Gewerbe hackschnitzel

Antworten: 6
SEMIII 02-02-2012 11:49 - E-Mail an User
Gewerbe hackschnitzel
!!!!Ich habe eine frage an euch!!!!!
Wie rentabel ist es ein hackschnitzel Gewerbe machen???
Wie man so sieht sind die Geräte ja Mörder teuer!!!
Ab wie viel m hackschnitzel in Jahr profitiert man?
Ich wäre nur neugierig wie manche Leute das schaffen wenn die Geräte so um die 250000€ kosten :-)


schellniesel antwortet um 02-02-2012 21:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Gewerbe hackschnitzel
Reich wirst damit net aber man ist halt sein eigener Chef :-)

Aber ein Traktorhacker alleine kostet auch keine 250000,-? Gesmates gespann dann kommt man aber doch leicht hin!

Ganz Grob gesagt:
Mittlerweile kostet bei uns die Stunde auch schon +/- 200€ davon ca 80€ Dieselkosten, ein paar Euro für verschleißteile, Rep, weg und das was Übrigbleibt musst die Maschinen zahlen...


So in etwa 3000-5000h wirst langsam anfangen Gewinn schreiben wenn net allzu viel bricht!
Aber nach 5000h kannst schon wieder an ein neues Gerät denken anfangen......

Mfg Andreas


0815 antwortet um 02-02-2012 21:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Gewerbe hackschnitzel
Bevor du „reich“ wirst, hast dein Gewerbe wieder aufgegeben! Wie Schellniesel eh schreibt, 80 € für Diesel (Treibstoffkosten werden eher noch steigen) und mit dem Rest darfst du noch die MWst. wegzahlen, und das Finanzamt und Sozialversicherung halten auch noch kräftig die Hand auf. Die Kosten für Verschleißteile und Reparaturkosten darfst aber auch nicht unterschätzen! Diese Hacker sind recht häufig anzutreffen in den Werkstätten. Was noch gesagt werden muss, von den Kleinmengen die meist auf den Bauernhöfen gehackt werden, kommt nicht viel Zaster rein, da liegt viel Wegzeit und Rüstzeit drauf. Die Hackerei ist ja meist schnell erledigt. Und bei den Heizwerken ist der Konkurrenzdruck schon da, und was da oft in den Haufen alles drinnen ist, angefangen von Steinen bis zu Metallteilen, geht auf keine Kuhaut nicht drauf! Wird bei den Bauern nicht das Problem sein, weil der Bauer für sein eigenes Hackgut sicher mehr Sorgfalt aufwendet, als wenn es verkauft wird. Eingewachsene Drähte von Wild und Viehzäunen, alles ist hier vertreten. Von den Sägewerken wird ja alles ausgeschoßen was nach einem Fremdkörper im Bloch riecht. Solches Holz landet halt als Energieholz vor dem Hacker. Granatensplitter tragen auch dazu bei, dass viel Verschleiß auftritt.



SEMIII antwortet um 03-02-2012 12:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Gewerbe hackschnitzel
Naja also ist das keine gute Idee sowos zu mochn:) ! Hätte gern etwas mit solchen Maschinen gemacht!!
Aber alleine die Anschaffung ist sehr riskant bei diesen Geräten !!
Da würde so nur leasen gehn oda ??? Was sagt ihr dazu ??? danke für die antworten!!!!



fendtwastl01 antwortet um 04-02-2012 07:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Gewerbe hackschnitzel
Guten Morgen!

Also bei uns fährt zum Beispiel einer mit einem Albach Selbstfahrhäcksler.
Neupreis: 550.000.-
Dieselkosten/h kann ich leider nicht genau sagen aber er fährt um 400.-/h plus MWST plus Anfahrt.
Ich habe selber ein Gewerbe für Hackguterzeugung und fahre aber nur mit einem kleinen Traktorgespann. Könnte mir aber nie vorstellen solche gewaltigen Summen zu investieren.
Aber muss eh jeder selber wissen.


Weide1 antwortet um 04-02-2012 08:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Gewerbe hackschnitzel
Guten Morgen,
weiß nicht, wie groß die Hackerdichte bei Dir in der Region ist, bei uns in der südlichen Steiermark fahren genug herum und es gibt einen recht harten Wettbewerb.
Meiner Meinung nach musst Du bei einen entsprechend großen Traktorhacker auch die Transportlogistik mit anbieten. Bei unseren Heizwerken fährt fast kein Bauer mehr selbst mit seinem Kipper. Da kommt der Hackunternehmer, hackt an der Forststraße und transportiert mit große Kipper oder Zughaken-Container-LKW direkt ins Heizwerk. Abgerechnet wird nach SRM.
Ob Du mit dem Traktorgespann zu die großen Haufen zum direkt ins Heizwerk hacken dazu kommst, denke ich eher nicht. Dort kommen im Regelfall die ganz "dicken" LKW Hacker.
Auf alle Fälle ist so ein Unternehmen schon eine gewaltige Herausforderung in Hinsicht Logistik, Finanzierung laufenden Betrieb und und ..
Noch einen schönen Tag (-9 Grad, Heizwerke auf gute 80% Leistung - ist ein schöner Tag gg)


SEMIII antwortet um 04-02-2012 10:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Gewerbe hackschnitzel
Naja bei uns sind so um die 6-9 Hacker Unternehmen sehr viel aber ich glaube bei uns kann man punkten wenn man einen sehr großen stammdurchmesser hacken kann aber die Maschinen sind dann abe.r viel teurer ist ja verständlich
:) ! Aber das mit dem Transport ist korrekt ! Jeder bei uns bietet es an !! Das Problem ist das man dann einen gwerbe Partner braucht :). Bei uns macht einer fast alles hacken holztransport strohhandel Ackerbau und und und ich versteh die Leute nicht wie man das alles erreichen kann!!


Bewerten Sie jetzt: Gewerbe hackschnitzel
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;327109




Landwirt.com Händler Landwirt.com User