwader
das mit auf die andere seite rechen ist für mich kein problem hab jetzt schon einen Fella 350 und bin sehr zufrieden nur könnte ich einen etwas breiteren gebrauchen.


farmerJT antwortet um 29-02-2012 13:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Gezogener Schwader
@mosti und mostkeks

Euren Beiträgen zufolge fährt ihr ziemlich steil mit diesen Dingern. mit wie viel PS fährt ihr?
wie siehts mit dem Spurhalten in extremer Schichtenlinie aus, zieht es den Traktor runter? kommt es draufan ob der Kreisel gerade vom Hang weg oder zum Hang recht? Macht man Bergauf mehr schaden, bzw wie weit gehts bergauf.

Schwade selbst mit Lindner 1600 und starrem 340er mit 380er armen. um soviel gewicht wie möglich auf den Traktor zu bringen ist der Schwader mit 5-7 großen Torfedern an den Traktor gespannt. gefahren wird bis 55% in Schicht sowie in Falllinie. Fahrerei absolut grenzwertig. (mittlerweile wurde eine Heuraupe fürs extreme angeschafft)
könnte ich also ohne bedenken auf einen großen gezogenen schwader umstellen?


mosti antwortet um 01-03-2012 01:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Gezogener Schwader
in schichtlinie kannst mit jedem traktor fahren, beim wenden wirds heikel. gerät hat etwa selbes gewicht wie hydraulikgerät und verhält sich wie einachshänger


walterst antwortet um 01-03-2012 02:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Gezogener Schwader
im Extremgelände, bergauf, bergab und beim Wenden muss man halt daran denken, dass man einen ungebremsten Anhänger dran hat, der in ausgehobenem Zustand (kann nicht für alle Marken sprechen) durchaus Tendenz zum Kippen zeigt.
Für große Heuschwaden ist darauf zu achten, dass das gerät auch entsprechend hoch aushebbar ist, bzw. unter dem Fahrwerk genug Bodenfreiheit zum Überfahren von Schwaden hat, sonst wirds lästig.

Ich hab den gezogenen auch als Zweitmaschine angeschafft und lass seither die erste, 340er Pöttinger stehen.


mostkeks antwortet um 01-03-2012 08:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Gezogener Schwader
Ich fahre mit einem 640Case, Tu mir wesentlich leichter, als mit dem alten Schwader, da dieser trotz gesperrter Räder stark nach unten gezogen hat. Dadurch versetze es die Spur und die effektive Rechbreite war nicht über einem Meter. Nachher hat alles ausgeschaut wie ein Acker. Jetzt hält sich der Schwader komplett selbst (mit 4 starren und dem gelenkten Tastrad) und ich brauch nicht mehr auf die Mahd fahren, wegen der Breite.

Bei sehr unebenem Gelände ist die Breite natürlich ein Nachteil.

Ich habe 6 Schwader probiert bis ich mich für meinen entschieden habe. Der Claas war aber der einzige gezogene (glaub es hat da noch nicht von jeder Marke einen gezogenen gegeben)




Bewerten Sie jetzt: Gezogener Schwader
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;333767




Landwirt.com Händler Landwirt.com User