Welches Heckmähwerk könnt ihr empfehlen?

Antworten: 15
GG85 21-01-2012 15:15 - E-Mail an User
Heckmähwerk
Hallo

Möchte mir ein neues Mähwerk anschaffen da ich für mein JF SB 2000 keine Nerven mehr habe!!
Habe einen Hürlimann (Same) XA 86 als Zugpferd und bin vermehrt im Hang (M3) unterwegs. Es sollte auf jeden fall ein Scheibenmähwerk und denk mal nicht breiter als 2,20 wegen dem gewicht sein.
Bitte um Tipps und Erfahrungsberichte !!!!


Mucky antwortet um 21-01-2012 16:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Heckmähwerk
Pöttinger 265 oder 225 novadisc sind sehr leicht und super Mähwerke


JD 5080 R antwortet um 21-01-2012 17:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Heckmähwerk
Ich hab auch ein Pöttinger Nova Disc 265 ist aber für den hang fast zu schwer, bin früher auch mit einen Steyr 975A gefahren bei 25% gefälle aber ohne gewicht und lenkbremse ging fast nichts, vorne zog es ihn runter! (Beim hin und her mähen!)



fgh antwortet um 21-01-2012 18:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Heckmähwerk
Jaja... des JF SB2000 ist schon ein Gerät für sich.... Gott bin ich froh, dass wir den Krempel los sind - seitdem weiß ich was mähen heißt.

Also wenn du im sehr steilen unterwegs bist würde ich das BCS mitunter in Betracht ziehen - die haben einen verstellbaren Bock für ev. Zwillingsbereifung. Weiters Wäre ein Krone AM243 sicher interessant, ich habe unser JF gegen dieses getauscht und habe teils auch sehr steile Flächen mit dem Ausheben musst halt vorsichtig sein.... aber von der Leichtzügigkeit her ein Traum - kein Vergleich mit dem JF. BCS habe ich damals auch probiert war auch super zu fahren. Pöttinger hat der Händler leider kein Vorführmähwerk zusammengebracht.


palme antwortet um 21-01-2012 20:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Heckmähwerk

Ja ich habe auch seit voriges Jahr das Krone AM 243 S, fahre vorne mit ein 270iger Trommel, früher hatte ich hinten ein 185iger Trommelmähwerk, aber von diesem AM 243S, da spürt man weit weniger als früher.




johndeere_5720 antwortet um 21-01-2012 20:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Heckmähwerk
Hallo GG85

Ich würde dir auch zum Pöttinger Nova raten. Entweder das 225 oder das 265er. Wir hatten vor unserem Novadisc ein Kuhn GMD 500 mit 2m und das war nicht so leichtzügig zum mähen im Vergleich zum Nova.

Nun gut früher wurde bei uns mit dem 955er Steyr gemäht und jezt halt mit dem 5720er Hirsch.
Wobei man den Seitenzug vom Nova auch nicht unterschätzen sollte. Wir haben vorne beim mähen gute 500Kg Gewicht oben und das geht eigentlich ganz gut, nur ohne wäre fast unmöglich....

Also vom Gewicht her ist das Pöttinger sicherlich die beste Wahl, zumal diese auch sauber verarbeitet sind. Einziges Manko sind nach wie vor die Mähscheiben da die Klingen wirklich fest sitzen und hindernissen nicht nachgeben..

Ansonsten wirklich TOP Mähwerk mit einer sauberen Schnittqualität!

mfg da johnny


MAN1 antwortet um 21-01-2012 21:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Heckmähwerk
Was hast du vorne für ein Mähwerk? Oder mähst du nur mit Heckm. dann würd ich mir eher ein Frontmähwerk zulegen! Hab das gleiche Zugpferd mit einem 270 Vicon vorn funktioniert auch im steilen einwandfrei!


johndeere_5720 antwortet um 21-01-2012 21:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Heckmähwerk
@MAN1

sofern du mich meinst, nein wir haben vorne kein Mähwerk nur hinten! 2 Mähwerke wären bei uns leider nicht möglich, da das Gelände nicht passt und auch zu wenig Leistung vorhanden ist um vernünftig mit 2 mähen zu können ;)

Frontmähwerk wurde bereits in Betracht gezogen aber schnell wieder vergessen da, ich dann sowiso hinten Gewicht brauche was nicht Sinn und Zweck ist, und dann Böschungen praktisch nicht mehr mit dem Mähwerk zu mähen gehen....

Deshalb muss ich immer lachen wenn Leute hier mit einem 975er Steyr und fast 6m Arbeitsbreite mähen wollen... und das im steilen Gelände... NIEMALS und wenn doch lade ich sie gerne zu mir ein :)

mfg da johnny




mosti antwortet um 22-01-2012 01:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Heckmähwerk
@jonny5720: mit frontmähwerk kannst im gelände nur mit rückfahreinrichtung mähen, dann jedoch möglichst breit. kombiniert fahren unter 100ps sinnlos, 290er HT von mörtel hat weniger seitenzug als 265er nova-disc.


johndeere_5720 antwortet um 22-01-2012 02:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Heckmähwerk
Wie gesagt wir sind mit dem Nova sehr zufrieden, und das bleibt auch noch a Zeital :)

Mörtel gefällt mir persönlich nicht, schaut mir zu Filegran aus....

mfg da johnny


GG85 antwortet um 22-01-2012 09:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Heckmähwerk
Was ist eigendlich mit den Claas Disco 210 ??? Von dem hört man überhaupt nix in den Foren!!
Das Pöttinger 225 hab ich mir auf der Messe gerade angesehen und ist mir auf dem ersten Eindruck sehr sympathisch!! Werd mal zu meinem Händler schauen und Preis verhandeln!
Frontmähwerke seh ich bei uns in der Gegend sehr selten und wenn nur im Tal !!! Liegt so wie schon gesagt an den Böschungen!
LG


FraFra antwortet um 22-01-2012 10:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Heckmähwerk
hallo

ich kann immerwieder mein ex am 243 easy cut empfehlen da war der weg zum nova cut ein schritt zurrück!
mörtel ??? ziegler oder heissen die schon wieder anders??? ordentliche maschinenbaufirmen werden nicht hin und hergeschubst!


fgh antwortet um 22-01-2012 10:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Heckmähwerk
@FraFra: Warum bist dann auf ein Nova umgestiegen?

@5720:
Wennst beim 5720er vorne 500kg Gewicht drauf brauchst beim 265er dann würde ich es nicht unbedingt als gut geeignet für steile Lagen sehen.... fahre mit meinem 243er ohne jeglich Gewicht vorne auch im steilen Gelände - ich weiß, meins ist 20cm schmäler, aber ich habe auch nur ein 65PS-Spuckerl davor.


FraFra antwortet um 22-01-2012 10:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Heckmähwerk
bin von heck auf frontmähwerk umgestiegen



das pöttinger war im preis leistung einfach gut (schon ein paar ha gemäht)und "greifbar" in 50km nähe!





Steira antwortet um 23-01-2012 18:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Heckmähwerk
Hallo,
Wir haben ein Fells SM 208, mit 64 Ps im Hang optimal. Arbeitsbreite 2m!
Kann das Fella nur empfehlen, wenig Gewicht und der Preis stimmt auch! Hatte vorher ein Trommelmähwerk(Samasz), war mit Schnittqualität und Gewicht nicht zufrieden, deshalb haben wir es auch schon nach einer Saison getauscht!
Jetzt passt recht gut!

MFG A STEIRA



 


rotfeder antwortet um 23-01-2012 21:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Heckmähwerk
Hallo!
Von Samasz auf Fella ist schon eine ordentliche Verbesserung. Doch wenn du einmal mit einem richtig guten gemäht hast, würdest das Fella auch nicht mehr wollen. Der Antrieb bei Fella mit der Königswelle und den Winkeltrieb ist sehr leichtgängig. Doch sonst eher nur mittelmäßig, auch ist das Stirnradgetriebe robuster. Mörtl war eis der besten, doch mittlerweile gibts keine neuen mehr, auch nicht als Ziegler meines Wissens.


Bewerten Sie jetzt: Heckmähwerk
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;324488




Landwirt.com Händler Landwirt.com User