Silierarbeiten im Sommer - was sind eure Meinungen?

Antworten: 14
chriss1 03-02-2012 17:47 - E-Mail an User
Eure Meinung!
Hallo Zusammen!

Ich wollte mal so durch die Runde fragen wie ihr eure Silierarbeiten im Sommer so vollbringt?

Wir haben zuhause so ca. 40-45ha. zum silieren und bei uns ist es so üblich das einer ausmäht mit
einem Frontmähwerk, dan mäht einer mit einer Front Heck kombination nach so das wir in ca. 5 Stunden alles gemäht haben!
Nebenbei und nach kurzer Abtrocknungszeit zettet einer die ganze Zeit, danach kommt so ziemlich der schwierigste Zeitpunkt wann gschwadet werden soll.
Wir schwaden mit einem 8m Doppelseitenschwader so ca. 6 Std. nebenbei häckseln wir und 2 Fahren mit Heckselwagen! Verdichtet wird mit einem Gespann!

Wir benötigen dazu so ca. 1 1/2 Tag dafür, und haben alle Maschinen in Eigenmechanisierung!
Wie macht es ihr zuhause? Komplett ohne Eigenmechanisierung?

Welche verbesserungsvorschläge hättet ihr!?

Mfg



JD 5080 R antwortet um 03-02-2012 18:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Eure Meinung!
Ich hab so ca. 18-22ha zum Mähen/ schnitt, Ich mäh immer nur so ca. 5ha, am vormittag wird gemäht nebenbei wird gezettet, dann werden 2-3h gewardet und dann mit dem Doppelschwader rechen, und dann wird alles gepresst und gewickelt und dann abtransport der Ballen. Und am nächsten Tag wieder das gleiche. Alles selber! MFG


fgh antwortet um 04-02-2012 11:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Eure Meinung!
Also ich mähe nie so eine Riesenfläche auf einmal.... weil ich nur 4 ha zum Mähen habe.... ;-)
Ich mähe am Vormittag mit dem Motormäher um die Wiesen herum aus. Dann wird nach dem Mittagessen in ca. 2,5h mit dem Heckmähwerk alles niedergelegt, dann wird schnell gezettet und am Abend noch mit dem Schwader außen runderherum geputzt und am nächsten Vormittag wird geschwadet, zwischen 13 und 15 Uhr kommt dann der Presser und das wars dann mit den 4 ha bis zum nächsten Schnitt.



bionix antwortet um 04-02-2012 12:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Eure Meinung!
Ich habe etwa 250 ha auf zwei Parzellen. Gemäht wird mit einem Frontmähwerk, 6 m, und mehreren Kombinationen. Gezettet und geschwadet wird mit drei der größten Geräte, die auf dem Markt sind. Gehäckselt wird mit einem Selbstfahrhäcksler, Breite 6 m und eingefahren wird mit drei Häckselwagen, a' 80 Kubik. Silierdauer 2 Tage.

Nach Abschluß der Arbeiten komme ich drauf, dass es doch nur 2,5 ha waren und dass dort jetzt ca. 25 Rundballen herumliegen.

Sorry!


golfrabbit antwortet um 04-02-2012 13:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Eure Meinung!
@bionix
Beitragsbewertung: 1 A!


chriss1 antwortet um 05-02-2012 02:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Eure Meinung!
Jawohl super Golfrabbit und bionix eure Einträge sind natürlich 1a!
Also mit eurem wissen und der bewirtschafteten Fläche die ihr habt würde ich warscheinlich
wenn es die Lage ermöglicht eine Mülldeponie machen! Da hättet ihr auch nichts zu tun als blöd zu melden!
Mfg


bionix antwortet um 05-02-2012 14:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Eure Meinung!
Ob Golfrabbit und bionix mehr oder weniger wissen, werden wir wahrscheinlich nie erfahren und das ist gut so. Fakt ist, dass diese beiden nur kleine Flächen zur Verfügung haben (jeder ist halt nicht ein Großgrundbesitzer) und dass auf 45 ha eine viel größere Mülldeponie Platz hätte, dann könntest du noch viel blöder melden als wir!

:-(


Haa-Pee antwortet um 05-02-2012 16:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Eure Meinung!
richtige "hardcore" bauern machen sich bei -18 grad gedanken wie sie eine effizienzssteigerung bei der grassilagebergung vollbringen können.....

obwohl chriss 1 mit seiner IST zeit angabe beim silieren schon ein A1 silobauer ist!

als sollzeit eine reduktion um 1 stunde das wäre erreichbar mit wesentlich grösseren maschinen und mindestens 2 cafepausen!


ALADIN antwortet um 05-02-2012 16:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Eure Meinung!
Hallo Chris!
Frage: Wozu mäht ihr die Flächen mit einem Frontmäher aus wenn nacher ohnehin eine Front Heck Kombination folgt?


fgh antwortet um 05-02-2012 17:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Eure Meinung!
@ALADIN:
Ich schätze mal der Frontmäher zum ausmähen ist dafür gedacht damit die Front-/Heckkombi im voll fahren kann und nicht außen herum langsam herumspielen muss.


MUKUbauer antwortet um 05-02-2012 17:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Eure Meinung!
mir wär´s zuviel Arbeit bzw. Straßenfahrt bei meinen Flächen mit 2 Traktoren zum mähen hinreiten zu müssen - aber jedem seine

Wenn´s die Luftfeuchtigkeit in deiner Gegend zuläst könntest drüber nachdenken Front und Heckmähwerk mit Aufbereiter zu fahren und dann schneller mit dem Schwader nachfahren

was in Eigenleistung möglich ist hängt von den Arbeitskräften ab die Verfügbar sind ....





AnimalFarmHipples antwortet um 29-02-2012 03:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Eure Meinung!
Zwei Fragen zum Thema :

1. Wozu ist bei so kurzer Liegezeit das Zetten gut ?

2. Meine heurige Silage ist leider nichts geworden, weil offenbar beim Einbringen am Tag nach der Mahd schon zu trocken gewesen. Hätte es Sinn gehabt, sie vor dem Verdichten bzw. Abdecken nocheinmal anzufeuchten ?

Danke sehr !


JackNorris antwortet um 02-03-2012 15:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Eure Meinung!
naja wir machen das gleich wie chriss, das zetten für den kurzen zeitraum ist bei uns nur dazu da, das wir dreck los werden und es ein wenig trocknet (so ca 4h) naja lieber ein tick zu nass als wie zu trocken bei silage.. (meine Devise) :-D


tiroler antwortet um 02-03-2012 17:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Eure Meinung!
der bionix und der golfrabbit schlafen sicher viel ruhiger als mancher großgrundbesitzer,pächter.


Bewerten Sie jetzt: Eure Meinung!
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;327366




Landwirt.com Händler Landwirt.com User