Schwachstellen beim Reform Metrac h6

Antworten: 3
Pichler123 12-11-2011 17:38 - E-Mail an User
reform metrac h6
wie stehts mit den metracs?? welche schwachstellen gibt es?? bitte um info


SiegfriedasBauer antwortet um 12-11-2011 17:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
reform metrac h6
Der Preis :-) große Schwachstelle!!!


golfrabbit antwortet um 12-11-2011 18:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
reform metrac h6
Sehr gut analysiert, volle Zustimmung!

Josef(gsparig)



SiegfriedasBauer antwortet um 12-11-2011 22:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
reform metrac h6
Nun gut, wollen wir mal was Konstruktives schreiben!

Also prinzipiell würde ich sagen kann man sich von einem gebrauchten Gerät nur überzeugen wenn man sich das persönlich anschaut und mal damit fährt.

Ich denke wir sprechen hier von gebrauchten Geräten.

Tja ein paar Daten(soviel ich noch im Kopf hab :-) )
In den H6 hat man einen Kubota mit 41,9KW und einen Perkins ebenfalls mit 41,9KW eingebaut (4 Zylinder Wassergekühlt)

Er hat ca. 2,1T Eigengewicht
Zapfwellendrehzahl 540/611
Geschwindigkeit: 40Kmh
Kraftstoffverbrauch: 5,5l/h
Hangtauglichkeit: bei optimalen verhältnissen bis 70% Neigung
(Aus erfahrung eher 60% mit der richtigen Bereifung)

Tja ansonsten hab ich nur gehört, dass Der Hydrauliksteuerblock gerne Leckt und auch die Hydraulikschläuche, waren zu Anfang der Serie schlecht verbresst und gingen schnell kaputt.

Ansonsten ist natürlich zu sagen, dass alles in Allem der Reform ein tolles Gerät ist. Der Hydrostatische Antrieb ist natürlich das Non-Plus Ultra am Berg.

MEINE MEINUNG:
Diese Maschine doch ziemlich schwer, und man sollte darauf achten ob man wirklich so einen eher großen Mähtrak braucht oder obs nicht auch ein Reform 3003 tut. Wenns unbedingt ein Hydrostat sein soll würde ich auch den 4004H oder den Aebi 77S in erwägung ziehen, sind etwas leichter haben aber auch weniger PS, jedoch für normale Grünlandarbeiten reicht das auch.

Auch bei der Bereifung würde ich eher auf die Ackerstollen als auf die bescheuerte Terra bereifung setzen.

Neukauf (wäre dann der G6x) ist ein wirtschaflticher Selbstmord für einen Betrieb der nicht mehr als 200-300h im Jahr färht.

Hoffe ich konnte dir etwas weiter helfen

SiegfridasBauer, der im Frühjar eine Heckhydraulik an seinen alten, Bucher TM800 bastelt :-)


Bewerten Sie jetzt: reform metrac h6
Bewertung:
1 Punkte von 2 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;311566




Landwirt.com Händler Landwirt.com User