Man sollte mal nachdenken.....

Antworten: 7
steira8075 12-02-2012 09:13 - E-Mail an User
Man sollte mal nachdenken.....
Unser Regierung hat nun mit stolz ihr Sparpacket vorgestellt. Sie seien sehr froh dadurch x- Milliarden mehr in die Staatskasse zu bringen und es sei sozial ausgewogen. Es bezahlt also jeder Österreicher noch ein wenig mehr an Steuern und Abgaben oder er bekommt eben weniger Rente und so. Nur ist es jetzt nicht mindestens das 3. Sparpacket in den letzten 15 Jahren? Hat man uns nicht vor der Wahl eine Steuerentlastung versprochen? Ist es nicht so das die Wirtschaft in Österreich zur Zeit floriert und die Arbeitslosigkeit so niedrig wie lange nicht ist und die Steuereinnahmen sowieso auf höchsten Niveau sind? Nun frage ich mich eben wozu braucht jetzt die Regierung plötzlich um so viel Geld mehr? Könnte da vielleicht etwas anderes oder jemand anders dahinterstecken? Drüber sollte man nachdenken. Ich bin auf eure Antworten gespannt.

LG



kst antwortet um 12-02-2012 11:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Man sollte mal nachdenken.....
Du scheinst ja eine Vermutung zu haben, bitte sag´s uns.
mfg. kst


grasi1 antwortet um 12-02-2012 12:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Man sollte mal nachdenken.....
Ich habs schon mal geschrieben, es wird kein Land mehr in der Lage sein seine Schulden zubegleichen, das mit dem Spar-Einlagen der Bevölkerung ist eine Lüge sondergleichen!
Dieses System ist zum sterben verurteilt!
Das Volk lässt sich nicht mehr lange melken!



BB antwortet um 12-02-2012 12:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Man sollte mal nachdenken.....
Schuld an dem Ganzen ist doch die Finanzwelt, weil nur mit falschen Zahlen gespielt wird (siehe Griechenland um überhaupt den Euro zu erreichen) und die ganzen Finanzblasen. Und mit jedem Cent den die Banken vom Staat (Volk) erhalten haben wurde munter weiterspekuliert. Der Staat hätte nur einmal den Mut haben müssen eine Bank in den Abgrund zu schicken, dann wär damit Schluß (der Staat haftet sowieso für die Einlagen unter 100.000 Euro). Aber das geht aus dem Grund nicht weil jeder Politiker irgendwie von einer Bank oder Versicherung auf dem Posten gehoben wurde den er grade besetzt, also" Mund halten und kassieren ".


grasi1 antwortet um 12-02-2012 12:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Man sollte mal nachdenken.....
Warum werden die Börsianer nicht zur Kasse gebeten, diese Taugenichts?
Wer braucht die Börse?
Alles unfug!


steira8075 antwortet um 12-02-2012 13:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Man sollte mal nachdenken.....
Mann sollte sich vielleicht ein Beispiel an der Schweiz nehmen. Viel höhere Löhne (3- fache von hier) , eher weniger Wirtschaftsleistung aber dafür viel niedrigere Steuern und dazu noch Budgetüberschuss ! Das Zauberwort heißt einfach Direkte Demokratie! Bei uns kann vom kleinsten Bürgermeister bis zum Bundeskanzler doch jeder Politiker fast alles machen und viele große Entscheidungen alleine treffen. Das öffnet Korruption und Freunderlwirtschaft natürlich Tür und Tor. Das geht eben in der Schweiz nicht, da immer das Volk bestimmt und das Volk auch kontrolliert. Bei uns und auch in anderen Staaten denke ich , ziehen die Banker und einige unsere Politiker ein sehr übles Ding durch. Die haben bei der Finanzkrise 2009 gesehen das sie auf alles Geld eines Staates zugreifen können, siehe Griechenland! Und so erfindet man mit hilfe von Ratingargenturen Krisen, was natürlich völliger Schwachsinn ist, und man hat ein politisches Alibi dem Volk mehr Geld wegzunehmen. Ich bin auch überzeugt das man mittelfristig auch die Bauern im Auge hat weil wir eben viel vom Landbesitz haben! Bin sehr gespannt was da auf uns noch zukommt! Außer das Volk wehrt sich vielleicht doch einmal............


kst antwortet um 12-02-2012 13:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Man sollte mal nachdenken.....
lieber steira8075, das schweizer Volk lebt von den Milliarden die auf "schwarzen Konten" in der Schweiz liegen.

Und wenn jeder kleinste Bürgermeister fast alles machen kann und viele große Entscheidungen allein treffen kann, dann gibts eine Lösung, alle die gescheit daherreden, sollen einmal selber etwas beitragen und sich z.B. in der Gemeinde usw. engagieren, anstatt Theorien entwickeln die sich nie beweisen lassen.

Ich mußte das wieder einmal sagen, auch wenn jetzt wieder manche über mich "herfallen" werden......


Johannfranz antwortet um 12-02-2012 17:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Man sollte mal nachdenken.....
hier eine Vermutung zu äussern ,ruft im orf - forum die Zensur auf den Plan ; wenn Du weisst was ich meine !! Also Vorsicht .


Bewerten Sie jetzt: Man sollte mal nachdenken.....
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;329610




Landwirt.com Händler Landwirt.com User