Energie Holz Aufforstung

Antworten: 9
maddin1987 14-11-2011 20:37 - E-Mail an User
Energie Holz Aufforstung
hallo an euch, habe da mal eine frage, habe ca. 1 ha steiles gelände das ich eventuell mit energieholz aufforsten möchte. wer hat damit erfahrungen? möchte das holz dan für den privaten bereich nutzten. welche holzart sollte man nehmen?habe gehört das pappeln drainagen beschädigen können. wie sollte die bodenbearbeitung ausehen? es sind ca 15 jahre obstbäume auf der fläche gestanden die jetzt gerodet werden. vielen dank für eure antworten.


Wurm antwortet um 15-11-2011 09:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Energie Holz Aufforstung
1) Frage in welcher Seehöhen du das machen willst??
2) Wie willst du es nutzen Scheiderholz oder Hackgut?? und in wie vielen Jahren möchtest du es nutzen??
3) Ist das Gelände eingezäunt oder nicht?

mfg
Wurm


Weide1 antwortet um 15-11-2011 11:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Energie Holz Aufforstung
Wichtig ist vor Beginn eine Bodenuntersuchung zumindest auf die Parameter ph und Phospor. Wenn ok, würde ich Pappeln für mittleren Umtrieb setzen, so 2,5 - 3m Gassenbreite und 2m in der Reihe. Die schönsten steirischen Exemplare haben derzeit (nach 5 Jahren Wuchs) an die 15m Höhe und Durchmesser von größer 20 über Stock - da steht wirklich Masse) Bei Drainagen würde ich vorsichtig sein, Pappel sucht Wasser und die Wurzeln gehen entsprechend tief! Bodenbearbeitung: Wenn geht wäre das tiefe Fräsen eines Streifens nicht schlecht da die Stecklingsruten oder Stecklinge dann wesentlich besser anwurzeln und gut losstarten. Mittelfristiger (5 - 6 jährig) Umtrieb bringt auf geeigneten Standorten sehr gute Erträge und mann kann dann überlegen, ob ich das Holz verhacke oder schon die Stämme verwerte) Wegen Obstbaum roden. Bei meinem Bestand wächst die Pappel am besten im Bereich der alten (noch in der Erde verrottenden) Wurzelstöcke......
MfG Hans



Weide1 antwortet um 15-11-2011 11:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Energie Holz Aufforstung
Hab ich noch ganz vergessen. Wegen Wildschäden ist sicher Vorsorge zu treffen. Ich hab da gleich einen elektrischen Weidezaun herumgespannt und seitdem Ruhe.
mfg


maddin1987 antwortet um 15-11-2011 20:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Energie Holz Aufforstung
hallo, wir sind auf ca 450m seehöhe. also das gelände ist komplett eingezäunt(obstanlage gewesen). möchte das holz zu hackschnitzel verarbeiten. natürlich ist kein kurzumtrieb möglich da das steile gelände keine Maschinelle ernte zulässt. wäre es jetzt sinvoll alles zu pflügen und neu anlegen oder direkt so(gerodeter Obstgarten, teilweise fahrgassen und teilweise offene streifen wo die wurzelstöcke entfernt wurden) im nächsten jahr zu setzten. was wäre eine alternative zu pappeln? das ganze grundstück wurde nämlich drainagiert(sehr steil).danke für eure hilfreichen antworten


Weide1 antwortet um 15-11-2011 21:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Energie Holz Aufforstung
Also, wenn´s so steil ist, könnte ich mir auch folgende Variante vorstellen. Fräsen ist nicht unbedingt notwendig. Könnte mir auch Bohrlöcher mit Erdbohrer vorstellen - ist etwas aufwändiger in der Herstellung, sollte aber funktionieren. Andererseits erspart man sich großen Traktor und Fräse.
Die Ruten nur in die Erde zu stecken geht zwar auch, wächst aber nicht so schnell an, da Erde um Rute doch verdichtet wird....
Wir reden hier ja nicht von KURZ-Umtrieb sondern MITTLEREN Umtrieb (5 - 7 Jahre, evtl. auch länger)
Ernte: Könnte mir bei einem solchen Bestand sicher mit dem Woodcracker von Westtech vorstellen. Für Bestände mit dickeren Stämmen scheint das Ding wirklich gut zu funktionieren (Video). Natürlich geht auch die klassischen Methoden.
Wegen Drainage: Wächst da nicht jeder Baum hinein? Wäre ein generelles Problem. Andererseits wenn die Fläche "nur" mehr für Holzgewinnung genutzt wird und die Bäume gewaltig Wasser ziehen.....
Wenn Bodenuntersuchung ok und Parameter stimmen gibt es keinen Baum der mehr Ertrag als Pappel bringt. (Ich selbst habe vor 5 Jahren Weide auf ebener Fläche gepflanzt, im kommenden Frühjahr kommen einige steilere Hänge mit Pappel dazu)
mfg Hans


maddin1987 antwortet um 15-11-2011 22:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Energie Holz Aufforstung
hallo weide1, zum setzen wäre alles vorhanden( einzinken grubber ca 80cm tief, reihenfräse 50cm breit, ca 15cm tief, und setzmaschine für obstbäume, haben unsere äpfelbäume mit diesen geräten immer gepflanzt. gibt es irgendwelche förderprogramme oder einfach pflanzen und für nichts verpflichten??
mfg


Weide1 antwortet um 15-11-2011 22:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Energie Holz Aufforstung
@maddin: Bin als kleiner "Hobby-Landwirt" (aber großer Erneuerbare Energien Fan) und nach Aufgabe des kleinen Viehbestandes bereits vor Jahren aus dem ganzen Förder... ausgestiegen und gestalte mir seit damals meine Flächen so wie ich mir es vorstelle. Bin da in der Region nicht alleine, das ist wohl eher ein Trend vieler "Kleiner" die den ganzen Bürokratismus nicht mehr mitmachen (wollen). Habe damit keine Verpflichtung irgendwem gegenüber und nutze das Material in unseren örtlichen Heizwerken. Für KUP (Kurzumtriebsplantagen) soll es in der nächsten Förderperiode nicht so schlecht ausschauen - hört man derzeit jedenfalls. Aber: Warten wir ab, bis es so weit ist.


maddin1987 antwortet um 15-11-2011 22:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Energie Holz Aufforstung
danke für die nützlichen antworten, möcht mich auch für nichts verpflichten da ich es auch nur als hobby bzw. damit ichs schön warm habe betreiben möchte. außerdem wird die fläche sinvoll genutzt. meiner meinung nach. woher hast du die stecklinge genommen wenn man fragen darf? mfg



Wurm antwortet um 16-11-2011 07:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Energie Holz Aufforstung
Ich würde eher Robinie und Roteiche empfehlen für vom Wachstum nicht viel schlechter als Weiden oder Pappeln aber beim Heizwert um einiges besser und da es schon eingzäunt ist auch keine Probleme mit dem Wild (Rehe)! :)


Bewerten Sie jetzt: Energie Holz Aufforstung
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;312043




Landwirt.com Händler Landwirt.com User