Verpechung Fröhling-Scheiterofen

Antworten: 7
reiteralm 07-12-2011 14:46 - E-Mail an User
Verpechung Fröhling-Scheiterofen
Frage an die Fröhling-Scheitholzvergaser-Spezialisten:
Beim Rand von der Einwerföffnung setzt sich immer das Pech ab. Ich muß es mit einer Spachtel immer abziehen damit es nicht bis zur Dichtung fließt. Der Monteur von Fröhling hat mir gesagt das ist normal da hier der kälteste Punkt des Ofens ist und sich somit das Pech dort sammeln kann. Habt ihr auch damit Probleme? Kann man was ändern? (außer den Ofen zu tauschen)
Danke für die Hilfe.



 


PEJO antwortet um 07-12-2011 16:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Verpechung Fröhling-Scheiterofen
Ich weiß du möchtes was anderes hören!!

aber warum glaubst haben sich die echt guten Mitarbeiter von Fröhling bei ETA wiedergefunden:-)



Gratzi antwortet um 08-12-2011 11:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Verpechung Fröhling-Scheiterofen
ja gib in Entrussungsmittel einmal in Monat, dann löst sich der Russ von alleine.
Auch bei einen gut eingestellten Zugregler wird viel gut gemacht. Und Kesseltemperatur zwischen 80-90 Grad am Kessel einstellen, das verhintert die Schwarzrussbildung, oder ist dein Kessel zu gross, und du fährst ohne passeden Puffer ( Faustreglel Kw* 50lt fuer Pufferinhalt)



gummiprinz antwortet um 08-12-2011 16:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Verpechung Fröhling-Scheiterofen
gratzi@ hat eventuell Recht, Pech bekommst Du dann wenn der Ofen zuviel drosselt, das könnte sein wenn er die Zufuhr drosselt, weil der puffer voll ist. Lege einmal nur 70 % der Menge ein und schau obs wieder passiert. Weiters kontrollier ob die Dichtung beschädigt ist und heize nur mit Holz unter 20 % restfeuchte.
ich habe auch einen Fröhling Scheitholzvergaser und habe dies auch bei der Tür allerdings, ganz wenig.
Es könnte auch sein, dass der Techniker die Abgastemperatur zu niedrig eingestellt hat. lg gummiprinz


0815 antwortet um 08-12-2011 21:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Verpechung Fröhling-Scheiterofen
Haben wir auch mal gehabt. Habe die Türdichtung raus genommen, und dann umgedreht, also die flachgedrückte Seite dann in der Nut (Rille). Eventuell Dichtung "weichklopfen". Wenn beim Türl Falschluft rein kommt, dann kühlt eben die Luft (Rauch) dort zuviel aus, dann verpechts es dort. Wie man am Foto sehen kann, ist die Türunterseite betroffen, dort klemmen sich oft kleine Holzstücke ein, daher verschleißt dort die Dichtung am ehesten. Türscharniere und Griff nachstellen würde auch helfen, aber zuerst alle kleinen Fremdkörper an der Dichtung entfernen, sonst beginnt es wieder von vorne.
Kann aber auch so sein, wie Gummiprinz schreibt!


0815 antwortet um 08-12-2011 21:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Verpechung Fröhling-Scheiterofen
Wie man auch am Foto sieht, ist die Brennkammer recht sauber, daher dürfte Problem zuwenig Puffer eher ausscheiden!


reiteralm antwortet um 08-12-2011 22:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Verpechung Fröhling-Scheiterofen
Danke für Eure Hilfe und Antworten.
@Gummiprinz: Holz ist sicher trocken. Habe ja gute Säcke von dir bekommen.


gummiprinz antwortet um 10-12-2011 10:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Verpechung Fröhling-Scheiterofen
;-)))))))))))))))))))))))))))) lg gummiprinz


Bewerten Sie jetzt: Verpechung Fröhling-Scheiterofen
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;315790




Landwirt.com Händler Landwirt.com User