Fragen zum Bau einer Güllegrube

Antworten: 6
Igel 17-02-2012 11:15 - E-Mail an User
Güllegrube
Ich baue im Frühjahr eine Güllegrube 14x4 rund ofen einlauf 500er Rohr Vom Qerkanal wo soll ich rein gehen oben oder in der Mitte oder unten 50cm über den Boden wegen Reingefrieren unten wen ich reingehe mus ich die letzen M eter stark fallen lassen ist das ein Problem?


supa1 antwortet um 17-02-2012 12:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Güllegrube
Unbedingt oben hineingehen, denn sobald die Schwimmdecke zum Rohr kommt läuft nichts mehr. Vor Frost schützt man das Rohr am besten mit einem vorgehängten alten Förderband - groß genug und es kann nicht mehr hineinziehen. Ein Tipp aus Erfahrung!


Igel antwortet um 17-02-2012 13:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Güllegrube
Hallo supa1 was ist wen ich in halber mitte rein komme wird es nicht voll? ist es richtig wenn ich mit der Güllegrube auf gleicher höhe bin wie die Schrapperbahn Grubbenoberkante? wird es voll? mfg igel



MUKUbauer antwortet um 17-02-2012 13:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Güllegrube
Hi Igel

du brauchst ein Gefälle von ziemlich genau 1% - zuviel darfs auch nicht werden
ist die Schrapperbahn gleich hoch wie die Grube und du hast 10m Leitung dazwischen wird´s nicht gehen ...

sonst kann ich dir nix sagen wo du am besten rein gehst in die Grube - wir haben uns schlußendlich dazu entschieden direkt mit dem Schrapper rein zu schieben ....

mfg


GruberLeopold antwortet um 17-02-2012 14:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Güllegrube
Hallo!
Mir wurde es so gesagt. Von der Schrapperbahn 60-80cm mit Grubenkante drunter bleiben, den Einlauf hab ich bei ca. 80cm vom Boden gemacht, dann 45°Bogen, dann Rohr aufsteigen, wieder 45° Bogen u. dann fast Waagerecht zum Querkanal, so hab ich es gemacht u. funktioniert super u. kein einfrieren, war auch etwas skeptisch.
mfg Gruber Leo


Igel antwortet um 17-02-2012 17:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Güllegrube
Hallo Gruber Leopold wenn du gerade rein komst in die Grube und zwei 45Bogen staut sich das nicht?würde es nicht gehen ohne Bogen? ich habe es schon gesehen 45Bogen nach unten bis ca50cm über den Boden aber nach oben habe ich noch nie gesehen?


bali antwortet um 18-02-2012 21:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Güllegrube
Hallo
Hab 12,5 x 4 m Grube.
Einlaufrohr dm 50 cm ist 80 cm über den Boden, Schachtfutter bei Grubenbau mit einbetoniert.
1 lfm waagrecht von der Grube -> 45° Bogen nach oben-> ~3 lfm Fallrohr -> 45° Bogen-> * 6lfm mit 1% Gefälle-> Schieber-> ~1,3 lfm Halbschale-> 1,1 m Höhenunterschied auf Staunase (=Grubenoberkante)-> weitere 1,4m Höhenunterschied auf Schrapperbahn. Staubereich der Staunase 0,5 m Tief.
Bei den frostigen Wetter der letzten beiden Wochen ist eine Möglichkeit zum spülen des Abwurfkanales sehr von Vorteil. Unter 1 m Höhenunterschied wäre ich sehr skeptisch, abhängig von Strohanteil, Flüssigkeitseinleitungen, Spülmöglichkeit, entfernung zur Grube.
Wenns mal im Rohr ist geht´s eh dahin, nur keinen Bogen am Ende des Rohres bei Frost - ansonsten wie bei Leo Gruber- fuktioniert bestens
mfg Bali


Bewerten Sie jetzt: Güllegrube
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;330935




Landwirt.com Händler Landwirt.com User