Kauf eines neuen mähtracs

Antworten: 8
Jos020290 26-11-2011 09:14 - E-Mail an User
Kauf eines neuen mähtracs
Ich bin seit einiger zeit am überlegen welches gerät ich auf meinem bergbauernhof zone 4-5 einsetzen sollte. Ich habe mir die neuen mähtracs von aebi und reform angeschaut und habe mir auch die fabrikate antonio carraro, mc cormick und valpadana angeschaut. Ich brauche das gerät aber nicht nur zum mähen, zetten und schwaden sondern auch zum ziehen von anhängern und für die forstarbeit. Kann mir jemand hierfür ein paar tips geben welches gerät wofür am besten geeignet ist und wie das preis-leistungsverhältnis ist?


ernsi2 antwortet um 26-11-2011 11:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kauf eines neuen mähtracs
Aebi und Reform ist viel zu teuer.Fahre siet 20 Jahren mit carraro und das ohne Probleme.Bin super zufrieden mit carraro,fahre ca 300 Betriebsstunden in einer Saison.


bergbauer18 antwortet um 26-11-2011 13:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kauf eines neuen mähtracs
hallo jos!!

fahren seit ca. 12 jahren reform 3003 und muss sagen ohne weitere probleme, nur in extremere steillagen sind zwillingräder von vorteil wenn man in schichtlinen fährt da man ansonst sehr schnell einen flurschaden hat!
für mich würde ehrlichgesagt nur ein reform in frage kommen da die sehr gut in der handhabung und bedienung sind!!
ich weis zwar nicht wie du die forstwirtschaft betreibst oder was du gerne machen möchtest aber davon würde ich dir grundsätzlich abraten da die geräte eine sehr nieder bauweise haben (sehr schnell schäden zb. äste oder steine) und die räder nicht direkt mit der achse verbunden (sowie bei traktor hinderachse) sind wegen hundeganglenkung und die wiederum nicht alzu gros belastbar sind. kenne schon ein paar in der umgebung die wegen zu erhötes beladen oder momentane gewalteinwirkung achsbruch hatten!!
ein forteil ist die bereifung da du im winter fast keine schneeketten (fahr alles ohne ketten im winter) benötigst aber nachteil man kann nicht alzu schwer beladen da die reifen sehr weich sind (erfahrung selber gemacht)

dies ist meine eigene meinung!!!

ps: würde dir empfehlen einmal verschiedene fabrikate ansehen was dir gefällt bzw in frage kommen würde und eventuel einige auf deinem gelände vor dem kauf wenn möglich ausprobieren!!!


mfg bergbauer!



Jos020290 antwortet um 26-11-2011 15:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kauf eines neuen mähtracs
Hallo Bergbauer

Die Forstarbeit sieht bei mir so aus: Arbeiten mit der Seilwinde.
Muss sagen bin heute bei einem Landmaschinenhädler gewesen und mit einem Valpadana 6675 ISR gefahren. Muss sagen das Gerät ist der reine Wahnsinn. Komfortabel, spritzig und nicht allzu groß. Bin echt gespannt welchen Preis dieses Gerät hat.


golfrabbit antwortet um 26-11-2011 16:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kauf eines neuen mähtracs
Kenne deinen Hof natürlich nicht, aber bei uns ist Zone 4 schon extrem, Zone 5 ist mir neu. Ein Metrac im Forst passt ebensowenig wie ein Forsttraktor in den Steilhang. Geht vom Gewicht über Reifen und Bodenfreiheit bis Hydraulikleistung... Carraro usw. sind ein Kompromiß, eben nicht Fisch und nicht Fleisch- man kann nicht alles können.
Meine Meinung
Josef


Muli1 antwortet um 26-11-2011 16:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kauf eines neuen mähtracs
Hallo Jos020290
Ich bin selber ein Bergbauer der Zone 3, würde aber meinen Mähtrac nie im Forst verwenden.
Für das ist er nicht gebaut, du hast in kurzer Zeit sicher hohe Folgekosten.
Bevor du dir einen neuen Mähtrac kaufst (wie du oben schreibst) würde ich mir um das gleiche
Geld einen gebrauchten Traktor und einen gut erhaltenen Mähtrac kaufen.
Fährst sicher um vieles besser
mfg Muli1


Jos020290 antwortet um 26-11-2011 17:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kauf eines neuen mähtracs
Meine flächen sind teilweise extrem steil (teilweise ohne stachelwalzen auf der mähmaschine gar nicht zu bewältigen). Habe viel mit eingefleischten mähtrakfahrern diskutiert und sie sagen teilweise fahren sie in solche hänge gar nicht mehr ein wo ich aber mit meinem cararro noch fahre!
Und ganz ehrlich gesagt mit gebrauchten geräten kann man teilweise sehr tief ins fettnäpfchen treten.


bergbauer18 antwortet um 26-11-2011 18:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kauf eines neuen mähtracs
naja versuchen kannstes ja mit der seilwinde ein paar haselstauen zu ziehen,aber nicht alzuhohe erwartungen setzen und denn mechaniker nicht vergessen ;-) am besten is ausprobieren dann weistes!!
mit so einen valpadana würde ich mir so meine sorgen machen beim fahren im steilhang da du nur eine lenkung hast, ich würd dir vorschlagen nächsten sommer einmal einen testen bevor du soetwas kaufst wie er sich so anstellt bei der heuernte im gelände bei dir und nicht beim händler am hof!! wenn er dir dies verkaufen will kannst ihn normal auch testen und wenn es nicht fumktioniert wieder retour!!

mfg


mostilein antwortet um 29-11-2011 09:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kauf eines neuen mähtracs
hab mir einen 3003er gekauft mit 1400h zwilling montiert doppelmesser 2,3 rauf geht wie die sau
mulcher 1,9m-wiesenegge3m
habe aber auch geo 73 und 63 mit zwilling bin auch zone 3
kann aber auch mit 3003 net überall hinfahren
ich habe mit einen paquali getestet
nie wieder so a klump
hatte 80ps 45000 euro aber a katastrofe am hang

meine meinung
kauf dir an neuen traktor vorne hinten zwilling efh fz bist besser drann als neuen mähtrak

wie entscheidest du dich

bitte info uns



Bewerten Sie jetzt: Kauf eines neuen mähtracs
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;313769




Landwirt.com Händler Landwirt.com User