Erfahrungen mit der Anwendung von Güllekalk

Antworten: 6
Hannesk7 24-02-2012 10:34 - E-Mail an User
Güllekalkanwendung
Hat jemand Erfahrung mit Güllekalk.
Mein besonderes Interesse gilt dem Absitzen des Kalkes, denn ich bringe nicht die gesamte Güllemenge nach dem einrühren aus????? Wieviel kann ich einrühren bei 250 m3. Wei dick sollte die Gülle sein ??


__joe007 antwortet um 24-02-2012 10:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Güllekalkanwendung
An dieser Sachew bin ich auch seh rinteressiert.

Was kostet der Kalk ?
Inhaltsstoffe ?

mfg JoE


Walter34 antwortet um 24-02-2012 12:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Güllekalkanwendung
Hallo

Gibst alles zum nachlesen auf www.bodenkalk.at



falki2 antwortet um 24-02-2012 12:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Güllekalkanwendung
hab mich auch für die aufwertung der Gülle intressiert,dabei bin Ich aber auf Urgesteinsmehl gekommen.Wird wärend des aufrühren der Gülle direkt auf den Rührer geblasen-setzt sich nicht ab.Und das beste dabei Untersuchungen gibts auch schon-Kitzbühler Urgesteinsmehl.Kalk in Gülle wird niemals so homogen -das verdaut der Boden net guat !mfg Max


JohnHolland antwortet um 24-02-2012 12:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Güllekalkanwendung
urgesteinsmehl ist sowieso nur bauernfängerei! der typ der das kitzbühlerurgesteinsmehl vertreibt spricht auf veranstaltungen von dummen bauern die meinen ihre felder kalken zu müssen.... kauft mein urgesteinsmehl dann gehts euch besser! war mal auf einer werbeveranstaltung, landwirte haben nur den kopf geschüttelt!!
tatsache ist dass die wirkung von urgesteinsmehlen seit jahrhunderten umstritten ist. tatsache ist auch dass es bislang keine unabhängige studie gibt die belegen kann dass solche bodenhilfsstoffe ertragssteigern wirken können!


Fendt312V antwortet um 24-02-2012 12:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Güllekalkanwendung
Hallo John Holland@,
ich bin genau deiner Meinung. Dann geh ich in den Bach und hole den feinen Sand und bringe ihn auf die Felder wenn ich meine es soll sein. Wenn mir die Bodenproben sagen dass der ph Wert sehr niedrig ist dann hilft nur das kalken. Wir machen das zu einem kleinen Teil dass wir regelmäßig in die Liegeboxen Kohlensauren Kalk einstreuen und im Frühjahr auf einem drittel der Felder ca. 1200 kg/ha streuen. Dadurch trifft es das streuen alle 3 Jahre auf der gleichen Fläche. Dadurch haben wir die Heuqualität und Futteraufnahme ganz sicher um einiges verbessern können. Dass es in der Güllegrube absetzen würde haben wir bisher noch nicht beobachtet, obwohl wir das schon 15 Jahre so betreiben mit dem einstreuen. ca. 5 kg pro Liegeboxen jede 14 Tage.


chris_kon antwortet um 24-02-2012 19:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Güllekalkanwendung
Bei Rindergülle funktioniert es normaler weise gut
Die Shweinegülle hat zu wenig feste stoffe an denen sich der kalk heften kann, dadurch setzt sich der kalk an der grube ab.
Ausbringen musst du die gesamte mengen sonst kannst dann später einmal den bagger in die grube heben und auslöffeln lassen



Bewerten Sie jetzt: Güllekalkanwendung
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;332679




Landwirt.com Händler Landwirt.com User