Wintergerste - wann und welche Sorten baut ihr an?

Antworten: 3
wene85 18-09-2011 11:44 - E-Mail an User
Wintergersteanbau
Wann baut ihr den Wintergerste den an und welche Sorten Saatstärke.

Will heuer etwas früher anbauen habe sonst immer so um den 10 Oktober angebaut Südost Steiermark Lehmige Böden.

lg angerweber
179781 antwortet um 18-09-2011 16:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wintergersteanbau
Die ganz schnellen haben in unserer Nachbarschaft schon am Freitag diese Woche angebaut. Wegen Gelbverzwergung braucht man sich nichts denken, sagt das Lagerhaus, es gibt ja gauchobeiztes Saatgut. Und über den "Kollateralschaden" den dieses Zeug anrichtet, machen sich die Leute keine Sorgen, Hauptsache man ist schneller als die anderen.

Ich möchte meine zum Ende dieser Woche anbauen. Bis zu den ersten Oktobertagen ist bei uns ein guter Termin. 10. Oktober geht auch noch, ist aber schon recht spät. Wenn da kein schöner Herbst kommt, dann kommt sie schon etwas schwach in den Winter.

Gottfried

500 Vario antwortet um 18-09-2011 17:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wintergersteanbau
Grundsätzlich sollte man den Aussaatzeitpunkt vom Anbaugebiet abhängig machen
Ich hab meine in den letzten beiden Tagen angebaut.
Du musst auf jeden Fall die Aussaatmenge anpassen d.h. momentan max. 200Kö bei Mz und
220-250 je nach Sorte bei Zz.
Gauchobeize würde ich nicht verwenden, jedoch sollte ein Insektizid mit der UKB mitgenommen werden

gerhardchef antwortet um 18-09-2011 18:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wintergersteanbau
Also ich warte noch 2-3 Wochen bin im Mühlviertel zu Hause.

Bewerten Sie jetzt: Wintergersteanbau
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;304198
Login
Forum SUCHE
Gebrauchte Sämaschinen
Aktuelles über Getreide

Weizenqualität einmal anders

Der Proteingehalt im Korn und das Hektolitergewicht sind ausschlagebend für die Qualitätseinschätzung bei Getreide. Sie garantieren aber noch keine hochwertige Charge. Wie sich der Weizen im Teig wirklich macht, zeigen erst ausführliche Tests.

Herbstdüngung zu Getreide

Eine ordentliche Wurzelbildung, eine bessere Bestockung und eine bessere Stresstoleranz im Frühjahr. Auch wenn die Herbstdüngung aus Grundwasserschutzgründen eher verpönt ist, bringt sie viele pflanzenbauliche Vorteile mit sich.

Syngenta Innovations-Feldtag 2017

Am 20.6. fand in Witzendorf bei St. Pölten der Innovations-Feldtag von Syngenta statt. Besucher konnten sich über zahlreiche Innovationen rund um das Thema Getreide informieren.
Mehr Berichte

12. Feldtag Pflanzenproduktion

Auch heuer findet am 19. Juni in Bad Wimsbach-Neydharting ein Feldtag zum Thema Pflanzenproduktion statt.

Praktisches Mähdrusch-Seminar

Auch dieses Jahr hält das ÖKL am 6. Juli in Reisenberg ein Seminar zum Thema Mähdrusch ab. Der Schwerpunkt liegt dabei auf dem schonenden Drusch.

Druschverluste reduzieren

Verluste von 1.000 Körnern je Quadratmeter. Klingt viel. Ist es aber nicht. Bei einem Ertrag von 7 t/ha entspricht das einem Prozent Verlust – und das ist der Richtwert, auf den sich Landwirt und Lohnunternehmer einigen können.

Niedrige Getreidepreise

Im vergangenen Jahr waren die Preise für Getreide zur Ernte im Keller. Jetzt stellt sich die Frage, was uns in den nächsten Monaten bevorsteht. Wir haben dazu Bernhard Kaiblinger, den Marktexperten der Saatbau Preisgut, befragt.

Die richtige Wasseraufwandmenge im Pflanzenschutz

Unkräuter oder Pilze bekämpfen – der chemische Pflanzenschutz ist vielseitig. So unterschiedlich wie die Verfahren selbst, sind auch die dafür notwendigen Wasseraufwandmengen.

Resistente Pilzkrankheiten im Getreide verhindern

Resistente Pilzkrankheiten erschweren uns immer häufiger das Gesundhalten unserer Getreidebestände. Damit dieses Problem nicht ausartet, sollten wir schon vorher an ein Resistenzmanagement denken.

Mit Wachstumsregler Lagergetreide verhindern

Es reift ungleichmäßig ab, ist anfällig für Pilzkrankheiten und weist eine schlechte Qualität auf: Jedem Landwirt graut es vor Lagergetreide. Dem wirken Sie mit einem gezielten Einsatz von Wachstumsregulatoren entgegen.

Spurenelemente düngen

Die Düngung mit Stickstoff, Phosphor und Kali ist unangefochten. Doch ernährt sich die Pflanze nicht nur von Hauptnährstoffen. Oft schenken Landwirte vor allem den Spurennährstoffen zu wenig Aufmerksamkeit.

Dinkelmarkt quillt über

Hohe Dinkelmengen belastet den heimischen Markt. Daher ist der Preis eingebrochen. Die Landwirte sollten daher die Anbaufläche reduzieren.

Fusarien 2016

2014 ließ die hohe Mykotoxinbelastung im Mais viele Landwirte aufhorchen. Heuer waren die Wittterungsbedingungen zur Infektionszeit ähnlich. Können wir dieses Jahr Ähnliches erwarten?

Wintergersten Sorten für Österreich 2016/17

Die Getreideernte ist abgeschlossen, jetzt machen wir Landwirte uns Gedanken über den Anbau für die nächste Saison. Doch welche Sorte passt besser zu unserem Betrieb?

Phosphordüngung von Getreide

Sie sollten der Phosphordüngung wieder mehr Aufmerksamkeit schenken. Denn der Einsatz ist wirtschaftlich und bringt höhere Erträge. Doch wann ist der richtige Düngezeitpunkt, und vor allem: Welche Menge ist genug?