Steyr 188 und 190 - Verhalten bei Straßenfahrten

Antworten: 7
hofmanto 07-02-2012 21:29 - E-Mail an User
Steyr 188 od. 190?
Steyr 188 od. 190?
Letzte Frage: Wie ist das bei den Straßenfahrten? Fahre wöchentlich 1-2x 30km ebene Strecke.
Braucht der 190er wesentlich mehr als der 188er? Stelle mir vor, dass 3 Zylinder eben um ein Drittel mehr verbrennen als 2 Zylinder.
Wer gibt mir einen Rat?




jfs antwortet um 07-02-2012 23:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr 188 od. 190?
Hab meinen 188er zwar noch nie ausgelitert, aber die Kaufentscheidung vom Verbrauch abhängig zu machen würd ich nicht. So gewaltig kann der Mehrverbrauch des drei Zylinders nicht sein. Dafür hast die größere Bereifung, Mehrleistung, und abhängig von Zuglast und Fahrbahn(Steigung etc.) auch eine höhere Durchschnittsgeschwindigkeit. Wenn nur diese beiden in Frage kommen, dann kauf dir den welcher dir mehr taugt. Investiere auch im Hinblick der doch etwa 40-50 Jahre alten Bremsentechnik in eine ordentliche Anhängerbremse. Denk mal so bis max 4to Anhängergewicht kommst mit dem 188er aus. Ist aber die oberste Grenze um noch ausreichende Sicherheit zu haben.


johndeere antwortet um 08-02-2012 01:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr 188 od. 190?
Hallo!

Wir hatten diese Traktoren beide.
Der Steyr 188 besitzt ein Portalachsengetriebe mit außerordentlich groß dimensionierten Bremstrommeln.
Es gab drei Serien davon. Die letzte Serie hatte eine stärkere Hydraulik, die Scheinwerfer ganz vorne V-förmig mit aufgestzten Blinkern.
Der 188-iger war ein sehr wendiger und angenehmer 30 km/h schnellerTraktor mit zum Teil gefederten Vorderachsen.

Der 190-iger hat ein Planetengetriebe mit in den Seitenachstrichtern integrierten dadurch im verhältnis zum 188-iger wesentlich kleineren Bremstrommeln. Diese werden beinahe unvergleichlich viel schneller warm (heiß).
Von der Zugkraft und vom Durchhaltedrehmoment her war der 190-iger ein starker Büffel.
Standartbereifungen hatten sie beinahe die Gleiche.
188-iger vorne 5.50 - 16 hinten 11.2/10 - 28
190-iger vorne 6.00 - 16 hinten 12.4/11-28
Der 190-iger war eigentlich der Vorgänger von den legendären nachgefolgten 40-iger dann 540-iger.
Hernach kamen die 545 dann die 548-iger heraus, welche aber ein stärkeres Hinterachsgetriebe bekamen, und eine Verteilereinspritzpumpe. Sowie eine Lastschaltbare ZW-Kupplung.
Dies sind meine Erinnerungen an die Steyrer Zeit.
Der Verbrauch glaube ich, ist bei diesen Traktoren sowieso nicht arg. Am meisten kann man Diesel sparen, wenn man nicht Vollgas im Abregelbereich fährt, sonder 200 bis 300 Motortouren darunter.
Ich wünsche dir alles Gute und viel Spaß beim Oldi fahren. Gruß Sepp




Teuschlhof antwortet um 08-02-2012 09:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr 188 od. 190?
Ich würde unbedingt den 190 er nehmen denn im Fall einer Motoreparatur unterscheiden sie sich wesentlich.
Der 188 hat keine Büchsen das heiß0t man muss den Block schleifen lassen. Das kosten sehr viel Geld und dauert lange da der Block eingeschickt werden muss zum Eichinger oder dgl. Wartezeit ca. 14 Tage.
Der 190 er hat nasse Büchsen und der komplette Motor repsatz mit Büchsen, Kolben Pleuelschalen und Dichtsatz kostet keine 700€. Der Traktor ist in einem Tag wieder Flott.

Aus diesem Grund würde ich nur den 190er empfehlen. Zu den Bremsen es stimmt der 188 hat größere Bremsen aber bei grosser Belastung (für diesen Traktor) sind manchmal die Haltebolzen der Backen gebrochen.


zifanken antwortet um 08-02-2012 21:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr 188 od. 190?
ihr seit wohl techniker wenn ihr behauptet das die aussenliegenden bremsen besser sind als die innnenliegenden vom T190


bergbaeuerl antwortet um 08-02-2012 23:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr 188 od. 190?
@zifanken: wenn du es noch nicht begriffen haben solltest: ... es kommt halt immer nur auf die Größe an ... =)


johndeere antwortet um 08-02-2012 23:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr 188 od. 190?
@zifranken !
Bitte erläutere anhand dieser Beispiele deine Vorstellungen von Bremstechnik. Bin als Landtechniker gerade nicht der Blödeste, sondern werde mit Sicherheit von dir übertroffen.

man muß verstehen von was man spricht schöne Grüße Sepp



zifanken antwortet um 09-02-2012 16:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr 188 od. 190?
die steyr die in den 50er jahren entwickelt wurden hatten die außenliegenden bremsen später wurden die bremsen in den achstrichter verbaut (trommel läuft noch schneller und nach der trommel ist noch die untersetzung dadurch bessere bremswirkung) bitte einen alten schmied od. steyr techniker fragen


Bewerten Sie jetzt: Steyr 188 od. 190?
Bewertung:
5 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;328506




Landwirt.com Händler Landwirt.com User