Antworten: 7
Leo1993 11-02-2012 15:41 - E-Mail an User
Güllefass
grüß euch!
ich hab ja schon mal geschrieben bezüglich güllefässer und wir bald eines benötigen
derzeit Bauer 2200L
hat früher gepasst zum 30er Steyr zwar auch teilweise gefährlich aber naja...
dann ist der 8060er zum haus gekommen, ist der perfekte Traktor bezüglich PS
und seit 10 JAhren der 4225 MF mit 75PS, das passt halt nimmer so gut zusammen wie ihr euch vorstellen könnt! :D
früher immer alles mit dem 2200er Fass angegüllt! :D

also zu unsere Wiesen:
ca 13ha fast brettl-ebn
6 ha schon ein wenig steiler
und gute 9 ha steil, d.h: (recht viel höheren Schwerpunkt als das 2200er Bauer verträgt diese Wiesen nicht vom umschmeißen her)

also vom steil bis brettlebn alles verteilt

für die ebenen FLächen haben wir uns meistens das Kirchner BJ 2007 T5000 vom Onkel ausgeliehen
ist gegangen mitn Ferguson, bergauf halt grenzwertig aber es ist gegangen und war alles im Nu angegüllt
also da Traktor "dablost" de 5000L nur ist bei dem Fass iwie der SChwerpunkt hoch dass ich das für die anderen 6 ha schwer verwenden hätte können, vll. wäre es gegangen aber da würde ich mein Leben riskieren
das 2200er behalten wir trotzdem auch wenn ein größeres herkommt!


ich hätte hier für uns was perfektes gefunden nach langer Suche:
was sagts zu dem?
http://static.landwirt.com/3605-Bauer_VA56-624303-0.jpg
5600L

nicht recht viel höher als das 2200er dafür fast 3x so lang, 5600l ein wenig viel aber naja....
Alter vom Fass wäre egal, was soll denn an einem Fass recht kaputt werden, nur der Kompressor soll gut sein!
also ich meine dieses Fass wäre Hangtauglich auch
ein neues ist zu teuer Vater will auch kein neues, dieses würde 4900€ kosten
was sagts ihr dazu??
müsste mitn Fergl noch gehen oder?


mfg Leo





fgh antwortet um 11-02-2012 15:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Güllefass
Wennst dir mit dem 5000er schon schwer tust bergauf.... dann wird's mit 5600 nicht unbedingt leichter gehen. Hangtauglich ist es sicher, aber wenn du es wirklich steil hast ist dein Traktor zu mikrig.
Bei wirklich steilen flächen würde ich dir ein 4000er empfehlen, zur Not wennst keine passendes gebrauchtes findest ein 3000er aber größer nicht.

Auf dem Bild siehst du unser Fass, 3000er mit Zwillingsbereifung... leider nicht gerade gut das Bild


3000er
 


Leo1993 antwortet um 11-02-2012 16:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Güllefass
also unser Hof liegt auf 611m aufn Berg und alles arroniert
also auf der Straße haben wir eig. mit dem Fass beim Güllen nichts zu fahren
zur dass wir zum steilen kommen müssen wir ca 900m auf der Landstraße bergab fahren also wir kommen zur wiese beim steilen von fast allen seiten dazu
ich meine nur wennst bei der wiese von unten ein wenig hinauffahren musst plagt er sich ein wenig, aber das ist ja egal, es soll nur zu keinen gefählichen situationen kommen das ist das wichtigste
ich glaube auch nocht das das Fass selber ein geringes Eigengewicht hat



FraFra antwortet um 11-02-2012 16:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Güllefass
wichtiger sind meiner meinung nach die reifen!

die auf dem bild schmieren dir in schichtlinie ab


ein4200er hätt ich auch zum abgeben (10 jahre alt)


payment antwortet um 11-02-2012 19:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Güllefass
würd auch bei den reifen gut überlegen, wennst nicht auf die straße musst gehts ja eh leicht, alte traktor od.drescher räder, felge passend machen, große räder, breiter stellen,


lmt antwortet um 11-02-2012 20:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Güllefass
Wenn sich dein 75er auf der Sraße plagt sehe ich nicht als Problem aber mit einem ca.3to.Schlepper mit 5600er Fass im wirklich steilen Gelände...da seh ich eines. Da gibts mehrere Möglichkeiten,entweder das alte behalten für die Steillagen.....oder eines das zum Schlepper passt max.3000l......oder für das 5600er noch was größeres vorne dran;-

Ich käme nie auf die Idee mit meinem 975er und mit meinem Fassl ins Steile zu gehn.....da macht mir der Mt schon zuviel Sau..ei und wenns wirklich mal abschmiert dann bist glücklicher wenn was gscheites vorne dranhängt...(mehr Wert wie jede Lebensvers.)

G LausiMT



 


mosti antwortet um 12-02-2012 00:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Güllefass
hast schon mal verschlauchung probiert, geht nur bei arrondierten lagen, dafür in jedem befahrbarem gelände. außerdem nur ca. halben treibstoffverbrauch gegenüber faß


Leo1993 antwortet um 12-02-2012 07:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Güllefass
stimmt eh, geht eh nit schnlecht
mach ma eh manchmal
nur sind bei der Verschlauchung 15 Bauern dabei und bis du da mal drankommst schlagts wetter schon wieder um vor allem im Frühjahr, auch iwie klar!
s Verschlauchn is ned grad billig, mach des mal 5-10 Jahre dan hast a Vakuumfass herinn
ein paar Straßen haben wir auch drinnen, s passt ned so richtig!
wir wollten eh die letzn jahre, nur hat der immer ka zeit ghabt im Frühjahr drum hamma uns immer s 5000er vom Onkl ausgliehen, und im Sommer brauch ma ka Verschlauchung mehr wir mähen net immer alles zur gleichen Zeit ab da zahlt sis net aus
5€ de Stunde fias Fassl, des is goanix!

auf de STeilflächen is eh net so tragisch, die düng ma vll. 2x im Jahr an
nur die ebenen Flächen sind Silierflächen und werden 4x gemäht, und da wäre es halt notwendig a bissl was größeres



Bewerten Sie jetzt: Güllefass
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;329433




Landwirt.com Händler Landwirt.com User