Erfahrungen mit einem Brantner Kipper

Antworten: 59
Fendtfahrer01 06-08-2011 11:30 - E-Mail an User
Brantner Kipper
Wer von euch hat Erfahrungen mit Brantner Kippern ??

Sind die Stabilisator Wände auch zum Transport von Schnee geeignet(abgleiten des Schnees), oder ist hier ein Muldenkipper besser.

Sind die Händlerpreise auch so hoch wie die Listenpreise??

Bitte ales reinschreiben zu den Kippern.

Danke

fendtfahrer01


HauserKaibling antwortet um 06-08-2011 11:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner Kipper
Sieh dir mal den Gögl Kipper an!!


Fendtfahrer01 antwortet um 06-08-2011 11:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner Kipper
ja habe ich schon geschaut aber die sind relativ teuer oder??
Gibt es die auch mit glatter Innenfläche??

mfg
FENDTFAHRER01



norwegen antwortet um 06-08-2011 14:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner Kipper
ich werde mir keinen mehr kaufen.

als nebenerwerbslandwirt der nur ab und zu den kipper benötigt erwarte ich mir schon,
dass der hubzylinder min. 20 jahre dicht ist.
unseren alten vogel und noot hatten wir über 25 jahre und zylinder war beim eintausch noch dicht.

das war die antwort von brantner nach einer anfrage wegen der dichtheit vom zylinder.
gruss norwegen


Wir bestätigen den Erhalt Ihrer schrifltichen Anfrage.

Bei hydraulischen Bauteilen kommt es im Laufe der Zeit immer wieder zu Abnützungen. Diese Abnützungen können an der Kolbenstange, Führungsringen und Dichtungen sehr leicht durch die Umgebung entstehen (z.B: Sand, Staub, etc).

Diese Abnützungen kommen bei allen Zylindern vor. Wenn die Undichtheit so groß ist, dass der Kunde den Zylinder abdichten läßt oder einen neuen einbauen läßt, dann ist das ein normaler Austausch eines Verschleißteiles.

Wir bitten um Ihr geschätztes Verständnis, dass nach einigen Jahren des Einsatzes verschiedene Verschleißteile ausgetauscht werden müssen und zeichnen

mit freundlichen Grüßen




Fallkerbe antwortet um 06-08-2011 15:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner Kipper

Die hatten eine zeitlang auch ein grobes problem mit der Lackierung.
Ob sie das inzwischen im Griff haben kann ich nicht beurteilen.
Zumindest die Brandner-Kippmulde rostet schon beim LAMA nagelneu auf dem Hof.

mfg




Obersteirer antwortet um 06-08-2011 19:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner Kipper
@ Fallkerbe Kann dich nur bestätigen!!!


Fendtfahrer01 antwortet um 06-08-2011 20:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner Kipper
Welchen Kipper soll ich wählen, hauptkriterium ist das abrutschen des Schnees beim Schneeabtransport.
danke für eure negativen Erfahrungen mit Brantner.(also Brantner ist bei mir schon ausgeschieden;) )

Mfg
fendtfahrer01


michl_22 antwortet um 06-08-2011 20:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner Kipper
hallo,

mit der lackierung das soll brantner doch schon in den griff bekommen haben ? die haben ja ein neues verfahren was ich weiß.

ich selber habe einen stetzl tandemkipper , mein nächster kipper wird sicher ein Gögl werden !


tch antwortet um 06-08-2011 21:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner Kipper
denke Du wirst keinen Kipper kaufen..
ich kenne kein techn. Gerät das nicht irgendwo eine Macke hat.
Besser Du fragst nicht weiter sonst kannst den Schnee mit den Händen wegtragen- sofern diese keine Macken haben

tch


walterst antwortet um 06-08-2011 21:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner Kipper
@tch
fendt hat angefragt "bitte alles zu den Kippern reinschreiben"

Rost ist bei manchen Baujahren von Brandtner leider ein starkes Thema und warum soll das hier nicht genannt werden auf die konkrete Frage hin.

Auch wenn ich überzeugt bin, dass Brandtner Kipper jetzt nicht mehr so stark rosten, darf ich als Betroffener bei Kipper und Miststreuer (Kichner/Brandtner/Pöttinger) dazu raten, das Thema beim Händler anzusprechen und sich zu sichern.


tch antwortet um 06-08-2011 21:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner Kipper
Hallo Walter

Ich habe die Frage schon richtige verstanden- technische Probleme betreffen nicht Brantner alleine.
Wenn fendt bei allen anderen Herstellern auch so konsequent im Ausschließungverfahren ist, wird am Ende keiner Kipper mehr übrig sein.
Auch die diversen Einsachsvorwärtskipper werden nicht bestehen.
Es ist schon gut das die Probleme angesprochen werden- dazu gibt es ua. dieses Forum.
Einen Auschluss aufgrund einer Aussage zu treffen ist eher sehr schwach.
tch



jfs antwortet um 06-08-2011 21:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner Kipper
Ich bin wiederum vom Brantner Kipper überzeugt. Einmal hatte ich ein Problem mit dem Kippzylinder. War undicht. Auch hob er mir den Aufbau zu wenig hoch auf. Auf meine Anfrage hin wurde mir der Zylinder anstandslos getauscht. Ich mußte lediglich den Mehrpreis zum längeren Zylinder aufzahlen. Und dies, obwohl ich der zweite Besitzer bin, und den Hänger privat kaufte. Auch hatte ich mehrmals Unfälle damit. Durch Baggerschaufeln, unsachgemässer Umgang mit dem Gerät etc... Bei allen Fällen war die Firma sehr kooperativ und bemüht. Bei der Abrechnung über die Versicherung gabs nichts auszusetzen und bei Selbstverschulden bekam ich Prozente und sogar gratis Lackdosen. Ich würde mir jederzeit wieder diesen Kipper kaufen. Nicht um Werbung zu machen, sondern weil ich überzeugt bin. Ich könnte nicht sagen das meiner übermäßig rosten würde. BJ 1995. Die Reifen kriegen jetzt Risse an den Flanken.


walterst antwortet um 06-08-2011 22:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner Kipper
@jfs
Es behauptet ja niemand, dass alle Brandtner-Kipper so stark rosten. Es schwirren ja noch genug 30 Jahre alte Brandtner herum, die nicht rosten. Und wahrscheinlich rosten auch viele Neue nicht. Das hilft demjeneigen aber wenig, der ein Brandtner-Problemkind entsprechender Baujahre erworben hat und dem das Gerät in den Händen zerbröselt.


jfs antwortet um 06-08-2011 22:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner Kipper
@ walterst, da hast ganz recht damit. Ich hab da einfach meine Ansicht und Erfahrung geschildert. Denn der Einsatz im Leitungsbau ist nicht grad der leichteste. Ich hab mal einen Fliegl zum Hackgut führen ausgeliehen. Der Besitzer machte mich drauf aufmerksam beim Abkippen die hintere Bordwand beim Auspendeln nicht in die Hackschnitzel zu drücken. Er hat sie dabei schon mal verbogen. Man kann auch mit anderen Fabrikaten draufzahlen. Der Preis sagt nicht alles aus.


Fendtfahrer01 antwortet um 07-08-2011 08:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner Kipper
danke für eure rückmeldungen
ich werde mich wahrscheinlich für einen gögl entscheiden.

danke
mfg
fendtfahrer01


lmt antwortet um 07-08-2011 10:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner Kipper
Ich habe mir am Freitag zufällig ein Angebot für einen 8041Brantner mit einem Aufbau.Bordwandfedern,Kartoffelschieber ,Stützrad,Zentalverrieglung,Auflaufbremse und 505/17 Ber.machen lassen.Preis. 8960 Euro brutto.
In Zahlung ginge ein 6035 Bj 99 für 3000 Euro .Rost hat er schon aber durchgerostet ist er noch lange nicht,habe auch noch nie nachgepinselt.Reparaturen bis dato.eine Achspride gebrochen und ein mal den Dämpferzylinder in der Auflaufvorrichtung gewechselt.
Das mit dem Rost ist so eine Sache,kenne auch Kollegen mit durchgerosteten Bordwänden die jammern der Hersteller ist Schuld und selber den NPK Dünger wochenlang draufliegen lassen......da kann der Hersteller lackieren wie er will..........
G Lausi


golfrabbit antwortet um 07-08-2011 11:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner Kipper
@Fendt
Der Gögl in Kramsach baut super Hänger exakt nach Kundenwunsch. Nur diesen Winter wirst wohl keinen Schnee verliefern, da ein 3/4 Jahr Wartezeit schon als express bezeichnet wird.
Wie heißts so schön:"Gut Ding braucht Weile"
Josef

Ps.: Was arbeitet der Kipper denn sonst? Zum Schneefahren reicht doch bald einmal einer.


Fendtfahrer01 antwortet um 07-08-2011 13:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner Kipper
Ich werde mir wahrscheinlich einen Gögl kaufen.
Kann mann die Kipper auch mit glatter Innenfläche bestellen??
Weis jemand was ein Gögl-Tandem Kipper mit hydraulischer Rückwand zirka kostet??

Außerdem transportiere ich noch mein eigenes Getreide und ein bisschen Raps.

(Jetzt habe ich einen "normalen"Tandem-Kipper" , aber da verspießt sich der Schnee bei den Bordwandprofilen und rutscht nicht gut ab)

mfg


Schweiz antwortet um 07-08-2011 14:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner Kipper
Hallo
Was für einen Kipper hast denn jetzt. Zustand?
Hätte evtl. Interesse

Gruss


Fendtfahrer01 antwortet um 07-08-2011 14:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner Kipper
den verkaufe ich nicht , zur not geht der auch noch.

schau nach bei den gebrauchten, da sind auch einige, die in einem guten zustand sind drin.

mfg


rotfeder antwortet um 07-08-2011 16:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner Kipper
Hallo!
Du müßtest einen Kipper mit leicht konischer Brücke nehmen, wie sie Brandtner anbietet. Da ist der Kipper hinten ein paar cm breiter als vorne, was das abrutschen erleichtert.Ob Gogl das auch macht weis ich nicht. Ich bin auch überzeugt, das die Brandtnerkipper die besten sind, nicht umsonst sind sie Marktführer in Deutschland. Von so einzeln geschlosserten Wägen halte ich nicht so viel, da fehlt oft die Technologie, z.B. eine Rahmenpresse um einen Trapezrahmen zu fertigen kostet Millionen.


fgh antwortet um 07-08-2011 16:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner Kipper
Das mit dem rosten ist schon lange vorbei, gab wirklich ein paar Serien bei denen der Lack nach fünf Jahren begonnen hat sich aufzulösen.

Mit der neuen Lakiertechnik sind sie marktführend! Zum Thema rosten denke ich mir halt, dass der Großteil der Kipperhersteller zumindest die Bordwände bei Brantner/Fuhrmann zukauft und das schon lackiert.... also fraglich warum die nicht das Problem haben...

Ich habe halt seit 7 Jahren einen Brantner und bin voll zufrieden.


Muli1 antwortet um 07-08-2011 18:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner Kipper
Hallo Fendtfahrer01
Wenn du nur einen Kipper zum Schnee fahren suchst kannst ja fast jede Marke kaufen.
Einen Gögel-Tandem Kipper kann man mit den anderen Marken nicht verglleichen. Die Qualität und die massive Bauweise ist um vieles höher,
Würde dir raten einmal persönlich bei der Firma in Kramsach vorbei zu schauen.
Ein seit 11 Jahren zufriedener Gögl Kipperfahrer
Mfg Muli1


fgh antwortet um 07-08-2011 20:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner Kipper
Die Gögel-Bordwände sehen stark nach Fuhrmann aus... und ich will den Gögel nicht schlecht machen, aber ich gebe nur zu bedenken, dass für's Auge massiv meistens viel Material und folglich viel Gewicht heißt und das ist nicht immer gleich massiv, viel mehr kommt es auf die Stahlgüte an.

Wie gesagt soll keine Kritik nur ein Bedenkanstoss sein.


Steyrdiesel antwortet um 07-08-2011 21:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner Kipper
Wir fahren seit 11 Jahren einen Brantner Kipper. Also ich bin auch sehr zufrieden damit. Bei unserem sieht man noch keinen Rost und auch der Zylinder ist noch dicht. Steht aber bei nichtgebrauch auch immer unter Dach. Würde mir sofort wieder einen Kaufen da ich auch schon mit anderen Kippern gefahren bin und von denen keiner so gut beisammen war wie unser Brantner.

lg
Steff


johjun84 antwortet um 07-08-2011 23:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner Kipper
Hallo,

wir haben seit 29 Jahren einen Brantner Kipper !
Mit dem Zylinder hatten wir noch keine Probmleme bis jetzt, Rostmäßig hält er sich noch relativ gut da er immer unter Dach steht ! Aber der Rahmen ist zu schwach ist schon verzogen, geschweißt und Verstärkt worden. Mein Onkel Besitzt einen Grabner Kipper (wird glaub ich schon länger nicht mehr gebaut) bei dem gibts sowas nicht wie bei meinem Brantner Kipper, Beide ca. gleich groß und selbe Belastung.....

Mfg


Deerer_001 antwortet um 07-08-2011 23:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner Kipper
Schau dir mal den Stetzl an, wenn andere schon Vorschläge bringen....
Sicher billiger als Brantner aber auch innen glatt und wie ein Stabilator...

Ein Bekannter hat gesagt, dass beim Waschen der Lack abgeblättert ist... aber das halt noch mit der alten Lackierung... sonst ist er zufrieden.


MfG Deerer




 


Deerer_001 antwortet um 07-08-2011 23:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner Kipper
Stetzl hat auch Mulden...
Die Marathon Mulden schauen auch nicht schlecht aus...
 


HauserKaibling antwortet um 08-08-2011 08:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner Kipper
Bei uns haben fast alle Gewerblichen Betriebe die viel mit Traktoren transportieren ihre Kipper (viele verschiedene Marken) auf Gögl-Kipper umgetauscht. Wenn man nach fragt sagen die meisten wegen Beladehöhe, Baggertransport und der Qualität.


Fendtfahrer01 antwortet um 08-08-2011 08:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner Kipper
Hat jemand erfahrungen mit den Marathon-Kippern??
Danke

mfg
Fendtfahrer01



Fendtfahrer01 antwortet um 08-08-2011 09:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner Kipper
Soll ich für den Schneeabtransport einen Muldenkipper oder einen Abschiebewagen in Betracht ziehen?????
Was meint ihr dazu???

mfg

danke für eure antworten


Haa-Pee antwortet um 08-08-2011 11:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner Kipper
von maraton würde ich definitiv die finger lassen!
bei meinem rinnt der raps auf dem feld aus!

er hat zwar gewisse vorzüge, er ist extrem leichtzügig!,da fährst 12 tonnen weizen mit 90 ps jeden hügel rauf! und tiefer schwerpunkt auch gut im gelände zu fahren!

das mag aber auch daran liegen dass nicht allzu viel material verwendet wird......

kommt aber wie man weiss auf die stahlgüten an!

bei reklamationen und sonstigen wünschen bist bei maraton eindeutig verloren....die mauern und wissen von nichts.....!

bei maraton sind die bordwände ect eindeutig zu schwach gebaut!
ich verwende ihn nur für hackschnitzel und getreide da passt das noch halbwegs für mehr würde ich mir ein anders produkt suchen.

brantner und die niederösterreichische kipper combo sind mir persönlich zu überteuert!

der einzige der mir auch gut gefällt ist der stetzl kipper.


golfrabbit antwortet um 08-08-2011 11:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner Kipper
@Fendt
Schätze mal dem Schnee ist das so ziemlich wurscht.
Würde wieder an den Anfang aller Überlegungen gehen und folgende Fragen ehrlich beantworten:
-- Wieviel h/Jahr ist der Hänger im Einsatz?
-- Welche Materialien beabsichtige ich zu liefern?
-- Welche Austattungsdetails sind (mir) wichtig?
-- passt die Größe zur Arbeit / zum Traktor?
-- Wieviel ist mir der Spaß wert, bzw. was kann ich mir leisten?
Es sind schon seeeeehr viel m3 Schnee vonnöten um damit einen Top-Kipper abzubezahlen(Erderwärmung??)
Gögl ist ganz klar die Nr. 1 (bei Qualität, Stabilität, Ladehöhe, Flexibilität aber auch beim Preis)
Verbaut fast ausschließlich Aluwände - Sehr schön, sehr leicht, sehr korrosionsbeständig, sehr teuer.
Josef( der gerne einen hätte)


Fendtfahrer01 antwortet um 08-08-2011 15:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner Kipper
Er wird ca.400h im Einsatz sein.
Materialien:Schnee, Hackgut,Getreide,vl. Schotter und Sand
Kugelkupplung, hydr. Stützfuß, Hydr.Rückwand, !!glatte Innenfläche!!
ca. 30m³
Preis: ca. 30.00.-50.000 Euro

Oft transportiere ich am Tag mit meinem"altem" Tadem (17m³)ca. 150-200m³ Schnee.

Mfg
Fendtfahrer01


Grades antwortet um 08-08-2011 19:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner Kipper
Wir haben seit 5 Jahren einen Maraton Tandemkipper auf unserem Betrieb im Einsatz. Er wird für Getreide, Mist, Palettenware und teilweise für Schottertransport eingesetzt.(ca. 150h im Jahr). Bis dato gabs noch keine Reparaturen, ist noch immer zu 100% Korndicht.

Einzig die Bereifung wurde getauscht( von Implement auf LKW), da wir sehr viel damit auf der Straße unterwegs sind, und wir von vornherein von unserem Händler bzgl. Reifen schlecht beraten wurden.

Wenn du damit viel im Winter unterwegs bist, ist natürlich ein verzinkter Rahmen von Vorteil.

Zur Stabilität des Rahmen möchte ich noch dazu sagen, dass viel Material nicht unbedingt viel Stabilität bedeutet. Es kommt sehr wohl auch auf die Anordnung und Form der Profile an. Immer mehr Hersteller setzen auf den Parallelrahmen, wie er auch beim LKW verwendet wird.

Auch bei der Materialgüte gibts sehr große Unterschiede, die so nicht erkennbar sind.

Unterm Strich muss jeder selbst entscheiden, welches Fabrikat am besten auf seinem Betrieb passt.

Schlechte Produkte gibts heutzutage sowieso nicht mehr am Markt, jedes Produkt hat seine Vor- und Nachteile.
Preislich gesehen lagen damals Maraton, Püringer und Brantner ziemlich auf gleichem Niveau.

lg.
Grades


tebbe antwortet um 09-08-2011 09:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner Kipper
Wenn du wirklich was gutes willst kann ich dir nur einen Krampe Kipper empfehlen!
Preis Leistung ist bei diesen Kippern ist top, einfach eine ganz andere Liga.
Der ganze Kipper wird aus Stahlqualität ST52 gemacht nicht wie bei anderen Herstellern aus ST37.
Der Rahmenaufbau besteht aus einem Formrohr was im Gegensatz zu zusammengeschweißten C oder G Profilen viel mehr an Stabilität bedeutet. Bei den Mulden verwendet Krampe immer nur ein Stück Blech für die Seitenwände und für den Boden!

Für deine Einsätze würde ich dir einen Krampe Big Body 650 empfehlen!
Wassermaß ohne Aufsätze 23m³ mit 80er Aufsätze dann 34 m³ (konischer Aufbau)
Der hat Serienmäßig eine K80 für Untenanhängung (gefedert)
Hydraulische Heckklappe
32 to Fahrwerk mit Parabelfeder und Längslenker
22 to Gesamtgewicht also ca. 16 to offizelle Nutzlast
Druckluftbremse mit ALB Regler

Was total geniel bei diesem Kipper ist die hydraulische Hinterachsabstützung! (Bevor du aufkippst stütze sich der Rahmen auf die Hinterachse ab! Die Federung wird also deaktiviert! Profis verwenden das dann auch für Schregfahrten im Gelände.)

Zum Thema Bereifung Achsen und Bremsen!
Wenn du damit keine Probleme haben willst gibts da nur folgendes!
150er BPW Achsen mit der 410 x 180 mm Bremse (momentan das Stärkste was im Landwirtschaftsbereich verfügbar ist)!
Bei den Reifen musst du dir umbedingt Radialreifen kaufen also die mit dem R in der Reifenbezeichnung! (beachte die verschiedenen Tragslasten bei Luftdruck und Geschwindikeit)

Schau dich mal um unter: www.krampe.de oder www.seiringer.at





Fendtfahrer01 antwortet um 09-08-2011 11:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner Kipper
Danke für deine ausführliche Beschreibung, aber was kostet der Kipper??(zirka)incl. dem von dir genannten Zubehör.

Danke

Mfg
Fendtfahrer01




Msbw21 antwortet um 09-08-2011 11:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner Kipper
Servus!

Habe einen 10 Jahre alten Brantner 18.0.50 Muldenkipper und bin mehr als zufrieden.
Habe hydraulische Heckwand, ALB, zwei Hubzylinder und die staken Achsen.
Kaufpreis war damals bei die 260000 Schilling also ca. 19 000 €.
Bei uns in der Umgebung fahren drei davon und alle sind begeistert.
Schnee habe ich auch schon transportiert und es hat sehr gut funktioniert.
ROST: gleich null, aber transportiere meinen Dünger in der Regel in einem alten Kipper.
Es gibt keinen Kipper der bei NAC auf die Dauer nicht rostet.

Mfg aus Kärnten



tebbe antwortet um 09-08-2011 16:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner Kipper
Ein Big Body 650 kostet sowie beschirieben mit 560/60 R22,5 Cargo X BIB Reifen (mit denen bist du noch nicht überbreit)
40 km/h Österreich mit Typenschein inkl den 80er Aufsatzen ca. 30.000 € excl UST.

mfg


Fendtfahrer01 antwortet um 09-08-2011 16:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner Kipper
hallo danke, weißt du auch was der Big Body 700 kostet

der preis ist ja e nicht übertrieben!!




tebbe antwortet um 11-08-2011 08:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner Kipper
Hallo!

Beim Big Body 700 ist das so eine Sache!
Für einen Tandem ist der schon sehr groß das heißt 37 m³ Wassermaß mit 80er Aufsätzen dazu eine Eigengewicht von ca. 7500 kg!

Dass heißt also Gesamtgewicht in der Standartausführung 22 to
Nutzlast also 22 to - 7,5 to = 14,5 to das ist für so einen großen Kipper finde ich zu wenig!

Jetzt hast du die Möglichkeit durch den Einbau einer Lenkachse den Achsabstand auf 1,8m zu vergrößern, was bedeutet das du dann 10 to pro Achse + 4 Tonnen Stützlast typisieren kannst!

Also neue Rechnung:
Gesamtgewicht 24 to
Nutzlast = 16,5 Tonnen (offiziell)

Achtung diese Angaben Sind natürlich nur was laut STVO erlaubt ist! Die von Krampe vorgegeben technischen Nutzlasten liegen bei 22to und mehr je nach Bereifung!

Preislich ist zwischen Big Body 650 und 700 nur 2500€ Unterschied! Für einen Nachlauflenkachse musst du dann noch ca. 4000€ dazurechnen. Außerdem würde ich dir dann 26,5 statt 22,5 Reifen empfehlen da diese noch mehr Traglast haben und sich leichter ziehen lassen! Nochmal ca. 1500€ (alle Preise excl UST)

An welchen Schlepper willst du den denn Anhängen???

Hoffe ich habe dir damit geholfen!
lg




Fendtfahrer01 antwortet um 11-08-2011 10:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner Kipper
hallo danke

also eher den BB 650 genauer anschauen oder??

Ich werde ihn an meinen 828 Fendt anbauen.


danke


tebbe antwortet um 11-08-2011 11:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner Kipper
Ja BB 650 ist die Maschine mit dem besten Preis - Leistungsverhältnis!

Schick mir eine Mail mit deiner Adresse dann kann ich dir Prospekt und Videos zukommen lassen!
stefan.swed@seiringer.at

Am 828 könntest du aber einen Tridem auch fahren, weiß aber nicht ob du soviel Geld ausgeben willst!
lg




JAR_313 antwortet um 16-08-2011 12:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner Kipper
hallo,

Brantner hat ein neues Lackierverfahren und ist so besser geschützt als Fliegl mit dem Zink - würde ich also gerade beim Schneetransport auf Salz nicht kategorisch ausschließen.

Wiederverkaufswert ist bei Brantner mit Fendt gleich zu setzen - kannst nicht viel falsch machen

Fuhrmann und Brantner schenken sich meiner meiner nicht viel und haben MM schon einen Abstand zum Rest

Die KrampeMulde ist dann sicher wieder eine andere Liga, aber ob das notwendig ist wenn es nicht der reine Erdbau ist?!

mfg josef


Fendtfahrer01 antwortet um 16-08-2011 15:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner Kipper
Weiß jemand wieviel der Krampe BB 800 mit Hydraulischer Zwangslenkung inc. 80 er Aufsätze kostet??
Der BB 650 hat mir erlichgesagt zu wenig Nutzlast.

Danke im voraus

Mfg



tebbe antwortet um 17-08-2011 10:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner Kipper
Hallo

Danke das du Krampe auch als eine andere Liga bezeichnest! Das mit dem Erdbau sehe ich nicht so! Die Big Body Serie von Krampe hat nichts mit Erdbau zu tun. Du meinst warscheinlich die HP 20 oder HP 30 von Krampe!

mfg



speedy2 antwortet um 13-10-2011 13:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner Kipper
@Fendtfahrer01 wäre interessant für was du dich entschieden hast?!


johann.s(qtp190) antwortet um 06-04-2019 20:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner Kipper
Hallo,
habe einen 18t Brantner Kipper gekauft.
Jetzt hat sich im Winter die Leinwand von einem Reifen gelöst im eingelagerten Zustand ohne Ladung.
Der Reifen ist kein 100 km gelaufen. die Fa. Brantner will von Garantie oder Kulanz nichts wissen sondern einen neuen Reifen verkaufen.
Da ich auch schon mit der Lackierung und den Bremsen probleme hatte, würde ich künftig keinen Brantner Kipper kaufen.

Dieser Kipper ist den hohen Preis nicht wert.
Gerne kann ich auch auf verlangen Bilder vom Reifen versenden.


eklips antwortet um 06-04-2019 22:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner Kipper
wann hast du den Kipper gekauft? Vor 10 Jahren oder vor 5 Monaten?
Fotos kannst du eh hier hereinstellen.


sugus antwortet um 07-04-2019 08:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner Kipper
Wir haben einen 2 jahre alten brantner und der lack platzt an den wänden ab
Selbst unsere pronar kipper sind besser lackiert


johann.s(qtp190) antwortet um 07-04-2019 19:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner Kipper
Der Kipper war 2 Jahre im Ernteeinsatz (nur Getreide gefahren) ist keine 100 km gelaufen.




Reifenschaden
 


xaver75 antwortet um 07-04-2019 19:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner Kipper
Sind das runderneuerte LKW-Reifen?

mfg


fgh antwortet um 07-04-2019 21:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner Kipper
Habe zwei BJ 2004 und 2014 und bei beiden absolut kein Problem mit der Lackierung.....
Reifen sehen runderneuert aus.


schellniesel antwortet um 07-04-2019 21:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner Kipper
Kannst vom Schaden noch ein genaueres Foto einstellen?

Da Reifen Verschleißteile sind werden diese bei der Garantie meist ausgenommen.

Bei der Gewährleistung ist nach einem halben Jahr halt deine Sache zu beweisen das der Schaden dem Hersteller zuzuschreiben ist.

Brantner hält sich wahrscheinlich an ihre Garantie Richtlinien.
Ob’s Kundenfreundlich ist,steht auf einem anderen Papier.

Weiß ja nicht in wie weit du streitsüchtig bist. Allerdings würde ich einen kfz sachverständigen da mal beauftragen.

Mfg


Fritzenbauer antwortet um 08-04-2019 08:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner Kipper
Servus!
Schwaighofer Kipper wäre evtl. noch eine Alternative..laufen einige hier bei uns in der Gegend im gerwerblichen Einsatz zu vollster Zufriedenheit.
Wennst ins Salz fährst dann ist eine gute Lackierung unerlässlich. Ein Freund hat einen Gögl ca. 5 Jahre alt 12 to Nutztlast und verzinkerter Rahmen der fährt mit dem auch immer zum Schneefian und der Rost hält wirklich in Grenzen.
LG


Fritzenbauer antwortet um 08-04-2019 08:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner Kipper
Servus!
Schwaighofer Kipper wäre evtl. noch eine Alternative..laufen einige hier bei uns in der Gegend im gerwerblichen Einsatz zu vollster Zufriedenheit.
Wennst ins Salz fährst dann ist eine gute Lackierung unerlässlich. Ein Freund hat einen Gögl ca. 5 Jahre alt 12 to Nutztlast und verzinkerter Rahmen der fährt mit dem auch immer zum Schneefian und der Rost hält wirklich in Grenzen.
LG


FloW4 antwortet um 08-04-2019 11:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner Kipper
Wir haben seit 2001 einen Brantner 18t 2 achs dreiseiten Kipper, vom Lack her keine Probleme, aber Reifen haben wir schon nach kurzer Zeit einen auf Garantie, und einen schon selber getauscht. Es sind runderneuert.
Die hinteren 2 sind noch die ersten, da fängt sich langsam die Lauffläche zum lösen an.
Preis 2001 umgerechnet 16800€, kosten die heute gebraucht fast noch.


richard.k(p6614) antwortet um 09-04-2019 17:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner Kipper
Wieso nach wie vor runderneuerte Reifen verkauft werden (vor allem auf sündteuren neuen Kippern) ist mir nach wie vor ein Rätsel. Wir rüsten jedes Jahr sicher um die 50 Stück Reifen von RE auf Neue um, weil sich die runderneuerten mit erstaunlicher Regelmäßigkeit auflösen. Wir verkaufen selbst keine runderneuerten Reifen mehr, auch wenn der Kunde dezidiert danach fragt.

LG aus Judenau,
Richard Köckeis



jfs antwortet um 09-04-2019 21:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner Kipper
Richard, weil heutzutage leider oftmals nur teurer Schrott erzeugt und verkauft wird. Da passen neue Reifen einfach nicht dazu. Hab vor 3 Jahren einen 11 Tonnen Fuhrmann Kipper gekauft, dieser kostete ähnlich viel wie ein Auto (Listenpreis rund € 23000.-). Da sollte man eigentlich Qualität erwarten dürfen. Lackprobleme, rosten, verstärkte Bordwände welche aus "Weichstahl" gebaut sind und sich "fast von alleine verbiegen", Ecksteher welche regelmäßig ausgerichtet werden müssen weil ansonsten die Bordwände nicht zu verriegeln sind, haufenweise Konstruktionsfehler von sich selbst überzeugten Ingenieuren,.... Also praxistauglich und durchdacht sieht anders aus. Hab noch einen kleinen Kipper welcher so gegen 50 Jahre alt ist. Dieser ist im Vergleich um Welten besser gebaut. Von einem einfachen Dorfschmied welcher beim Arbeiten noch das Hirn einzusetzen wusste. Ist leider bei vielen Produkten ähnlich.


meki4 antwortet um 09-04-2019 21:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brantner Kipper
Wenn ich da so mitlese, da hab ich mit meinen alten Kippern gleich wieder mehr Freude.
Die sind Baujahre 1978, 79, 77 und 80. Einen Fuhrmann hab ich von Bj. 65 - dem hat der Vorbesitzer Stahlwände gegönnt, ich hab eine DL-Bremse aufgebaut - und so nehm ich ihn oft bei Erdäpfel und Getreide zum dazuhängen beim liefern - läuft ohne Probleme.
Lackmäßig stehen die besser da als manche "neuere" mit nur 15 J. am Buckel.
Ich wollte vor 2 J. ev. einen neuen günstigeren "Slowenienösterreicher" kaufen. Da ging mir dann der Hut hoch - beworben als 40 km/h Kipper, und typisieren soll man selber fahren, oder einen Typenschein teuer dazukaufen. Da such ich mir lieber noch einen alten gebrauchten dazu, die sind wenigstens noch von guter Qualität.
BG M.


Bewerten Sie jetzt: Brantner Kipper
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;299714




Landwirt.com Händler Landwirt.com User