Kann Einspritzpumpe bei Traktor wegen Kälte zu Schaden kommen?

Antworten: 19
Steira 06-02-2012 18:42 - E-Mail an User
Einspritzpumpe
Hallo,
Hätte ein Frage an die Techniker:
Kann eine Einspritzpumpe beim Traktor im Betrieb durch die Kälte zu schaden kommen??
Beispiel: Traktor läuft zwar aber bei Vollgas würgt es denn Motor ab! Also er läuft ca. bei 800-1400 Touren! Jetzt hat mir ein Mechaniker gesagt das die Einspritzpumpe evtl. zu wenig geschmiert wird????
Stimmt das??
Was kostet wohl so eine Einspritzpumpe??

MFG A STEIRA


Sagler77 antwortet um 06-02-2012 21:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einspritzpumpe
Schau mal unter Artikel;
Winterdiesel eingefüllt, Traktor bleibt trotzdem stehen?
Vielleicht kommt die etwas bekannt vor??


Steira antwortet um 06-02-2012 21:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einspritzpumpe
Hallo,
Also meinst du das das nicht die einspritzpumpe ist??
Motor war aber warm, und er hatte noch immer keine Leistung, bzw ausetzer!!

MFG A STEIRA



walterst antwortet um 07-02-2012 00:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einspritzpumpe
Die Zeit und einige Plusgrade heilen vielleicht viele Wunden......


Peda1 antwortet um 07-02-2012 07:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einspritzpumpe
Hallo Steira

Bei was für einem Traktor hast das Problem? Winterdiesel? Und wann hast das letzte mal den Dieselfilter getauscht? Zwei von meinen Freunden sind erst stehen geblieben obwohl sie Winterdiesel getankt haben! Da war die Tankleitung zugefroren!



JohnHolland antwortet um 07-02-2012 07:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einspritzpumpe
dass die einspritzpumpe schaden nimmt wenn man unter vollgas/volllast dem motor abwürgt stimmt nicht! die läuft ja nicht nach, ist ja mit den stirnrädern mit der kurbelwelle verbunden! du meinst vieleicht den turboldader, das stimmt es! sehr schlecht ist auch in dem moment wenn der traktor anspringt gas geben, da hat sich noch kein ölfilm im lager des turbos gebildet!


JohnHolland antwortet um 07-02-2012 07:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einspritzpumpe
hab anscheinend deine frage nicht richtig verstanden :-))

dieselfilter wechseln, diesel aus tank ablassen- im ansaugsumpf kann gefrierendes wasser sein. filter in der dieselförderpumpe? förderpumpe def.


heilei antwortet um 07-02-2012 08:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einspritzpumpe
Hallo Steira,
ist dein Profi ein Commonrail oder ein Classic, mit mech. Einspritzpumpe?
Gruß,
heilei


Griesa antwortet um 07-02-2012 08:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einspritzpumpe
Servas! Wenn Traktor bis 1400 Touren normal läuft und erst bei höherer Drehzahl keine Leistung bzw Abmurksen auftritt bekommt er wahrscheinlich zu wenig Kraftstoff! Eingefroren glaub ich nicht, sind womöglich die Filter schon ziehmlich zu! Mfg Griesa.


zog88 antwortet um 07-02-2012 09:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einspritzpumpe
Klingt wirklich sehr nach versetzten Filtern die zu wenig Diesel durchlassen.
Ein Tipp ist die Filter und das Schauglas im Winter mit einem Lappen einzuwickeln, oft ist es bei älteren Traktoren so das diese Teile im Luftstrom des Ventilators liegen. Dann kommt es zu einem "Windchill" und der Diesel der mit den kalten Teilen (Leitungen, Filtergehäuse) in Berührung kommt kann unterkühlt werden und ausflocken.

Schaden sollte es der ESP nicht wenn sie sozusagen nur mit Halbgas läuft, es ist ja Diesel da um sie zu schmieren.


Steira antwortet um 07-02-2012 17:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einspritzpumpe
Hallo,
@heilei
Sollte ein Commonrail sein, Einspritzpumpe ist mechanisch!
Classic Modelle gibts ja noch nicht solange, mein Profi ist Baujahr 2003!

MFG A STEIRA


Steira antwortet um 07-02-2012 17:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einspritzpumpe
Hallo,
Danke an alle, bin schon wieder etwas beruhigt!

MFG A STEIRA


heilei antwortet um 07-02-2012 19:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einspritzpumpe
Hallo,
Hm, wenn Commonrail, dann hast Du eine Hochdruckpumpe!
Sollte aber doch ein Gasseil zur Pumpe gehen, wäre es eine richtige
mech. Einspritzpumpe.
Gab es parallel, so oder so zum Kaufen, anfangs nur mit mech. Einspritzpumpe.
Gruß,
heilei


schellniesel antwortet um 07-02-2012 22:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einspritzpumpe
@steira

Wenn du einen Commonrail hast dann hoffe ich das du das mit dem Beimischen von Benzin mal nicht gemacht hast!!!!!
Wäre der ziemlich sichere tot deiner Hochdruckpumpe eventuell auch der Injektoren!!!

Der Satz von dir verunsichert mich ein wenig:"Sollte ein Commonrail sein, Einspritzpumpe ist mechanisch!"

Weißt jetzt wirklich welches Einspritzsystem du vor dir hast???

Hast du eine Einspritzpumpe wo 6 Metalleitungen zu den jeweiligen Düsen gehen oder hast eine Pumpe wo nur eine Leitung zu einem Rohr geht wo dann wiederum 6 weitere Leitungen zu den einzelnen Injektoren gehen??

Wenn du das mit dem beimischen von Benzin nicht gemacht hast dann stimmt was mit dem Vorförderdruck (bei beiden Einspritzsystemen) nicht!

Also Filter Leitungen ect!!

Wenn du einen CR hast (und keinen Benzin beigemischt hast) dann kann es auch sein das dein Mengenregelventil in der Hd-pumpe einen Spinner hat!
Ist das wo ein 2poliges kabel an die Hd-pumpe dran geht!
Bzw auch das mechanische Überdruckventil in der HD-pumpe könnte bereits zu früh aufmachen und so fällt dir der Druck schlagartig im Hochdruck-System ab und somit kommt ein stottern und ein Leitungsverlust zu Stande!

Eventuell stellst ein foto der ESP hier rein! zwecks Systemfeststellung!

Mfg Andreas



Steira antwortet um 08-02-2012 19:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einspritzpumpe
Hallo,
@schellniesel
So hab mich heute noch mal informiert, mein Profi ist kein CommainRail, er hat eine mechanisch gereglte Einspritzung!

Hatten heut den Tiefsstand von -21Grad C!

MFG A STEIRA


heilei antwortet um 10-02-2012 18:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einspritzpumpe
Hallo,
jetzt ist alles klar, also ein Classic!
Wenn Du in eine warme Garage fahren willst, kannst einfach die Einspritzpumpe aus einem
sauberen 10l Kanister mit Diesel ansaugen lassen. Dazu Leitung vom Filter zur Pumpe abbauen
und provisorisch verlängern. Kanister einfach mit Gurt oberhalb oder neben der Pumpe befestigen, nicht zu tief hängen.
Sollte er trotzdem nicht auf volle Drehzahl kommen, melde dich wieder!
Gruß, heilei.



Steira antwortet um 12-02-2012 11:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einspritzpumpe
Hallo,
hab gestern den Dieselfilter getauscht, und nanu er geht wieder! Hab in aber in der Garage gehabt und hab dort ordentlich eingeheizt!
GottSeiDank!

MFG A STEIRA


walterst antwortet um 12-02-2012 13:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einspritzpumpe
Schuld am schlechten Diesel ist der Papst. Was ich gehört habe, gibt es eine Abmachung zwischen OMV und Vatikan. Wie man beim Steira merkt: Ein paar Nächte wird durchgebetet für die Genesung der Einspritzpumpe und kaum ist es ein paar grad wärmer, wird er gleich katholisch mit "Gott sei Dank!"


schellniesel antwortet um 12-02-2012 16:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einspritzpumpe
@staira
Na also!

Aber haben wir dir net schon seit dem ersten Beitrag von dir zwecks Kälte und Diesel zum Filter tausch und zu neuen (kältebeständigen) Diesel geraten?
Hast mit der Umsetzung aber eine ganze weile gehadert ;-)

Mfg Andreas




Steira antwortet um 13-02-2012 21:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einspritzpumpe
Hallo,
@schellniesel
Hätte ich mir fast nicht gedacht das es wirklich nur am Filter liegt, aber gut so! Hab aber den alten Diesel leider nicht aus dem Tank gebracht, leider, hab aber dafür gleich mal 100 l draufgetankt, der sollte das ganze Werkerl dann wieder zum Laufen bringen!
Was aber auch komisch ist: Meine beiden alten Steyr (768 und 40er) laufen ohne Probleme mit dem gleichen Diesel!

Danke an Alle!

MFG A STEIRA


Bewerten Sie jetzt: Einspritzpumpe
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;328204




Landwirt.com Händler Landwirt.com User