Steyr 760 mit 25km/h

Antworten: 12
Tele99 12-11-2011 20:44 - E-Mail an User
Steyr 760 mit 25km/h
Hallo, gibt es den Steyr 760 auch mit 25 km/h Typisierung?


wernergrabler antwortet um 12-11-2011 21:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr 760 mit 25km/h
Hallo!

Sicher gibt es ihn.
Nur schwer zu finden ...
Kannst natürlich umtypisieren lassen. Musst halt umbereifen

mfg
wgsf


Shalalachi antwortet um 12-11-2011 21:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr 760 mit 25km/h
Ja stimmt du könntest dir jährlich 35€ sparen...



Woodster antwortet um 12-11-2011 22:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr 760 mit 25km/h
@halachsalach....

blöde Ansage, wohl von nichts eine Ahnung...

Pickerlmachen grenzt oft an reine Schikane, wenn die Werkstatt Reparaturen machen möchte...
Es geht ja auch nicht nur ums Geld, sondern auch die Zeit die man dabei verplempert...

Dass man sich das erssparen möchte, kann ich verstehen.



Shalalachi antwortet um 12-11-2011 22:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr 760 mit 25km/h
In meinen Werkstätten war das Pickerl noch nie Schikane, vielleicht geht es anderen so. Licht, Bremsen und Lenkung müssen eben passen.
Aber man sieht ja eh grad im November welche kaputten Kübel so auf der Straße unterwegs sind, und das ist nur Munition für alle Neider.




sisu antwortet um 13-11-2011 08:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr 760 mit 25km/h
Hallo!
Also mal ehrlich seid ihr nicht selbst interessiert daran das bei euren Traktoren Licht, Bremse, Lenkung und Bereifung in Ordnung sind. Meiner Meinung nach hat ein Traktor ohne §57 Überprüfung im öffentlichen Straßenverkehr nichts verloren egal ob 25km/h Zulassung oder langsamer/schneller. Ich sehe nicht ein das andere Verkehrsteilnehmer durch solche "Fetzenflieger" gefährdet werden wo zBsp. Teile vom Traktor mit "Bauernschrauben" (Draht und Schnürl) befestigt sind.


wene85 antwortet um 13-11-2011 09:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr 760 mit 25km/h
Naja muß auch jedes Jahr Pickerl machen 30km/h Lindner aber nerven tut das nicht und die paar Euro fallen nicht auf. Das einzige was ist ist die Lichtanlage weil bei älteren Traktoren durch die Vibration schon mal ein Licht wieder nicht geht weil die Kontakte zusammenstehen oder sonst irgendwas. Finde ja auch das die 25km/h auch Pickerl machen müssten was darunter ist sollte so bleiben wie es ist.

lg angerweber


Woodster antwortet um 13-11-2011 10:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr 760 mit 25km/h
Also verstehe einer die Leut...

jammern, dass immer alles komplizierter, bürokratischer, teurer wird..
aber anderseits immer mehr neue Bürokratie einfordern...

Das die Lichtanlagen, Bremsen, etc. funktionieren müssen ist eh sowas von klar. Schon wegen der eigenen Sicherheit. Sage ja nicht, dass bei Pickerlfreiheit nix mehr funktionieren muss.
Für diese Leut is dann eh der technische Dienst da...

Hab aber schon erlebt, dass speziell bei älteren Geräten, wo es von Haus aus Toleranzwerte beim Neugerät gibt, dann beanstandet werden, obwohl diese so produziert wurden.

Nur weil es halt ein paar Idioten - die es im jeden Bereich gibt - für die anderen 98% mehr Bürokratie und Zeitfresser zu fordern, ist kein besonderes Zeichen von vorwärtsgerichteter ökonomischer Intelligenz.

Da fällt mir wieder das Lied vom Danzer ein: u.a. Text:....Ich bin für Ordnung und für Sicherheit....

http://www.youtube.com/watch?v=gfQIiEqWh9I&feature=related
 


sisu antwortet um 13-11-2011 13:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr 760 mit 25km/h
Hallo!
Woodster was ist daran Bürokratie das sicherheitsrelevante Teile einer jährlichen Überprüfung unterliegen? Meines erachtens gehören solche Fahrzeuge aus dem Verkehr gezogen die einem mit flatternden Rädern entgegenkommen und bei einer Bremsung nach links oder rechts abbiegen weil die Bremsen einseitig ziehen. Das Problem wäre einfach zu beheben indem man angemeldete Traktoren zu einer jährlichenm §57 Überprüfung vorführen muß.


Woodster antwortet um 13-11-2011 13:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr 760 mit 25km/h
Hallo sisu,

bin dann auch dafür, dass dann auch deine Fahrradln jährlich geprüft werden....
Vielleicht auch deine Scheibtruhen, könnte ja sein, dass ein unvorhergesehener Achsbruch passiert...

Wo hört denn der Behörden- und Bürokratiewahnsinn auf? Haben wir noch nicht genug davon??

Sehe in unsere Gegend keine alten Traktoren - Fetzenflieger in der Gegend kurven.
Wenn, dann sind sie meist als schöne und gepflegte Oldtimer unterwegs.

Wie gesagt, für die paar Idioten, die mit hinichen Scherben durch die Gegend eiern, gibts eh den technischen Dienst. Außerdem kann dich jeder Polizist anzeigen, wenn er glaubt, dass ein nicht verkehrstauglicher Traktor untwegs ist.... Bei Gefahr im Verzug kann er sogar die Schlüssel abnehmen.
Also, was will man noch mehr?? Hinter jedem Traktor einen Polizisten?
Wenn die wirklich wollen, drehen die jetzt schon die Landwirtschaft zu...



schellniesel antwortet um 13-11-2011 18:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr 760 mit 25km/h
@woodster

Es gibt einige Unterscheide zwischen radl und 25km/h Traktor!

Das Größte davon ist das Gewicht!

Je Höher die Masse desto träger!
Und die sollte kontrollierbar bewegt werden und auch so beleuchtet sein!
Es geht auch nicht nur um die eigene Sicherheit sondern um die Sicherheit anderer!

Also sollte der technische zustand schon hin und wieder mal von einem Fachmann geprüft werden!
Sag ja nicht jährlich aber alle ~3 Jahre mal durchcecken lassen wäre meiner Meinung nach sinnvoll!

Wenn einer schon Traktoren sucht nur um keine Begutachtung machen zu müssen ist derjenige für mich schon dahingehend orientiert das er ja gar nicht vorhat technisch immer alles i.o zu halten!


Schikane ist eine Begutachtung selten!
Sollte euch etwas nicht Koscha Vorkommen solls euch der Techniker(Begutachter) im Mängelkatalog zeigen!
kann er es nicht so betreibt er Schindluder oder kennst sich nicht aus!

Mfg Andreas


zog88 antwortet um 14-11-2011 15:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr 760 mit 25km/h
Es gibt beim Pickerl machen keine Schikane. Das was nicht passt soll aufgezeigt werden und es sollte von beiden Seiten aus Sachlich verlaufen.
Ich fahr mit meinem Traktor Bj'75 gerne zur Überprüfung, es geht ja nicht nur um meine eigene Sicherheit sondern auch um die Sicherheit der anderen Verkehrsteilnehmer. Leider ist es halt heutzutage so das man mit seinen Geräten immer auf die Straße muss, die allerwenigsten haben die Gründe alle ums Haus liegen wo sie keine öffentlichen Straßen befahren müssen. In solchen Fällen bist eh selber Schuld wenn am Acker einen Stern reißt.

Bei der Überprüfung bleibe ich beim Fahrzeug (Auto wie Traktor) und lasse den Techniker machen was er muss und wenn er was findet kann er es mir gleich zeigen und erklären was zu reparieren ist oder was kommen wird (zB. Manschetten der Kugelgelenke etc) und man schon vorbeugend machen kann um den technischen Zustand hoch zu halten.


anton30 antwortet um 17-11-2011 13:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr 760 mit 25km/h
wie funktioniert die " umtypisierung " ?


Bewerten Sie jetzt: Steyr 760 mit 25km/h
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;311604




Landwirt.com Händler Landwirt.com User