Fragen zum Harvester-Einsatz

Antworten: 13
Steira 14-11-2011 21:09 - E-Mail an User
Harvester-Einsatz
Hallo,
Habe vor heuer einen Wald(ca.2,5ha) zu schlagen, keinen Kahlschlag sondern nur um die Z-Stämme zu fördern und um eine Naturverjüngung einzuleiten.
Zu schlagen wären hauptsächlich Kiefern(15- 70cm) und Buchen(Brennholz bzw. Hackschnitzel).
Was muss man bei einem Harvestereinsatz beachten? Wie wird abgerechnet?

MFG A STEIRA


H-B-M antwortet um 14-11-2011 21:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Harvester-Einsatz
Bei unseren Böden kannst ziemlich sicher sein das der Harvester deinen Waldboden zerstört. Ein bekannter von mir hat auch ca. 3 ha mit Harvester durchforsten lassen. Nach dem Harvester musste zuerst der Bagger in den Wald da der Harvester "Loastn" hinterlassen hat, sodass er nicht mal mit 160 PS New Holland mehr in den Wald fahren hat können. Wird aber sicher auch Firmen gebn, die den Wald ohne erhebliche Schäden hinterlässt, ich würde aber keinen Harvester in meinen Wald lassen. Letztes Jahr habns am Dachsberg Richtung Feldbach a paar 1000 fm mit Harvester im Zuge einer Durchforstung rausgschlagen. Da hab ich a bissal zugschaut und kann dir sagen das sich der Harvester bei unserem Laubholz sehr schwer tut, im Gegensatz zu Nadelwaldbeständen braucht er sicher doppelt soviel Zeit zum Durchforsten. Am besten du lässt dich vom Bezirksförster oder Waldverband beraten.
Steira wärst du interessiert Hackschnitzel zu liefern?
mfg


Steira antwortet um 15-11-2011 05:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Harvester-Einsatz
Hallo,
@michlfendt308
Ja, Waldverband war schon da, er hat gemeint es wäre schon auch eine Harvesterpartie.... wenn´s wirklich schnell gehen soll...
Hackschnitzel liefern ist immer ein Thema, die frage ist WOHIN und zu WELCHEN Preis!

MFG A STEIRA



Wurm antwortet um 15-11-2011 08:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Harvester-Einsatz
Hallo Steira!

Also bei solchen Bedingungen wie wir sie jetzt haben brauchst sicher keine Angst haben das in deinem Wald Schäden entstehen außer das er vielleicht wieder zu Wachsen beginnt! Und wenn es übern Waldverband dann haut das sicher gut hin außer bei den Bäumen mit 70 Durchmesser könnte er schon Schwierigkeiten bekommen!

Und jetzt mal zu den Lorstn die macht nicht da Harvester sonder der Forwarter und des ist wieder eine eigene Maschine!

Man möchte mich eines bessern belehren aber wenn ich einen Baum fällen ist noch nicht wirklich eine Lorsten entstanden die entsteht meisten nur beim Strafen oder???

As einzige bei einer Naturverjüngerung wurde ich immer Strafen damit der Waldboden ein wenig durchmischt wird! Meine Meinung halt

Und zum preis bei einem Harfester wirden immer die geschnittenen fm abgerechnet in deinen Fall zwischen 8- 12€/fm

Aber austellen wirst wahrscheinlich eh selbst oder??

sonst kommt noch da Forwarter auf einen Ähnlichen Preis!

mfg Wurm





verleihnix antwortet um 15-11-2011 08:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Harvester-Einsatz
wir haben voriges Jahr mit dem Harvester geschlägert. Ich sag nur: reinstes Chaos. Es is besser für den Jungwald und für die Bäume die stehen bleiben sollen wenn du selbst schlägerst. Immerhin hast du ja die richtigen Maschinen dazu und passt mehr auf die kleinen Bäume auf.



H-B-M antwortet um 15-11-2011 09:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Harvester-Einsatz
@Steira
Bezüglich Hackschnitzel liefern: Bad Gleichenberg wäre der Lieferort. Abgerechnet wird nach Qualität sprich Resultierende aus Gewicht und Trockenheit.
Es kann auch Rundholz geliefert werden.
mfg


biolix antwortet um 15-11-2011 09:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Harvester-Einsatz
Hallo !

stimme Wurm zu, haben letztes jahr 300m3 Z Stämme gemacht, darunter war auch der junge AUfwuchs, und der Harvesterfahrer aht es geschafft, oft 5-6 Bäume in die selbe Schneise zu werfen..
Zum Glück war das ganze bei gefrorenen Boden, aber heuer ist es sehr trocken da würde ich es auch machen.....

Preis wie wurm schreibt, das starke 8 Euro bis 15 Euro ....

lg biolix


Wurm antwortet um 15-11-2011 09:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Harvester-Einsatz
Danke Biolix!!

Aber ich möchte auch den Anderen nicht unrecht geben es kommt halt immer auf die Umwelteinflüsse an den ein Bauer hat halt mal seine Werkstätte im Freien und das Wetter kann zum Glück noch keiner beeinflussen.

Außerdem ist es sicher kein Nachteil wenn ein Erfahrener Harvester- sowie auch Forwarterfahrer am Steuer sitzt.
Und übrigens man kann auch mit der Hand und einem Traktor viel zerstören!




biolix antwortet um 15-11-2011 10:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Harvester-Einsatz
Du sagst es wurn !

Händisch und mit Pferd wäre mir auch immer lieber, aber wenns passt mit dem Boden und ich hätte die bis zu 130 jährigen Fichten nie und nimmer, teilweise neben der Grundgrenze so "legen" können, und 5-6 in eine Schneise inkl. Bringung und Entastung ohen den jungen Bestand dann noch so wenig zu beschädigen ... Klar sieht man beim Harvestereinsatz, besonders nach der Schneeschmelze im Frühjahr ganz arge Sachen, aber da musst ablehnen.. nur wollen die halt jeden Tag arbeiten und durchfahren... ;-(




Steira antwortet um 15-11-2011 18:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Harvester-Einsatz
Hallo,
@michlfendt308
Bräuchte da schon einen genauen Preis von.... bis....!
Strecke wäre schon ziemlich weit, wären ungefähr 30 km!
Aber wenn der Preis stimmt!?????

MFG A STEIRA


fgh antwortet um 16-11-2011 10:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Harvester-Einsatz
Mir ist die Variante, dass der Käufer Hacken und Transport übernimmt und ich meinen Fixbetrag pro srm erhalte am liebsten.... dann kann dir die Transportstrecke auch egal sein.


berni90 antwortet um 16-11-2011 14:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Harvester-Einsatz
Hallo!

Ist dein Wald steil oder eben? wo liegt dein Wald?
Der Unternehmer wird sicher Harvester und Forwarder mit Bändern ausrüsten wenn du es wünscht und da vermeidet man die meisten Schäden. Ja beim Laubholz ists schon schwer fürn Harvester und dauert auch länger aber zahlsd ja e nach fm. aber geht alles :) Wenns der Harvesterfahrer ordentlich macht so wie unserer und das Geäste alles auf die Rückegasse schneidet, hilft es auch noch sehr viel um bodenschonend zu arbeiten.
mfg Berni


Steira antwortet um 16-11-2011 20:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Harvester-Einsatz
Hallo,
@berni90
Für ein Harvester sicher eben! Mit Traktor gerade noch zu fahren.....
Werden wahrscheinlich keinen Harvester rein lassen, da ist der Vater strikt dagegen....

MFG A STEIRA


rbrb131235 antwortet um 16-11-2011 20:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Harvester-Einsatz
Hallo Steira !

So wie du ausgerüstet bist, würde ich den Wald ja selber schlagen und ausführen. Da ist ja eine viel Kohle drinnen.

Grüsse rbrb13


Bewerten Sie jetzt: Harvester-Einsatz
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;312056




Landwirt.com Händler Landwirt.com User