Steyr 190 Hitzeprobleme

Antworten: 11
zog88 antwortet um 25-02-2012 12:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr 190 Hitzeprobleme
Regelmäßiger Blick auf das Fernthermometer
Kühler regelmäßig reinigen (von hinten nicht von Vorne sonst drückt man den Dreck nur tiefer in die Lamellen)
Arbeiten so verrichten das der Traktor nicht überfordert ist (Vollgas-gib-ihm-5-Stunden-lang-beim-silieren)
Kühler und Motorblock spülen bzw von Ablagerungen befreien und frisches Kühlmittel mit entkalktem Wasser abmischen (Geschirrspülertabs sollen sehr gut sein zum Kühlsystem reinigen)




zifanken antwortet um 25-02-2012 14:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr 190 Hitzeprobleme
ich würde den kühler ausbauen und ihn ordentlich durchblasen und ein neues thermostat hineingeben man kann hier keine ferndiagnose erstellen wenn schon mitkühlerdichtmittel gearbeitet wurde kann auch sein das zwischen den büchsen alles zu ist


zifanken antwortet um 25-02-2012 14:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr 190 Hitzeprobleme
Ps.wenn alles passt kann man einen t190 auch nicht heiss fahren



Benny1 antwortet um 25-02-2012 16:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr 190 Hitzeprobleme
Hallo

wie schon einmal im Forum erwähnt mein Vater hatte einen neuen 190er in den 60er Jahren gekauft
und immer wieder Hitzprobleme, nach einige Jahren wurde der Kühler gegen einen neuen etwas grösseren ausgetauscht und seit dem kein Problem mehr mit der Hitze

Benny1


steyr8100chrisi antwortet um 25-02-2012 19:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr 190 Hitzeprobleme
vielelicht ist das halt so unser steyr 8100a wird auch manchmal heiß beim acker das ist halt so ein fehler


walterst antwortet um 26-02-2012 09:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr 190 Hitzeprobleme
100W-Lüfter?
Ich glaube, da ist es ebensogut, beim Fahren mit den Ohren ein wenig zu wackeln, dann hast mindestens so viel Kühlwirkung.


321 antwortet um 26-02-2012 09:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr 190 Hitzeprobleme
Habe selbst gleiche Probleme mit Steyr 8130, aber man sollte auch in gewissen Zeitabständen das
Kühlerthermostat erneuern. Die Temperaturanzeige bzw. der Sensor unterliegt auch einem Verschleiß.
Eine Reinigung von innen und außen, wäre ohnehin von Vorteil!
Natürlich wäre ein Kühler mit mehr Leistung bzw. mit nicht so engen Rippen ( vergleichbar/Mähdrescher-Kühler)
die beste Alternative. Hatte auch schon mit einem E-Lüfter versucht, was aber nicht viel brachte.
Mehr Leistung kann man sich bei den neueren Traktoren, durch einen Viscolüfter erwarten.
Der Hauptgrund ist aber, der bekannt, zu schwache Kühler bei manchen Steyr-Traktoren. Vieleicht ist auch ein Umbau in einem Fachbetrieb möglich, wurde mir dort von einem Mitarbeiter angeboten, was ich leider nicht in Anspruch genommen habe.
MfG 321


m.josef@gmx.at antwortet um 26-02-2012 09:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr 190 Hitzeprobleme
Ích würde einmal schauen ob du genügend Platz für einen Mehrwabigen Kühler hast. Wenn ja, den Kühler ausbauen, zu einer Kühlerfa (zB Rammerdorfer, Mayr) bringen und auf die gleichen Kühlerwannen ein Kühlernetz mit mehr Waben montieren lassen. Funktioniert sicher! Hab ich auch schon gemacht. Es gibt Motoren die bringen soviel Leistung das der vorhandene Kühler nicht ausreicht. Du kannst auch die Motorleistung etwas drosseln doch das wirst du nicht wollen. Deshalb einen stärkerern Kühler und du wirst zufrieden sein.


Moosmoser antwortet um 26-02-2012 15:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr 190 Hitzeprobleme
Hallo stooneh!
Wir hatten auch einen 190 er Steyr. Der hatte auch das Hitzeproblem. Wir hatten den Kühler ausgebaut und mit einer heißen Sodalauge außen und innen gereinigt. Der Erfolg war sehr gut und damit auch die Kühlleistung. Wir hatten die Reinigung alle 2 Jahre wiederholt.
MfG


Bewerten Sie jetzt: Steyr 190 Hitzeprobleme
Bewertung:
5 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;332932




Landwirt.com Händler Landwirt.com User