Wirtschaftsdünger // Handelsdünger

Antworten: 2
__joe007 20-02-2012 10:07 - E-Mail an User
Wirtschaftsdünger // Handelsdünger
Hallo Kollegen,

nachdem nun der Handelsdünger wieder mal ins übertriebene Presiniveau steigt, wollt ich Fragen, ob es vom Boden her möglich ist, nur mit Wirtschaftsdünger zu bewirtschften (falls vorhanden).

Oder braucht der Boden schon NAC, Vollkorn, ............

Oder ist die Gülle zu einseitig ?
Wie seht ihr das ?

mfg JoE


steyr18 antwortet um 20-02-2012 10:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wirtschaftsdünger // Handelsdünger
Das hängt natürlich stark von deiner Fruchtfolge, deinem Boden, etc. ab.
Mineraldüngung wird ja auch Ergänzungsdüngung genannt, also man soll als Viehhaltender Betrieb sowieso nur Lücken ergänzen. Probleme könne v.a. durch einseitigen Entzug der FF und durch einseitige Schwerpunkte der Inhaltstoffe der Wirtschaftsdünger kommen. (Schwein-P; Rind-K).
Relativ schwer wirst du dir z.B.: bei der Qualitätsdüngung in Weizen mit Gülle tun :-)
Vom Boden her ist einiges möglich v.a. über kürere Zeiten (im Bezug auf K & P)
Das der Boden NAC, Vollkorn, etc braucht würd ich nicht unterschreiben und fernenr ist die Frage ob man den Boden oder die Kultur düngt. Das würde aber zu weit führen und war ja auch nicht deine Frage.

Also wenn du in der Düngebilanz auskommst mit deiner Gülle brauchst sonst nichts!



MUKUbauer antwortet um 20-02-2012 10:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wirtschaftsdünger // Handelsdünger
Sicher Nährstoff ist Nährstoff egal wo der Herkommt ...

und wie gesagt die Bilanz muß passen das du den Entzug der Kultur hin bekommst ...
darum verträgt sich Schweine und Körnermais so gut



Bewerten Sie jetzt: Wirtschaftsdünger // Handelsdünger
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;331674




Landwirt.com Händler Landwirt.com User