Welchen Heukran könnt ihr empfehlen?

Antworten: 12
matschy 25-12-2011 11:22 - E-Mail an User
Heukran
Bin gerade dabei einen Heukran zu kaufen.Welche Marke ist eurer Meinung nach vernünftiger,Stepa,Auer oder Lasco.Bezüglich qualität und Preis Leistung.


emggg antwortet um 25-12-2011 11:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Heukran
Habe seit 2003 STEPA,ohne Probleme


Omer antwortet um 25-12-2011 14:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Heukran
Haben seit 1992 einen stepa war nur eimal das sperrventil kaputt vor ein paar jahren aber ein neues rein dan gings wieder tadellos




Thome antwortet um 25-12-2011 15:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Heukran
Besitze auch einen Stepa seit 2005 bis auf einen schlauchplatzer während der Garantiezeit läuft er einwandfrei!!!
Qualitatsmässig habe ich keine bedenken.
Rotator nicht vergessen beim Ballen stappeln nicht weck zu denken.
Preislich liegen sie knapp aneinander so wars bei mir.



Stallkamera antwortet um 25-12-2011 17:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Heukran
Hallo Haben seit 1998 einen Lasco Heukran !! ist ein Top Kran sehr empehlenswert !



sonnig antwortet um 25-12-2011 19:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Heukran
Habe seit 6 Jahren einen Lasco Heukran.
Stand damals auch zwischen Stepa, Auer und Lasco.
Der Lasco Kran scheint mir stabiler als der Stepa, in unserer Gegend gabs schon Probleme mit der
Greiferbefestigung.( Greifer vom Kran gefallen). Preislich wars egal.
Würde ihn dort kaufen wo du den besten Service hast.


Bergbauer30 antwortet um 26-12-2011 10:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Heukran
Hallo!
Habe auch seit 3 Jahren einen Lasco Hängedrehkran. Bis jetzt keine Probleme. Stand auch zwischen Stepa und Maraton, die Lasco Kräne werden in der Schweiz erzeugt (Kiebler) und verwenden Parker Industriehydraulik.
Viel Spaß bei der Entscheidung!




kraftwerk81 antwortet um 26-12-2011 18:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Heukran
Schneller service und prompte ersatzteile sind beim heukran die wichtigste entscheidungsgrundlage. funktionieren tun die alle - is ja auch nicht viel technik dran.


golfrabbit antwortet um 26-12-2011 18:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Heukran
Bin leicht enttäuscht über die objektiven Beiträge über Heukranmarken, wenn das jetzt um Traktorfarben gehen würde, flögen( ? ) schon längst die Fetzen.
Hab auch einen Stepa, hat damals eben am besten gepaßt, möchte aber keinen Mitbewerber deshalb schlechter einstufen.

Josef


kraftwerk81 antwortet um 26-12-2011 20:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Heukran
Ein verstaubter, mit spinnenweben behangener, elektrisch betriebener haufen eisen&öl (noch dazu mit parker schieber) der ein verstecktes dasein fristet, kann halt nie und nimmer ein prestige-objekt sein!

und ausserdem die richtigen hörndlbauer die was von sich halten betreiben silowirtschaft und da braucht man eben keinen heukran sondern eine presse und einen traktor mit ordentlich leistung


emggg antwortet um 27-12-2011 08:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Heukran
Fülle zwei Rundsilo, sowie eine Belüftungsbox 2-3mal mit Stepa-Kran mit Querfahrwerk,seit 2003 problemlos.


jfs antwortet um 27-12-2011 19:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Heukran
Hab auch einen Stepa Kran Bj. 1992 bis jetzt nur Kleinigkeiten. Letztens der Schwenkmotor neu abgedichtet. Mittelfristig wird der Fahrantriebsmotor kaputt gehen. Meiner hat noch die 10mm Zinken montiert. Diese brechen relativ leicht. Werde mir stärkere zulegen und neue Halterungen anbringen. Eines solltest aber bedenken. Die Fa. Stepa ist bei Garantie und Gewährleistungen recht heikel geworden. Streiten ist fast vorprogrammiert wenn Defekte auftreten. Sogar mein Händler überlegt sich schon einen Markenwechsel eben wegen der oft mühsamen, weil überheblich und eingeschnappt reagierenden Firma Stepa.


BSE1 antwortet um 28-12-2011 18:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Heukran
jfs, das stimmt allerdings.
Hab auch die selbe Zeit einen Stepa, Zinken ist bekannt, und Kleinigkeiten hat es auch schon einige gegeben. Ein Schwachpunkt ist die "Gabelaufhängung", die verschleißt relativ leicht - Steindl hat es in 20 Jahren noch nicht geschafft, die Gabel in einen Rohr mit Bolzen aufzuhängen.
Und so manche "kleine" Verschleißteile, 3 PVC Schleifpunkte, die keine 20 gramm wiegen werden angeblich aus Gold erzeugt, zumindest dem Preis nach!!!

Und die Feststellung der Überheblichkeit ist schon auch nicht zu verneinen - wir sagen: Herr Steindl trägt die Nase sehr hoch, schon etwas über dem Kopf. (das färbt natürlich auch auf die Mitarbeiter ab)

Bin schon schwer am überlegen, ob es nochmal ein Stepa werden wird, wenn der jetztige mehr Wehwehchen bekommt.


Bewerten Sie jetzt: Heukran
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;319009




Landwirt.com Händler Landwirt.com User