Heizhausgröße für einen 50kw Hackschnitzelofen

Antworten: 8
dlawe 14-12-2011 19:20 - E-Mail an User
Heizhausgröße
Wie groß ist die ideale Heizhausgröße für einen 50kw-Hackschnitzelofen. Der Hackgutbehälter, wo die Austragung ist hat ein Maß von 3,50 x3,50 m.
Direkt nebenbei wird das Heizhaus errichtet.
Danke für die ehrlichen Tips.


mazi antwortet um 14-12-2011 20:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Heizhausgröße
Mein Heizhaus für eine 40Kw Anlage von S&L hat die Abmaße 3,5x2,5 Meter, darin ist auch ein 1000l Pufferspeicher untergebracht, aber der Raum könnte durchaus ein wenig größer sein.
LG Klaus


Weide1 antwortet um 14-12-2011 20:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Heizhausgröße
Denke, dass die Größe eines zu bauenden Heizhauses sich auch nach der gewählten Heizanlage richtet und die Frage ob ein Puffer geplant ist und dieser im Heizhaus untergebracht werden soll. Persönlich meine ich, bau nicht größer als unbedingt notwendig, aber so groß wie gerade nötig.
Ohne Puffer sollten für eine 50KW Anlage eine Heizraumlänge von gut 3 Meter und eine Breite von ca > 2 Meter haben. Wichtig, dass alle Öffnungen (Kesseltüre, Asche ....) zugänglich sind. Persönlich habe ich auch vorgesehen, sollte in ferner Zukunft mal bei den Schnecken was sein, dass diese gegebenenfalls ohne große Baustelle getauscht werden können. In Auszugsrichtung meiner Stockerschnecke (Richtung Hackgutlager) habe ich die Wand im betreffenden Bereich nur mit YTONG ausgeführt und kann bei Bedarf leicht aufgemacht und die Schnecke getauscht werden.
Bei unserer 80KW Anlage beträgt die Größe 5 mal 2,5 Meter (die 5 Meter haben sich nach den Bunker gerichtet) Das ist ein richtig komfortabler Heizraum mit (kleinen) 1000 Liter Puffer, Waschmöglichkeit, Verteilergruppe für 3 Kreise und genügtend Bewegungsraum. Aber wie schon oben geschrieben: Wahl der Heizanlage - Einbaumaße - Zugänglichkeiten - sonstige Einrichtungen - bestimmt die Größe des Heizraumes.
Noch einen schönen Abend.



FR antwortet um 14-12-2011 20:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Heizhausgröße
Hab auch eine 50 kw Hackschnitzelheizung. Mein Heizraum hat die Maße von 3,5 mal 3,3 meter. Der Pufferspeicher steht oberhalb vom Heizraum. da der Puffer nicht im Raum steht ist er gross genug. Wenn der Pufferspeicher auch noch im Heizraum stehen würde wäre der Raum zuklein!!!
Weiß nicht wies bei dier es mit der Planung mit einem Pufferspeicher gedacht ist??

mfg


schellniesel antwortet um 14-12-2011 21:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Heizhausgröße
Mein Heizhaus war ein (renovierungsbedürftiger) Kellerstöckl und wurde zum Zweckbau! Oben wurde der Bunker alter Dachstuhl kam runter und das Gebäude um 2,5m bzw 3m aufgestockt und ein Flachdach kam drauf Kamin wurde Außen neu aufgemauert.

Im alten Mostkeller wurde der Heizraum!
Darin ist ein sperriger 60kw Heizomat Kessel.

Abmessungen des Heizraums sind ~4x4m
Wird aber auch als Walnuss-Lager missbraucht bzw auch ein bar Kg Kürbiskerne finden da noch Platz....

Mfg Andreas


josefderzweite antwortet um 15-12-2011 08:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Heizhausgröße
ist es eigentlich besser den Puffer im Heizhaus oder im Haus selber zu platzieren


einheizer antwortet um 15-12-2011 13:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Heizhausgröße
grüß euch-

die grösse des heizhauses sollte ebenso gewählt werden, das mann problemlos rund um den kessel aussreichend platz hat-für evtl.reinigungs od. servicearbeiten-zu knapp bemessenen heizräume sind immer mist!!
ausserdem sind ja schon holzvergaser- u.pelletskessel im angeot,den ich einfach ins freie stelle-runter vom LKW-hinstellen -an das bestehende heizsystem anschliesen - einheizen fertig-top isoliert mit dach-bleibt sogar der schnee oben liegen bei voller feuerung! puffer ist integriet im kesselmantel-
sehr grosser feuerungsraum u. brenndauer bist zu 18 std.!!!

bezüglich puffer-wenn möglich,gehört dieser immer in das zu beheizende objekt! abstrahlung hat ja jeder puffer-steht dieser im haus ,bleibt auch die wärme im haus u.geht nie verloren-
wichtig auch,den puffer mit wärmesiphon anzuschliesen-um interne leitungszirkuationen zu vermeiden-man glaubt es kaum- aber diese verluste werden oft stark unterschätzt-beim 1500l puffer waren dies in der praxis in 10 std.ruhezustand knapp 10KW !!! nach dem umbau waren dies dannca.1,5KW-
auch wenn man das hackgut selber hat-beimeinbau ist das ganz egal-die paar euro mehr,die rechen sich allemal-
und puffer immer groß genug dimensionieren-und richtig schichten- nicht mit technik-dafür mit hirn-funktioniert viel besser u.kost nix!! immer platz lassen für die solar od. die wärmerückgewinnung--

wünsch euch noch einen sonnigen tag!!


josefderzweite antwortet um 15-12-2011 19:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Heizhausgröße
@einheizer

sehe ich es so, dass ich z.B. meinen ofen 15m vom Haus weg habe und im Heizraum selber keinen Puffer brauche?? also die Leitung direkt vom ofen ins haus ohne einen Puffer vorgeschalten?


einheizer antwortet um 16-12-2011 08:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Heizhausgröße
gutn morgen-
@josefderzweite

genau so wäre das-der puffer ist im kessel integriert-u. auch top isoliert!! natürlich kann man auch im haus noch einen puffer instalieren-kann nur von vorteil sein-auch in zusammenhang mit solar!
ansonsten ist es wirklich so-stell den kessel hin-edelstahlkamin ist auch schon dabei-anschliesen-elektrisch ankuppeln -steckdose- einheizen -los gehts- steuerung auch im kessel-.

kommt aus kanada-weit über 200.000 stück schon im einsatz-einfach u. äusserst robust gebaut-auch die steuerung- alleine schon,wg. dem service-da ja in kanada oft sehr weite wege wg.sevice od. reparatur zurückgelegt werden müssten- deshalb einfach bullenstark gebaut!
denke das der bei uns sicherlich auch grosse berechtigung hat,speziel in der landwirtschaft,auf almhütten, od.zum beheizen von hallen-reithallen etc. wo eben nachträglich eine heizung eingebaut werden soll u. vielleicht kein platz sich für ein heizhaus anbietet- od. eben auch in bestehene wohnhäuser,die einfach den schutz u. staub rund um das heizen aus dem haus haben wollen-
ist natürlich in österreich voll gefördert- da er als holzvergaser knapp 93% wirkungsgrad hat-u.bei pellets über 95%- und wird vorab mit 45 -60 -75 KW angeboten-

weihnachtliche grüsse-




Bewerten Sie jetzt: Heizhausgröße
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;317216




Landwirt.com Händler Landwirt.com User