Holzmueller 23-11-2011 10:08 - E-Mail an User
Selchen
Liebe Leute, vielleicht kann mir von euch wer helfen.

Habe in meiner gemauerten Kaminselchkammer einige Ranken Speck zum Selchen. Habe schon öfters geselcht und hatte nie Probleme, doch dieses Mal ist es in der Selchkammer so feucht, der Speck ist weich und feucht! Heize aber schon einige Tage (mit Buchenholz). Am Tag wird geheizt und in der Nacht lasse ich sie auskühlen. Ich kann mir das einfach nicht erklären - warum? Wer kann mir einen Tipp geben? Hängt es vielleicht auch mit dem Wetter zusammen? Wenn es draußen sehr nebelig ist? Ich weiß auch nicht .....


melchiorr antwortet um 23-11-2011 21:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Selchen
Hallo!
Ich habe vorige Woche geselcht, auch in einer Räucherkammer, alles trocken, trotz Nebel, immer zwischen 30 und 35 Grad, Tag und Nacht. 4-5 Tage und der Speck ist fertig.
lg herbyy


pepbog antwortet um 24-11-2011 14:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Selchen
hallo!
ist 35 C° nicht schon zu viel an Temperatur?
Speck sollte doch kalt - geselcht werden.



Bewerten Sie jetzt: Selchen
Bewertung:
1 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;313324




Landwirt.com Händler Landwirt.com User