Welches Güllefass könnt ihr empfehlen?

Antworten: 19
saufenbier 26-10-2011 08:01 - E-Mail an User
Neues Güllefass
Hallo!
Ich habe einen Steyr 975 und möchte mir ein neues Güllefass Kaufen!
Welche Größe und Marke würdet ihr mir Empfehlen!
Sollte auch Breit gestellt sein fürs Gelände ( bis ca. 30% Hangneigung)
Güllemenge ca. 300m³/Jahr
Das meiste Gelände ist fast eben (ca. 10% - 15 %)
Das Fass würde Hyd. Gebremst


jfs antwortet um 26-10-2011 08:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neues Güllefass
Ich ziehe mit 70 PS ein 3000 lt Vakuumfass mit Tracbereifung und breiterer Spur. Fahre auch im steileren Gelände aber mit Zwillingsbereifung am Traktor. Ohne Schwierigkeiten. Wenn es nicht allzu extremes Gelände ist, müßtest mit 3500, ev 4000 Liter fahren können. Nur bei dieser Güllemenge wirst kaum über die 3000 Liter rausgehen brauchen. Denn 150 m³ mitsamt aufmixen bring ich locker an einem Tag aus.


cowkeeper antwortet um 26-10-2011 08:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neues Güllefass
Also ich zieh mit dem Traktor ein 7000er Fassl. Mit gelenkter Tandemachse. Eigentlich ohne Probleme. Aber halt doch eher im Flachland.



mostilein antwortet um 26-10-2011 09:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neues Güllefass
ich fahre mit 80ps und an 2200 liter fass mit zwillingsräder am fass und traktor


lmt antwortet um 26-10-2011 09:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neues Güllefass
Hallo,
ich bin mit dem Schlepper mit einem2500er gefahren ging auch im steilen Gelände (35-50%)Von der Größe geht sicher auch ein 3000er bei 30%. Ab 4000 gehts wirds schwieriger....Würde sagen 3000 passt zum Schlepper ,Gelände und zur Menge..
G Lausi


Szmumi antwortet um 26-10-2011 11:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neues Güllefass
Hallo
Eine Frage bei 300m³ rechnet sich da ein neues Faß überhaupt ?
Bei meinem Betrieb fahr ich ca. 1800 m³ zwar mit Schleppschlauch aber ich komm auf keinen Fall auf den Gedanken ein Faß dafür anzuschaffen.
lg.


Jollis antwortet um 26-10-2011 15:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neues Güllefass
Ja das ist auch interessant wenn sich bei 1800 Kubik kein Fass mehr rechnet wann dann ,wenn du Grünland und Acker hast und immer nach jedem Schnitt was ausbringst und du kannst wegen dem Gelände nur mit 3000 l fahren dann hast bei 1800 Kubik eh das ganze Jahr einen lohnunternehmer bei dir Zuhause oder?


lmt antwortet um 26-10-2011 19:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neues Güllefass
@ Szmumi,
was will einer mit einem Schleppschlauch wenner viele kleine verstreute Flächen hat.......
Eigenes Fass ist Gold wert und wenns nur ein gebrauchtes ist...... kannst den optimalen Zeitpunkt selber bestimmen ...usw !
G Lausi


Jollis antwortet um 26-10-2011 20:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neues Güllefass
@LausiMT da kann i dir nur recht geben bei mir fährt auch ein lohnunternehmer , hab ca 600 Kubik aber die Felder sind ca 5 km vom Stall entfernt will mir auch ein Fass ca 8 - 9000 l kaufen welche Marke könnt ihr mir empfehlen hab Rinder Gülle aus einer 4 m Grube zum saugen der lohnunternehmer tut sich ab 2,5 m immer sehr schwer daher bräuchte ich ein Fass mit einer starken Pumpe bitte um ernstgemeinte Empfehlungen .



chriss1 antwortet um 26-10-2011 21:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neues Güllefass
Ich habe zuhause ca 2200m³ Rinder Gülle zum Ausbringen ebenfalls aus einer 4 m Grube, leihe mir seit 2 jahren immer ein 12500 Zunhammer mit Kreiselpumpe aus! Echt Wahnsinn das Ding!
Fahre mit einem 6,17 Deutz mit 135 PS auf alle Flächen Teils eben Teils hang! Unbedingt auf die Bereifung achten, durch einen eher großen Räderdurchmesser wirds immer leichter es zu ziehen, und untenanhängung!
Kreiselpumpe ist ebenfalls sehr zu empfehlen dan wirds wenigstens voll auch!
Ich hab alle Flächen in Hofnähe und im Schnitt mach ich 60m³ pro Stunde!
Mfg


Bobbl antwortet um 27-10-2011 07:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neues Güllefass
hallo bitte macht doch den Unterschied zwischen Schleppschlauch und Verschlauchung. Bringen unsere Gülle mit Schleppschlauchfass aus auch sehr kleine Flächen und weit verstreut. Annehmen kann man 10 PS/m³ Gülle


walterst antwortet um 27-10-2011 07:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neues Güllefass
kann man sich das wo anschauen mit 10PS je m³ Gülle und Schleppschlauch am Hang?


Bobbl antwortet um 27-10-2011 07:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neues Güllefass
Das weiß ich selber. Fahren deswegen mit 110 PS mit 8000l Pumpfass und Schleppschlauch. Deswegen je nach Ackerlagen usw kann man schauen


fgh antwortet um 27-10-2011 09:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neues Güllefass
Ich würde ein 3000er empfehlen, 4000er wird auf Steilhängen grenzwertig. Wir fahren selbst mit 65PS und 3000er-Fass mit Zwillingsbereifung.


lmt antwortet um 28-10-2011 08:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neues Güllefass
Hallo Jollis, bei 4 Meter Grubentiefe funktioniert eine Excenterpumpe bestimmt besser wie ein Vac.
Hab selber ein Sreumix 4000 mit einer armatec isp 150 Pumpe(Weblog),war überrascht von der Saugkraft dieser Pumpe,vorher 30 Jahre FTS,auch die Schieberbedienung ist besser,bei meinen 4 Meter gehts locker mit 540er Zw und Standgas.Bin durch Zufall(Feldprobe ) auf diese Marke gestossen,kann sie auf jeden Fall weiter Empfehlen....liegt auch preislich nicht in der Oberliga.
G Lausi


verleihnix antwortet um 28-10-2011 11:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neues Güllefass
@fgh: wir fahren mit einem 5000er fass im Steilhang. Man muss halt auch ein bissl mitdenken beim fahren ;)

also für einen 975er is glaub ich bei 4000 bis 4500 liter Schluss weil er zu leicht is und wenns bergauf geht gräbt er sich ein (meine Meinung)


fgh antwortet um 28-10-2011 11:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neues Güllefass
@verleihnix:
Beitrag verstehe ich jetzt nicht - 5000 Liter mit deinem Johny, geht im steilen Gelände sicher, aber nicht mit einem 70 PS Traktor mit nur 3 to EG. Wie gesagt bei uns 65PS + 3000 Liter - da fährt man bereits mit Hirn - mit 4000 musst dann schon sehr sehr vorsichtig fahren.
Wo du sicher recht haben wirst, der 975 gräbt sich bergauf mit über 4000 Liter sicher ein.


verleihnix antwortet um 28-10-2011 11:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User




lmt antwortet um 28-10-2011 12:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neues Güllefass
Ich hab einen 975er und ein 4000er Fass das geht, aber sicher nicht am Hang.....bei einigen meiner Flächen buddelt sich der Mt (mit Ballast )ein..
Im Sommer bei sehr trockenem Boden musste ich schon die Rückwärtsfahrt (trotz Vorwärtsgang)antreten...und dann les ich so Beiträge 70 Ps mit 8000 L .... für mich nicht vorstellbar....mein 4000er ist im Umkreis von 20 Km das größte! Die meisten Fässer bei uns haben zwischen 2-3000 L mit 60 bis 80 Ps vorne.
g Lausi


Steira antwortet um 28-10-2011 17:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neues Güllefass
Hallo,
Fahre auch mit 64 ps und 3000 l Kirchnerfass, Hab großteils steile Flächen, da bin ich mit dem 768er grad so dabei, aber nur mit Allrad! Würde dir auch ein 3000 l Fass empfehlen!
Zum Thema eigenes Fass: Welcher Bauer kann auf ein eigenes Fass verzichten?? Das könnt ich mir nie vorstellen, da brauchst nur mal 2 Tage regnen, und dann ist schon wieder eine Grube voll!!!, Da geb ich lieber "gutes" Geld für ein eigenes Güllefass aus, da bin ich flexibel und unabhängig!
Und wie vorher schon beschrieben kann man dann wirklich schän seine Felder und Wiesen zum richtigen Zeitpunkt mit Gülle/Jauche versorgen!

MFG A STEIRA


Bewerten Sie jetzt: Neues Güllefass
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;308516




Landwirt.com Händler Landwirt.com User