Tipps zur Distelbekämpfung

Antworten: 6
Steyr180a 09-08-2011 20:47 - E-Mail an User
Distelbekömpfung nur wie?
Ich habe einen Acker mit ca 1 ha der seit einen jahr nicht
mehr bearbeitet wurde.
Inzwischen wurde der Acker zu einen Einzigen Distelfleck!

Was ist eure Meinung wie soll ich am besten vorgehen das ich die Disteln wegbekomme?

mfg


rotfeder antwortet um 09-08-2011 21:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Distelbekömpfung nur wie?
Hallo!
Einfach und effektiv ist ein mehrjähriger Feldfutterbau, deas setzt aber wiederum Tierhaltung voraus.
Solltest du reiner Ackerbauer sein, so gibts auch Mittel, die Distel wegzukriegen. Abgesehen von chemischen Methoden sollten die ackerbaulichen Maßnahmen optimiert werden. Die Distel als Wurzelunkraut hat eine wichtige Funktion in der Natur. Sie kann mit ihren Wurzeln unter die Pflugsohle greifen und eingeschwemmten Stickstoff aufnehmen. Auch bei Verdichtungen durch nasse Bodenbearbeitung vermehrt sie sich schlagartig und lockert wieder.
Deshalb nur bedarfsgerecht düngen, kein Dünger im Herbst, kein Dünger vor größerem Regen
pflügen nur im Frühjahr usw. um die Nährstoffe in der oberen Schicht zu halten. Bodenbearbeitung nur bei trockenen Verhältnissen, mit humus und kalken für gute Krümelstruktur sorgen usw.
Dann ist das Feld auch ohne Chemie und ohne Kleeanbau weitgehend distelfrei.


Steyr180a antwortet um 10-08-2011 22:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Distelbekömpfung nur wie?
Besten Dank für die Andwort



Moarpeda antwortet um 11-08-2011 08:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Distelbekömpfung nur wie?

.....mit maisanbau, falls du keine rindviecher hast



Peter06 antwortet um 11-08-2011 10:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Distelbekömpfung nur wie?
Nach dem fachlich erstklassigen Beitrag von rotfeder beweist auch wieder unser oststeirischer "Experte für eh olles" sein Fachwissen.
Alle daran Interessierten lechzen schon nach Detailausführungen, was nun der Mais mit den Disteln genau macht? Insbesondere wie ein deklarierter Biobauer die Distelbekämpfung mittels Maisanbau handhabt?
In froher Erwartung
Peter



DJ111 antwortet um 11-08-2011 11:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Distelbekömpfung nur wie?
@ peter06:

Wo liest du da heraus, dass die Frage für Bio gedacht ist ...?

In Mais und den meisten anderen konventionellen Kulturen sollte das jedenfalls kein Problem sein, ohne dass ich hier jetzt Mitlel aufzählen will!

Gruß DJ


Moarpeda antwortet um 11-08-2011 12:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Distelbekömpfung nur wie?
@peterle00

du hast vergessen zu schreiben:
"Insbesondere wie ein RECHTSRADIKALER deklarierter Biobauer die Distelbekämpfung mittels Maisanbau handhabt?" ;-P

nun, wenn du als konvi drei jahre mais auf dem acker anbaust, sind die disteln mit garantie weg.

....bei bio auch, nur ist der maisanbau bei bio wesentlich schwieriger.

mit auf RECHTEN grüßen

peda



Bewerten Sie jetzt: Distelbekömpfung nur wie?
Bewertung:
2.5 Punkte von 4 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;300151




Landwirt.com Händler Landwirt.com User