Antworten: 15
neb 04-01-2012 13:12 - E-Mail an User
UBV Wünsche
hallo,

habe soeben die Wünsche des UBV durchstudiert.
nicht schlecht muss ich gestehen, doch wie finanzieren???
wahrscheinlich alles durch Bürokratieabbau!

Ich wünsche mir eine Betriebsprämie von 1500 Euro je Hektar, ist sicher besser
als 500 Euro,.......
GVE Erhöhung auf 2,5 pro Hektar (warum nicht gleich 5 GVE ?)

Wollen wir jetzt die kleinen Bauern fördern oder wollen wir fördern, noch grösser zu werden????

Wie steht Ihr dazu ?
Sind das alles Wünsche ans Christkind oder werden da in naher
Zukunft auch einige Wünsche durchgesetzt??


Halodri antwortet um 04-01-2012 13:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
UBV Wünsche
Ich sage nur Schuldenabbau und Schuldenbremse. Es liegt auf der Hand das zusätzliche Belastungen und Kürzungen von Ausgleichszahlungen für uns Bauern vor der Türe stehen, also keine Aussicht auf höheres Einkommen.
Wer bekommt 500€ Betriebsprämie pro Hektar? Mein Hektarsatz sind knappe 250€.

Im Übrigen wer über keine Macht verfügt Entscheidungen zu treffen kann nur (so wie die UBV) Wünsche äußern und sonst nichts.


mosti antwortet um 04-01-2012 14:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
UBV Wünsche
lieber wünsche äußern als vor wirtschaft und bauernkammer kuschen, außerdem wo sind den österreichs höchste agrarzahlungen in der eu?



fgh antwortet um 04-01-2012 17:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
UBV Wünsche
Kuschen ist sicher nicht das ware, aber mit Wünschen fern von jeder Realität wird man nicht gar soweit kommen.


melchiorr antwortet um 04-01-2012 18:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
UBV Wünsche
Hallo!
Auch Schwachsinnige haben Wünsche, warum nicht der UBV.
lg.


neb antwortet um 04-01-2012 19:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
UBV Wünsche
ich glaub sowieso ich steig auf hühnerhaltung um,...
denn lt. ubv hat jemand 5000 euro strafe bezahlt mit 10 hühnern und einem
glücklichen hahn (ein echter Kleinlandwirt eben)
da muss man wohl wirklich gut verdienen mit den hühnern , damit man sich
diese strafen leisten kann,....

oder wahrscheinlich ging es doch um etwas anderes als um den dünger von 10 hühnern
und 1 glücklichen hahn , wer weiss das schon,...





Neudecker antwortet um 04-01-2012 20:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
UBV Wünsche
Hallo neb
Es liegt eben im Wesen der Opposition, Wünsche zu äußern und Forderungen zu stellen, egal ob sie erfüllbar oder unrealistisch sind. Im Wahlkampf wird die Wunschliste wiederum der Öffentlichkeit präsentiert und die Regierungspartei der Unfähigkeit bezichtigt. Wer das politische Spielchen durchschaut, wird trotzdem genau überlegen welcher Fraktion er bei der nächsten Wahl sein Stimme geben kann. Liebe Grüße Euer Neudecker


riener antwortet um 04-01-2012 22:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
UBV Wünsche
die UBVler haben schon einige eigenartige wünsche

z.b.: anträge an die landwirtschaftskammer vollversammlung in oö


Antrag



11.Oktober2011

an die Vollversammlung der Landwirtschaftskammer Oberösterreich



Die Vollversammlung fordert den Landwirtschaftsminister auf, das derzeitige Prämienmodell dahingehend abzuändern, dass ab 2014 nur Aktive viehhaltende Betriebe in den Genuss der Prämien kommen.

Weiter ist die Mutterkuhprämie in entsprechender Höhe aufrechtzuerhalten und die Modulation sowie die Bürokratie in allen Bereichen abzuschaffen

( den text hab ich von der seite www.ubv.at kopiert )


mosti antwortet um 05-01-2012 00:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
UBV Wünsche
@riener: anzustreben ist doch, daß tierprämien an tierhaltende bauern ausbezahlt werden, oder möchtest´s wie in griechenland; wo nach tod pension weiterbezahlt wird??? noch eins: kammerumlage wird erhöht, während agrarbudget gesenkt wird- liebe grüße vom bb- unserer topp vertretttung


riener antwortet um 05-01-2012 07:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
UBV Wünsche
@mosti.

für mich als rinderhaltenden betrieb würde so eine prämienmodell schon recht sein, doch ich glaube das auch betriebe ohne tiere genau so ein recht auf ausgleichszahlungen haben.



0815 antwortet um 05-01-2012 08:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
UBV Wünsche
Viehhaltende Betriebe müssen nicht unbedingt die besseren Landschaftspfleger sein! Wenn ich mir so manche herunter getretene Leitn so anschaue, frage ich mich schon, was da schöner ist, eine gemähte Fläche, oder eine ungepflegte Weidefläche! Wenn man schon ein schönes Landschaftsbild haben will, dann darf man aber nicht den viehlosen Betrieben Prügel vor die Tür werfen bzgl Mähtermine! Hauptsache ist, dass einmal im Jahr gemäht und abgeräumt wird. Mulchen alleine trägt sicher nicht zur Verschönerung bei!


helmar antwortet um 05-01-2012 08:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
UBV Wünsche
Wenn dann für jene welche keine Prämien bekommen, auch die SVB Beiträge gesenkt werden, warum nicht?
Mfg, Helga


mosti antwortet um 05-01-2012 23:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
UBV Wünsche
@riener: tierprämien für tierhaltende betriebe, bauer ohne tiere keine tierprämien !!! eigentlich logisch?????


riener antwortet um 06-01-2012 07:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
UBV Wünsche
@mosti

wer sagt den das es in diesen UBV antrag nur um die tierprämien geht - kannst du die gedanken der UBVler lesen ??? - den geschrieben haben sie davon nichts.


rossz antwortet um 06-01-2012 09:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
UBV Wünsche
Man muß ja den grösseren Betrieben in der Landwirtschaft mehr helfen,
den die haben ja auch die meisten Schulden bei den Bauern.

Alles gute im neuen Jahr
wünscht euch
Rossz


mosti antwortet um 12-01-2012 01:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
UBV Wünsche
mein wunsch an den bauernbund: es klar zu sagen wenn er den bauern über den tisch ziehen will


Bewerten Sie jetzt: UBV Wünsche
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;320775




Landwirt.com Händler Landwirt.com User