Antworten: 57
manfreds 19-02-2012 15:04 - E-Mail an User
Lohndrescher Mangel
Hallo!

Bin ein kleiner Lohndrescher mit 2 Mähdreschern, einen mit 4,5m und einen mit 6m Schneidwerk beide klappbar. Bei uns im Bezirk Krems und Horn sind heuer 7 Mähdrescher weniger, da 2 Lohnunternehmer das Handtuch geworfen haben, wegen Fahrermangel und zu wenig Verdienst, aber mann muss dazu sagen 90€/ ha inkl. war deren Preisniveau.
Wir fahren um 115€ und muss sagen es passt, habe 90% der Kunden seit 35 Jahren, die Welt verdient man ja nirgends mehr.

Jetzt meine Frage an euch:
Wie sieht es bei euch mit den Lohndreschern aus mit welchem Preisniveau und würdet Ihr das Lohnunternehmen an meiner Stelle ausbauen auf mehr Drescher, da schon viele Landwirte angefragt hätten?

MfG



chris_kon antwortet um 19-02-2012 15:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohndrescher Mangel
Hallo

Ich habe 3 Mähdrescher, im Getreide fahre ich mit 135-140€/ha, im Mais mit 145-150€/ha, mache ca 1200ha im Jahr.
Wenn der Diesel so weiter steigt werde ich die preise sicher im 5€/ha anheben.
Bei uns ist das ähnliche Bild, die Lohndrescher werden eher weniger, Problem: die Fahrer!!

Wennst nachfrage und Fahrer und Kapital hast, würd ich schon um eine Maschine aufstocken.


Leo1993 antwortet um 19-02-2012 17:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohndrescher Mangel
Hallo!
muss sagen bis selbst Fahrer bei einem Lohnunternehmen
haben 20 Drescher, von kleinen Medion bis zum großen Lexion alles dabei!

Eisatzgebiet: Mostviertel, Waldviertel und auch das Burgenland

muss sagen einfach ists sicher nicht 20 Drescher in der Erstesaison auf trab zu halten, steht einer eine halbe stunde ist das schon viel zu veil
vor allem regen sich alle immer auf wegen den Preis bei uns, nur die billiger als wir fahren gibt es schon nicht mehr, und sind aber doch jedes Jahr wieder froh die Bauern dass wir dreschen, denn recht viel Konkurrenz gibt es bald nicht mehr!
hat sich heuer super ausgegangen, mit 17 Drescher ins Burgenland, und wies dort unten fertig waren mit Getreide is erst bei uns los gegangen, und dann haben wir bereits alle Drescher wieder zu Hause gehabt und sind mit allen 20 hinauf ins Waldviertel und haben die Felder gestürmt, wie es heuer war mit den kurzen Erntefenstern wie wir mit 20 Dreschern zugleich unterwegs waren
nichts jetzt gegen die kleinen, aber mit nur ein paar Dreschern wies heuer war bist net recht weit gekommen von der Witterung her, zumindest bei uns wars so
wenn alle laufen blasen sie schon um die 10000 Liter raus wies heuer war



biolix antwortet um 19-02-2012 18:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohndrescher Mangel
in 3 Tagen ? ;-))

p.s. bei uns bekommst noch immer Lohndrescher zwischen 90 und 100 Euro pro ha...
also keine "Angstmache" Manfreds... ;-)


schellniesel antwortet um 19-02-2012 18:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohndrescher Mangel
Ja das Preisniveau von Chris_kon ist das das in der SO stmk gang und gäbe ist!
Ist auch berichtigt jede menge Überstellungsfahrten kleine schläge abbunkern am Feldrand!
Also ich wüsste keinen der um weniger bei uns fährt!
Um 90€ müssen das schon Schläge sein die 10ha+ eben und abbunkern während dem Dreschen....

@chris_kon
Kannst im Getreide die Maschinen auch halbwegs auslasten oder zieht es dich da auch in Richtung Osten Burgenland,Ungarn.....
Machen bei mir die verfügbaren Lohndrescher zum Teil bzw haben eben nur weniger Drescher im Einsatz!
oder umgekehrt holen sich ein paar Lexions aus dem Niederösterreich zur Maisernte!

Was die Fahrer anbelangt stimmt suchen wirklich alle aber die meisten wollen welche die sich 100% auf genau der Maschine auskennen bzw schon ein bisschen was von seinem Leben auf einem Drescher verbracht hat! und generell wenig Schlafbedürfnis haben:-)

Mfg Andreas





Steira antwortet um 19-02-2012 18:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohndrescher Mangel
Hallo,
Bei uns in der Gegend(Bezirk FB, FF, JE) gibt´eigentlich noch genug Mähdrescher, aber die meisten verlangen einfach zu wenig und "bringen " sich selbst damit um!
Mein LU ist um ca. 10 Euro teurer/ha als der nächst billigere, aber er sagt immer: Wenn einem das zu viel ist dann braucht er mich ja nicht anrufen! Er kann auch nicht billiger fahren sagt er da er "am Berg" mehr Verschleiß und auch mehr Diesel braucht! Von der Zeit und der Gefahr reden wir ja gar nicht! Ich gebe Ihm vollkommen recht!
So hat er einen recht überschaubaren Kundenstamm den er auch nicht wirklich erweiter will!
Also Fazit: Nicht unter Wert fahren, sonst schaufelst du dir dein eigenes Grab!

MFG A STEIRA



 


chris_kon antwortet um 19-02-2012 19:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohndrescher Mangel
@Schnellniesel

Ja ich fahr im sommer immer in die Obersteiermark, damit die auslastung ein weinig besser ist.
Und außerdem ists in der Obersteiermark eben, und die schläge sind größer als in der SüdOstSteiermark:-)


Steira antwortet um 19-02-2012 19:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohndrescher Mangel
Hallo,
@chris_kon
Darft man fragen welche Bezirke du "betreust"?

MFG A STEIRA


Bauernprofi antwortet um 19-02-2012 19:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohndrescher Mangel
Wer sind die beiden Lohnunternehmen und warum hören sie so einfach von heute auf morgen auf???


chris_kon antwortet um 19-02-2012 19:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohndrescher Mangel
@Steira
Hauptsächlich Feldbach richtung Radkersburg
Judenburg und Knittelfeld


Steira antwortet um 19-02-2012 19:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohndrescher Mangel
Hallo,
@chris_kon
Dann ham ma ja schon wieder an FBler mehr im Forum!

MFG A STEIRA


schellniesel antwortet um 19-02-2012 19:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohndrescher Mangel
@steira

Ja ich nehme auch nicht mehr den "billig" Anbieter den die 10€ mehr sind mir die Zuverlässigkeit allemal wert! Und der LU sagt genau das gleiche wie diener!

Billiger kann er schon aber nicht auf den gängigen Schlägen bei uns! Und so fair ist er auch das er sich im Preis auch bei 50ha+ nicht wirklich Drücken lässt so lange da Schläge mehr als 20km entfernung liegt und viel nicht mal einen ha Aufweisen.
Also er sagt so: Zu mir fährt er auch wegen einen halben ha zum gleichen Preis weil dort wo er 50ha zu dreschen hat verbringt er weit mehr zeit auf der Straße:-)

@chris_kon

Ja ich kenne einen Lu der fährt auch in die oberstmk aber zum Kürbisputzen (saatgut) der sagt das gleiche! Obwohl höhere und steilere Berge ringsherum aber dort wo acker ist ist es Brettel eben und die Flächen weisen 5-10ha auf pro Schlag!
Achso und danke für dein Mail!!!

@steira
Spreche jetzt mal für Chris dein Bezirk ist dabei :-)

Mfg Andreas


Leo1993 antwortet um 19-02-2012 19:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohndrescher Mangel
ich hab auch ne 3 Jährige Fachschule besucht
und seit Sommer 2011 beim Lohnunternehmen angefangen
bin jetzt 18 Jahre
Traktorschein hatte ich schon seit 16

Du musst einfach nervlich manches mal durchhalten aus wenn der Tag länger dauert
zuhause haben wir kein Ackerland, deshalb war für mich alles komplettes Neuland
angelernt wurde ich auf dem Claas Medion 310 390er Tisch, reicht fürn Anfang alle mal
jetzt daugt es mir das dreschen weil ich mich schon sehr gut auf dieser Maschine zurechtfinde
ein paar Tage brauchst schon Einweisung dasst mal so halbwegs fahren kannst
ob ich es kann bestimme nicht ich sondern erfährt man beim abrechnen im Winter, die Bauern sind kritisch, und es waren eig. alle zufrieden, die meisten konnten nicht glauben dass ich das erste Jahr fahre
also mir gefällt diese Arbeit
Burgenland bin ich bis jetzt noch nicht gefahren, da werden die Tage dann so richtig lang
bin das meiste im Wladviertel gefahren, Felder Durchschnitt sag ich mal 2ha, mehr schon gar nicht und auch halbwegs steil, da lernst s fahren, im Burgenland is eh ka Kunst :D
dafür musst im Burgenland viel länger durchhalten 8 Uhr früh bis 2-3uhr früh, is schon a langer tag!
schon klar die Hektar machst auf alle Fälle im Burgenland
wie ich gefahren bin war meistens 22uhr ende im Gelände, da is schon zäh geworden, wenn ein wenig der Wind gegangen ist ist auch manchmal bis 24 uhr gegangen!

freu mich schon wieder auf die nächste Saison =)))))
mfg Leo







BHM antwortet um 19-02-2012 19:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohndrescher Mangel
Bin für einen Bekannten im Mostviertel unterwegs. Fahren so von 120-125€/ha. Es wird keine Anfahrt verrechnet, so wie es anderswo durchaus üblich ist.
Bei uns sind es aber eher andere Anbieter die den Preis runtermachen bzw. gleichzeitig ihr
eigenes Grab schaufeln. Die Schläge haben durchschnittlich eine Größe von 1-3ha mit jeder Menge Anfahrzeit
bzw. auch abbunkern am Feldrand.
Denke aber auch, dass es nächstes Jahr wieder teurer wird - bei den Preisen aber auch kein Wunder!



schellniesel antwortet um 19-02-2012 19:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohndrescher Mangel
@leo

Getreide ist bei uns sicher auch lässig viel vor 10-11Uhr fährst net los Vorher halt Wartung der maschine und um spätestens 21uhr bist fertig!

Im Mais brauchts nerven zwingen tut dich sicher keiner aber da gibts schon Geschichten: eine 7tage Woche mit insgesamt 14stunden Schlaf ist sicher kein Honiglecken.

Bei uns rechnen die meisten Lu bei den Fahrern mit Ha ab bis auf den der bei mir drischt der macht das Stunden weise! Und du bekommst die eine Stunde Wartung jeden Tag auch mitbezahlt bzw auch die Leerfahrten zwischen den Schlägen und den Kunden.
Das sieht man auch an den Maschinen und deren Druschqualität!

Mfg Andreas


mucki2008 antwortet um 19-02-2012 20:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohndrescher Mangel
Hallo bin aus Oberösterreich und fahre schon seit 14 Jahren bei einem Lohnunternehmer!
Wir haben fünf Mähdrescher von 4,1 Meter bis 7,5 Meter vom Hangausgleich bis Standard Maschine, der Preis liegt bei uns ca bei 130 Euro! Mein Chef bezahlt mich auch nach der Stunde, und ich stimmte schellniesel voll zu das kennt man sicher in der Druschqualität und am Zustand der Maschine!

Was mich interessieren würde was ihr in der Stunde verdient?
Mfg mucki2008



Steira antwortet um 19-02-2012 20:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohndrescher Mangel
Hallo,
@schellniesel
Gut das es solche Lu noch gibt! Wir hatten heuer das Problem in der Gegend das ein Lu im vorigen Jahr seine 2 Deutz gegen einen JD getauscht hat und heuer ziemlich alle Kunden verärgert hat weil er natürlich mit einer Maschine weniger nicht gleich viel ha machen kann! Und dieser besagte Lu hat einige Kunden die mehr als 100 ha zum dreschen haben! Viel geschlafen hat er also heuer nicht! Und noch dazu fährt er ziemlich günstig! Also ich geb ihm jetzt max.3 Jahre dann ist er fertig! Vorallem fährt er mit dem neuen wie eine"S.." Die Reperaturkosten werden ihm sicher auch eine Strich durch seine "Rechnung" machen!
Schade!

MFG A STEIRA


Wunderwuzi antwortet um 19-02-2012 20:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohndrescher Mangel
Hallo ich bin auch ein kleiner Lohnunternehmer und rechne beim Mähdrusch nach Stunden ab und verlage 150 €Johnny Hillmaster . Das mit dem Hekter kannst nur bei grossen Felder machen aber nicht im Gelände.


schellniesel antwortet um 19-02-2012 20:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohndrescher Mangel
Bezahlen tust bei dem Lu aber Trotzdem nach HA! Auf dem Lieferschein schreibt der Fahrer die Ha und die Zeit die er bei dir verbracht hat auf!

Je nach dem wie lange er bei dir gebraucht hat wird der Ha-Satz beschlossen! Also wenn du ein kleines Feldstück hast wo keine wilde Hanglage,Ecken,Masten ect drinnen hast bekommst den gleichen Ha-Satz wie einer der große Flächen hat! und umgekehrt wenn einer insgesamt viel Fläche hat und er muss oft überstellen bzw lästige Feldstücke dabei sind dann bekommt der auch den etwas teuren Ha-Satz!

Für mich sehr Fair!!

Und sicherlich einer der letzten die das so machen! Und er wird es noch lange so machen!
Der hat seinen Kundenstamm und der wächst seit geraumer Zeit von ganz alleine wieder an ohne mit dem Preis Reinzufahren!

Die Bauern haben es einfach satt wenn da ein "Buberl" daherkommt der nur Ha machen will/muss den ganzen Acker umgräbt die Maschine nicht auf die Bedingungen einstellt und nur schaut das wenn er fertig ist was auf dem Ha Zähler steht. Hauptsache der acker ist gemäht!
Ganz zu schweigen das da jedem zugesagt wird aber noch nie jemand pünktlich war! Oder oft einfach gar nicht gekommen weil ebne zu viel zeit drauf geht und so keine Ha drinnen sind!

Und das war eben die letzten paar Jahre so aber diejenigen fahren seit zwei Jahren so gut wie nichts mehr und hatten aber noch vor 10 Jahren so ziemlich alles in meiner Gegend!

Mfg Andreas


Nick99 antwortet um 19-02-2012 20:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohndrescher Mangel
Hallo, bin selbst seit 21 Jahren im Dreschergewerbe unterwegs, zuerst sechs Jahre bei einem steirischen LU, seit 97 fahre ich bei mir zu Hause im nördl Bgld. und ein paar ha übern MR. Kenne vom Seewinkel, über NÖ, Murtal,Perchauer Sattel bis ins kärntnerische Krappfeld einige Gebiete und daher auch Vor und Nachteile der einzeln. Druschgebiete. Generell wird beim Getreide im Burgenland unterm Preis gefahren da die Erntetage recht lang sind und in den anderen Gebieten noch nicht mal die Wintergerste reif ist. Obwohl sich der Dieselpreis in den letzten 20 Jahren verdreifacht hat, ist teilweise der Preis/Ha nur geringfügig gestiegen, deshalb hats schon viele Lohnunternehmer erwischt(und da waren einige Namhafte mit einer ordentlichen Fahrzeugflotte dabei)
Fahre selbst preislich am Limit und trotzdem regen sich die Bauern auf, da einige LU aus dem Waldviertler und der Untersteiermark noch um 10€ billiger fahren! Wennst reich werden willst brauchst bei uns net mit dem Drescher ausfahren!!!!!!


fgh antwortet um 19-02-2012 21:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohndrescher Mangel
@Nick99: Untersteiermark gibt es nicht mehr..... da ist jetzt eine Staatsgrenze ... nur zur Info.
Falls du damit die Süd-/Weststeiermark meinst, da ist im Dezember 2011 ein nicht so kleiner der schon lang im Geschäft ist der Versteigerung noch knapp entkommen....


ZupanValentin antwortet um 19-02-2012 21:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohndrescher Mangel
@fgh
Wie oft hots schon geheißen:Jetzt is er wirkli pleite und es wird olles versteigert?
Des war nur eine von vielen "angedrohten" Versteigerungen.Es war zwar original bei Edikte drinnen,aber des woar scho oft so.(Aber erste mal das ich das live im Internet gsehn hab)
Is alles nur halb so schlimm wie dei Leit redn...........
Lg



208 antwortet um 20-02-2012 07:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohndrescher Mangel
also bei uns gibts noch genug die zw. 90 - 100 € fahren die werden auch teurer werden wenn der diesel noch weiter steigt
aber wenn das der fall ist müßten ja unsere produkte auch steigen
sparpaket teurer lu


Mikuneuling antwortet um 20-02-2012 10:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohndrescher Mangel
Der Treat ist meine meinung nach genial, ob wohl extrem viel raunzen dabei ist. Drescher fahren mit klasse F oder Klasse C?

Dieser Treat hat in mir einen Traumberuf geschaffen.

Nur habe ich keine Erfahrung am Drescher.
Brauchen die LU generell Fahrer oder nur am Drescher. Kann man dort auch das Fahren lernen, wenn man ihnen mit dem Preis entgegen kommt?

MfG


BHM antwortet um 20-02-2012 19:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohndrescher Mangel
@MukuNeuling
...sorry, für mich sind deine Fragen aber nicht recht klar?
....versuchs nochmal...;)


bauernbeispiele antwortet um 20-02-2012 23:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohndrescher Mangel
@MukuNeuling

Der Führerschein der Klasse F umfasst:
- Zugmaschinen mit einer Bauartgeschwindigkeit von nicht mehr als 50 km/h mit allen Anhängern
- Motorkarren mit einer Bauartgeschwindigkeit von nicht mehr als 50 km/h mit allen Anhängern
- Selbstfahrende Arbeitsmaschinen mit einer Bauartgeschwindigkeit von nicht mehr als 50 km/h, auch mit Anhängern bis 3.500 kg höchste zulässige Gesamtmasse
- Landwirtschaftliche selbstfahrende Arbeitsmaschinen mit einer Bauartgeschwindigkeit von nicht mehr als 50 km/h mit allen Anhängern
- Transportkarren
- Einachszugmaschinen, die mit einem anderen Fahrzeug oder Gerät so verbunden sind, dass sie mit diesem ein einziges Kraftfahrzeug bilden, das nach seiner Eigenmasse und seiner Bauartgeschwindigkeit einer Zugmaschine mit einer Bauartgeschwindigkeit von nicht mehr als 25 km/h entspricht
- Sonderkraftfahrzeuge mit Anhängern bis 3.500 kg höchste zulässige Gesamtmasse
- Alle ein- und mehrspurigen Mopeds sowie vierrädrige Leichtkraftfahrzeuge

Alles, was schneller oder schwerer ist, braucht den C-Schein.

Also wenn ich das richtig verstehe, ist der Drescher eine landw. selbstfahrende Arbeitsmaschine und du musst nur die Bauartgeschwindigkeit unter 50 km/h beachten. Ich glaube aber kaum, dass es Drescher gibt, die schneller sind.



Mikuneuling antwortet um 21-02-2012 14:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohndrescher Mangel
Also nur F pflichtig, genial!!!!

Meine Frage war so gemeint ob man bei einem LU auch "frisch von der Fahrschule" anfangen kann um dort eine einschulung bekommt. Als gegenleisung würde ich das erste Jahr natürlich mit dem Preis entgegen kommen.

Haben LU generell Fahrermangel oder nur am Drescher?

ein 16 Stunden Arbeitstag 6 Tage die Woche, täglich zu hause. Das wäre zu 130% meins! Das ganze als Fahrer. Solche Jobs sind leider schwer zu finden. Entweder zu wenig Stunden (nur 9-10) oder Fernstrecke ohne tägliche Heimreise.


BHM antwortet um 21-02-2012 18:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohndrescher Mangel
...16 Stunden, richtige aber 7 Tage die Woche. Und ob du täglöich zu Hause bist, entscheidet wo du zum Einsatz kommen würdest. "Frisch" von der Fahrschule, ohne irgendwelche Erfahrung, bei dem LU wo ich fahre bestimmt nicht, aber viell. findet sich ja jemand. Übrigens die Saison dauert nur ca. 2-3 Monate, also für den Rest des Jahres musst du dir etwas anderes suchen...
Denke, dass du dir dass etwas zu einfach vorstellst, aber du kannst dich gerne vom Gegenteil überzeugen lassen.


tch antwortet um 21-02-2012 18:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohndrescher Mangel
Welche Lobby steht eigentlich hinter den Lohnunternehmern?
16 Stunden Fahrzeit und dann noch nach Hause fahren...diese Fahrer sterben kaum am Acker, eher auf der Straße wenn sie übermüdet dahindüsen.
Wird an der Zeit das bei Traktoren und auch Mähdreschern Fahrerkarten wie sie schon in den meisten LKWs notwendig sind vorgeschrieben werden!

Ich müsst gute Vetreter haben, die euch bisher davor bewahrt haben....
Prüfzug und Datenschreiber, das wär es!

Dann würdet ihr eine andere Welt kennenlernen!
schreibt nur munter von euren Stundenleistungen weiter, übertrefft euch dabei....umso früher kommt was ihr alle fürchtet!

tch


BHM antwortet um 21-02-2012 19:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohndrescher Mangel
@tch
...hier geht es nicht um protzen, übertreffen oder ähnliches. Hier gehts um Erfahrungsaustausch.
Aber ich finde es doch etwas bedenklich, wenn du in einem landwirtschaftlichen Forum Lohnunternehmer und somit landwirtschaftlichen Betrieben und Arbeitgeber eine Verschlechterung des Systems wünscht... ;)



schellniesel antwortet um 21-02-2012 19:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohndrescher Mangel
@bhm

Verschlechterung des Systems? Warum?

Weil ich als Fahrer mich ausruhen muss??? der Lu mich aber für die Zeit eh nicht bezahlen muss?

@tch
Das System wird so schnell nicht kommen vorher muss es eindeutige Beschäftigungsverhältnisse in der LW geben!

Ansonsten gibts je nach betrieb einfach zu viele Personen mit Datenschreibern.... Manipulation nicht ausgeschlossen!
Gewerblich sollte das bei einer Bauartgeschwindigkeit über 50km/h??? ohnedies der Fall sein???

Mfg Andreas



tch antwortet um 21-02-2012 20:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohndrescher Mangel
Hallo Andreas,
Die Tachscheibe hat mehr oder weniger ausgedient...
Fahrerkarte ist in :-) Manipulation wird immer weniger, dazu kommt das die Fahrer alles Unterlagen der letzten 7 Tage, bzw ab der letzten bestätigten Kontrolle mitführen müssen.

LU hat eindeutige Beschäftigungsverhältnisse...
Bei Fahrten über den Maschinen ring gibt es auch eindeutige Aufzeichnungen....

Prüfzug... kann für den Fahrer nur besser werden, die Typen sind sehr kleinlichh wenn es um den Zustand von LKWs geht- man jetzt Argumentieren das ein LKW viel schneller fährt- ok!
50 kmh im Ortsgebiet sind 50... egal was fährt bei vergleichbarer Tonnage.Die Bremsleistung ist bei einem halbwegs moderenen LKW ungleich besser als bei einem Traktorgespann.
Wenn man schaut wie sich der Zustand der LKWs verbessert hat, seit die Prüfzüge mehr geworden sind.
Im Zunge von so einer Kontrolle kann und wird auch die Ladegutsicherung kontrolliert :-)
Ist für die Fahrer in der Landwirschaft ein rotes Tuch- die Zeit hat ein Bauern nicht...siehe Hackguttransporte.

Wenn es dann doch einmal kracht bleibt der Fahrer auf der Strecke, zum Wohle des Unternehmers

Ehrfahrungsaustausch.... früher waren die Helden....überladen- wer schafft mehr
Stunden- eh klar, die Stunden bringen das Geld

Heute, zahlt der Fahrer, der Chef, und der Belader wenn ich überladen unterwegs bin....
Eine eindeutige Verschlechterung für den Chef und den Auftraggeber- gut für mich....
jetzt muss ich so manchen Berg nicht mehr fürchten :-)

Auch mit den Stunden ist das so eine Sache, früher- halbtot am Freitag oder Samstag von gekommen.... heute komme ich auch erst am WO, mit einem aktzeptablen Lohnabschlag.

Gut für den Fahrer..... und genau um den geht es.
Klar ist das Fahrer austauschbar sind- egal womit der Bursche fährt...

Tauscht weiter eure Erfahrungen öffentlich aus, die Uhr tickt....
Bei uns in der Gegend gehts schon los, Ladegutsicherung und Geschwindigkeiten sind ein echtes Thema geworden, meist dann wenn die Sherrifs aus anderen Bezirken auftauchen....

Eure Buberl, die weichenden Erben, bestens versorgt und hinter Bildschirmen versteckt, sitzen nicht nur bei der .... die sitzen bereits überall mittedrinn.
Diese Buberl sind eure Freunde, weil sie wissen wie der Hase läuft....

@ in einem anderen Thread läuft eine Diskussion wegen Schaum in der Gülle, ob es schon passiert ist? der Erfahrungsaustusch betreffend Gegenmitteln, wie zb a..... v...........

tch


biolix antwortet um 21-02-2012 20:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohndrescher Mangel
Hallo !

kenne keinen der 16 Stunden fahrt bei uns..

max von 11.00 bis 21.00 und dann bringe ich unseren immer nach Hause..

lg biolix


Hirschfarm antwortet um 21-02-2012 20:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohndrescher Mangel
@tch: Ob du es glaubst oder nicht: Der Gesetzgeber denkt manchmal auch mit. In der Erntezeit ist es sogar erlaubt neben einer Wohnsiedlung um 2 in der früh zu ernten - ohne Bedenken haben zu müssen wegen naechtlicher Ruhestörung belangt zu werden. Genauso unproblematisch ist es wenn man ein paar Tage hintereinander 16 Stunden auf dem Maehdrescher sitzt. Erstens wird die Saison eh immer kürzer und zweitens sind die Tage wo man wirklich 16 h fahren kann an einer Hand abzuzaehlen - In manchen Jahren ist kein einziger so ein Tag dabei.
@Ikarus: Habe gerade zusammengerechnet: 40€ und beim Mais kommen nochmal 10 € für den Pflücker dazu. Die Zinsen hast übrigens vergessen - In meiner Berechnung sind die dabei.
mfg



schellniesel antwortet um 21-02-2012 20:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohndrescher Mangel
@tch
Ja das die Tachoscheibe ausgedient hat ist mir nicht fremd!
Manipulation trotzdem nicht ausgeschlossen!

Alles was min einen F schein besitzt kann theoretisch gefahren sein!

Man wird da oft kreativ dann ist halt die 70Jährige Omi auch mal mit dem großen Lexion um 2 uhr früh gefahren:-)
Papier ist geduldig!!! (Datenspeicher sind geduldig)

Das die "Rennleitung" auch ein Auge auf div Foren hat kann ich mir gut vorstellen allerdings sollen sie kontrollieren ist mit Sicherheit der einzige weg das Schindludern zu beenden.

Den auch du weißt wie "Bauern" oft sind und da sind dann aussagen wie ah geh wos scheißt di den an wenns da Kontrollieren sagts halt......

Mfg Andreas



schellniesel antwortet um 21-02-2012 20:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohndrescher Mangel
@hirschfarm

Naja überall tolerieren sie des aber net!
also nähe Graz brauchts um 20uhr net mehr mit da kürbisputzinger losfahren.....

Mfg Andreas


JosefP. antwortet um 21-02-2012 21:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohndrescher Mangel
@hirschfarm
dein Name passt scheinbar wortwörtlich zu Dir.
Du lebst scheinbar mit deinem Taschenrechner auf Kriegsfuß, oder versteh ich da was falsch?
bitte um Aufklärung!
mfg tschosef


schellniesel antwortet um 21-02-2012 21:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohndrescher Mangel
@biolix
Ja bei Getreide stimmts schon bei Mais sind schon oft so Tage dabei besonders wenn mal wieder der Wetterbericht nervös macht!

Also unter 10-12h steigst in den 3-4 Wochen Hochsaison net vom bock!
Unser Lohner hat auch schon mal ein Schichtsystem angedacht bzw hat das teilweise umgesetzt. Einige Fahrer sind bei ihm ja auch voll Berufstätig und machen das nur nebenbei im Urlaub/WE.

Also während er Saison schaut er das Fahrer die nicht voll fahren am WE oder abends dann noch fahren so das der Vollzeitfahrer mal ausruhen kann!

Er hat auch gesagt wennst schon fast einschläfts dann bist beim Fahren auch nicht mehr effizient und oft wird durch nachlassende Konzentration schon mal ein Schaden verursacht....

Also nachteil gibts net wirklich man braucht halt aber auch etwas mehr Personal....

mfg Andreas




biolix antwortet um 21-02-2012 21:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohndrescher Mangel
Sers Andi !

du sagst es.. aber so wie HF schreibt, wennst dann selber fährst keine Lohnkosten hast, dann kommst schon auf einen Selbskostenpreis von 50-60 Euro pro ha...
Und so abwegig ist das nicht wenn oben wer schreibt er drischt um 150-160 Euro in der Stunde, bei uns kommen wir oft leicht auf Hektarleistungen von 2 ha pro Stunde, bei Schlägen von 1-4ha...
Und sonst würde auch keiner um 90 Euro pro ha fahren...

lg biolix

p.s. also ich glaube da kann er schon rechnen der HF, nur bei den Pachtpreisen die er zahlt eher weniger.. ;-)) lei , lei...


tch antwortet um 21-02-2012 21:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohndrescher Mangel
Hallo Andreas

Das mit der Fahrerkarte ist nicht so einfach...
Wenn die Oma gefahren ist, dann sind die Daten auf Omas Karte zu finden.... wenn Oma keine Karte hat hilft es alles nix... dann ist der Fahre dessen Karte zum Zeitpunkt der Kontrolle im Einschub war drann...

Die Rennleitung wird was Kontrollen angeht immer besser :-) früher waren die Sheriffs aus dem Graben, da war es noch einfach ...
dann wurde bunt gemischt.....schlimmer wurde es mit den T...lSheriffs, die sind etwas zielgerichteter unterwegs.....
jetzt kommen die ADR Busse und die Profis für Ladesicherung... dann wird es eng für die Asphaltcoboys mit den gefederten Vorderachsen.

Zurück zum Mangel der Lohndrescher, zum einen ist es so das es für den einen zu teuer ist und der andere nicht davon leben kann.
Zum anderen ist eine Tatsache das so mancher brave Mann (Frau) im Umgang mit Fremdpersonal nicht sehr geübt ist.
Es fallen passend oder unpassend je nach Gelegenheit sehr böse oder kränkende Worte, ja nach Gemütszustand der Fahrer haben diese dann Unterschiedliche Auswirkungen....solche TypInnen verdienen es einfach nicht bedient zu werden...

Achja... viele der Maschinen werde überwacht, ob diese Daten gut gesichert werden.
Ein kleiner Tipp für Fahrer überwacht euch selbst.... eure Chefs fürchten das :-), und arbeitets nach Stunden- ihr sitzt am längeren Ast.

tch




schellniesel antwortet um 21-02-2012 21:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohndrescher Mangel
@tch deshalb sage ich ja bevor das System für die LW Angewandt werden kann müssen die Beschäftigungsverhältnisse mal in der LW klar deklariert sein ansonsten wird auch kein LU oder LW so blöd sein und die Gelegenheit auslassen für jeden mit Fahrerberechtigung eine Fahrerkarte zu beantragen.

Dann hat halt die Omi auch eine eigene Karte die nimmt da Burli mit auf den Acker und schiebt sie halt rein wenn er mal für 4stunden auf einem Feld fährt.

Auf der Straße seine rein und die "Rennleitung" kann durch die finger schauen.... weil wenn sie auf einen acker Kontrollieren wollen könnens Brausen gehen Privatgrund!!!!

Ich weiß ist auch illegal aber glaubts du nicht auch das auf die Idee nicht einer früher oder später kommt.....

Mfg Andreas


tch antwortet um 21-02-2012 22:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohndrescher Mangel
es gibt neben der rennleitung noch Arbeitsinspektor....

und der ist noch gefährlicher

tch


schellniesel antwortet um 21-02-2012 22:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohndrescher Mangel
Ja das ist wiederum eine Wahrscheinlichkeitsrechnung und das Risiko nimm sogar ich in kauf :-)
Arbeitsinspektor hab ich auf einem LW betrieb nur angekündigt erzählt bekommen bzw ist mir eine kontrolle auf einem Feld gänzlich unbekannt...

Also der hat dann wahrscheinlich eh größere sorgen als das digitale EG-Kontrollgerät!

Fängt schon mal beim Dienstverhältnis an...

und hört bei der Arbeitssicherheit auf.

Du musst zugeben bis wir dann mal soweit sind fließt noch viel Wasser div Flüsse Österreichs hinunter....

mfg Andreas


Hirschfarm antwortet um 22-02-2012 07:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohndrescher Mangel
@tschosef: John Deere 9880STS gebraucht gekauft mit 1000 h um 90 000 netto. Abschreibung auf 5 Jahre , Restwert null (sprich bei 5000h ist er tot).Druschleistung 2010: 2300ha Druschleistung 2011:2750ha
AFA: 8
Diesel:20
Rep.: 3,6
Service:1,8
Versicherung:0,2
Unterbringung:0,5
Fahrer (Ungar 5€ Brutto):2
Zinsen:3
Summe:39,1€/ha +Ust
mfg


pek antwortet um 22-02-2012 08:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohndrescher Mangel
Hallo,

das mit 2750 ha im Jahr solltest erklären.


BHM antwortet um 22-02-2012 12:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohndrescher Mangel
....und wenn du dabei bist auch gleich das der Fahrer ein Ungar ist und 5 € Brutto erhält...


schellniesel antwortet um 22-02-2012 19:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohndrescher Mangel
nun ja 2750ha im Jahr schon möglich denke ein 9,15m Tisch wird schon dran sein sind grob übern Daumen im schnitt (brauchbare Schläge) 5ha/h macht sind das pro Jahr in etwa 500-600 Trommel(Rotor)stunden!


Was mich eher Interessiert das man wirklich jemanden gibt der das auch um €5 brutto macht! Also in Österreich gibts ihn scheinbar nicht weil muss ja ein fleißiger Ungar ausgebeutet werden :-)
Obwohl eh bei den verdienst brutto gleich netto sein wird aber selbst €5 netto ist doch nicht arg viel!
wenn um den Stundenlohn nicht Kost und Logis frei sind und das Arbeitsklima bei dir nicht halbwegs erträglich ist dann finde ich das nicht wirklich fair!

Zahl im 7€ netto und dann bist auch noch mit deiner Rechnung ganz Vorne dabei und der Ungar wird dich nicht bei der nächsten Gelegenheit zum nächstbesseren abhauen!

Mfg Andreas






Hirschfarm antwortet um 22-02-2012 20:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohndrescher Mangel
Der Ungar fahrt ja auch in Ungarn - und dort ist der Stundenlohn nun mal nicht höher. Von den 2750 ha waren 650 Getreide und Raps und 2100 Mais. (teilweise mit 2 Fahrern 24 h).Bei 240 ha kannst du noch den Fahrerlohn noch abziehen weil da bin ich selber gefahren.

Die Rechnung kann aber noch ganz anders aussehen:
Dominator 88 4,5 m Schneidwerk gekauft 2004 um 19000€.
4Saisonen gefahren ungefaehr 700ha geerntet und dann um 18000€ weiterverkauft.
Afa:1,5€
Diesel: 15€(Der war noch sparsam)
Rep:7
Service:0
Versicherung:1,5
Unterbringung:2
Fahrer:0 (Wie schon oben erwaehnt, Ikost ja nix)
Zinsen:0(da war die Welt noch in Ordnung)
Summe:27€+Ust/ha
mfg
p.s.: Der den Drescher von mir vor 4 Jahren gekauft hat kriegt jetzt übrigens schon über 20 000 dafür.


schellniesel antwortet um 22-02-2012 20:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohndrescher Mangel
Der lu der auch nach Ungarn zur Getreide Ernte ausweicht zahlt den Burschen auch wenn sie in Ungarn fahren 8€ fürs ha je nach Drescher etwas unterschiedlich einen mega 208 mit 4,5m tisch liegt ziemlich genau im dem Preisniveau...

mfg Andreas


MUKUbauer antwortet um 22-02-2012 20:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohndrescher Mangel
@ Steira ganz so ist es nicht - im Raum FF sind nicht soviele zuviel bzw. im Angrenzden Burgenland treibt das ganze jetzt andere Blüten vom Preis her ...



BHM antwortet um 22-02-2012 21:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohndrescher Mangel
...@ Hirschfarm
wünsch dir viel Glück mit deiner Kalkulation. Wennst dann mehr Drescher hast sag uns bitte mal bescheid ;)



Hirschfarm antwortet um 22-02-2012 22:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohndrescher Mangel
Glück hab i eh - weil des is immer bei de Tüchtigen! Und Drescher a Drei!
mfg


Chrissi antwortet um 22-02-2012 22:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohndrescher Mangel
Die Rechnung von dir Hirschfarm is schon beeindruckend!
Mich würd interessieren wie bei euch unten die Erträge sind um solche Flächenleistungen zu schaffen?

MfG


BHM antwortet um 23-02-2012 07:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohndrescher Mangel
...na dann hast ja Glück dass nicht mehr deine Forumsbeiträge lesen. Weil sonst würdest in einigen Jahren viell. ohne Arbeit dastehen ;)
Übrigens nehme an, dass der ha-Preis in Ungarn ein anderer ist wie in Österreich - deine Vergleich hinken also ein bisschen.


MF7600 antwortet um 23-02-2012 15:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohndrescher Mangel
@hirschfarm
ja so sieht die rechnung bei einem tüchtigen realisten aus, der mit spass und freude landwirtschaft gewinnbringend betreibt!
@bhm
wenn man aber diese flächen zum grossteil selber bewirtschaftet braucht man sich keine gedanken darüber zu machen ob man in ein paar jahren ohne arbeit für den drescher dasteht!! ;-)

wie das in österreich funktioniert hat hirschfarm ja anschaulich mit dem beispiel vom 88er dominator aufgezeigt.



MF7600 antwortet um 23-02-2012 15:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohndrescher Mangel
spass, freude plus etwas begabung, gespür und rechenkunst natürlich ;-)
echt eine freude so einen beitrag von hirschfarm zu lesen.


stefan.z(jtb9) antwortet um 24-08-2016 15:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lohndrescher Mangel
Hallo,

wir sind eine Firma, die Verschleißteile für diverse Mähdrescherfabrikate (Claas, Jon Deere, Krone, usw. anbietet).

Lieferbar sind beispielsweise Schlegelmesser, Gegenmesser, Häxlermesser, Messer für Gras / Mais, Pflückerketten und viele andere Komponenten.

Die Teile werden vollständig in Deutschland gefertigt.

Gerne können Sie uns Ihren Bedarf melden und wir erstellen Ihnen ein Angebot.
Für weitere Fragen finden Sie unsere Kontaktdaten unten.


Unsere Kontaktdaten:

Firma INBZ
Stefan Zawichowski
Herderstraße 14
92318 Neumarkt

Tel.: +49 (0) 9181 460003
Fax +49 (0) 9181 460004
Email: info@inbz.de
Web: http://www.inbz.de





Bewerten Sie jetzt: Lohndrescher Mangel
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;331461




Landwirt.com Händler Landwirt.com User