Frage bezügl. Doppeltastrad bei Vario-Pflügen

Antworten: 6
rocky1000 07-11-2011 21:52 - E-Mail an User
Variopflüge mit Doppeltastrad....
Bei welchen Variopflügen (vogel, pöttinger, regent od. ähnlich)läuft das Doppeltastrad zumindest bei voller Arbeitsbreite zb. 50cm innerhalb der AB. Außerhalb ist es wegen der Grenzsteine bzw.höherer Feldwege die angrenzend sind nicht praktisch. Danke für Antworten.


wernergrabler antwortet um 08-11-2011 10:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Variopflüge mit Doppeltastrad....
Hallo!

Es ist bei ziemlich allen möglich.
Nur eben neicht Serie.

Regen und Pöttinger kannst es ab Werk weiter vorn haben.

Bei uns in der Gegend wurde heuer ein Kverneland gekauft. Der hat normal das hydr. Pendelstützrad wie der Vogel.
Dies wurde gedreht und läuft jetzt zwischen 4.Schar und Richtung Drehboch nach vorne.

mfg
wgsf


haasi antwortet um 08-11-2011 17:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Variopflüge mit Doppeltastrad....
Doppeltastrad ist denke ich jenes, welches aus zwei Rädern (meist Eisen) besteht und nicht pendelt

gibts zumindest bei Pöttinger serienmäßig eine Konsole zusätzlich zu bestellen, um das Doppeltastrad (wie eingangs beschrieben) umzustecken (ist ne Arbeit auf 2 Minuten)
wennst am Feld mal zwischendurch umsteckst, wirst halt am Oberkörper schmutzig, vom rüber"radeln"

befindet sich das Doppeltastrad vor dem Scheibensech´ , also zw. 3. und 4. Schar beim 4 Scharerpflug, dann läuft bei voller Schnittbreite (53 od. 55 cm pro Körper) das Doppeltastrad auch aus der Spur des Traktors



rotfeder antwortet um 08-11-2011 20:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Variopflüge mit Doppeltastrad....
Hallo!
Ich habe schon beides probiert, den Pöttinger mit dem doppelrad, das innerhalb der Schnittbreite läuft und den Kverneland mit dem Stützrad hinter der letzten Schar. Aus meiner Erfahrung ist das Rad hinten wesentlich praktischer, dachte zwar erst auch, besser ist ein innenliegendes,doch durch probieren wird man klüger. Das mit dem Grenzpflügen ist zwar ein Nachteil, doch bei 2/3 meiner Fläche kann das Rad am Rain laufen, und sonst bleibt das Rad hochgeklappt, und ich fahre nur mit der Regelhydraulik, das setzt aber einen etwas schwereren Traktor voraus. Der Vorteil des Rades hinten, ist ein wesentlich schnelleres und leichteres Einstellen und bessere Fahreigenschaften.


Farmerjo antwortet um 08-11-2011 20:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Variopflüge mit Doppeltastrad....
Das Doppeltastrad weit vorne positioniert hat leider den Nachteil, daß es durch das Gewicht des Pfluges stark belastet wird, dadurch im weichen Boden einsinkt und höherer Zugkraftbedarf erforderlich ist. Folglich liegt auch nicht viel Gewicht auf der Traktorhydraulik und der Pflug bekommt vorne schlechte Tiefenführung. Ich finde, daß das Stützrad hinten seitlich der letzten Schare gehört. Bei der letzten Furche muß man es halt in die höhe Klappen.
mfg



rocky1000 antwortet um 09-11-2011 22:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Variopflüge mit Doppeltastrad....



rocky1000 antwortet um 09-11-2011 22:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Variopflüge mit Doppeltastrad....
Danke vorläufig für alle Beiträge. Fridi.


Bewerten Sie jetzt: Variopflüge mit Doppeltastrad....
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;310998




Landwirt.com Händler Landwirt.com User