Meine selbstgefertigte Fronthydraulik

Antworten: 24
alexanderimhof 27-09-2011 22:30 - E-Mail an User
Meine Fronthydraulik
Hallo,

Da ich einigen Forumsbeträgen viele Fragen zu Thema eigenbau Fronthydraulik gestellt habe möchte ich nun ein Bilder von meiner Zeigen, die ich heuer Anfang August zusammengebaut habe.

Und das Thema wegen Typisierung und so haben wir glaub ich schon oft genug durch meine Lösung: Ich fahre selten auf öffentlichen Straßen und meine weiteste Strecke zum Weingarten auch nur auf Schleichwegen, und wenn dann nur mit einem Gewicht vorne oder Eingeklappten Unterlenker.
Einmal hab ich bis jetzt vorne meine Kippmulde angehängt aber das war mir dann doch a bissl zu krimminell, da mann beim einbiegen durch Maisäcker garnichts gesehen hat- vorne mit Mulde fahr ich nur noch kurze Strecken.

Zur Technik: Vorher alle sin PRO E Wildfire 5 gezeichnet, händisch berechnet, Hubkraft ca. 1000 kg, Habe alles selber gebort und geschweißt bis auf Fangharken und Hydraulikzylinder, Unterlekner Klappbar, Fangharken sind noch nicht ganz fertig. Ein paar Fräßfteile habe ich bei der nächsten Schlosserei machen lassen. Die Bolzen habe ich nur Plangedreht und mit Schmierbohrungen versehen und Schmiernippel reingeschraubt. Für das Lackieren hab ich mir eine Pistole ausgelichen.

MfG

Alexander



 
alexanderimhof antwortet um 27-09-2011 22:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Meine Fronthydraulik
Hier sieht man links die Hydraulikanschlüsse, die Unterlenker sind zum klappen und haben verschiedene Stellungen, auch eine Schwingstellung.
Die Motorhaube geht normal nach forne zum aufklappen, diese habe ich umbauen müssen sodass sie nach hinten aufgeht.
Mit den Hauptscheinwerfern is es sich gerade ausgegangen - das hab ich in meiner plannung nicht berücksichtigt! Aber ich habe nochmal Glück gehabt.



 

alexanderimhof antwortet um 27-09-2011 22:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Meine Fronthydraulik
zum Test hab ich mal vorne die 2,50m Breite Rosensteiner Kippmulde von meinem Nachbarn angehängt, die ist doch eine Nummer zu groß^^



 

alexanderimhof antwortet um 27-09-2011 22:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Meine Fronthydraulik
Die Konsole geht bis zur Kupplungsglocke



 

walterst antwortet um 27-09-2011 23:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Meine Fronthydraulik
Schaut toll aus.
Die Beanspruchung der Verbindungsschrauben zur Konsole dürfte aber beachtlich sein.

josefderzweite antwortet um 28-09-2011 07:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Meine Fronthydraulik
Hast du die Verbindungsschrauben richtrig dimensioniert? Kommen mir doch ein wenig "kriminell" vor.

Mit der großen Kippmulde vorn schaut dein Gespann super aus. Hinten die Kleine als Heckgewicht :)

Moarpeda antwortet um 28-09-2011 08:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Meine Fronthydraulik
schaut gut aus

ich fahre mit meiner kippmulde (vorne dran) auf den öffentlichen straßen, es kommt mir selber kriminell vor;-))
....aber ein meister von einer traktorwerkstätte sagte mir, bis zu 3.5 meter vom fahrersitz aus darf sie vorstehen.
weiß es jemand von euch anders?



josefderzweite antwortet um 28-09-2011 08:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Meine Fronthydraulik
@moarpeda

nein vom Fahrersitz aus wird sicher nichts gemessen! Wenn ich mich erninnern kann gibt es gewisse WErte die bei einem Fahrzeug überstehen dürfen. In Prozent oder so....weiss nicht mehr genau. Mitn führerschein war es schon länger her.

Noch krimineller ist ein Frontschwader

__joe007 antwortet um 28-09-2011 09:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Meine Fronthydraulik
Kannst du mir die CAD Daten in STEP Files schicken?

Ich glaub ich hab da einen Absatzmarkt,.....

Darki antwortet um 28-09-2011 10:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Meine Fronthydraulik
Hallo

Bis auf die Dimensionierung der Unterlenker ist das "leider eine Fehlkonstruktion"
Wie schon erwähnt ist die Beanspruchung der zu 100% unterdimensionierten Schrauben gewaltig, und wird vermutlich bei einer beladenen Kippschaufel brechen!

mfg

arnold.reichegger@gmail.com antwortet um 28-09-2011 12:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Meine Fronthydraulik
Schaut doch recht gut aus..
An der Konsole würde ich eine Verstrebung (rot) wie im Bild anschweißen, um möglichst weit oben noch einen Schraubpunkt (blau) zu bekommen.






Gruß
Arni



 

Paul10 antwortet um 28-09-2011 12:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Meine Fronthydraulik
In Deutschland wir vom Lenkradmittelpunkt gemessen .3,5 M darf es im Normalfall vorausstehen. Darf auch länger sein .Nur dann müsste ich eine Vorrichtung drannhaben um z.B. in Vorfahrtsstraßen einzusehen (Kamera,Spiegel) oder einen Einweiser mitnehmen

Gruß Paul (Der heute die ersten Wildschweinspuren entdeckt hat)

alexanderimhof antwortet um 28-09-2011 18:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Meine Fronthydraulik
Hallo,

@Darki

Laut meine Berrechnungen halten die Schrauben das aus, wenn du das vl mit deiner Fronthydraulik vergleichst, dann vergisst du dabe vl das meine nur 1000 KG hebt, und das wahrscheinlich nicht ganz.

Und nicht vergessen eine M16x1 8.8 Schrauben hat eine Spannkrauft von 6 Tonnen! (TBB Roloff Matek TB 8-14)

@Arni1

ist sicherlich keine schlechte Idee! Aber die Schrauben verbindung darf sich sowieso nicht bewegen! Sonst ist gfallt! Es war oder ist gedacht die FH tiefer anschrauben zu können

MfG




walterst antwortet um 28-09-2011 20:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Meine Fronthydraulik
1000kg Hubkraft,
die Hebelwirkung,
schwellende Belastung,
Materialermüdung...

Ich habe ehrlich gesagt so gut wie gar keine Ahnung von Festigkeitsberechnung, aber Auge mal Pi gefällt mir die Lösung einfach nicht und ich sehe die Brösel der Schrauben schon vor mir. Die 6to Spannkraft beeindrucken mich da wenig.

lmt antwortet um 28-09-2011 20:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Meine Fronthydraulik
Hallo,
sieht schön aus aber richtig belasten wirst das Teil nicht können....eher für leichte Arbeiten oder ?
G Lausi

Moarpeda antwortet um 28-09-2011 21:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Meine Fronthydraulik
auge mal bi kommt mir der vorschlag von @Arni1 gut vor,
würde eine verstrebung mit zwei schraubpunkten so hoch ansetzen, als es wegen der befestigung der hydraulikstempel möglich ist
und auch an der konsole beim traktor weiter nach rückwärts gehen, um die zugkräfte abzufangen

weiters wenn man schon dabei ist auch auf der unterseite das selbe für die druckkräfte

irgendwann wird dann der kurze hebel (unten) für die stempel der schwachpunkt,
gab es einen grund den unteren ansatz für die stempel nicht weiter nach vor zu setzen?

mfg.

JohnHolland antwortet um 28-09-2011 21:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Meine Fronthydraulik
war mal wieder a studierter am werk, rechnen und computerprogramm hin oder her, das kann niemals halten!!!
die schräubchen wirds dir zu 100% abscheren!

Darki antwortet um 29-09-2011 04:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Meine Fronthydraulik
Hallo

Der Oberlenker ist zu lang, ebenso die verwendeten Zylinder.
Die Verstrebung, welche schon vorgeschlagen wurde, würde ich auf jeden Fall reinschrauben.
Das wär schon mal ein Anfang.
Die Hydraulikzylinder weiter nach oben (fals möglich). Was hilfts wenn die Unterlenker einen halben Meter in die Erde reichen?
Oberlenker unbedingt kürzen, siehst ja bei angehobener Hydraulik das die Kiste am vorderstern Punkt viel tiefer steht als hinten, nicht sonderlich "Transportfreundlich"

mfg

PS: Sind nur Anregungen finde es alles in allem schön verarbeitet, nur die technische Ausführung ist "Ausbaufähig"



landy1 antwortet um 29-09-2011 07:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Meine Fronthydraulik
Wie geht eigentlich bei diesem Fendt die Motorhaube auf? NAch vorne klappen wird mit dieser Konstruktion der FH nicht mehr möglich sein? Wenn dem so ist dann wären kürzere Zylinder und eine Abstützung auf der unteren Seite zum Rahmen wohl nicht schlecht. Trotzdem sauber gearbeitet. Bei Eigenbauprojekten gibt es immer Lernphasen oder Verbesserungsmöglichkeiten.

arnold.reichegger@gmail.com antwortet um 29-09-2011 12:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Meine Fronthydraulik
@landy1
Wurde ja im 2ten Beitrag erwähnt, daß die Öffnungsrichtung von nach vorne
auf nach hinten geändert wurde!


Gruß
Arni

RT93 antwortet um 29-09-2011 14:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Meine Fronthydraulik
Eine dieser Schrauben (M16 8.8) hält bei einer statischen Belastung und einer doppelten Sicherheit gegen Abscherung 6,4t aus.
In der Regel ist die Belastung aber dynamisch, daher ist jegliches Spiel zwischen Schraube und Bohrung zu vermeiden, da sich sonst bei zu geringer Blechdicke die Bohrung aufweitet, wodurch die Schraube dann auch zusätzlich auf Biegung belastet wird.
Da in der Praxis die Bohrungen aber nicht so genau gefertigt werden, wird einfach der Schraubendurchmesser erhöht um dem entgegenzuwirken.
Rein gefühlsmäßig würd ich eine M18 8.8 Schraube nehmen und ein 20-25mm dickes Blech. Dann kannst auch beruhigt über jede Schupfm schneller drüberfahren ohne dast Sorge haben musst das irgendwas bricht.

LG

RT93 antwortet um 29-09-2011 14:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Meine Fronthydraulik
Der Abstand zwischen den Schrauben wäre auch größer besser, oder eben die bereits vorgeschlagene Strebe!
LG

alexanderimhof antwortet um 30-09-2011 07:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Meine Fronthydraulik
Hallo,

Den Oberlenker hab ich nur ausgeliehen ich muss mir erst einen kaufen, ich weiß das dieser zu lange ist.
Das die Hydraulikzylinder zu lang sind gebe ich zu, ich hab nicht die bekommen die ich wollte und deshalb die senkrechten Streben länger gemacht. Zum Glück den sonst hätte ich das Licht verdeckt! Ich kann durch das einstellen der Unterlenker aber trozdem hoch genung heben.

Und wieso ich die Hydraulikzylinder unten nicht weiter angemacht habe? Weil ich nach vorne keinen Platz mehr hatte da vorne schon die anderen Bolzen sind. I

Ja ok ich könnte noch größere Schrauben einbauen, die Blechstärke passt glaub ich, es werden zwei 100x20mm Flacheisen verschraubt.

MfG

Alexander

Hannes117 antwortet um 30-09-2011 15:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Meine Fronthydraulik
@alexanderimhof
Hallo, ich habe einen Fendt 304 LS (Hinterrad) und bin auch schon länger am überlegen eine Fronthydraulik anzubauen.
Nur was mir Sorgen macht ist die Hinterachsentlastung, wie viel Gewicht kann man den vorne heben ohne das man hinten ein Gewicht braucht??
Den die vordere Kippmulde auf dem Bild sieht ja auch nicht gerade wie ein Leichtgewicht aus!?

MfG


Woife_99 antwortet um 06-04-2015 12:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Meine Fronthydraulik
Bin in der Überlegung mir eine FH zu bauen.
Wie viel Stunden hast du gebraucht und was hat dir das gekostet(Materialkosten).

Bewerten Sie jetzt: Meine Fronthydraulik
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;305256
Login
Forum SUCHE
Gebrauchte Traktoren
Privatmarkt
  • Valtra 8050
    Verkaufe Valtra 8050, Bj. 1996, 9600 Bstd., Fronthydraulik, Frontzapfwelle, Druckluftbremse, Rückfahreinrichtung, Wegzapfwelle, Reifen 600 65 r38, 480 65 r28, geschweißte Felgen mit Ventilschutz Auskünfte gerne telefonisch.
  • Fronthydraulik für Steyr 948
    Sehr massiv gebauter Fontkraftheber für Steyr 948. Abnehmbar komplett mit Abstützung und Schlauchpaket.
  • New Holland TL100 A
    4.000 Bstd., 5 dw Steuergeräte, Druckluftanlage, Motorstaubremse, Fronthydraulik, Klimaanlage, 4-Radbremse, Frontladerkonsole, Zwillingsräder, Schneeketten uvm. - bei Fragen bitte nur anrufen. [phone number removed]
  • Allrad Traktor gesucht
    Suche gut erhaltenen Traktor mit Druckluft, Fronthydraulik, Frontzapfwelle und Frontlader, Leistung ab 90-140 PS. Preis bis € 32.000,-.
  • Fliegl ASW 140 und Fendt Vario
    Automatisches Pressventil, hydr. Stützfuss, in sehr gutem Zustand, Bj. 2004, Bereifung 500/55-20 12PR, Niedrigbauweise, 1 x Reservereifen + Felge, Getreideschieber. Preis VB. Fendt Vario 712 Bj 2000 160PS, Fronthydraulik, Frontzapfelle, Klima, Druckluft, 50 km/h, Vorderachsfederung, Kabinenfederung, 4 Steuergeräte, Preis € 40000,-.
  • Claas ARION 420 CIS
    Claas Arion 420 CIS 100 PS, Bj. 2017, 68 Bstd., FH+FZW, FL, Klima, Druckluftbremse, Steuergeräte mechanisch 3x dw, druckloser Rücklauf, Frontlader u. Fronthydraulik mit zusätzlichem Steuerkreis DW, Bereifung v. 480/65 R24, h. 540/65 R38 Michelin MULTIBIB Verkauf aus familiären Gründen. Top Zustand. 
  • Für Hydrac Fronthydraulik
    Abstützungen bis zur Kupplung, passend für MF 6400er, 4 Zylinder, 6200er.
  • John Deere 6230 Premium
    Gefederte Vorderachse, TOP-Ausstattung, neuwertiger Zustand, Klima, Frontzapfwelle, Fronthydraulik usw.! Ca. 4.800 Bstd., frisches Service, Bj. 2009, Nettopreis.
  • Deutz Agrostar 631
    Verkaufe wegen Betriebsaufgabe Deutz Allrad Traktor, Erstbesitz bester Zustand. Baujahr 1993, 4110 Std. 6 Zylinder 120PS, Turbo, Luftgekühlt, 2 stufig Lastschaltung 36-12 Gänge. Druckluft 1 & 2 Leiter. Neu bereift v 420/70 R28. h 520/79 R38. Fronthydraulik & Frontgewicht. Klima & Radio. Da Privatverkauf keine Garantie & Gewährleistung & Rücknahme. 
  • Same Dorado 3 60 - Type 10S/60T1/SW
    1.030 Bstd., Bj. 2010, Bereifung: 320/70R24 116A8 340/85R36 132A1 mit Netzketten vorne und hinten, Fronthydraulik, Einhebelsteuerung, 2 dw Steuerventile vorne, Steckdose vorne, 3 dw Steuerventile hinten, hydraulisches Bremsventil, Motorvorwärmung, freier Rücklauf, Luft-Komfortsitz, 2-fach Zapfwelle 540/540E.
Landtechniknews

Aufbautank mit 12 t/h Ausbringleistung

Reichert Spezialaufbauten, Hersteller von Fronttanks und Aufbautanks für Saattechnik- und Düngesysteme, hat einen Aufbautank für den Claas Xerion 3800 Trac VC entwickelt. Der XEAT 2575 fasst 7.500 Liter und kann bis zu 12 t Dünger pro Stunde ausbringen.

Interview mit Lely: „Es gibt noch viel zu automatisieren“

Lely fokussiert sich nach dem Verkauf der Futterernte-Sparte an Agco ganz auf die Hoftechnik. Im Interview äußert sich Firmenchef Alexander van der Lely zu diesem Verkauf und gibt einen Einblick in die künftige Strategie seines Unternehmens.

Seitenschwader Pöttinger Top 652 für kleine Traktoren

Der neue, laut Pöttinger preiswerte Seitenschwader Top 652 mit 6,40 m Arbeitsbreite hat einen Kraftbedarf von nur 60 PS. Auch sonst ist er laut Pöttinger für kleinere und/oder ältere Traktoren geeignet.

Fliegl spendet 10.000 Euro an UNICEF

Während der Agritechnica 2017 hat Fliegl Agrartechnik einen Scheck über 10.000 € an UNICEF übergeben. Dem ging eine Fotoaktion voraus.

Goldenes Ehrenzeichen des Landes OÖ für Andreas Klauser

Für ihr Engagement für ihre Mitmenschen, Mitarbeiter und die Gemeinschaft überreichte Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer kürzlich an 18 Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher eine Landesauszeichnung im Linzer Landhaus. Unter den Ausgezeichneten war auch Andreas Klauser, Brand President von Case IH und Steyr weltweit.

Reifen für Anhänger und Pressen bis 65 km/h

Der Alliance 128 High Speed Flotation ist ein vollständig neu entwickelter Reifen für landwirtschaftliche Anhänger und gezogene Geräte (z.B. Ballenpressen) mit hohen Geschwindigkeiten bis 65 km/h.

Plattformwagen für Ballen & Co.

Farmtech stellt seinen neuen 18-Tonnen-Plattformwagen DPW 1800 in Dreiachs-Ausführung vor. Dieser ist speziell für den Transport von Rund- und Quaderballen entwickelt worden.

Weitere Elektro-Futtermischer von Siloking

Siloking erweitert seine elektrisch angetriebene, selbstfahrende Futtermischwagen-Baureihe TruckLine e.0 eTruck 1408 um zwei Modelle mit 10 m³ und 14 m³ Behältervolumen.
Mehr Berichte

Dünger streuen auch im Frontanbau

Um seine ZA-V- oder ZA-TS-Düngerstreuer auch einfach im Frontanbau einsetzen zu können, hat Amazone eine neue Steuerungs-Software entwickelt. Denn im Frontanbau muss der Streuer spiegelbildlich bedient werden.

Pöttinger-Mähkombi mit Bandschwader

Das Novacat A10 Collector erweitert die neueste Generation der Mähkombinationen von Pöttinger. Hinter den Mäheinheiten sind Querförderbänder montiert, die das Mähgut auf einen Schwad zusammenführen können.

Lemken verstärkt Geschäftsleitung und Österreich-Vertrieb

Burkhard Sagemüller ist neuer Leiter Entwicklung und damit Teil der Geschäftsleitung beim Familienunternehmen Lemken. Andreas Halbmayr heißt der neue Lemken Gebietsverkaufsleiter im Westen Österreichs.
Werbung

Welser Herbstmesse 2018: Neue Fachmesse mit Fokus auf Tierzucht und Grünland

Von 6. bis 9. September 2018 findet die Welser Herbstmesse statt – und steht wieder ganz im Zeichen der Landwirtschaft. Neu ist im Rahmen des Mottos „Land. Tier. Wirtschaft.“ die Fokussierung auf Tierzucht und Grünland. Mag. Robert Schneider (Geschäftsführer der Messe Wels) über die neue Fachmesse.

Gruber Ladewagen proALP 300 T Vario im Test

Gruber hat seine Kurzschnittladewagen überarbeitet. Die neuen Modelle heißen „proALP“ und sind ab sofort zu haben. Schon letzte Saison konnten wir das zweitgrößte Modell, den proALP 300, in der Tieflader-Ausführung testen.

Fahrbericht: Claas Quadrant 5300 FC

Claas stellte im abgelaufenen Jahr die Quaderballenpresse Quadrant 5300 vor. Wir begleiteten in der vergangenen Saison eine der ersten dieser Pressen, die für nächstes Jahr noch zusätzliche Features erhalten werden.

Tag der Landtechnik 2017: Blick in die Zukunft und über den Tellerrand

Zum Tag der Landtechnik – dem fast schon traditionellen Branchentreff – luden auch heuer wieder die ARGE Landtechnik sowie Landwirt.com ein. Im Schloss Weinzierl (NÖ) wagten rund 245 Besucher am 23. November einen Blick in die Zukunft sowie über den Tellerrand der Landtechnikbranche.

Neuzulassungen in Österreich: Standardtraktoren Jänner bis Oktober 2017

Es geht weiter bergab bei den neuzugelassenen Standardtraktoren: Um gut 6 % sinken die Anmeldungen.

Neuzulassungen in Österreich: Obst- und Weinbautraktoren Jänner bis Oktober 2017

Der Aufwärtstrend der letzten drei Jahre ist gebrochen: Bis Oktober 2017 konnten die Neuzulassungen an Schmalspurtraktoren die Zahlen aus dem Vorjahreszeitraum nicht erreichen.

Neuzulassungen in Österreich: Standardtraktoren Jänner bis September 2017

Einen weiteren Abwärtstrend erlebt der Traktorenmarkt in Österreich: Der Rückgang beträgt 10,2 %.
Termine