Antworten: 31
Allinone 12-02-2012 10:31 - E-Mail an User
SPARPAKET
Danke an unsere Agrarverhandler für das sozial ausgewogene Sparpaket.

Einkommensverlust bei mir als Landwirt mindestens 8000 € pro Jahr
Einkommenverlust beim Bundespräsidenten ca.4000€
Einkommensverlust beim Bundeskanzler ca.3000€
Einkommensverlust beim Vizekanzler ca.2500€
Einkommensverlust Lehrer 0€
Einkommenverlust Angestellter oder Arbeiter 0€
Einkommensverlust Pensionist 0€
Einkommenverlust Beamter 0€
(die armen fleißigen bekommen für ein Jahr keine Gehaltserhöhung =0 Lohnrunde)
Wieviel 0 Lohnrunden mußten wir schon machen ???
Trotzdem sehen sich die Agrarvertreter als Sieger,und der Neugebauer als Verlierer.


tch antwortet um 12-02-2012 11:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
SPARPAKET
Betreffen die genannten 8000€ Einkommensverlust Den Betrieb oder direkt den Geldbörsel?
In einem anderen Thread wurde geschrieben das Bauern und Pensionisten die Melkkuh sind.....
dem hast Du nicht wiedersprochen :-)
So woie ich das sehe wirst Du das heurige jahr überstehen, wurde doch geschrieben das ein Bauerneinkommen 11000€ im Jahr Brutto ausmacht....10 % davon gehen für für Nahrungsmittel drauf, wenn Du jetzt noch ein paar Anhängsel hast, dann bist pleite trotz den 14-16 Std Arbeit täglich die jeder Landwirt schuftet.

Am Besten umschulen auf Lehrer oder Pensionist.

Das mit der Agradieselkürzung verstehe ich auch nicht, wo doch die Traktoren 90% ihres Leben auf dem Acker unterwegs sind.

Offtopic: wozu braucht man einen 50 Kmh Traktor wenn ohnehin die meiste Zeit am Acker (Wiese) verbracht wird?
Sind die neuen Schwader schon 50kmh tauglich?

tch
S


Mick antwortet um 12-02-2012 11:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
SPARPAKET
Da hast Du leider recht.

Wie man nicht durchgeführte LohnERHÖHUNGEN als "Sparen" bezeichnen kann ist ein Schlag ins Gesicht von allen die wirklich vom Sparpaket betroffen sind.

So einem halbwegs Vollerwerbsbetrieb fehlen um die 2.000€ alleine an Agrardiesel.
Das haben wir alle WENIGER als 2011.

Wieviel hat ein Beamter weniger als 2011? Oder ein Pensionist?

Inflation betrifft alle Konsumenten, auch die Bauern, nur zur Information.



Mick antwortet um 12-02-2012 11:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
SPARPAKET
@tch

Agradiesel und Sozialversicherungsbeitrag betreffen beide natürlich DIREKT das Geldbörsel.

Aber eigentlich braucht man Dir das nicht erklären, das weißt Du eh.


MF7600 antwortet um 12-02-2012 11:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
SPARPAKET
@allinone
ich seh es ein und werde mein wahlverhalten anpassen und in zukunft diejenigen wählen dessen wahlprogramm mich am meisten anspricht.
die övp wird das aber nicht mehr sein, tut leid.


grasi1 antwortet um 12-02-2012 11:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
SPARPAKET
Ich Denke, das nächste mal sollten die nicht - WÄHLER einen Kanditaten aufstellen!


petermoser antwortet um 12-02-2012 12:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
SPARPAKET
Mih regd am meisden auf das bei die bauern was weg genomen wird und bei die beamtn und pensionistn nur die erhöung ein biserl weniga sein wird. Und bei die reichen gibs nur bis 2016 ein zusaz beitrag. Ales was ein normalen arbeiter trift das trift ein bauern genau so. Und dazu dan die disel steuer und die sozial versiherung erhöhung und die steuer für grund verkauf.

Man kan sagen das keiner so viel drauf zahld wie die bauern. das trift jeden mit mindastens 1000 euro in jahr.
Und ales nur damid die beamtn noch besser gefüttert werdn kinan. Eine mitlare beamtn pension macht 2700 euro in monat. kents euch das vor stellen.
Rechnts ein mal aus was das aus maht wenn 1000 oda 2000 euro in jahr weniger über bleibd. das sand 1 bis 2 cent pro liter milch weniga.
Und spädastens in 3 jahre habens wieder zu wenig geld wei ja überhaubt nix ein gespard wird. Die ganzen gschwoischedl beamtn werden imma mehr und krigen imma mehr geld von staat. Die ganzen unedigen solar und windradl kostn milliardn. De ganze eisen bahn ist nur mer da damid die eisenbaner mit samt die familien und pensionistn gratis fahren kenan. Und 1000 andare sahen wo das geld nur so ausi gehaud wird. Aber bei die bauern greifens zu.
Ich war mein lebtag ein schwarzer aber wann das so kimt dann kenans mi gern haben.


petermoser antwortet um 12-02-2012 12:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
SPARPAKET
Bei die 300 milionen partei fördarung in jahr haben sie niht gespard.
Das habe ich bei einer zeidung gefunden und kopird und speihat weils mir so gut gfalen hat






Wir leisten uns

die ältesten Studenten
die faulsten Lehrer
die trägsten Beamten
das teuerste Gesundheitssystem
die feudalste Bundesländerstruktur
die verschwenderischsten Gemeinden
die meisten Sozialschmarotzer
die jüngsten Pensionisten
die verfilztesten Kammern
die teuerste Eisenbahn
den verschwägertsten Staatsrundfunk
die ungebildetsten Zuwanderer
die kriminellsten Asylanten
usw
usw

vor allem aber:

die unqualifiziertesten teuersten Politiker

Das alles kostet Geld. Viel viel Geld.

Und all diese Bereiche können nur durch einen komlpetten RESET des seit 40 Jahren aus dem Ruder laufenden Staatswesens reformiert werden:

ALLE Dienstverträge auflösen
ALLE Pensionsbescheide auflösen
ALLE staatlichen Ausgaben aufheben
usw.

UND DANN jede einzelne Ausgabe, jeden einzelnen Anspruch neu bewerten:

z. B.
Muss ein Beamter durchschnittlich 2.700,- Euro Pension bekommen?

Muss ein Lehrer nur 607 ganze Stunden pro Jahr unterrichten?

usw.

ALLES einem Gerechtigkeitscheck unterziehen!

Man würde staunen wie schnell ein Staatshaushalt gesunden kann, wenn nur die krassesten Übergenüsse der Empfänger gekürzt werden.


MF7600 antwortet um 12-02-2012 13:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
SPARPAKET
@tch
ok wieso geht dann dein auto 240 wenn du beim einparken nur 2kmh fahren kannst?




sisu antwortet um 12-02-2012 13:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
SPARPAKET
hallo!
jetzt sind wir so weit Bauer in Not ein Spendenkonto wird eingerichtet, Gott sei Dank ist Fasching.
pedahmohsa!
was Du noch vergessen hast bei Deinen Aufzählungen sind die
- höchst subventinierten Landwirte in der ganzen EU
gestern am Abend in NÖ heute haben wenigstens 2 junge Landwirte gesprochen die nicht solche Jammerer waren wie die meisten hier.



MF7600 antwortet um 12-02-2012 18:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
SPARPAKET
im propagandafernsehen haben 2 gesprochen die keine solchen jammerer waren ;-)))

lieber sisu werd bitte politiker und nimm mal den beamten, pensionisten, arbeitern,... ein paar tausender/jahr weg und erzähl denen das war ein verhandlungserfolg und seits froh dass net mehr war.
mein lieber da würde mit sicherheit nicht gesudert werden
und ich könnt andächtig einen vater unser beten unter dem baum von dem du baumelst.


Hausruckviertler antwortet um 12-02-2012 18:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
SPARPAKET
Dass gespart werden muß liegt eigentlich auf der Hand. Wär schon seit längerer Zeit notwendig gewesen, dass es jetzt so schnell gehen muß hat diese Ratingagentur Standard & Poors ausgelöst. (Ich hoff ich habs richtig geschrieben)
Ich habe nichts gegen sparen und bin bereit meinen Beitrag zu leisten. Nur reicht mir das was jetzt geplant ist zu wenig weit um Gerechtigkeit zu erreichen.
Ich bin Bauer (zwar schon in Pension, hab aber mit meinem Sohn die selbe Meinung) und habe Baugründe und hätte nichts gegen einen 25%ige Einkommensteuer, wenn ich diese verkaufe, wenn die Regierung verhindert hätte, dass Betriebe die im Ausland Tochterfirmen haben, mit denen sie im Ausland Verluste schreiben, diese Verulste in Österreich von der Steuer abgeschrieben werden können.
Ich hätte auch nichts gegen eine Abschafffung von der Mineralölsteuerrückvergütung, wenn im gleichen Atemzug die Steuerfreiheit für Flugbenzin gefallen wäre.
Ich hätte nichts gegen eine Pensionserhöhung unter der Inflationsrate, wenn im gleiche Atemzug die volle Anrechnung der Studienzeiten für die Pensionsberechnung gefallen wäre, bei gleichzeitiger Anrechnung der Kindererziehungszeiten.
Ich hätte nichts gegen eine Erhöhung der Krankenkassenbeiträge für Pensionisten, wenn dafür die über 20 Krankenkassen auf eine zusamengelegt worden wären. Gilt übrigens auch für die 29 Pensionsversicherungsanstalten.
Da aber das nicht geschehen ist bin ich GEGEN das Sparpaket weil es im Gegensatz zu der Meinung der Politiker sozial NICHT ausgewogen ist.


321 antwortet um 12-02-2012 18:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
SPARPAKET
Hallo MF7600
Mach Dir nichts daraus, es ist ja Faschingszeit und es si nd su auch hier einige Narren unterwegs!


sisu antwortet um 12-02-2012 19:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
SPARPAKET
mf7600!
was haben sie Dir genau weggenommen, das Du mich hängen sehen willst?


Neuer antwortet um 12-02-2012 19:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
SPARPAKET
Ausgewogenes Sparpaket?

Mir als kleinem Landwirt werden alleine durch die Streichung der Agrardieselrückvergütung und die Erhöhung der PV-Beiträge jedes Jahr 1500 Euro meines ohnehin mäßigen Einkommens weggenommen. Bei unseren Beamten ist schon eine Nulllohnrunde das Äußerste der Gefühle, von den als Biennalsprüngen getarnten regelmäßigen Lohnerhöhungen redet ohnehin niemand. Und durch die Solidaritätsabgabe ab üppigen 185.000 Euro Einkommen wissen wir jetzt auch, wie unsere Politiker den vielzitierten Mittelstand definieren! Von den dringend nötigen Strukturreformen ist wie erwartet weit und breit nichts zu bemerken.


Im Übrigen: @ Hausruckviertler: Volle Zustimmung


helmar antwortet um 12-02-2012 20:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
SPARPAKET
Also ich weiss nicht recht..........ich habe gerade nachgesehen, voriges Jahr habe ich beim Agrardiesel € 168,70 abgecasht..........
Ich bin aber sehr gespannt wie im nächsten Herbst die Zulassungsstatistik z.B. für Traktoren aussehen wird......
Mfg, Helga


Neuer antwortet um 12-02-2012 20:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
SPARPAKET
Ausgewogenes Sparpaket?

Mir als kleinem Landwirt werden alleine durch die Streichung der Agrardieselrückvergütung und die Erhöhung der PV-Beiträge jedes Jahr 1500 Euro meines ohnehin mäßigen Einkommens weggenommen. Bei unseren Beamten ist schon eine Nulllohnrunde das Äußerste der Gefühle, von den als Biennalsprüngen getarnten regelmäßigen Lohnerhöhungen redet ohnehin niemand. Und durch die Solidaritätsabgabe ab üppigen 185.000 Euro Einkommen wissen wir jetzt auch, wie unsere Politiker den vielzitierten Mittelstand definieren! Von den dringend nötigen Strukturreformen ist wie erwartet weit und breit nichts zu bemerken.


Im Übrigen: @ Hausruckviertler: Volle Zustimmung


monsato antwortet um 12-02-2012 21:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
SPARPAKET
hay
ich finde es erschüternd wie die politik mit landwirten umgeht,
das war das sparpaket nun kommt nach die Gapp eform ab 2013 hinzu.
ich war jetzt im ausland und hab mithören dürfen wie sich firmen den kopf zerbrechen wies weitergehen soll bezüglich :
wenn es nochmal 60% weniger landwirte geben wird
wenn es nur mehr in mind.10 km entfernug einen kindergarten u. volksschule geben wird
wenn nur mehr ein!!!!!!! großhändler übrigbleiben wird der dann die preise so gestalten wird wie es ihm passt.
alles französische verhältnisse:
UND DAS TRAURIGE DARAN DIE POLITIKER KENNEN UND WISSEN DIE VOLGEN UND TROTZDEM GEHT DER WEG SO DORT HIN:
warum demoliert mann dies alles???
es ist doch eine enteignung der landwirte die den hof aufgeben müßen und arbeit suchen müßen oder verpachten müßen.
es ist schlichtweg eine verstekte enteignung der lebensgrundlage .


monsato antwortet um 12-02-2012 21:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
SPARPAKET
noch was
haupsache unsere vertreter haben sich neue BMW (X6) gekauft zu 48 % preisnachlass und sagen jetzt die rechnungsprüfung hat sie dazu gezwungen denn diese autos haben das beste preis leistungs verhältniß.



sisu antwortet um 12-02-2012 21:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
SPARPAKET
Helmar!
Du sagst es mir kommen 2000€ Dieselrückvergütung für einen Mittelgroßen Betrieb auch ein bißchen viel vor.
Was ist mit dem selbsternannten Henker mf 7600 los ich warte noch immer auf seine Aufschlüsselung seiner ach so hohen Jahresverluste.


ThomasE antwortet um 12-02-2012 21:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
SPARPAKET
Genau die, die immer schreien, daß die Nahrungsmittelpreise in Deutschland billiger sind, sorgten dafür, daß wir jetzt mehr für unseren Diesel und für die Pensionen zahlen müssen. Aber auch der Bauernbund wurde schon vor einigen Wochen verdächtig ruhig. Die Unternehmer geben ihre Pensionsbeitragserhöhungen an die Kunden weiter. Wir Bauern müssen jedoch jeder Zeit damit rechnen, daß die Spekulanten unsere Preise in naher Zukunft schon senken. Auch der Milchpreis ist nicht sicher.
Der Solidarbeitrag der Besserverdiener ist eher als Hohn zu Betrachten. Ich kenne keinen der so viel arbeiten kann, daß er sich 2,8 Millionen Euro Gage im Jahr verdient. So wie es sich der Herr Treichl von der Ersten zur Seite schafft. Solche Gehälter gehören abegeschafft!!

LG
Thomas


biolix antwortet um 12-02-2012 21:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
SPARPAKET
;-))

Monsant: der Satz gefällt mir von dir, und so einer nennt sich dann Monsanto und glaubt dank Monsanto werden 60% der Bauern mehr "überleben"... "wenn es nochmal 60% weniger landwirte geben wird..."

Frage: wer von Euch verlangt endlich Modulationen ab 30 ha aufwärts, gibt gerne etwas ab, das eben mehr "überleben"...
Wer sagt das die Höchstbemessung um 30% gesteigert wird ?
Klar endlich kommt ihr drauf das die die Transparenz verlangen selber keine wollen, siehe Parteienfinanzierung, aber das fällt euch jetzt erst auf ?
Deshalb müsst ihr noch lange nicht FPÖ wählen beim nächsten mal.. ;-))

lg biolix




biolix antwortet um 12-02-2012 22:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
SPARPAKET
Sers Sisu !

ja da hast recht, , mit 2000 Euro hast 100 ha...

Nur bedenke jetzt mal das nach der nächsten GAP Reform mind. 30% der "Ausgleichszahlungen" verloren gehen...
Also die schon knapp bei Kasse sind die verstehe ich, nur verstehe ich nicht manche Reaktion, so schimpfen und nicht mal abwarten... aber sonst immer eher als relativ "unkritisch" für mich hier posten.. ;-))

lg biolix


sisu antwortet um 12-02-2012 22:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
SPARPAKET
biolix!
Das sind die Typen die schon als Kleinkind zu kleine Schuhe bekommen haben damit sie früh genug das jammern lernen.
Ich persönlich würde mich genieren wenn ich mich immer nur als Opfer hinstellen würde, obwohl ich in den letzten Jahren nur profitiert habe. Wenn man mit seinem Einkommen kein Auskommen hat so muß man sich halt nach der Decke strecken oder eben arbeiten gehen. Aber wenn man für ein jedes Gerät einen eigenen neuen Traktor braucht und auch der Sohn wenn er in die LWF geht mit einem 5er oder A6 erscheinen muß um einen gewissen Status zu symbolisieren so darf ich mich nicht wundern wenn mich die Kreditraten auffressen. Wenn ich als Selbstständiger genauso wirtschaften und handel würde, ginge es mir genauso.


monsato antwortet um 13-02-2012 07:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
SPARPAKET
hay boilix

irgendwie verstehe ich dich nicht ganz.
du machst dich auch noch lustig darüber das es 60% weniger werden !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
hast du eigentlich schon mal nachgedacht das auch du dann dabei sein könntest?????????
macht es dir spaß den hof aufzugeben??????????
und das ganze hat mit meinem nickamen schon garnix zu tun sonder das ist politik von unseren vertretern.


MF7600 antwortet um 13-02-2012 08:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
SPARPAKET
@sisu
nicht nervös werden du schimpfst ja wohlwissend nur gegen bauern nicht gegen die anderen.
also brauchst natürlich keine angst um dein leben haben.
also einem mittelständischen betrieb mit 35ha ackerland wird das sparpaket ca 1300-2000€/jahr kosten.
schön dass sogar DIR das viel vorkommt!! ;-)
geh biiiite pobier diese aussage mal vor den beamten,....
Ich persönlich würde mich genieren wenn ich mich immer nur als Opfer hinstellen würde, obwohl ich in den letzten Jahren nur profitiert habe. Wenn man mit seinem Einkommen kein Auskommen hat so muß man sich halt nach der Decke strecken oder eben arbeiten gehen. beamtensohn BMW 535d...
baumelbaumel...... vater unser im himmel....

@biolix
besser du schaust dich nicht auch noch um die staatsfinanzen um sonst könnte bald so weit sein wie bei deinem verein der zum 2. mal den bach runter geht!! ;-)))

@helmar
du hast mittlerweile verpachtet!!! soweit so gut!!!


Trulli antwortet um 13-02-2012 10:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
SPARPAKET
Das Sparpaket, nunja, ärgert mich ein wenig!
Ich bin nicht bereit eine Suppe auszulöffeln, die andere eingebrockt haben!

Ich habe noch nie in meinem Leben einen Kredit in Anspruch genommen!
Gut, habe kein Haus bauen müssen, habe von den Eltern übernommen....
Habe gespart, habe Auto gekauft....
Habe gespart, habe Traktor gekauft...
Habe gespart, habe Stall gebaut....
Habe gespart, habe Heizung erneuert...
Zur Zeit bin ich wieder beim Arbeiten und sparen......
Unter anderem, natürlich auch für die Kinder!
Was heißt unter anderem.....vor allem ist treffender
Habe den Fehler gemacht, mir eine Fondsgebundene Lebensvers. für die Kinder andrehen zu lassen!
Die momentan so auschaut, das ich für mein erarbeitetes Geld weniger herausbekomme als ich einzahle!
Na bravo.....


Habe mein Konto die letzten zehn Jahre nur geschätzte dreimal überzogen, weil ich was übersehen habe....
Ich kann nix dafür das unser Staat zu dumm zum wirtschaften ist!
Geld das ich nicht habe, kann ich nicht ausgeben!
Überhaupt, das ganze System ist krank!
Ich hoffe zumindest das sich die Pension auch erhöht, wenn ich schon höhere Beiträge leisten muß!

Von mir aus können sie jegliche Förderungen kürzen, Familienbeihilfe einkommensabhängig machen, oder andere Zuschüsse und Gelder streichen! Geld das nicht da ist, kann man auch nicht verteilen!
Mit immer höheren Belastungen nicht funktionierende Strukturen erhalten, das kanns nicht sein!

Eine Schuldenbereinigung kann nur mehr mit einer Hyperinflation stattfinden!
Wer muß es mögen, die Verantwortlichen am allerwenigsten!

mfg






biolix antwortet um 13-02-2012 10:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
SPARPAKET
Hi Monsanto !

wo mache ich mich lustig das 60% der Betriebe aufgeben ??

Ich habe dich gefragt ob du glaubst das Monsanto dabei hilft das nicht so viele aufgeben, und ob du sonst auch kritisch bist udn warst ?

lg biolix



freidenker antwortet um 13-02-2012 11:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
SPARPAKET
@trulli

>Eine Schuldenbereinigung kann nur mehr mit einer Hyperinflation stattfinden!

wenn ich mal grob überlege 200Mrd Euro bei 8,5Mio Staatsbürger macht das derzeit pro Nase 23500 Euronen .
wenns die nächsten 10 jahre so weiter machen wie bisher, also probleme lösen mittels schulden machen auf die lange bank schieben haben wir griechische verhältnisse








 


MF7600 antwortet um 13-02-2012 11:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
SPARPAKET
das problem ist dass kein mensch weiss wie unser geld entsteht. manche glauben ernsthaft noch an eine golddeckung der währung, andere daran dass eine bank dass geld als kredite hergibt welches es von sparern als einlage bekommt.
http://www.cashkurs.com/Detailansicht.80.0.html?&cHash=c26850e63a&tx_t3blog_pi1[daxBlogList][showUid]=9754

http://www.youtube.com/watch?v=eS8I4kwrgcU
lang aber sehenswert!!!


biolix antwortet um 13-02-2012 12:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
SPARPAKET
Ja freidenker, das verschweigen sie ja noch immer... Und diese GEld "arbeitet" ja auch, udn darum wen "weg nehmen" wenn nicht denen die sehr sehr viel haben, und nicht weiter die eh schon am 15. nicht wissen, wie sie den restlichen Monat überbrücken sollen...

Noch ne Grafik zu Vermögensbezogenen Steuern:

http://www.oecd.org/document/29/0,3746,de_34968570_39907066_42147613_1_1_1_1,00.html

Wer da noch meint das Geld hat Flügel wenns besteuert wird, dann müssten in diesen Ländern, schon lange alles Geld ausser Lande sein, oder die REichen so arm, warum ist das nicht so ??

lg biolix


MF7600 antwortet um 13-02-2012 15:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
SPARPAKET
da haben die anderen viel nachzuholen!!
wir sollten uns aber an der slowakei orientieren.
besteuerung von besitz ist und bleibt enteignung, absolut inakzeptabel und keine partei die so etwas befürwortet wird meine stimme bekommen.


Bewerten Sie jetzt: SPARPAKET
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;329637




Landwirt.com Händler Landwirt.com User