Welche Erfahrungen habt ihr mit Forstanhänger von Palms?

Antworten: 34
same70 23-12-2011 17:52 - E-Mail an User
Palms H81K665
Hallo will mir am Dienstag diesen Anhänger kaufen jetzt würd mich interessieren welche erfahrungen ihr mit Palms habt!
Lg.same70



Schaf_1608 antwortet um 23-12-2011 17:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Palms H81K665
"Freundin, Landwirtschaft als Problem!
@ same70

Mach es so wie Steira - kauf deiner Freundin einen Pühringer Kipper, einen Palms Rückewagen, eine Fransgard Holzrückezange, einen Steyr Profi Traktor.....
Du wirst schon sehen, sie bleibt!"

befolgst du jetzt woodstock seinen rat? ;-)




fgh antwortet um 23-12-2011 18:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Palms H81K665
Willst den gewerblich auch nutzen?
Ich würde dir halt den den H112+K700 empfehlen. Da hast einen größeren Hänger und einen Kran mit anständig Kraft 1150kg/4m.
Oder zumindest der H101+K680.
Den Traktor dazu hast ja.
Mein Nachbar hat einen H101+K680 in einer dreier Gemeinschaft und die loben ihn in den höchsten tönen.



same70 antwortet um 23-12-2011 18:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Palms H81K665
Den Pühringer hab ich schon!! Nein spaß beiseite mir würd der H81 reichen weil ich nur mitn 70er Dorado fahren will und der hat nur 3300kg und mitn 110er fahre ich mit der zange +winde
Da ich viel in Bauernwäldern unterwegs bin und meist unwegsames terrain zu befahren hab will ich keinen größeren!! Nur der Kran könnte etwas größer sein da muss ich mitn SoMa nochmal verhandeln:-)) aber mir kommt vor das die sachen von palms nicht so verkehrt sind.


same70 antwortet um 23-12-2011 18:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Palms H81K665
Des wär das gute stück:-))



 


fgh antwortet um 23-12-2011 18:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Palms H81K665
Kannst vergessen, der Rahmen vom H81 hält den größeren Kran nicht aus bzw. nicht für diesen freigegeben und vor allem beim überbetrieblichen Einsatz wird er keine Ausnahme machen.
Wie wärs mit Igland, wennst einen kleinen leichten für unwegsames Gelände suchst? Mit der Lenkachse bist am Hang weit sicherer unterwegs, Straßenfahrten sind halt nicht ideal, was man so hört.

Zum abgebildeten Hänger, € 16.500 für den schwachen Rahmen und kleinen Kran ohne Flapdownabstützung und ohne Eigenölversorgung. Um € 21.000 bekommst den H101+K680 - wesentlich stärker Kran schon mit Flapdown und Eigenölversorgung, sogar elektronische gesteuert.


same70 antwortet um 23-12-2011 19:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Palms H81K665
Würd ihn am Dienstag bekommen verlangt €15,300,-inkl. Zustellung! Ich muss mir das"Hängerl' in Natura anschaun aber der 10to wär ja nur um 250kg schwerer mal schaun was ich da mache:-)



same70 antwortet um 23-12-2011 19:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Palms H81K665
Meinst den oder?



 


fgh antwortet um 23-12-2011 19:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Palms H81K665
Genau den.


Fallkerbe antwortet um 23-12-2011 19:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Palms H81K665
für den einsatz beim LU halte ich den 81+665 für zu schwach und zu wenig professionell.
der passt für einen Bauern mit ordentlich wald aber nicht für den gewerblichen einsatz


same70 antwortet um 23-12-2011 19:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Palms H81K665
Aber i glaub da is mei Dorado am limit mitn gewicht!



fgh antwortet um 23-12-2011 19:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Palms H81K665
Des bist sowieso, das machen die 410kg dann nicht mehr fett


schellniesel antwortet um 23-12-2011 20:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Palms H81K665
Also ich würde wenn schon Professionell als LU auch eher zum Größeren tendieren!
Aus zwei gründen wenn du sowieso schon mit Winde und Rückezange fährst rückst du das Holz eh schon dahin wo du schon gut ausgebaute Wege vorfindest oder?
Und wie schon gesagt die Flapdown Abstützung ist schon mal ganz was anderes und du haste eben auch die Größere Reichweite mehr Hubkraft !

Und wenns mal anders kommt legts halt zwei Bloch weniger drauf und dann passts auch wieder!

Mfg Andreas


Obersteirer antwortet um 24-12-2011 14:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Palms H81K665
@ schellniesel Hallo " wenn du sowieso schon mit Winde und Rückezange fährst rückst du das Holz eh schon wo du schon gut ausgebaute Wege vorfindest " eigentlich ist das ein Grund den kleineren zu nehmen den für was dann einen längeren Kran ? Gruss Obersteirer


fgh antwortet um 24-12-2011 16:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Palms H81K665
@Obersteirer:
Ganz einfach - Hubkraft!


Steira antwortet um 24-12-2011 23:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Palms H81K665
Hallo,
@same70
Hab ja den 112er mit 680er Kran, Beim Kran hast du natürlich das Problem mit der Hubkraft, und du kannst den 665er nicht ganz zusammen legen, wie beim 680er!
Vom Hänger her ist es etwas schwierig zu sagen, ich wollte unbedingt den doppelrahmen(erst ab 11 to), aber der 9 to tut´s sicher auch! Wir haben ja ca. 1 Monat den H81 K665er als Vörführer gehabt, da sind mir keinerlei Schwächen aufgefallen, schnell voll ist er halt! Denn H112 mit K680 wirst du mit den Dorado nicht wirklich mehr im Griff haben! Alleine vom Gewicht her! Mit dem vorführer bin ich auch mit unseren 768er gefahren, war eigentlich kein problem! Mit dem Großen brauch ich aber nicht mehr probieren, da hast du keine chance im Gelände zu fahren, da hat der 768er zu wenig Gewicht! Beim Profi dagegen bin ich immer auf der sicheren Seite, da kann der Hänger auch mal richtig "Überladen" sein!

MFG A STEIRA



 


fgh antwortet um 25-12-2011 11:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Palms H81K665
@Steira:
Dein Gespann ist dann in Summe auch 710kg schwerer als das kleine Gespann.
Aber die 2,33 to vom H101+K680 sollte der Dorado beladen schon derpacken... sonst hätte er kein Traktor werden dürfen.

Abgesehen davon, müsste der Dorado laut den Einträgen von Same70 so langsam schon Richtung 8-10.000 Bestriebsstunden gehen und da wird der nächste wahrscheinliche zumindest eine Spur größer werden und bis es soweit ist, muss er halt mit Hirn fahren.

Und im unwegsamen Gelände, braucht er mit beiden nicht reinfahren.


Bull antwortet um 25-12-2011 12:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Palms H81K665
Hallo zusammen.!!
@same70
Haben selber in einer 3er Gemeinschaft ein Krananhänger (Steindl Paflinger 11t mit 5087 Kran)mit Hochsitz 8,7m Reichweite und hebt bei 4m 1200kg und bei 8,5m 480kg.
Die Zugfahrzeuge haben zwischen 70-80ps und fahren auch damit im Unwegsamen Gelände, man kann in halt dan öfters nicht ganz vollladen.
Wenn du sowiso eine Rückezange und Seilwinde im Einsatz hast kauf dir den größeren und ziehe die Bäume zu befestigten Wegen dan kannst du sicher mit deinen Same Dorado damit fahren.
Fahre selber auch öfters im Unwegsamen Gelände damit Zugfahrzeug ein Steyr 975 4mal Ketten drauf und 500kg Frontgewicht dan kann man auch vernünftig im Wald fahren.
Ich habe zwar eine ahnung wie schwer der Palms ist unser Stepa hat mit ca.3300kg.

Allgemein dazu noch nimm dir unbedingt die Flapdown abstützung, Zapfwellenpumpe und Untenanhängung. Mit der Flapdown abstützung steht er beim Laden um einiges besser, Zapfwellenpumpe bringt weit mehr Leistung unbedingt 2 Kreispumpe, und Untenanhängung wenn du mit einen kleinen Traktor fahren willst unbedingt notwendig wegen Zugpunkt.

Viel spaß bei der Entscheidung.
Haben bei unseren Wagen seit Juni 240Bst. raufgefahren ohne Probleme.

Schönen Tag noch


Steira antwortet um 25-12-2011 14:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Palms H81K665
Hallo,
Noch einmal.
Muss BULL da vollkommen recht geben, FlapDown, Untenanhängung und die Eigene Ölversorgung sollten unbedingt drauf sein!
Da du meistens nur auf Forstwegen unterwegs sein wirst, was bei mir nicht der Fall ist, wirst du sicher mit dem 101er zurecht kommen, den 81er würde ich aber nur für einen normalen Landirt sehen!
Zum Stepa: Da hab ich zeitweise sehr schlechte Sachen gehört, vorallem vom Kran, das die Kräne gebrochen sind??!!
Und auch der Preis passt nicht ganz zum Hänger, für mich war er einfach zu teuer! Ich kann nicht um 3-5 000 Euro mehr ausgeben nur weil Stepa oben steht! Ebenso war es beim Binderberger, der hätte auch mindesten 1000 Euro mehr gekostet!
Für mich passt der der Palms sehr gut, auch die Firma Soma ist sehr bemüht!!!

MFG A STEIRA



 


rbrb131235 antwortet um 25-12-2011 16:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Palms H81K665
Hallo Steira,

es fällt auf dass du gerne Negativwerbung betreibst. Ich habe den Stepa mit den Palms verglichen,
das ist wie wenn ich einen Lada mit einen BMW vergleiche.

Grüsse rbrb13


same70 antwortet um 25-12-2011 17:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Palms H81K665
Hallo,ja mein Dorado hat jetzt 9900h drauf aber er wird noch lange im einsatz bleiben weil er echt gut geht und sparsam ist! Aber ich muss zugeben das ich mittlerweile auch zum größeren modell dentiere und es glaub ich kein H81 wird aber ich werd euch am Dienstag genaueres mitteilen! Danke für eure erfahrungen und tipps in sachen Rückewagen! Lg.Michi


MUKUbauer antwortet um 25-12-2011 17:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Palms H81K665
Hi

naja begeistert bin ich vom Stepa auch nicht den wir in der Gemeinschaft haben, der ist von der Geschwindigkeit her wie eine angebunde Kuh - geht nix weiter, den Fehler findet auch nicht wirklich jemand....

da gefällt mir der Kesla besser zum fahren - aber ob es für den eigengebrauch ein Kesla oder Stepa sein muß ist die andere Frage die jeder selber entscheiden muß

mfg


rbrb131235 antwortet um 25-12-2011 17:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Palms H81K665
Hallo MUKUbauer, was hat das Tempo mit der Qualität zu tun ?

GRÜSSE rbrb13


Deerer_001 antwortet um 25-12-2011 18:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Palms H81K665
@ Steira: Ja, es stimmt, die Kräne sind abgebrochen, bzw. durch den "Knick" im Hauptarm abgedreht und aufgerissen....

Hab selbst schon so einen Fall gesehen^^

mfG Deerer


Fallkerbe antwortet um 25-12-2011 19:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Palms H81K665
für meinen geschmack sind beim Stepa Turm und Drehkranz zu "klobig"


schellniesel antwortet um 26-12-2011 21:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Palms H81K665
Das geht schon mit dem dorado!

Bin ja sogar mit dem Ford und Kranwagen unterwegs gewesen!
Im Gelände musst halt extrem schauen aber der Dorado ist da schon noch ganz was anderes!
Wie schon gesagt Untenanhängung ist halt wichtig!





 


schellniesel antwortet um 26-12-2011 21:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Palms H81K665
Ein Jahr drauf wurde so gelegt:



 


schellniesel antwortet um 26-12-2011 21:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Palms H81K665
Und seit vorigem Jahr so:



 


Steira antwortet um 26-12-2011 22:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Palms H81K665
Hallo,
@rbrb13
Ich versuche eigentlich immer alles objetktiv zu bewerten, und sorry der Stepa ist einfach zu teuer!!! Das können sicher viele bestätigen, die sich genauer umschauen und informieren!
Und zu guter letzt darf jeder seine Entscheidung selber treffen!
Zu deinem Vergleich:
Mit dem LADA würde ich im Wald sicher besser vorankommen wie mit dem BMW!!
Zuerst bitte nachdenken!

MFG A STEIRA


schellniesel antwortet um 26-12-2011 22:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Palms H81K665
@steira
Du musst dir da sicher nix vorwerfen lassen!
Und der vergleich von rprp13 hinkt gewaltig!
Den derartige Unterschiede kannst eventuell zwischen Frama und Palms finden aber nicht zwischen namhaften Herstellern!

jeder muss letztendlich selber wissen was er haben will und wer bereits was besitzt wird selten zugeben das es qualitativ schlecht ist!

und steira gibt das ein oder andere mal durchaus schwäche zu also ist er in meinen Augen durchaus Objektiv!

Mfg Andreas



Steira antwortet um 27-12-2011 05:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Palms H81K665
Hallo,
So Großartige Unterschiede gibt´s jetzt gar nicht mehr, das kann sich auch keiner mehr leisten! Aber die Verkaufszahlen von der der Firma Soma sprechen sicher für den Palms. Und von der Serienausstattung des Palms könnten sich ein paar Hersteller wirklich mal ne Scheibe abschneiden!
Und wenn es Probleme geben würde mir irgendetwas, dann würde ich es schon schreiben! Ich habe ja nix davon wenn ich ihn lobe, wenn er aber gar nicht so gut ist! Aber bis jetzt ist er gut gelaufen, und ich darf mich nicht beschweren! Auch bei der Firma Soma nicht!

MFG A STEIRA


same70 antwortet um 27-12-2011 18:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Palms H81K665
Habe mich für den H81 K665 passt eigl. optimal für meine ansprüche wenn er zu klein werden sollte kommt der H101 zum zug!! am Freitag ist liefertermin dan folgen auch Fotos!!


Steira antwortet um 27-12-2011 19:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Palms H81K665
Hallo,
Gratuliere!
Was hast du für´ne Ausstattung!??

MFG A STEIRA


same70 antwortet um 27-12-2011 19:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Palms H81K665
Stehpodest,hydr 4-radbremse 120cm Zagng die Eigenversorgung und flap down wird nachgeliefert! War leider nicht mehr lagernt aber kundenbetreuung einfach top wie gewohnt vom Seilwinden unschlagbar da SOMA!!


Obersteirer antwortet um 27-12-2011 19:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Palms H81K665
@rbrb 13 Hallo Ich bin beim Forstfacharbeiterkurs mit dem Stepa gefahren muss aber sagen hier wird wirklich viel Wind um nichts gemacht den die Schwenkerei mit dem Stepa ist ein Horror bis der einmal schwenkt vergeht eine halbe Ewigkeit obwohl ich die 1000er Zapfwelle reingetan hab "verbotener Weise"hab ich mir manchmal gedacht die Steuerung ist kaputt .Einzig die Hubkraft war in Ordnung aber zügig laden war mit dem Stepa einfach unmöglich , da zischt mein Binderberger gewaltig ab dagegen.Gruss Obersteirer


Bewerten Sie jetzt: Palms H81K665
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;318801




Landwirt.com Händler Landwirt.com User