steinmauer fassadendämmung

Antworten: 2
fi1312 25-02-2012 14:07 - E-Mail an User
steinmauer fassadendämmung
Möchte eine Putzfassade neu machen bei Steinmauer.
Lattung und Isolierung mit Steinwolle und aussen dann eine Holzweichfaserplatte 6cm als Putzträger.

Ist dieses System atmungsaktiv genug für die Steinmauer?
Hat jemand Erfahrung damit, dann bitte um Infos!

Danke


Felix05 antwortet um 25-02-2012 17:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
steinmauer fassadendämmung
Hallo,

wir haben sowas auch mal in Erwägung gezogen und haben uns kundig gemacht.
Na ja, was soll ich dir da jetzt sagen, fünf "Experten" hatten da ungefähr sieben Meinungen...

Das Ergebnis wurde schließlich eine aufgebrachte Lattung, Isolierung hinterlüftet und obendrauf Kunststoffplatten in Steinoptik, nicht so ganz billig aber die kann ich jetzt mit dem Hochdruckreiniger sauber machen und der Frost hat keine Chance.

Sicher gibt es schon erstklassige Putzträger und Putze, die machen auch große Temperaturschwankungen mit, keine Frage.
Wir haben hier allerdings sehr strenge Winter mit teilweise lang anhaltender Kälte und die meisten geputzten Häuser werden irgendwann trotzdem verschiefert.

Von der Optik her gefällt mir persönlich natürlich ein schöner Putz bedeutend besser, nur manchmal muss man leider Kompromisse eingehen.
Bestimmt haben die Kollegen noch paar Ratschläge für dich, atmungsaktiv genug wird deine Variante sicher sein. Wie schon gesagt, die Materialien sind heutzutage schon recht zuverlässig.

Viel Spass am Bau, Lutz!


mosti antwortet um 26-02-2012 01:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
steinmauer fassadendämmung
mein vorhaben, holzraster mit tyvek abdichten und mit isozell ausblasen, darauf hinterlüftete fasade; hir ist alles möglich: rauhschalung, putzträgerplatte und putzen, eternitfasade. mfg mosti



Bewerten Sie jetzt: steinmauer fassadendämmung
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;332951




Landwirt.com Händler Landwirt.com User