Antworten: 35
kellerano 01-11-2011 19:27 - E-Mail an User
Geldanlage?
Servus mittanand aus Mittelfranken!

Man hört mittlerweile aus jeden Ecken von der Finanzkrise und der Entwertung des Euro. Da stellt sich für mich die Frage: was tun mit dem einer sparsamen bäuerlichen Familie über Generationen ersparten Geld? Wir haben zwar keine "richtige" Landwirtschaft mehr, sondern bewirtschaften hauptsächlich nur noch unseren Wald. Ich gehe meinem Job nach und sehe die Landwirtschaft als Hobby. Dennoch würde ich gerne investieren in Geräte, Hallen und Land. Genauer gesagt einen Fendt und Forst. Es ist zu sehen als Traum und dennoch sollte es auch eine Geldanlage werden, nicht nur aus dem Grund "Kindheitstraum" passieren. Seht ihr das nun als sinnvoll oder eher sinnlos? Wo bekommen ich ein Forstgrundstück, wenn nicht von Privat? Vom Staat? Wenn ja, an welche Stelle muss ich mich da wenden? Wie wertstabil ist ein Fendt wirklich? Würde mich über ernstgemeinte Antworten freuen! Wenn Kritik, dann bitte mit Begründung! Danke!


Heimdall antwortet um 01-11-2011 19:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Geldanlage?
Hi.
Ich teile deine Sorge. Überall wird über "Geldentwertung" gesprochen.
Aber ich denke dass es keine geben wird. Das Problem wird sein, dass es einfach zu wenig Geld gibt.
Es existiert ja nur am PC der Banken als Zahl. Nicht als realer Geldschein.
Dass der Euro durch nichts gedeckt ist, werde ich hier ja wohl nicht sagen müssen.
Geld anlegen. Aber wie?
Das fragen sich viele, ist aber eig. ganz simpel.
Grund.
Das ist das einzig sinnvolle (Meiner Meinung), momentan jedenfalls.
Zu dem jetzigen Preis noch Gold kaufen... würde ich lassen.
Einen Fendt kaufen... wenn du ihn nicht brauchst lass es. Der verliert genauso mit der Zeit Geld.
Wenn, dann einen Oldtimer, aber da musst du dich auch drum kümmern.
Entweder Grünland und das dann verpachten (oder eben selbst nutzen, wenn du willst), oder Wald.
Alles andere halte ich momentan für Blödsinn.
Wenn du eine Maschine nicht brauchst, lass es. Das verliert alles an Wert... auch Gebäude, Maschinenhallen, usw.

Hoffe dir eine kleine Hilfe gewesen zu sein.

Lg

Schönen Abend noch.


biolix antwortet um 01-11-2011 19:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Geldanlage?
Sers !

hast du dir schon mal überlegt was passiert wenn das Geldsystem echt zusammen bricht ?

Wenn die Milliardäre dann alle Milliarden der Welt haben ? :-))

Wenn dann 6 Nuller weg gestrichen werden, haben die wieder die "Oberhand" udn wir spielen das Monopoly oder DKT weiter, ohen Neustart...

Also da komt viel mehr, udn egal ob du 3 ha Wald mehr hast oder einen Fendt, was wird das ändern ?

Aber kauf nur, dann kann der, der verkauft sich noch eine schönes leben machen.. ;-))

lg biolix



Moarpeda antwortet um 01-11-2011 20:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Geldanlage?
@eXTrEmaT

bin ganz deiner meinung,
ausser, dass es zuwenig geld gibt,
ich glaube es gibt zuviel geld im vergleich zu realen werten

...und ob als banknoten gedruckt oder als zahl bei den banken ist egal


Moarpeda antwortet um 01-11-2011 20:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Geldanlage?
@biolix

irgendwie hast du schon recht mit deinem:

"Aber kauf nur, dann kann der, der verkauft sich noch eine schönes leben machen.. ;-)) "

aber, wenn das geld inflationsbedingt futsch ist, der grund ist noch da

hinterher ist man immer gescheiter ;-))




kellerano antwortet um 01-11-2011 20:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Geldanlage?
Naja,das mit dem Traktor ist schon so, dass ich ihn zwar nicht unbedingt brauche, aber wenn es momentan schon zu überlegen ist, was man mit dem Geld macht, wäre es vielleicht schon zu überlegen sich solch einen Traum zu erfüllen. Egal ob es eine Entwertung gibt oder nicht, den Traktor habe ich danach noch. Mein Geld wäre im schlimmsten Fall futsch. Wäre halt halb Luxus halb sinnvoll


Andi7 antwortet um 01-11-2011 21:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Geldanlage?
Hallo,

hast du schon mal überlegt Energie zu erzeugen? Wasserkraft, Windenergie, Photovoltaik, Biogas,... Wenn ich Geld übrig hätte würde ich zur Zeit in diese Sparte investieren. Die Fördersituation und die Einspeisetarife sind zwar nicht der Hammer aber auf die Laufzeit so einer Anlage gerechnet, ist das Geld so sicher besser angelegt als auf der Bank.


mosti antwortet um 01-11-2011 21:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Geldanlage?
wald ist sicher vernünftig, nur bei technik würd ich auf einfache mechanische bediehnung setzen, möglichst funktionell und ohne finessen, reperaturkosten werden noch explodieren!!!


Vierkanter antwortet um 01-11-2011 21:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Geldanlage?
Gold - NEIN
-wird in Dollar gehandelt
-im Moment zu teuer
-willst du dann im Falle einer Hyperinflation vom Goldbarren abbeissen??? geht nicht ;)

Alle anderen Bankprodukte: nicht jetzt! (global betrachtet)

Ich bin auch noch in dieser Hinsicht etwas konservativ: investiere in Grund und Boden bzw. Gebäude, klar Gebäude werden älter, aber stell was SINNVOLLES damit an......das mit dem Traktor würd ich noch mal überdenken......wenn dir sonst keine sinnvollere Invest. einfällt, kauf an Fendt und lebe ;))))


LG Richard

PS: lasse mein Bankguthaben auch durch für mich sinnvolle Investition schrumpfen


traktorensteff antwortet um 01-11-2011 21:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Geldanlage?
Wer weiß, ob der Staat nicht irgendwann sein letztes Silber verkauft, den Wald. Aber ich hoffe ehrlich, dass es nicht so weit kommen wird.

Wenn du den Traktor nicht nutzen kannst, bringt es dir auch nicht wirklich etwas. Er braucht mehr Treibstoff, wenn er größer ist, als du ihn brauchst. Und wenn es zur wirklichen Krise kommt, wird Treibstoff noch teurer. Auch muss selbst der neueste Traktor einmal repariert werde, und wenn der ein teures Modell ist, kostet es dementsprechend auch mehr.

Bei uns in der Gegend wird viel saniert, viele Dächer wurden neu gemacht. Am besten man investiert in Dinge, die man später sowieso mal machen müsste und zieht sie vor.

@ eXTrEmaT
Du meinst mit "Oldtimer" eher einen Mercedes-Benz W 198, oder? ;-) Also, einen Oldtimer-Traktor zwecks Wertanlage zu kaufen, davon halte ich überhaupt nichts. Bedenke auch, wenn es echt eine schwere Krise gibt, wer hat für sein "Hobby" dann noch Geld übrig? Außerdem sind Oldtimer hoffentlich keine Spekulationsobjekte...


schellniesel antwortet um 01-11-2011 21:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Geldanlage?
Zuviel Geld und an Fendt kaufen um einen Kindheitstraum zu verwirklichen??
Ähm Ernsthaft???

Eine Arbeitsmaschine kann nur eine Wertanlage sein wenn sie etwas Produziert und das muss sie auch noch effizent erledigen um nicht mehr kosten zu erzeugen als sie an einenahmen erzeugt!

Als stehende Wertanlage in eventuell ~100Jahren wenn man den Vario an ein Museum für Landtechnik verkauft!

bin da ganz bei @tria auch kopfschüttelnd


Paul10 antwortet um 01-11-2011 22:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Geldanlage?
Habt ihr in Östereich überhaupt schon mal eine Geldentwertung gehabt? Wir ja schon 2x.......... Bei der ersten nach dem 1.Weltkrieg war icht nur das Geld futsch,sondern auch die Schulden.........Ein Bauer hier im Dorf hatte 100 ha .Weil seine Söhne alle gefallen waren, verkaufte er den Hof. Das Geld war dann weg und er kam ganz elendig zuende. Die Käufer seiner Ländereien wurden die Schulden los.
Nach dem 2. Weltkrieg wurde nur das Geld entwertet. Die Schulden wurden ,,aufgewertet`` Verhältnis weiß ich nun nicht. Mutter hatte sich das Geld für ein Schlafzimmer zusammengespart. Nacht der Entwertung bekam sie da noch ein Paar Schuhe für .Ja und wenn die Banken das Geld verlieren durch Staatspleiten,muß ja neues her.......... Geht mit drucken. Nur ist da kein Gegenwert dafür da.Das verlorene Geld ist ja auch irgendwo. Das haben nur andere......
Ja und wenn man einen Fendt hat und der meinetwegen 15 Jahre alt ist und nur 2000 Std, bekommst im Moment das Geld wieder was er damals kostete.........
Gruß Paul



kellerano antwortet um 02-11-2011 10:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Geldanlage?
@tria
Nein, ist es natürlich nicht! Sonst dürften sich ja solch überqualifizierten Leute, wie du es , aus all deinen Beiträgen zu schlussfolgern, bist, hier gar nicht anmelden! Tut mir Leid, wenn dich mein Beitrag dazu angeregt hat, mich persönlich zu beleidigen! Aber hey, dann lies doch einfach drüber hinweg!

Für alle anderen:

Sicherlich klingt es komisch, wenn ich hier von Geldanlage und auf der anderen Seite von Kindheitstraum spreche! Doch ist es schwierig in der momentanen Situation sein Geld irgendwo "absichern" zu können! Wer Land und Grund besitzt ist im Moment sicher nicht in der Laune es zu verkaufen. Das Thema Gold wurde ja bereits angesprochen, ist am Höchststand. Es klingt zwar komisch, aber wenn es wirklich so weit kommt, dass unser Euro nichts mehr Wert ist, dann weiss ich lieber mein "Spielzeug", dass ja nicht nur Spielzeug ist, in der Garage geparkt , als gar nichts zu haben! Dass es keine Geldanlage ist, in Maschinen zu investieren, die man nicht braucht, ist mir klar. So blöd bin ich dann doch nicht.(Vielleicht nicht ganz so gescheit wie manch andrer hier, aber dennoch nicht ganz blöd). Aber das Gesamtpaket meiner Überlegung, denke ich ist es dann doch Wert zu diskutieren! Danke für alle konstruktiven Antworten!



fgh antwortet um 02-11-2011 11:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Geldanlage?
Hallo,

das Gesamtpaket ist sicher eine bessere Lösung als nichts damit zu tun und auf der Bank liegen zu lassen. Der Grundbesitz beschafft die Arbeit für die Maschine und wie schon gesagt, der Grund ist bei einer Geldentwertung noch immer da, den Fendt musst dann halt wahrscheinlich wirklich in der Garage stehen lassen, weil der Betrieb unleistbar wäre.

Nur eine Frage wenn ich darf, was hättest du sonst mit dem Kapital gemacht, ist ja anscheinend eine recht große Summe, einfach weitergespart oder wäre es für etwas anderes in späterer Zukunft verplant gewesen?


cowkeeper antwortet um 02-11-2011 11:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Geldanlage?
Wenn du schon soviel Geld übrig hast, denk doch über die Möglichkeit nach in einen laufenden Landwirtschaftlichen Betrieb als privater Investor zu investieren. Das bringt dann auch wirtschaftlich was. Jedem ist geholfen. Er braucht sich nicht mit den Banken rumschlagen, du bekommst gute Verzinsung/ Gewinnbeteiligung und hast deine gewollte Krisensicherheit.

Das wär doch was, oder?

lg cowkeeper


DJ111 antwortet um 02-11-2011 12:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Geldanlage?
Meine Pauschalantwort an alle traktorgeilen Halbjugendlichen und solche, die sich dem erwachsenwerden erfolgreich widersetzten:
Sucht euch mal einen Lohnunternehmer oder Großbetrieb, wo ihr dann mal tagelang mit einem Traktor fahren könnt bis euch sozusagen das Hirn rausfällt - wenn ihr wollt, könnt ihr da ja auch gern gratis fahren, was ihr ja bei eigener Übermechanisierung auch machen würdet!
Glaubt mir, so groß oder so grün kann ein Traktor dann gar nicht sein, dass ihr dann nicht auch mal draufkommt, dass Traktorfahren auch nur eine auf Dauer sehr stupide Arbeit ist.
Ich bin selbst schon einiges gefahren und bin immer froh, wenn einer von den "Mopedbuam" daherkommt, der sich dann auf den blöden Gaul setzt ;-)

Aber jeder wie er will ;-)

Gruß DJ



__joe007 antwortet um 02-11-2011 12:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Geldanlage?
jeder tut das, was er gewohnt ist, bzw. so weit halt der Horizont reicht, ...

Geldanlegen ist schwierig, besser ist, gönnt euch mal was !!!!!!!!!!!!

Pool
Gartenhütte
neues Auto

and so on, ....




Paul10 antwortet um 02-11-2011 12:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Geldanlage?
In einem Lw Betrieb bei anderen Leuten würde ich niemals mein Geld reinbringen......... Das bist dann auch sogut wie los..... PV ist auch mist. Ein insolventer Staat bezahlt auch nicht mehr die Einspeisevergütung. .
Es geht hier ja einfach darum:Wie rette ich mein Geld vor einer Entwertung. Was hat danach einen Wert und ist wieder zu Geld zu machen. Es hat danach jeder die gleiche Menge Bargeld. Dann was haben was verkauft werden kann schafft Vorteil Gold zB.



Liesal antwortet um 02-11-2011 13:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Geldanlage?
"jeder tut das, was er gewohnt ist, bzw. so weit halt der Horizont reicht, ... "

Das mag zB für den Umgang mit den Katzen zutreffen, aber nicht für andere Lebens-Bereiche.
Denn dann gäbe es nicht moderne Ställe, moderne Arbeitsgeräte usw., welche sogar von jenen genutzt werden, bei denen der Horizont nicht sehr weit reicht.



__joe007 antwortet um 02-11-2011 13:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Geldanlage?
@Liesal:

Danke.

Des war aber gemeint, dass war so gemeint, dass nicht nur in die Arbeit investiert werden soll, sondern auch in das Privatvergnügen,... Und wenn du heutzutage ein Betrieb bist, der Geld anlegen will, weil er Angst hat, es kann weg sein, dann hat er eh alles Tip top beinand, ,,, sonst könnte er nix erwirtschaften, so sehe ich das, ... außer der Betrieb will expandieren,....

Aber sonst,... wird es schwierig mit Geld sicher anlegen und danach wieder Marktfähig zurückzubringen,...


fgh antwortet um 02-11-2011 13:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Geldanlage?
@__joe007:
Pool, neues Auto nicht sinnvoll, mit dem kannst nach einer Geldentwertung nichts anfangen.
Gartenhütte, Gebäude, Privatvergnügen - sinnvoll. Investitionen nur für Dinge, die bei einer Geldentwertung beständig bleiben - also keine Betriebskosten verursachen...

kellerano, um welche Größe in ha bezüglich Forst geht es eigentlich, weil dir alle unterstellen, dass du quasi einen Hektar und einen Traktor nur zum Spielen kaufst. Ich habe schon den Eindruck, dass du ein größeres Waldstück kaufen möchstest wo Traktor und Zubehör sinnvoll eingesetzt wären, wie gesagt klär mal auf, weil manche haben ja eine interessante Meinung, warum du einen Traktor kaufen willst.




rbrb131235 antwortet um 02-11-2011 18:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Geldanlage?
Hallo Freunde !

Einerseits verstehe ich nicht ganz, warum kellerano fast lächerlich gemacht wird, weil er sich um sein Erspartes Sorgen macht. Ich persönlich glaube dass die Geldlage seit dem 2. Weltkrieg noch nicht so ernst war wie jetzt.
Andererseits gibt es Leute, die kaufen sich eine Harley um sinnlos in der Gegend herumzufahren, oder kaufen sich eine Ferlacher fahren z.B. nach Ungarn und erschiessen dort um zig-tausend € einen Hirsch.
Deswegen kellerano, erfüll dir deinen Kindheitstraum und kauf, wenn es dir Freude macht einen Fendt, denn wer immer nach dem Sinn der Dinge fragt, wird ihre Schönheit nie erfahren.

Grüsse rbrb13


gdo antwortet um 02-11-2011 19:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Geldanlage?
Gold oder Silber am Höchststand ... hahahaha
Ich errinner Euch dann in 5-7 Monaten wieder: heute Eurogold 1260 und Eurosilber 24.80, in Dollar Gold 1733 und Silber 34.12 - und für den klugen Kerl von oben: man kann sich auch gegen Dollar oder Euroschwäche absichern. Wenn man weiß wie und sich außer mit Traktoren auch noch mit was anderem auskennt.

Und von Gold nicht abbeißen können?
Kannst das von Holz oder Gebäuden oder Diamanten oder willst Gras oder Papiergeld fressen?
Gängige Goldmünzen können überall auf der Ganzen Welt in jeder Bank gegen Bares eingetauscht werden. Schon mal was von Fungibilität gehört? Sicher nicht.

Zum Kindheitstraum ... es gibt genügend Männer die niemals erwachsen werden. Ob einer mehr oder weniger - wen kümmert es. Ich würd mich nur beeilen, weil vielleicht sind die Euronen schon morgen nix mehr wert - oder fällt dir morgen vielleicht ein Dachziegel am Kopf ... oder wird infolge der Eurokrise die Traktorproduktion eingestellt ... oder gibt's dann nur mehr Traktoren für Kinder ...

Auf der anderen Seite die LW, die ich mir mittlerweile gekauft hab ... ist ja auch nur ein Spielzeug.
Also warum nicht auch ein Traktor. Aprops ... beim Kauf von meiner LW sind drei Traktoren mit inbegriffen gewesen ... Du darfst zu mir spielen kommen!


Moarpeda antwortet um 02-11-2011 19:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Geldanlage?
bin auch der meinung, dass man sich seine (kindheits)träume erfüllen sollte, das ist ein wichtiger lebenszweck
wenn sich herausstellen sollte, dass es nicht das gelbe vom ei war, ist man in seiner entwicklung oder selbstverständnis einen schritt weiter
....und es kann auf zu neuen horizonten gehen

der eine kauft sich eine harley, der andere einen fendt und der andere macht triatlon, ist alles OK ;-))



gdo antwortet um 02-11-2011 20:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Geldanlage?
Moarpeda ... hmm ... das sind aber dann teure Kindheitsträume !

Traktor Ja oder Nein - ist m.E. ein reine Frage der Kalkulation. Wenn es sich nicht rechnet ist es Unsinn, da ist das Geld besser in etwas investiert, das seinen Wert stabil hält - das hat Kellerano sehr genau und richtig erkannt.

Ich würd halt das Geld so anlegen, dass es was bringt und den Traktor dann kaufen, wenn ich ihn wirklich benötige - und nicht weil ich Lust hab Kindheitsträume erfüllt zu bekommen.
Das ist einfach nicht professionell.
Weil schlicht und einfach der Wertverlust zu groß ist und bei sauberer Kalulation auch klar rauskommt dass das Geld (also die jährliche Abschreibung) damit zum Fenster rausgeschmissen ist. Es sei denn der Traktor ist wirtschaftlich vertretbar. Eben Kalkulation.

Und der Geldentwertung kann man mit anderen viel adäquateren Mitteln eher gegensteuern.


rbrb131235 antwortet um 02-11-2011 20:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Geldanlage?
Hallo gdo !

Ein Raucher und ein Nichtraucher sitzten in einem Restaurant. Der Raucher, der eine Zigarette nach der Anderen" pafft " wird vom Nichtraucher angesprochen, ob er den jemals schon kalkuliert hätte wieviel Geld er schon verraucht hat, was der Raucher verneint.
Darauf sagte der Nichtraucher zum Raucher, sehen sie doch einmal zum Fenster hinaus, diese wunderschöne Villa da drüben, mit dem Traumgarten könnte schon ihnen gehören, hätten sie das Geld für den Tabak zur Seite gelegt.
Darauf fragt der Raucher den Nichtraucher , ob den diese Villa ihm gehöre. Der Nichtraucher verneint.
Darauf der Raucher " aber mir gehört sie !! "

Soviel zur Kalkulation.

Grüsse rbrb13


Vierkanter antwortet um 02-11-2011 20:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Geldanlage?
bin mit meiner meinung auch bei moarpeda.

einer, der seiner meinung nach alles besitzt was er braucht, kann doch bitte mit seinem "überschüssigen" geld machen was er will!! ist doch ein witz, warum kalkulieren wenn geld keine rolle spielt ;)

gdo.
absichern gegen euroschwäche?! wer glaubst denn, wer da wieder kassiert ??
klar kann ich vom holz nicht abbeissen, jedoch fühle ich mich sehr wohl, unterm neuen dachstuhl vom vierkanter ;)))


Vierkanter antwortet um 02-11-2011 20:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Geldanlage?
Wenn ich Goldmünzen gegen Bares eintauschen will, muss...

a) der Hut bei mir finanziell brennen
b) die Hyperinflation eingetreten sein.....aber was bringt mir da Bares?!?!?

PS: Wieviel Goldanteil hat so durchschnittlich eine "Gold"-münze?? Wieviel % der Kaufsumme entfällt auf Prägung, etc.? Da fängt der Käse zum Stinken an....

LG Richard



Moarpeda antwortet um 02-11-2011 20:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Geldanlage?
@gdo

wie wichtig ist geld?
der lixl hat nicht unrecht, das geld welches du auf der bank liegen hast, mit dem vergnügen sich die anderen
....und ein (kindheits)traum den du dir erfüllen kannst, hat schon was

andererseits hat man ein gewisses sicherheitsbedürfnis, welches aber mit geld derzeit nicht wirklich befriedigt wird, wald oder grund scheint mir eine gute option

ich war zeit meines lebens nie ein geldsammler, geld in größeren mengen zu haben war mir immer unheimlich, ich glaub dem kellerano geht es ähnlich ;-))


rotfeder antwortet um 02-11-2011 21:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Geldanlage?
Hallo!
Ich weiß nicht ob bedarf besteht , doch z. B. eine Wärmedämmung beim Wohnhaus bringt eine der höchsten Zinsen durch Energieersparnis. Die Bauern sind da eher im Rückstand, da jeder sagt auf ein paar Holzscheite mehr kommts mir nicht an. Doch Holz hat einen Marktwert. Eine Solaranlage bringt auch ein paar hundert Euro Energieersparnis. Und das mit dem Traktor finde ich auch nicht verwerflich, wenn du das Geld übrig hast. Ich kaufte vor ca. 10 Jahren einen Brandtner Tandemkipper mit guter Ausstattung. Ich laßte ihm jetzt nicht mehr aus, da ich noch einen kleineren Kipper habe. Der Brandtner wird nur vielleicht 10 mal im Jahr beladen. Trotzdem kränkt mich der Kauf nicht, denn der Kipper kostete damals ca. 7.500,- Euro neu und wenn man heute bei den gebrauchten schaut, da ist unter 10.000,- kaum ein schöner 10 t Tandemkipper zu bekommen. Und wenn man ihn braucht bei den Hackschnitzeln oder bei der Getreideernte, so ist er doch sehr praktisch.


biolix antwortet um 02-11-2011 21:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Geldanlage?
Freunde, der gdo hat schon recht, der "gesunde" mix machts aber aus, meiner Meinung...

Also Vierkanter grad umgekehrt, der Philharmoniker ist günstiger als die GOldbarren, frag mcih nciht warum...

lg biolix

p.s. aber ich hoffe natürlich nicht das ich mal mit einem einfachen dukaten einkaufen gehen kann/darf/muss, aber da kannst gitft drauf nehmen, die werden sicher lieber dann angenommen als diese bedruckten papierln.. ;-))




kellerano antwortet um 02-11-2011 22:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Geldanlage?
So bin auch mal wieder hier....

@tria: zu Punkt 1: ich denke, es ist nicht verkehrt zu hören, was andere mit ihrem ersparten vorhaben oder einmal generell zu hören, ob sich überhaupt noch ein anderer Sorgen macht. Was ich letztendlich dann mit meinem Geld mache, ist ja dennoch(zum Glück) mir überlassen!
zu Punkt2: einen Traktor mit roten Felgen sehe ich nicht als Wertanlage sonder vielmehr Luxusinvestition mit kleinem Nutzen! Das Gesamtpaket mit Grund und Halle sehe ich als Geldanlage! Und dass die Marke mit den roten Felgen in der Vergangenheit zumindest am Wert-stabilsten war, kann man ja an den Märkten erkennen! Aber das gehört jetzt nicht hier her!
zu Punkt3: Ich hantiere nicht leichtfertig mit dem Geld, aber schön, dass du dir Sorgen zu machen scheinst! Denn täte ich das, würde ich mir a)keine Gedanken machen und hätte b) schon ganz anders gehandelt!
zu Punkt 4: sobald es mir Spass bereitet für mein Hobby zu arbeiten, ist es für mich ein lohnendes Hobby. Ein anderer würde z.B. nie auf die Idee kommen, etliche Kilometer dumm in der Gegend herum zu laufen. Eben jedem das Seine!
zu Punkt5:wieviel Geld man bereit ist, für seine Träume zu investieren ist doch ebenfalls eine Entscheidung, die man für sich selbst treffen muss
Dennoch Danke für deine Beiträge! Nehme sie Ernst!

@DJ111:ich versuche deine Antwort mal als Anregung zu sehen...sofern man das kann! Auch wenn ich mich nur ungerne als hirntoter Halbjugendlicher bezeichnen lasse! Aber jeder wie er es meint!

@fgh: es handelt sich um ca.7ha. Nur zum Spielen kaufe ich ihn nicht, bezahlt macht er sich eben aber auch nicht, das weiss ich!

Ich bin ehrlich gesagt schon offen für Kritik und auch dankbar darüber! Aber nur wenn sie begründet und auch nicht beleidigend formuliert ist! Mich in einem Forum von Fremden Leuten als Halbstarken Jugendlichen, der nur Traktor fahren will, hinstellen zu lassen, finde ich nicht gerade toll! Denn würde ich das wollen und stupide den ganzen Tag aufm Traktor sitzen wollen, hätte ich einen anderen Beruf gewählt! Für alle, die erst mal nachgedacht und dann ohne Vorurteil geantwortet haben DANKE! Für alle Vertreter des typischen eingefahrenen, Vorurteil behafteten, der jungen Generation nichts zutrauenden, biederen, altmodischen "Bauernimages", wie es bei einer populären Kuppelsendung im deutschen Fernsehen suggeriert wird: Glückwunsch! Mission erfolgreich!



Steyrdiesel antwortet um 03-11-2011 08:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Geldanlage?
Hallo kellerano,

ich finde deine Idee und deine Gedanken übers Geldanlegen super. Wenn ich ein bisschen Geld hätte würde ich es wahrscheinlich ähnlich machen.
Ich käme aber niemals auf die Idee mir ein teures Auto zu kaufen, weil das bringt mir meiner Meinung nach NICHTS!
Mit einem Fendt kannst du immer etwas anfangen, wieviel du damit fährst ist dann ja deine Entscheidung.
Und zu gdos Meinung dass man von Gebäuden und Holz nich abbeißen kann: Ich wohne in schlechteren Zeiten doch lieber in einem geheizten Gebäude als unter einer Brücke... Aber wie hier schon mehrmals erwähnt: jedem das seine...
Und wenn DJ 111 allergisch ist gegens Traktorfahren hatt er wahrscheinlich den falschen Beruf gewählt...

mfg
Steff 23


Paul10 antwortet um 03-11-2011 12:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Geldanlage?
Ja und bei mir ist das auch etwas anders gelagert. Hab ja alles was ich für die letzten 3 Jahre bis zur Rente brauche....... Dann bin ich in der glücklichen Lage alles zu verleben........ (Hab aber auch viel Geld in den Betrieb reingeschustert)Ja und ne (junge)reiche Frau hab ich auch noch. Wenn ich weiter wirtschaften wollte, wäre Geld garkein Thema...........Da hätte ich garnix über.
Ja so hat jeder seine Sorgen...........
Gruß Paul


Bewerten Sie jetzt: Geldanlage?
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;309779




Landwirt.com Händler Landwirt.com User