Keine Mahnung an Milchbauern

Antworten: 6
  17-07-2011 19:22  krähwinkler
Keine Mahnung an Milchbauern
Milchpreis und Milchanlieferung steigen kontinuierlich in Österreich. Normalerweise liest man da Warnungen vor Preissturz, Mahnungen zur Lieferdisziplin. Alles vergessen? Wie es scheint, setzt sich allmählich eine erweiterte Marktbeobachtung durch.

  17-07-2011 21:04  Sperre_234
Keine Mahnung an Milchbauern


  17-07-2011 21:19  Stoni1
Keine Mahnung an Milchbauern
Laut der Molkerei NÖM ist der Rohstoff Milch knapp und teuer.Es gibt mehrere Gründe dafür wie etwa große Nachfrage aus Rußland und Spekulanten sind auch schon wieder am Werk.Aber wenn der Milchpreis gut ist dann wird auch mehr Milch von den Bauern geliefert.Bin gespannt wie lange diese Phase anhält.



  18-07-2011 10:27  krähwinkler
Keine Mahnung an Milchbauern
Die öst. Milchbauern könnten mittelfristig 20% mehr erzeugen. Jetzt heißt es Rahm abschöpfen! Die Kostenexplosion kommt früher oder später sowieso.

@xt500
%%%



  18-07-2011 10:33  helmar
Keine Mahnung an Milchbauern
Lieber Alois......."die" österreichischen Milchbauern gibt es nicht. Man kann den Durchschnitt noch zum Argumentieren hernehmen, aber das wars dann. Wer in Zukunft Milch liefern will, der hat entweder schon die Weichen gestellt oder er ist dabei. Die Milch wird nicht weniger werden, Bauernhöfe auf welchen Milch erzeugt wird, schon.
Mfg, Helga

  18-07-2011 11:32  krähwinkler
Keine Mahnung an Milchbauern
Liebe helmar, du liegst mit deiner Prognose und deinem Betrieb voll im Trend. Noch!
Und noch was: Du hast nicht ganz unrecht, dass es "die öst. Milchbauern" nicht gibt, weil sie ersetzt worden sind durch"die EU-Milchbauern". Aber wenn es um die Milchprämie geht, gibt es sie doch wieder, weu die ist sehr österreichisch, einverstanden?

  18-07-2011 21:54  jacky65
Keine Mahnung an Milchbauern
wenns um die "superabgabe" geht, gibts bis 2015 schon noch österreichische milchbauern.