Zaunpflöcke aus Lärche

Antworten: 8
179781 18-02-2012 17:33 - E-Mail an User
Zaunpflöcke aus Lärche
Wir haben bei einer Durchforstung Lärchen herausgeschnitten, die wir als Zaunpflöcke verwenden wollen. Imprägnieren braucht man die wahrscheinlich nicht, weil das Holz von Haus aus recht dauerhaft ist. Schälen wird schon nützlich sein für die Haltbarkeit.
Ein Nachbar hat auch schon Interesser angemeldet, weil er eine Pferdeweide machen will. Was sollen 2,5 m lange Stecken mit 10 - 15 cm Durchmesser kosten?

Ich freue mich schon auf Antworten von den Holzprofis.

Gottfried



mario844 antwortet um 18-02-2012 18:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zaunpflöcke aus Lärche
wies nicht mehr was ich damals bezahlt hab aber ca 2 euro


same70 antwortet um 18-02-2012 18:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zaunpflöcke aus Lärche
Zwischen 2,70€ bis 3,50€ geschält und angespitzt!!



Woodster antwortet um 18-02-2012 19:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zaunpflöcke aus Lärche

Lärche ist als Zaunstecken wenig dauerhaft.

Sehr dauerhaft: Robinie (auch Akazie), Edelkastanie, Eiche

HG




0815 antwortet um 18-02-2012 19:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zaunpflöcke aus Lärche
Stehdürre Lärchen haben sehr wohl eine gute Haltbarkeit! Frische zu schnell gewchsene Lärchen sind sicher nicht das Gelbe vom Ei. Der Preis mit 2,70 bis 3,50 kommt mir eher hoch vor, aber wenn sie ordentlich gespitzt und gespranzt sind und diese Stärke von 10-15 cm aufweisen, wird es auch o.k. sein. Wichtig natürlich auch, dass sie geschält sind. Mit der Maschine bearbeitete Pflöcke schauen recht gut aus! Selbst spitze ich mit der Kreissäge und Widiablatt. Für den Eigengebrauch reicht es.


Restaurator antwortet um 18-02-2012 19:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zaunpflöcke aus Lärche
aus eigener erfahrung kann ich sagen, dass lärchenstipfel eine ganz unterschiedliche haltbarkeit haben.
während die "weissen" holzstipfel nach 10 jahren abgebrochen sind waren die "roten" aussen gerade einmal einen halben zentimeter schlecht, aber innen neuwertig.
sprich: dauerhaft haltbar nur wenn es sich um das gerbstoffe enthaltende kernholz handelt (wobei lärche da ja einen sehr grossen anteil hat).
entrinden: ein mir bekannter förster hat anfang der 70er mit lärchenstämmen eine hangabstützung neben der forststrasse gebaut. die hat fast 40 jahre gehalten. für mein ähnliches (kleinst)projekt hat er mir geraten keinesfalls zu entrinden, das würde die haltbarkeit sehr verlängern.
für zaunstipfel arbeite ich inzwischen ausschliesslich mit eigener kastanie, bzw. mit den akazienpfählen aus dem weinbau (65x65mm, angespitzt, 250 oder 280 lang, allerdings 6€ das stück, wird aber unterm strich auf lange sicht trotzdem die billigere lösung sein). nachteil der akazie: für die u-hakerl zum zaun annageln muss man mit 1mm vorbohren, das holz ist zu hart zum einschlagen.
als alternativvariante hab ich auch im passenden abstand eschen gesetzt, in 2m höhe geköpft und im 3. jahr als zaunpfahl benutzt. war super, beim spätherbstlichen köpfen war das gleich eine zufütterung für meine ziegen, aber von der anderen seite haben sie mir die eschen dann so verbissen, dass ich erst wieder pfähle setzen hab müssen. allerdings wenn man etwas zeit hat und die tiere von der anderen seite nicht dazukommen eine billige, dauerhafte variante.


MF 5450 Dyna4 antwortet um 18-02-2012 21:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zaunpflöcke aus Lärche
@Woodster
Wie kommst du drauf dass ein Lärchenzaunstecken wenig dauerhaft sein soll?


Restaurator antwortet um 18-02-2012 22:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zaunpflöcke aus Lärche
@deutz1:
die frage ging zwar an woodster, aber wie ich oben geschrieben habe: haltbar ist nur bestklassiges, schön rotes kernholz. das problem tritt bei tag-nacht auf, aber mit ankohlen gewinnt man etliche jahre. mir ist es inzwischen zu schade um die arbeit für die 10 jahre bis man 2/3 austauscht.


Rocker45 antwortet um 19-02-2012 06:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zaunpflöcke aus Lärche
@ Restaurator: stimme dir zu, was man vlt. noch dazusagen sollte: schnell gewachsene Lärchen sind meist (trotz viel Kernholz) nicht sehr langlebig.

2,50er Pfähle würde ich nicht um 3,50 € hergeben, ich verlange 3€ für die "normalen" 1,80er und es hat sich noch keiner aufgeregt.


Bewerten Sie jetzt: Zaunpflöcke aus Lärche
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;331264




Landwirt.com Händler Landwirt.com User