Get it on Google Play

Meine selbstgefertigte Fronthydraulik

Antworten: 24
alexanderimhof 27-09-2011 22:30 - E-Mail an User
Meine Fronthydraulik
Hallo,

Da ich einigen Forumsbeträgen viele Fragen zu Thema eigenbau Fronthydraulik gestellt habe möchte ich nun ein Bilder von meiner Zeigen, die ich heuer Anfang August zusammengebaut habe.

Und das Thema wegen Typisierung und so haben wir glaub ich schon oft genug durch meine Lösung: Ich fahre selten auf öffentlichen Straßen und meine weiteste Strecke zum Weingarten auch nur auf Schleichwegen, und wenn dann nur mit einem Gewicht vorne oder Eingeklappten Unterlenker.
Einmal hab ich bis jetzt vorne meine Kippmulde angehängt aber das war mir dann doch a bissl zu krimminell, da mann beim einbiegen durch Maisäcker garnichts gesehen hat- vorne mit Mulde fahr ich nur noch kurze Strecken.

Zur Technik: Vorher alle sin PRO E Wildfire 5 gezeichnet, händisch berechnet, Hubkraft ca. 1000 kg, Habe alles selber gebort und geschweißt bis auf Fangharken und Hydraulikzylinder, Unterlekner Klappbar, Fangharken sind noch nicht ganz fertig. Ein paar Fräßfteile habe ich bei der nächsten Schlosserei machen lassen. Die Bolzen habe ich nur Plangedreht und mit Schmierbohrungen versehen und Schmiernippel reingeschraubt. Für das Lackieren hab ich mir eine Pistole ausgelichen.

MfG

Alexander



 
alexanderimhof antwortet um 27-09-2011 22:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Meine Fronthydraulik
Hier sieht man links die Hydraulikanschlüsse, die Unterlenker sind zum klappen und haben verschiedene Stellungen, auch eine Schwingstellung.
Die Motorhaube geht normal nach forne zum aufklappen, diese habe ich umbauen müssen sodass sie nach hinten aufgeht.
Mit den Hauptscheinwerfern is es sich gerade ausgegangen - das hab ich in meiner plannung nicht berücksichtigt! Aber ich habe nochmal Glück gehabt.



 

alexanderimhof antwortet um 27-09-2011 22:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Meine Fronthydraulik
zum Test hab ich mal vorne die 2,50m Breite Rosensteiner Kippmulde von meinem Nachbarn angehängt, die ist doch eine Nummer zu groß^^



 

alexanderimhof antwortet um 27-09-2011 22:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Meine Fronthydraulik
Die Konsole geht bis zur Kupplungsglocke



 

walterst antwortet um 27-09-2011 23:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Meine Fronthydraulik
Schaut toll aus.
Die Beanspruchung der Verbindungsschrauben zur Konsole dürfte aber beachtlich sein.

josefderzweite antwortet um 28-09-2011 07:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Meine Fronthydraulik
Hast du die Verbindungsschrauben richtrig dimensioniert? Kommen mir doch ein wenig "kriminell" vor.

Mit der großen Kippmulde vorn schaut dein Gespann super aus. Hinten die Kleine als Heckgewicht :)

Moarpeda antwortet um 28-09-2011 08:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Meine Fronthydraulik
schaut gut aus

ich fahre mit meiner kippmulde (vorne dran) auf den öffentlichen straßen, es kommt mir selber kriminell vor;-))
....aber ein meister von einer traktorwerkstätte sagte mir, bis zu 3.5 meter vom fahrersitz aus darf sie vorstehen.
weiß es jemand von euch anders?



josefderzweite antwortet um 28-09-2011 08:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Meine Fronthydraulik
@moarpeda

nein vom Fahrersitz aus wird sicher nichts gemessen! Wenn ich mich erninnern kann gibt es gewisse WErte die bei einem Fahrzeug überstehen dürfen. In Prozent oder so....weiss nicht mehr genau. Mitn führerschein war es schon länger her.

Noch krimineller ist ein Frontschwader

__joe007 antwortet um 28-09-2011 09:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Meine Fronthydraulik
Kannst du mir die CAD Daten in STEP Files schicken?

Ich glaub ich hab da einen Absatzmarkt,.....

Darki antwortet um 28-09-2011 10:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Meine Fronthydraulik
Hallo

Bis auf die Dimensionierung der Unterlenker ist das "leider eine Fehlkonstruktion"
Wie schon erwähnt ist die Beanspruchung der zu 100% unterdimensionierten Schrauben gewaltig, und wird vermutlich bei einer beladenen Kippschaufel brechen!

mfg

Arni1 antwortet um 28-09-2011 12:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Meine Fronthydraulik
Schaut doch recht gut aus..
An der Konsole würde ich eine Verstrebung (rot) wie im Bild anschweißen, um möglichst weit oben noch einen Schraubpunkt (blau) zu bekommen.






Gruß
Arni



 

Paul10 antwortet um 28-09-2011 12:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Meine Fronthydraulik
In Deutschland wir vom Lenkradmittelpunkt gemessen .3,5 M darf es im Normalfall vorausstehen. Darf auch länger sein .Nur dann müsste ich eine Vorrichtung drannhaben um z.B. in Vorfahrtsstraßen einzusehen (Kamera,Spiegel) oder einen Einweiser mitnehmen

Gruß Paul (Der heute die ersten Wildschweinspuren entdeckt hat)

alexanderimhof antwortet um 28-09-2011 18:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Meine Fronthydraulik
Hallo,

@Darki

Laut meine Berrechnungen halten die Schrauben das aus, wenn du das vl mit deiner Fronthydraulik vergleichst, dann vergisst du dabe vl das meine nur 1000 KG hebt, und das wahrscheinlich nicht ganz.

Und nicht vergessen eine M16x1 8.8 Schrauben hat eine Spannkrauft von 6 Tonnen! (TBB Roloff Matek TB 8-14)

@Arni1

ist sicherlich keine schlechte Idee! Aber die Schrauben verbindung darf sich sowieso nicht bewegen! Sonst ist gfallt! Es war oder ist gedacht die FH tiefer anschrauben zu können

MfG




walterst antwortet um 28-09-2011 20:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Meine Fronthydraulik
1000kg Hubkraft,
die Hebelwirkung,
schwellende Belastung,
Materialermüdung...

Ich habe ehrlich gesagt so gut wie gar keine Ahnung von Festigkeitsberechnung, aber Auge mal Pi gefällt mir die Lösung einfach nicht und ich sehe die Brösel der Schrauben schon vor mir. Die 6to Spannkraft beeindrucken mich da wenig.

lmt antwortet um 28-09-2011 20:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Meine Fronthydraulik
Hallo,
sieht schön aus aber richtig belasten wirst das Teil nicht können....eher für leichte Arbeiten oder ?
G Lausi

Moarpeda antwortet um 28-09-2011 21:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Meine Fronthydraulik
auge mal bi kommt mir der vorschlag von @Arni1 gut vor,
würde eine verstrebung mit zwei schraubpunkten so hoch ansetzen, als es wegen der befestigung der hydraulikstempel möglich ist
und auch an der konsole beim traktor weiter nach rückwärts gehen, um die zugkräfte abzufangen

weiters wenn man schon dabei ist auch auf der unterseite das selbe für die druckkräfte

irgendwann wird dann der kurze hebel (unten) für die stempel der schwachpunkt,
gab es einen grund den unteren ansatz für die stempel nicht weiter nach vor zu setzen?

mfg.

JohnHolland antwortet um 28-09-2011 21:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Meine Fronthydraulik
war mal wieder a studierter am werk, rechnen und computerprogramm hin oder her, das kann niemals halten!!!
die schräubchen wirds dir zu 100% abscheren!

Darki antwortet um 29-09-2011 04:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Meine Fronthydraulik
Hallo

Der Oberlenker ist zu lang, ebenso die verwendeten Zylinder.
Die Verstrebung, welche schon vorgeschlagen wurde, würde ich auf jeden Fall reinschrauben.
Das wär schon mal ein Anfang.
Die Hydraulikzylinder weiter nach oben (fals möglich). Was hilfts wenn die Unterlenker einen halben Meter in die Erde reichen?
Oberlenker unbedingt kürzen, siehst ja bei angehobener Hydraulik das die Kiste am vorderstern Punkt viel tiefer steht als hinten, nicht sonderlich "Transportfreundlich"

mfg

PS: Sind nur Anregungen finde es alles in allem schön verarbeitet, nur die technische Ausführung ist "Ausbaufähig"



landy1 antwortet um 29-09-2011 07:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Meine Fronthydraulik
Wie geht eigentlich bei diesem Fendt die Motorhaube auf? NAch vorne klappen wird mit dieser Konstruktion der FH nicht mehr möglich sein? Wenn dem so ist dann wären kürzere Zylinder und eine Abstützung auf der unteren Seite zum Rahmen wohl nicht schlecht. Trotzdem sauber gearbeitet. Bei Eigenbauprojekten gibt es immer Lernphasen oder Verbesserungsmöglichkeiten.

Arni1 antwortet um 29-09-2011 12:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Meine Fronthydraulik
@landy1
Wurde ja im 2ten Beitrag erwähnt, daß die Öffnungsrichtung von nach vorne
auf nach hinten geändert wurde!


Gruß
Arni

RT93 antwortet um 29-09-2011 14:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Meine Fronthydraulik
Eine dieser Schrauben (M16 8.8) hält bei einer statischen Belastung und einer doppelten Sicherheit gegen Abscherung 6,4t aus.
In der Regel ist die Belastung aber dynamisch, daher ist jegliches Spiel zwischen Schraube und Bohrung zu vermeiden, da sich sonst bei zu geringer Blechdicke die Bohrung aufweitet, wodurch die Schraube dann auch zusätzlich auf Biegung belastet wird.
Da in der Praxis die Bohrungen aber nicht so genau gefertigt werden, wird einfach der Schraubendurchmesser erhöht um dem entgegenzuwirken.
Rein gefühlsmäßig würd ich eine M18 8.8 Schraube nehmen und ein 20-25mm dickes Blech. Dann kannst auch beruhigt über jede Schupfm schneller drüberfahren ohne dast Sorge haben musst das irgendwas bricht.

LG

RT93 antwortet um 29-09-2011 14:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Meine Fronthydraulik
Der Abstand zwischen den Schrauben wäre auch größer besser, oder eben die bereits vorgeschlagene Strebe!
LG

alexanderimhof antwortet um 30-09-2011 07:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Meine Fronthydraulik
Hallo,

Den Oberlenker hab ich nur ausgeliehen ich muss mir erst einen kaufen, ich weiß das dieser zu lange ist.
Das die Hydraulikzylinder zu lang sind gebe ich zu, ich hab nicht die bekommen die ich wollte und deshalb die senkrechten Streben länger gemacht. Zum Glück den sonst hätte ich das Licht verdeckt! Ich kann durch das einstellen der Unterlenker aber trozdem hoch genung heben.

Und wieso ich die Hydraulikzylinder unten nicht weiter angemacht habe? Weil ich nach vorne keinen Platz mehr hatte da vorne schon die anderen Bolzen sind. I

Ja ok ich könnte noch größere Schrauben einbauen, die Blechstärke passt glaub ich, es werden zwei 100x20mm Flacheisen verschraubt.

MfG

Alexander

Hannes117 antwortet um 30-09-2011 15:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Meine Fronthydraulik
@alexanderimhof
Hallo, ich habe einen Fendt 304 LS (Hinterrad) und bin auch schon länger am überlegen eine Fronthydraulik anzubauen.
Nur was mir Sorgen macht ist die Hinterachsentlastung, wie viel Gewicht kann man den vorne heben ohne das man hinten ein Gewicht braucht??
Den die vordere Kippmulde auf dem Bild sieht ja auch nicht gerade wie ein Leichtgewicht aus!?

MfG


Woife_99 antwortet um 06-04-2015 12:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Meine Fronthydraulik
Bin in der Überlegung mir eine FH zu bauen.
Wie viel Stunden hast du gebraucht und was hat dir das gekostet(Materialkosten).

Bewerten Sie jetzt: Meine Fronthydraulik
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;305256
Login
Forum SUCHE
Gebrauchte Traktoren
Privatmarkt
  • Lindner 1450 A
    Lindner Traktor 1450 A - Allrad mit Kabine, 48 PS, 4054 Bstd., 2. Besitz, Garagen gepflegt und in sehr gutem Zustand. Wurde in den letzten 10 Jahren nur für gelegentliche, Transportfahrten genützt. Zusätzlich: Fronthydraulik (komplett neu/unbenutzt). Neupreis € 3150.- + Schneeketten.
  • Deutz-Fahr Agrotron TT3 (6.15)
    Bj. 1996, 4.500 Bstd., sehr guter Zustand, gültiger TÜV, Reifen guter Zustand, Fronthydraulik, Arbeitsscheinwerfer vorne und hinten, Diesel Motor, 4-Takt/6, 4788 ccm, 85 kW, Allrad (Vorderradantrieb abschaltbar), 24 Gänge, 40 km/h, Anhängevorrichtung: Fallbolzen, Hydrostatische Hilfskraftlenkung.
  • Fronthydraulik
    Fronthydraulik für Steyr 8080, 8090 passend, nicht für Frontzapfwelle geeignet. VB.
  • John Deere 6920S
    160 PS, 6.500 Bstd., stufenlos, 50 km/h, Reifen hinten 70 % - vorne 30 %, 3 dw Steuergeräte, Loadsensing, gefederte Vorderachse und gefederte Kabine, Fronthydraulik und Frontzapfwelle, guter Zustand, Preis netto.
  • Rasant 9045 Berg- / Mähtrac
    Sehr gepflegter und gewarteter Mähtrac Rasant 9045 mit wenig Stunden (2.170 Bstd.). Der Mähtrac wurde nur für normale Feldarbeit verwendet u. nicht extrem strapaziert. Neuwertige Trackbereifung. Fronthydraulik mit Seitenverschub. Optional wird ein Frontmähwerk Pöttinger Nova Alpin (neuwertig) dazuverkauft (Preis VB). Besichtigung jederzeit möglich!
  • John Deere 2450
    Bj. 1990, Motor neu gemacht, Kupplung neu. Reifen hi. 520 70 r34 und vo. 420 70 r34. Lastschaltgetriebe, Kreuzhebel, Fronthydraulik und Zapfwelle, 3 dw, 3-polige Steckdose, 45 km/h.
  • Lindner 1750-A
    Bj. 1992. Traktor ist in einem gepflegten Zustand, 6.710 Bstd., Fronthydraulik. Preis: VB. Standort: UU.
  • JCB Fastrac 1135 4WS, FH, FZW, 50 km/h
    Verkaufe schweren Herzens wegen Aufgabe von Transport meinen Fastrac 1135 4WS. Bj. 1998, 152 PS, ca. 7.700 Bstd., 4 Radlenkung 4WS voll funtionsfähig! Fronthydraulik, Frontzapfwelle, 50 km/h, gefederte Vorderachse, gefederte Hinterachse! 6 dw Steuergeräte, Stoll Frontladerkonsole, Rundumleuchte, Pickerl neu! Ber. hi. 90 % und vo. 30 % 540/65R30.
  • Fendt 311
    In gutem Zustand, Vario Design, Duo Matic, Rückfahrkamera, Fronthydraulik, Frontzapfwelle, Schneeketten neu, ca. 9.000 Bstd., Motor vor 2.000 Bstd. überholt.
  • MB Trac 800
    Dieser MB Trac ist in einem guten Zustand, Bj. 1984, 77 PS,BST 8700 Fronthydraulik, Frontzapfwelle, Turbolader, Anhängekupplung, 2 dw vo. und hi., 4 Rad Bremse, Druckluft 1-2 Leiter, gefederte Vorderachse, Luftsitz, Seitenschalter mit Untersetzung, 40 km/h, Motor und Getriebe ok, Service neu. Privatverkauf.
Landtechniknews

Universalschieber Schneeade im Test

Herkömmliche Schneeschieber oder Besen stoßen oft an Grenzen, die der neuartige Universalschieber „Schneeade“ Herstellerangaben zufolge überwindet. Wir haben das Gerät in der Praxis getestet.

Regent bringt Update für Sämaschine Seedstar

Für seine Aufbausämaschine Seedstar stellt Regent einige Neuerungen vor. Das neue Bedienterminal Seedtron V2.0 führt den Anwender durch die Maschinen-Einstellung. Zwei LED-Scheinwerfer sorgen für mehr Licht beim Befüllen, Abdrehen und Säen. Zudem hat Regent die Doppelscheibenschare überarbeitet.

Lenktriebachse - wenn der Ladewagen lenkt und anschiebt

Sie glauben, Steilflächen sind nur mit Zweiachsmäher und Transporter zu bewirtschaften? Weit gefehlt. Der Lenktriebachs-Anhänger von Urs Schmid macht den etablierten Bergmaschinen Konkurrenz, wie uns Praktiker geschildert haben.

Strautmann lädt zum Tag der offenen Tür

Nach der Umsetzung zahlreicher Bauvorhaben und Investitionen, öffnet die Firma B. Strautmann und Söhne GmbH u. Co. KG am 11. Juni 2017 erstmalig die Pforten des Produktionsstandortes in Bad Laer.

Amazone eröffnet neue KTL-Lackieranlage

Eine neue Lackieranlage nach dem KTL-Verfahren hat Amazone kürzlich eröffnet. Die auf ca. 8.000 m² überdachter Grundfläche erbaute KTL-Lackieranlage ist auf eine Kapazität von 750.000 m² zu lackierende Flächen pro Jahr ausgelegt. KTL steht als Abkürzung für kathodische Tauchlackierung. Der hochwertige Korrosionsschutz soll Automobil-Standard erreichen.

Trimble organisiert Vertrieb neu

Der Vertrieb der Trimble Agriculture-Produkte ist seit ab April 2017 in Deutschland und Österreich neu organisiert. Die geo-konzept GmbH gründet hierzu die neue Tochterfirma Vantage ES GmbH für das Gebiet Süd & Ost. Den Nordwesten Deutschlands wird die Firma Vantage Agrometius GmbH übernehmen.

Neue Manager bei Case IH

Der Landmaschinen-Hersteller Case IH stellt zwei neue Führungskräfte vor: Gabriele Hammerschmid übernimmt als Director for Sales Administration and Demand Planning die Aufgaben in Europa, Mittleren Osten und Afrika (EMEA) von Case IH. Zum neuen Marketing Director für diese Region hat der Landtechnik-Konzern Peter Friis ernannt. Sitz beider Funktionen ist in St. Valentin, Österreich, der europäischen Zentrale von Case IH.

Aebi stellt X-Range-Modelle vor

Mit den Modellen der neuen X-Range präsentiert die ASH Group, zu der unter anderem die Marken Aebi und Schmidt gehören, eine Serie von Spezialgeräten für Wintersportregionen, Bergbahnbetreiber und Organisatoren von Skisportevents.
Mehr Berichte

Maschinenring Tirol: Erstmals über 7.000 Mitglieder

7.028 Landwirtschaftsbetriebe sind Mitglied bei einem der sechs Maschinenringe in Tirol – so viele wie noch niemals zuvor. Damit konnte 2016 erstmals die 7.000er-Schallmauer durchbrochen werden. Noch nie waren so viele Tiroler Landwirte Mitglied bei der bäuerlichen Organisation.

Tulln und Wels: Zwei Agrarmessen in 2018

Mit der Austro Agrar in Tulln und der Agraria Wels finden im Herbst 2018 zwei Landwirtschaftsmessen direkt hintereinander statt. Auf einen abwechselnden Termin alle zwei Jahre konnten sich die Verantwortlichen nicht einigen.

Neuzulassungen in Österreich: Obst- und Weinbautraktoren Jänner bis März 2017

Nach einem deutlichen Aufwind im Vorjahr (Jänner bis März) gehen die Neuzulassungen auch bei den Obst- und Weinbautraktoren zurück. Sie sanken um 11 Stück, das macht 15 % aus.

Neuzulassungen in Österreich: Standardtraktoren Jänner bis März 2017

Weiter rückläufig ist der Traktormarkt in Österreich. So sanken die Neuzulassungen von Standardtraktoren im Zeitraum Jänner bis März 2017 um 11,5 % oder 125 Stück. Es gibt aber nicht nur Verlierer unter den Herstellern.

Helmut Claas mit der Dieselmedaille ausgezeichnet

Helmut Claas, der langjährige geschäftsführende Gesellschafter der Claas Gruppe, ist vergangenen Freitag vom Deutschen Institut für Erfindungswesen mit der Dieselmedaille in der Kategorie „Erfolgreichste Innovationsleistung“ ausgezeichnet worden.

Pöttinger Terrasem mit neuen Vorwerkzeugen

Die neuen Vorwerkzeuge Wave Disc, zu deutsch Wellscheiben, stellt Pöttinger für seine Sämaschinen Terrasem R3 und R4 sowie Terrasem C4, C6, C8 und C9 und alle Maschinen mit Unterfußdüngung vor.

Amazone verjüngt Selbstfahrspritze Pantera

Die Selbstfahrspritze Pantera von Amazone erfüllt ab dem neuen Modelljahr die Abgasnorm 4 (Tier 4 final). Bei der Abgasnachbehandlung setzt der Hersteller auf die Abgasrückführung mit Dieseloxidationskatalysator und Dieselpartikelfilter.

Amazone Cayron 200 V Pflug im Test

Im Pflugsegment ist Amazone ein Newcomer. Für die Entwicklung der Baureihe Cayron hat sich das deutsche Unternehmen aber Profis geangelt. Das merkt man dem Gerät sofort an. Wir haben einen 5-Scharer auf Herz und Nieren getestet.

Fendt 500 Vario, Fendt 700 Vario PowerPlus

Mit dem neuen PowerPlus-Level bei den 500er- und 700er-Traktoren bietet Fendt auch für die Einstiegsmodelle in diesem PS-Segment die automatische Spurführung an.

Fendt 800 Vario, Fendt 900 Vario Update

Fendt erweitert das modulare, komfortable Hydraulikkupplungssystem FFC auf die Baureihen 800 Vario und 900 Vario.

Deutz-Fahr beendet Partnerschaft mit Kverneland

Mit 1. September 2017 endet die Lizenzvereinbarung für den Verkauf von Futtererntemaschinen der Marke Deutz-Fahr zwischen SDF und Kverneland.

Fendt 300 Vario Profi Plus

Im Vorfeld der Agritechnica rüstet Fendt seine Traktoren weiter auf. Den 300 Vario gibt es jetzt neu als ProfiPlus-Variante.

Trelleborg erhöht Preise um 14 Prozent

Eine durchschnittlichen Preiserhöhung um 14 Prozent für seine land- und forstwirtschaftlichen Produkte sowie Baumaschinenreifen kündigt Trelleborg Wheels Systems an. Das Unternehmen begründet diesen Schritt angesichts der steigenden Rohstoffkosten zu Beginn des Jahres 2017.

John Deere feiert 1000. Selbstfahrer-Spritze

John Deere hat in Europa kürzlich die 1000. selbstfahrende Pflanzenschutzspritze produziert. Die Jubiläumsmaschine wurde an einen Betrieb in Tschechien übergeben.

Lemken bezieht neue Niederlassung in Frankreich

Der Landtechnikspezialist Lemken hat 4,5 Mio. € in einen neuen Vertriebs- und Servicestandort nahe Orleans investiert. Frankreich stellt für Lemken den bedeutendsten Markt nach Deutschland dar.

Gruber Aufbauladewagen ALW320S im Test

Der ALW 3 S ist der jüngste Aufbauladewagen von Gruber. Das neue Ladeaggregat arbeitet mit drei mittig versetzten Schwingen. Was es mit der patentierten Förderkanalsteuerung TAC auf sich hat, erfahren Sie in unserem Testbericht.

Achtung Betrug: User werden durch Angebot zu ihren Suchanzeigen um ihr Geld gebracht

Ein dreister Betrüger schädigt derzeit User, die im Kleinanzeigenbereich auf Landwirt.com Suchanzeigen aufgeben! Hier finden Sie Informationen zu der aktuellen Betrugsmasche und wie Sie vorgehen sollten, wenn Sie selbst betroffen sind.

Fella TH 431 DN Kreiselheuer im Praxistest

Mit einem Gewicht von 385 kg gehört der Kreiselheuer TH 431 DN von Fella zu den Leichtgewichten in seiner Klasse. Wie sauber die Alpinmaschine arbeitet, erfahren Sie in unserem Praxistest.

Hochdruckreiniger Kärcher HDS 13/20-4S im Test

Sie müssen Ihre Maschinen von eingetrocknetem Schmutz, Fett oder Öl befreien? Ein Fall für einen leistungsfähigen Hochdruckreiniger mit Heißwasseranlage. Martin Abderhalden von der „Schweizer Landtechnik” hat das Profimodell HDS 13/20-4S aus der HDS-Klasse von Kärcher im Praxiseinsatz unter die Lupe genommen.
Termine